Anzeige

Vermischtes: Der „Fels des Anstoßes“ - Kirchhundem

Die Sanierung oder Hangbefestigung der Straße „An der Legge“ bleibt Streitthema.

Vermischtes: Heimatgeschichte hautnah - Ramsbeck

Der Bergbauwanderweg in Ramsbeck lädt ab sofort auf die Spuren der Bergleute ein.

Vermischtes: 210 Kilometer in fünf Tagen - Brilon/Hochsauerland/Kreis Olpe

Spendenlauf "Turnbeutel 2.0" erreicht am Montag das Ziel.

Sport: Fußball, der verbindet - Winterberg

Zwei Winterberger reisen mit BVB-Fans nach Sheffield, um gegen ältesten Club der Welt zu spielen.

Vermischtes: „Kindheitstraum erfüllt“ - Schmallenberg

Junge Schornsteinfegerin Vanessa Didam legt erfolgreich ihre Meisterprüfung ab.

 

 

Aktuell

Leerstehende Ladenlokale sind eines der Probleme, dem sich das Einzelhandelskonzept annehmen will. Foto: Archiv

Innenstadtfunktion sichern

WirtschaftBestwigmerken

Gemeinde Bestwig ist Teil des „Regionalen Einzelhandelkonzeptes HSK“

Mehr Dialog, mehr gemeinsame Abstimmung bei Einzelhandelsvorhaben und eine gezielte Entwicklung in der Region – das ist die Idee des „Regionalen Einzelhandelkonzeptes Hochsauerlandkreis/Kreis Soest“. Auch die Gemeinde Bestwig ist mit dabei: „Von einer verstärkten Zusammenarbeit können alle Seiten nur profitieren“, so Jörg Stralka, Leiter des Bestwiger Bau- und Umweltamtes.

210 Kilometer in fünf Tagen

VermischtesBrilon/Hochsauerland/Kreis Olpemerken

"Turnbeutel 2.0" erreicht am Montag das Ziel

Sie laufen für eine gute Sache, ohne Wettkampf oder Konkurrenz und doch es gilt einen mächtigen Gegner zu bezwingen: Fünf Etappen in Marathonlänge mit unzähligen Auf- und Abstiegen fordern seit heute morgen den rund 60 Läufern des Benefizlaufes zugunsten des Kinderhospizes in Olpe Höchstleistungen ab. Montag gegen 13 Uhr wird das läuferische Ziel in Olpe erreicht und die Organisatoren sind überzeugt bis dahin die Spendenmarke von 10.000 Euro zu knacken.

Ulrich Schauerte und Anna-Magdalena Schauerte konzertieren am 6. August in Wormbach.

Vielseitiges Konzert

KulturSchmallenbergmerken

Ulrich Schauerte stellt eigene Kompositionen vor

Der Organisator und Leiter der Wormbacher Sommerkonzerte Ulrich Schauerte versucht jedes Jahr ein abwechslungsreiches und den musikalischen Themen des Jahres entsprechendes Programm auf die Beine zu stellen. Beim Konzert für Sopran, Altflöte, Violine und Cembalo am Sonntag, 6. August, um 20 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul Wormbach kommen Werke von Pohle, Händel, Schütz und Telemann sowie von Ulrich Schauerte selbst zur Aufführung.

„Stilles Örtchen“ gratis und sauber

VermischtesWinterbergmerken

WC-Netzwerk sichert Komfort für Bürger und Gäste

Einladend, gepflegt, schnell zugänglich und vor allen Dingen kostenlos: So wünschen sich Menschen das „stille Örtchen“ – gerade, wenn sie auf Reisen sind. Die Ferienwelt Winterberg schafft mit einem neuen Projekt mehr Aufenthaltsqualität. Unter dem Motto „Bei uns dürfen Sie müssen“ haben sich Winterberger Betriebe einem „WC-Netzwerk“ angeschlossen.

Zeitreise in die Steinzeit

VermischtesArnsbergmerken

Ferienangebote im Sauerland-Museum in Arnsberg

Das Sauerland-Museum in Arnsberg lädt in den beiden letzten Ferienwochen wieder zu einem spannenden dreistündigen Ferienprogramm im Rahmen der Sonderausstellung „Woher wir kommen“ ein. Unter Thema „Kunstvolle Steinzeitmalerei“ geht es zunächst auf Entdeckungstour durch die Sonderausstellung.

„Sonho de Aline“
Der Erlös des Spendencafés im August geht an das Projekt „Sonho de Aline“ im Nordosten Brasiliens.

„Sonho de Aline“

VermischtesOlpemerken

Spendencafé im Kloster für zwei Kinderprojekte

Im Monat Juli kamen die Spenden der Gäste des „Spendencafe im Kloster“ einem sozialen Projekt für Kinder im Kölner Osten zu gute.

Hoch her geht es bei den „4 Stunden von Enkhausen“. Die Fahrer treiben ihre Mofas zu Höchstleistungen.

Auf die Mofas - fertig - los

VermischtesSundernmerken

Zwei offene Wildcards für Rennen „4 Stunden von Enkhausen“

Bald ist es endlich wieder soweit: Die dritte Auflage der „4 Stunden von Enkhausen“ findet am 27. September statt und die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren.

Im April dieses Jahres wurde die Ordnungspartnerschaft "Motorradlärm" beschlossen. Foto. Christina Siebertz

Aktion wird ausgeweitet

VermischtesMeschede/Hochsauerlandmerken

Erste Zwischenbilanz der Ordnungspartnerschaft "Motorradlärm" gezogen

Das Konzept hat sich bewährt und soll ausgeweitet werden. So lautet eine erste Zwischenbilanz der Ordnungspartnerschaf "Motorradlärm", deren Verantwortliche jetzt in Meschede zu einem Informationsaustausch zusammenkamen. Dabei wurde unter Teilnahme eines Vertreters der Interessengemeinschaft Motorradlärm und Raserei Sundern gemeinsam besprochen, welche der bisherigen Maßnahmen erfolgreich waren, welches Optimierungspotential vorhanden ist und welche Möglichkeiten sich den Beteiligten für das gemeinsame Ziel zukünftig noch bieten. Auch wurde festgestellt, dass die Verzahnung zwischen den Kommunen, der Kreisverwaltung und der Polizei noch weiter intensiviert werden kann.

Der Hang – im Bild rechts – droht nach und nach abzurutschen. Foto: Michael Sauer

Der „Fels des Anstoßes“

VermischtesKirchhundemmerken

„An der Legge“: Streit um Sanierung oder Vollausbau

Der Begriff „Legge“ bedeutet im Sauerländer Platt „schiefriger Fels“. Und dieser Fels ist in Kirchhundem seit einiger Zeit der sprichwörtliche „Stein des Anstoßes“. Streitthema ist die Hangsicherung oder der Vollausbau der Straße „An der Legge“. Auf der einen Seite in diesem Streit steht die Gemeindeverwaltung und auf der anderen stehen die Anwohner des unteren Teils der Straße („Legge I“), die eine deutliche Meinung haben: „Die Gemeinde hat die Straße verkommen lassen“.

Schornsteinfegerin Vanessa Didam ist mit ihrer schwarzen Kluft im Sauerland unterwegs. Foto: Felix Schröder

„Kindheitstraum erfüllt“

VermischtesSchmallenbergmerken

Schornsteinfegerin Vanessa Didam legt erfolgreich Meisterprüfung ab

Braun gebrannt sitzt Vanessa Didam in ihrer geräumigen Bad Fredeburger Wohnung. Erst kürzlich ist die 22-Jährige aus ihrem USA-Urlaub wiedergekommen. Gründe für den Urlaub gab es genug. Doch einer war bestimmt ausschlaggebend. Die Schornsteinfegerin darf sich seit Juni Meisterin nennen. Das berühmt berüchtigte „Schornsteinfeger-Glück“ war bei ihr nicht maßgebend. Dafür liegt eine harte Lern- und Prüfungszeit hinter ihr.

Stefan Wilmes (links) und Roy Swartjes reisen nach Sheffield, um die Schwarz-Gelben zu vertreten.

Fußball, der verbindet

SportWinterbergmerken

Winterberger spielen mit BVB-Fans gegen Sheffield FC

Die eine Mannschaft Bundesligist in Deutschland, die andere in der achten englischen Liga – auf den ersten Blick haben Borussia Dortmund und Sheffield FC nicht besonders viel gemeinsam. Doch was sie vereint: Werte, Tradition, die echte Liebe zum Fußball und Zusammenstehen in guten wie schlechten Zeiten. Eine besondere Ehre wird nun zwei Winterbergern zuteil: Roy Swartjes und Stefan Wilmes reisen nach Sheffield, um mit einer Fandelegation gegen Vertreter des ältesten Clubs der Welt anzutreten. 

Gute Stimmung herrschte am vergangenen Donnerstag beim Auftritt der Band „Groovejet“ in der Promenade.

Finale: „Donnerstags live in Arnsberg“

VermischtesArnsbergmerken

Andrew Murphy spielt am 31. Juli – Veranstalter ziehen positives Fazit

Premiere und Folgeveranstaltung von „Donnerstags live in Arnsberg“ können als rundherum gelungen bezeichnet werden. „Die Promenade ist ein herrlicher Platz, um bei lauschigen Temperaturen einen musikalischen Abend mit Fremden und Freunden zu erleben“, so die Zwischenbilanz der Veranstalter.

Mitgebrachte Blumen schmücken den Taufstein beim Tauffest am Almer Entenstall.

Taufe mit Quellwasser

VermischtesAlmemerken

Ungewöhnlicher Gottesdienst stößt auf positive Resonanz

Ein großes Tauffest feierte die evangelische Kirchengemeinde Brilon aufgrund der positiven Resonanz der Premiere im vergangenen Jahr, bei der sechs Kinder getauft wurden kürzlich am Entenstall in Alme.

Kesseln für den guten Zweck
Die Heavy Metal Hardrocker von F.U.C.K. sorgten auf dem 29. Wernerfest für „überkesselnde“ Stimmung. Foto: Mario Wurm

Kesseln für den guten Zweck

VermischtesHünsbornmerken

29. Wernerfest lockt Leute von nah und fern nach Hünsborn

Fast 2000 Feierwütige kamen am vergangenen Wochenende zusammen, um gemeinsam die Atmosphäre des „Wernerfestes“ zu erleben und mitzugestalten.

Der Tonfall wird härter

VermischtesSundernmerken

IG gegen Raserei vermisst entschlossenes Handeln

Der Tonfall wird deutlicher: Jens Kunen und die Interessengemeinschaft „Motorradlärm und Raserei“, die sich gegen Raserei auf der Hellefelder Höhe stark machen, senden deutliche Sätze an die Politik. An die Adresse der Bürgermeister Vogel und Lins und auch Landrat Schneider sagen sie: „Sorgen Sie durch Maßnahmen für einen sofortigen Stop der Raserei auf der Hellefelder Höhe. Der nächste Tote dürfte sonst auf Ihr Unterlassen zurückzuführen sein.“

aquatherm investiert 15 Millionen in Attendorn
So soll „ZuRo“ einmal aussehen. Baubeginn ist im Frühjahr 2015. Die Attendorner Firma aquatherm investiert 15 Millionen Euro in diesen Produktionskomplex in Biggen.

aquatherm investiert 15 Millionen in Attendorn

WirtschaftAttendornmerken

Im Industriegebiet Biggen wird Grundstein für neuen modernen Produktionskomplex gelegt

Attendorn. 2013 feierte das Attendorner Unternehmen aquatherm, Weltmarktführer für Kunststoff-Rohrleitungen, 40-jähriges Bestehen.

LenneSchiene stellt sich vor
An Bord eines Schiffes der Biggesee-Flotte findet am 18. August das zweite „Gespräch am See“ im Rahmen des Regionale-Präsentationsjahres statt.

LenneSchiene stellt sich vor

VermischtesKreis Olpemerken

Kreis Olpe: drei Aktionen im Regionale-Präsentationsjahr

Kreis Olpe.

Erster Vorsitzender Alfred Braun (r.) und Fördervereinsmitglied Dr. Dieter Hegemann freuen sich über die Fertigstellung und Eröffnung des Bergbauwanderweges. Foto: Andre Sonntag

Heimatgeschichte hautnah

VermischtesRamsbeckmerken

Bergbauwanderweg in Ramsbeck feierlich eröffnet

Nach einer Planungs- und Bauzeit von vier Jahren wurde der komplett fertiggestellte Bergbauwanderweg der Bevölkerung am Sonntagnachmittag feierlich vorgestellt. Auf einer Strecke von rund zehn Kilometern um und durch Ramsbeck gibt es nun insgesamt 38 Informationspulte und Tafeln zu bewundern, die die Bergbaugeschichte von Ramsbeck darstellen. Hierbei wird in Kooperation mit dem Bergbaumuseum der Erzbergbau von der Erschließung eines Grubenfeldes bis hin zur Verhüttung der Erze gezeigt.

25 Jahre Partnerschaft
Manfred Jung, Elmar Greiten und Reinhard Thiedemann (v.l.) mit den französischen Jugendlichen vor dem Josef-Gockeln-Haus in Rahrbach.

25 Jahre Partnerschaft

VermischtesKirchhundem/Rahrbachmerken

50 Jugendliche aus Houplines zu Besuch in Rahrbach

Deutsch-Französischer Jugendaustausch zum 25-jährigen Jubiläum der Partnerschaft: Aus diesem Grund haben sich 50 französische Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren und ihre sechs Betreuer auf die Reise nach Rahrbach begeben.

Das neue Schützenkönigspaar in Kirchrarbach heißt Achim und Gabi Sander. Foto: Angela Wied

Zäher Vogel

VermischtesKirchrarbachmerken

Achim Sander holt sich mit dem 149. Schuss den Königstitel

Allen Grund zum Feiern hatten die St. Lambertusschützen in Kirchrarbach am Wochenende. Neben dem alljährlichen Hochfest samt Königs- und Vizekönigsschießen stand auch das Kaiserschießen und vor allem das 110. Jubiläum der Schützenbruderschaft auf dem Programm.

Die Brüder regieren zusammen: das Schützenkönigspaar Thomas und Christiane Schmidt (r.) und das Vizekönigspaar Hermann Josef und Julia Schmidt (l.). Foto: F. Birlenbach

Titel mit 100 Schuss

VermischtesBerghausenmerken

Neuer König in Berghausen ist Thomas Schmidt

Kaiser und König wurden in Berghausen ermittelt. Der neue Kaiser der St. Cyriakus Schützenbruderschaft ist Josef Winkelmann. Er löst mit seiner Lebensgefährtin Brigitte Hoberg nun Georg Hochstein und Anette Hochstein ab.

Sascha Lange und Nicole Ante regieren als neues Schützenkönigspaar das Züscher Schützenvolk.

Drei heiße Anwärter

VermischtesWinterbergmerken

Sascha Lange setzt sich beim Schützenfest in Züschen durch

Packend war es am vergangenen Montag bis zuletzt unter der Vogelstange in Züschen: Welcher der drei heißen Anwärter sollte König werden? Den 508. Schuss brauchte es, um die Antwort zu finden: Sascha Lange setzte sich letztendlich durch und erkor seine Freundin Nicole Ante zur Königin an seiner Seite

Vom Balkon aus grüßten Michael und Sonja Dessel als neues Königspaar das Schützenvolk. Foto: Günter Temme

Drei neue Regenten

VermischtesMedebachmerken

Oberschledorner Schützenkönig ist Michael Dessel

Gleich drei neue Regenten ermittelte die St.-Antonius-Schützenbruderschaft Oberschledorn bei ihrem diesjährigen Schützenfest: Jungschützenkönig, Schützenkaiser und schließlich den Schützenkönig. Beim Vogelschießen um das letztere Amt am Montag bewies Michael Dessel die sicherste Hand und erkor seine Gattin Sonja zu seiner Königin.

Alexander Vonnahme und Gattin Katrin sind das neue Schützenkönigspaar in Langewiese. Foto: Ulrich Brings

Neuer König gefunden

VermischtesWinterbergmerken

Alexander Vonnahme regiert in Langewiese

Alexander Vonnahme ist der neue Regent des Schützenvereins Langewiese. Zu seiner Königin erkor er seine Ehefrau Katrin, die in Winterberg in der Postagentur beschäftigt ist.

Im Jahr des 150-jährigen Bestehens der Bruderschaft sicherte sich Rainer Winkelmann mit seiner Frau Petra den Titel des Jubelkönigspaares.

Drei Könige und ein Jubelkönig

VermischtesArnsbergmerken

Jubel in Bruchhausen, Oelinghauser Heide und Wennigloh

Insgesamt vier neue Königspaare wurden am Wochenende in Bruchhausen, der Oelinghauser Heide und in Wennigloh bejubelt. Zusätzlich zum regulären Vogelschießen gab es in Bruchhausen zum 150-jährigen Bestehen der Bruderschaft auch noch ein Jubelkönigsschießen.

Die royale Familie aus Wülfte besteht aus Torsten und Esther Bange mit ihren drei Kindern.

Weltmeisterlicher Vogel

VermischtesBrilonmerken

Torsten Bange holt „Schwarz-Rot-Gold“ in Wülfte

Einen Schützenvogel, lackiert in den Nationalfarben und mit vier goldenen Sternen, das hat es zu den heimischen Schützenfesten auch noch nicht gegeben. Doch auch wenn von dieser weltmeisterlichen Farbgebung zum Ende des Vogelschießens nicht mehr so wirklich viel zu sehen war, schenkten sich die drei Königsanwärter nichts, sondern landeten einen gezielten Treffer nach dem anderen.

König nach kurzem Gefecht

VermischtesSundernmerken

Elmar und Martina Freiburg Neuhaus regieren in Allendorf

Reibungslos verlief der Montagmorgen unter der Vogelstange der Allendorfer St. Franziskus Schützenbrüder, der Elmar Freiburg Neuhaus zu Allendorfs neuem Schützenkönig werden ließ.

Beim dritten Versuch hat es geklappt: Stefanie Striebe und Manfred Gerlach freuen sich über die Königswürde.

Aller guten Dinge sind drei

VermischtesMarsbergmerken

Manfred Gerlach wird beim dritten Versuch Schützenkönig

So schnell haben Vogel und Geck wohl noch nie aufgegeben. Keine halbe Stunde hat es in Beringhausen gedauert, bis beide Ämter neu vergeben waren. Nach einer guten Viertelstunde und dem 67. Schuss stand Manfred Gerlach als neuer Schützenkönig fest.

Matthias Otto und Nadja Pack heißen die jungen Regenten in Leitmar.

In den väterlichen Fußstapfen

VermischtesMarsbergmerken

Matthias Otto als König in Leitmar gefeiert

Sein Vater war schon zweimal König und einmal Kaiser. Er selbst war vor sechs Jahren Vizekönig. Mit dem 74. Schuss erschoss sich Matthias Otto jetzt die lang ersehnte Königswürde. 

Das neue Königspaar Thomas und Martina Birkhölzer präsentierte sich am Nachmittag den Askern.

Vogel fällt mit Schuss 175

VermischtesOlsbergmerken

Thomas Birkhölzer behauptet sich gegen seinen Mitstreiter

Thomas Birkhölzer (53 Jahre) ist neuer König der Assinghauser St.-Liborius-Schützen. Zu seiner Königin erkor er seine Ehefrau Martina – die beiden Einzelhandelskaufleute im Dorfladen.

Königskutscher Heiner Wilke nahm jetzt selbst mit Ehefrau Svenja in der Königskutsche Platz.

Königskutscher geadelt

VermischtesWillingenmerken

Heiner Wilke hat beim Schützenfest das letzte Wort

Heiner Wilke sitzt seit vielen Jahren auf dem Bock der Königskutsche und fährt die Majestäten der Schützengesellschaft Usseln im Festzug durch das Dorf. Nun darf er einmal in seiner eigenen Kutsche Platz nehmen. In einem spannenden Wettkampf setzte sich der Eigentümer der Wilke Mühle in Usseln heute gegen seine Mitbewerber durch.

Volker Schmidt regiert mit seiner Frau Christiane die Brabecker Schützen.

Titel bleiben in der Familie

VermischtesBrabeckemerken

Cousins regieren in Brabecke – König ist Volker Schmidt

Ausgerichtet vom MGV 1950 Brabecke ermittelten die Bewohner des kleinen Dorfes am Rande des Stadtgebietes am Wochenende ihre neuen Majestäten — traditionell beim Armbrustschießen.

Spannung pur am Scheiderwald
Die neuen Majestäten des Schützenclubs Scheiderwald: Schützenkönigspaar Stefan und Jennifer Schneider sowie Kaiserpaar Peter und Silvia Stuff. Foto: Corinna Schwegel

Spannung pur am Scheiderwald

VermischtesScheiderwaldmerken

Stefan Schneider neuer König – Peter Stuff neuer Kaiser

Als äußerst zäh erwies sich der Königsvogel des Schützenclubs in Scheiderwald. Mehr als eine Stunde schossen Jonas Meurer, Stefan Schneider und Alexander Stoll auf den hölzernen Aar, bevor dieser endlich die Flügel streckte.

Überglücklich waren Jörg und Anita Kinold in ihrem neuen Amt als Schützenkönigspaar.

Widerstandsfähiger Vogel

KulturHallenbergmerken

Jörg und Anita Kinold regieren in Braunshausen

Die Schützen aus Braunshausen feiern ihr neues Königspaar: Jörg Kinold gelang mit dem 424. Schuss der finale Treffer. Königin ist seine Ehefrau Anita Kinold.

Doppelter Erfolg für Pape
Schützenkönig 2014 in Fretter: Brudermeister Georg Pape mit Ehefrau und Königin Beate. Fotos: Friedhelm Tomba

Doppelter Erfolg für Pape

VermischtesFrettermerken

Fretter:Auszeichnung und Königswürde für Brudermeister

Es war ein ganz besonderes Wochenende für Georg Pape: Der Brudermeister der St. Matthias-Schützen wurde nicht nur mit dem Orden für besondere Verdienste um den Verein ausgezeichnet, sondern setzte sich darüber hinaus beim Vogelschießen am Montag selbst die Krone auf. Neben dem neuen Regenten stand in Fretter mit Hugo Spreemann ein ganz besonders treues und verdientes Mitglied der Schützen im Mittelpunkt.

Mit der Ballade „Angels“ und anderen Hits von Robbie Williams ist heute ab 19.30 Uhr auf dem Mescheder Stiftsplatz für Stimmung gesorgt.  Foto: Stefan Sartor
Mit der Ballade „Angels“ und anderen Hits von Robbie Williams ist heute ab 19.30 Uhr auf dem Mescheder Stiftsplatz für Stimmung gesorgt. Foto: Stefan Sartor

Gänsehaut am Stiftsplatz

VermischtesMeschedemerken

Robbie Williams-Coverband live beim Volksbank Open Air

„Let them entertain you“ – Eine der besten Robbie Williams-Coverbands Deutschlands begeistert am kommenden Mittwoch, 30. Juli, ab 19.30 Uhr auf dem Stiftsplatz in Meschede.

Tritt beim Optik-Wagener-Pokal an: die erste Mannschaft des SV Schmallenberg/Fredeburg. Auf dem Foto fehlen einige Urlauber.

Spannende Spiele

SportSchmallenbergmerken

Heimische Teams treten beim „Optik Wagener-Pokal“ an

Das Turnier, um den Optik-Wagener-Pokal auf dem Sportplatz Wormbacher Berg in Schmallenberg, bietet den heimischen Teams die gute Möglichkeit vor dem Saisonstart ihre Form zu testen. Zudem können die Zuschauer gut die Neuzugänge der einzelnen Mannschaften unter die Lupe nehmen.

Sie sind schon online im Freifunk-Netz: Daniel Wagner (Freifunkverein), Hans-Jörg Etzler (Vekehrsverein), Bürgermeister Hans-Josef Vogel und Heinz Hahn (Verkehrsverein) (v.l.).

Kostenloses Surfen im Bürgernetz

VermischtesArnsbergmerken

Freies WLAN auf dem Steinweg/Alter Markt in Arnsberg verfügbar

Mit dem Handy ist heutzutage jeder überall zu erreichen. Und mit dem Smartphone ist auch das Surfen im Internet an so ziemlich jedem Ort möglich. Damit das sowohl für Bürger als auch für Gäste der Stadt an der historischen Meile in Alt-Arnsberg nun noch komfortabler wird, gibt es seit einigen Tagen ein frei zugängliches WLAN-Netz, ein Netz von Bürgern für Bürger.

Max Hundelshausen ist jüngster Preisträger des ad-libitum-Kompositionspreis

Perkussives Feuerwerk

KulturMedebachmerken

Medebacher ist jüngster Preisträger des ad-libitum-Kompositionspreises

Der in Medebach aufgewachsene Komponist Max Hundelshausen nahm kürzlich im Theaterhaus Stuttgart den angesehenen ad-libitum-Kompositionspreis 2014 als jüngster Preisträger entgegen.

Kräftemessen der "Großen"

SportSundernmerken

HSK-Spitzenteams spielen Veltins-Cup in Sundern aus

Die Crème de la Crème des Sauerlandfußballs kommt am 2. und 3. August im Sunderner Röhrtalstadion zusammen: Es geht um den Veltins Cup 2014.

Die Kicker aus Andreasberg mit Trainer Klaus Schönhütl gingen als Sieger vom Platz.

Siege erst nach Elfmeterschießen

SportOlsbergmerken

TSV-Reserve und SW Andreasberg holen die Pokale

Bei hervorragendem Fußballwetter kamen die „Sportfreunde“ des TuS Gevelinghausen und Gäste am vergangenen Wochenende voll auf ihre Kosten. Zum Sportfest waren 16 Mannschaften erschienen.

Auf der Zielgeraden
Antonius Halbe und Engel (vorn, v.l.) mal nicht auf dem Trecker, sondern mit Offizieren des Schützenvereins Heid und umgeben von charmanten Schönauer Damen.

Auf der Zielgeraden

KulturHeidmerken

„Halbe, Engel – ganze Kerle“ werden Samstag erwartet

Heid. „Trecker-Ticker: Halbe, Engel – ganze Kerle nach über vier Wochen auf den letzten Etappen“; so der Anfang der folgenden Mitteilung über Antonius Halbe und Wolfgang Engel.

„So auch in unserem Dörfchen“
„So auch in unserem Dörfchen“ lautet der Titel des ungewöhnlichen Konzerts.

„So auch in unserem Dörfchen“

PolitikRehringhausenmerken

Rehringhausen. Fast genau 100 Jahre nach der ersten Mobilmachung zum 1. Weltkrieg findet am kommenden Dienstag, 29. Juli, in der Rehringhauser Kirche St. Nikolaus um 20 Uhr ein besonderes Orgelkonzert statt.

Die beiden Unfallfahrzeuge waren nach dem Zusammenprall nicht mehr wiederzuerkennen. Foto: Manfred Eigner

Pkw-Fahrer bei Verkehrsunfall ums Leben gekommen

VermischtesBrilon/Almemerken

33-jährige Frau und ihre zweijähriges Tochter schwer verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am heutigen Samstagmorgen gegen 9.25 Uhr gekommen. Ein 25-jähriger Mann befuhr mit seinem Pkw die B 480 von Brilon in Fahrtrichtung Alme. Auf der Strecke überholte er laut Polizeiangaben den Pkw einer vor ihm fahrenden Frau und scherte vor ihr halb auf den rechten Fahrstreifen ein. Dann setzte er erneut zum Überholen eines PKW an. Dabei übersah er den Pkw einer 33-jährigen Fahrerin, die ihm entgegen kam. Es kam zum Frontalzusammenstoß beider Pkw.

Dürfen Königspaare homosexuell sein?

VermischtesKreis Olpe/Hochsauerlandmerken

Schütze aus Saalhausen wählt seinen Partner und sorgt für Diskussionen

Das war eine kleine Sensation am vergangenen Wochenende: In Saalhausen regiert Thorsten Hyss als Schützenkönig. An seiner Seite marschiert keine Königin, sondern sein Lebensgefährte Steven Nöller. Der Schützenverein unterstützt das Königspaar nach Kräften. Andere Schützenvereine oder -bruderschaften im Sauerland sehen das Thema eher kritisch. Was meinen Sie, liebe Leser?

Obwohl noch die Gerüste stehen, lässt sich die Wirkung des sakralen Baus schon spüren. Mustafa Yucef vom Islamischen Kulturverein ist zufrieden mit den Baufortschritten, bittet allerdings um weitere Spenden.

Lichtes Inneres

VermischtesBrilonmerken

Moschee-Neubau strebt Fertigstellung entgegen

Noch rund drei Monate wird es dauern, schätzt der Vorsitzende des Islamischen Kulturvereins Mustafa Yucef, bis die Moschee in Brilon ihrer Bestimmung übergeben werden kann. Bis dahin sind innen und außen noch einige Arbeiten zu machen.

Das prall gefüllte Festival-Programm stellten die Beteiligten jetzt der Öffentlichkeit vor.

Betörendes Festival der Künste

KulturArnsbergmerken

Arnsberger Kunstsommer bietet Musik, Tanz, Theater und zahlreiche Ausstellungen

Schön schillernd und mit zahllosen Facetten versehen ist in jedem Jahr der Kunstsommer in Arnsberg – und genauso lässt sich auch das diesjährige Motto „betörend“ umschreiben. Nachdem das Workshopprogramm bereits vor einigen Monaten vorgestellt wurde, präsentierten Organisatoren, Beteiligte und Sponsoren jetzt das Festival-Programm für die vielseitigen Aktionen in der Stadt vom 8. bis 17. August.

In der Settmecke in Sundern entwendeten Unbekannte ein Ortsschild.

Wo ist "Sundern"?

VermischtesSundernmerken

Polizei bittet um Hinweise nach Diebstahl

Einen kuriosen Diebstahl meldet die Polizei jetzt aus Sundern: Von Mittwoch auf Donnerstag stahlen bislang unbekannte Täter ein Ortseingangsschild von Sundern. 

Bestwig hat gemeindeeigene Pflanzbeete und Grünstreifen zu bunten Sommerwiesen umgestaltet – hier an der Ortsdurchfahrt in Heringhausen. Foto: Gemeinde Bestwig

Bunte Farbtupfer

VermischtesBestwigmerken

Bauhof gestaltet gemeindliche Grünflächen in Bestwig um

Bunte Farbtupfer, die gute Laune machen – und selbst einen nicht ganz so sonnigen Sommertag farbenfroh: Die Gemeinde Bestwig hat gemeindeeigene Pflanzbeete und Grünstreifen zu bunten Sommerwiesen umgestaltet. Sehr zur Freude der Bürgerinnen und Bürger: Die Reaktionen auf das neue „Outfit“ sind begeistert.

Vier Arbeitsgruppen gibt es bereits, die sich beispielsweise mit der Grüngestaltung des Ortes beschäftigen.

Zukunft in Nordenau

VermischtesNordenaumerken

Projekt schafft Perspektiven für den Ort

„Jetzt ist Zeit, die Weichen für die Zukunft zu stellen“ – so lautet das Motto zurzeit in Nordenau. Viele engagierte Bürger treffen sich bereits, um der Frage nachzugehen, wie sieht die Zukunftsperspektive in Nordenau aus.

Schwerer Unfall mit Traktor

VermischtesMedebachmerken

Verletzter Mann aus Medebach in Klinik geflogen

Ein Mann wurde in Medebach am Donnerstagnachmittag schwer verletzt. Der Unfall geschah, als drei Männer auf einer Wiese in der Nähe der Straße Am Weddel in Medebach damit beschäftigt waren, Heuballen auf einen Anhänger zu packen.

Campingfreizeit in Houplines
Die Camping-Truppe vor der V2-Raketen-Stellung „La Coupole“ mit mehrsprachlichem Museum in Wizernes.

Campingfreizeit in Houplines

VermischtesKirchhundem/Houplinesmerken

Besuch im „Hooge Crater“ und Freizeitpark Bellewaerde

Bereits zum sechsten Mal seit 2009 ging es unmittelbar zu Beginn der Sommerferien mit zehn Jugendlichen von 13 und 17 Jahren und vier Begleitpersonen aus Heinsberg, Albaum, Würdinghausen, Oberhundem, Marmecke, Rinsecke und Hofolpe in Kirchhundems Partnerstadt Houplines, die im französischen Flachland nördlich der Großstadt Lille unmittelbar an der belgischen Grenze liegt.

Unfall in der Ausfahrt

VermischtesNeheimmerken

A46 bei Neheim heute Mittag voll gesperrt

In der Mittagszeit ereignete sich am heutigen Donnerstag auf der A 46 bei Neheim ein Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache war nach Angaben der Autobahnpolizei Dortmund ein Klein-Lkw mit Anhänger in der Ausfahrt an der Anschlussstelle Neheim umgekippt.

Ein 66-jähriger Radfahrer aus Meschede wurde auf diesem Radweg zwischen Wenholthausen und Meschede-Berge von einem Baum erschlagen. An der Unglücksstelle haben Bekannte Kerzen aufgestellt, um ihr Beileid auszudrücken. Foto: Straßen NRW

Tragisches Unglück

VermischtesBerge/Wenholthausenmerken

Radfahrer wird von umstürzendem Baum erschlagen

Der Radweg an der Wenne, der sich von Bremke aus durch zahlreiche Wiesen und Wälder Richtung Ruhr schlängelt, ist bei Radfahrer eigentlich sehr beliebt. Doch die Idylle trügt in diesen Tagen: Es sind einige Kreidestriche und aufgestellte Kerzen auf dem Teilstück zwischen Wenholthausen und Berge, die darauf hindeuten, dass sich hier eine Tragödie ereignet hat. Eine Tragödie bei der ein Mensch ums Leben kam – und die den ermittelnden Behörden Rätsel aufgibt.

Es ist vollbracht: die Aktiven mit dem neu errichteten Milchbock.

Milchbock aufgestellt

KulturMedebachmerken

Landwirtschaftliche Geschichte zum Erleben und Anfassen

Landwirtschaftliche Geschichte zum Erleben und Anfassen hat sich das „Q-Dorf“ Referinghausen schon seit längerem auf seine Fahnen geschrieben. Die Milchstationen sind nur ein Beispiel dafür. Jetzt wurde ein Milchbock aufgestellt.

Treffen für Gamer

KulturSundernmerken

Bücherei lädt Jugend zum Spiele ausprobieren ein

Regelmäßig die neuesten digitalen Spiele testen, Freunde treffen und gemeinsam über Spiele diskutieren – dies wird wieder möglich für Kinder und Jugendliche in der Stadtbücherei Sundern.

Die Schmallenberger Wanderwoche ist mit circa 140 Wanderern gestartet. Foto: Gästeinformation Schmallenberger Sauerland

Noch bis Samstag mitwandern

VermischtesSchmallenbergmerken

34. „Wanderwoche“ beinhaltet verschiedene Etappen

Die 34. Schmallenberger Sauerland Wanderwoche ist am Dienstagmorgen mit etwa 140 Wanderern gestartet. Die erste Tagesetappe startete in Mollseifen und führte über den „Sauerland Höhenflug“ bis nach Hallenberg. 

Auf den Vogel zielen können die Frauen in Bruchhausen - wie hier auf dem Foto vor wenigen Tagen in Esshoff.

Novum bei den Schützen

VermischtesOlsbergmerken

Frauen schießen in Bruchhausen erstmals auf den Vogel

Ein Novum in der Geschichte der Bruderschaft ist das erste Bruchhauser Frauenvogelschießen, welches im Anschluss an das Jungschützenschießen am Samstag, 2. August, stattfindet.

Wegen eines schweren Unfalls ist die B7 derzeit gesperrt.

Schwerer Unfall auf der B7

VermischtesBrilonmerken

Straße bleibt bis etwa 20 Uhr gesperrt

Zu einem schweren Unfall kam es heute gegen 15.30 Uhr auf der Briloner Umgehungsstraße zwischen den Abzweigen Rixen und Scharfenberg.

Kein alltäglicher Anblick: ein Spielmannszug im Brunnen.

Nasser Spaß aus dem Internet

VermischtesWinterbergmerken

Spielmannszug Züschen beteiligt sich an Cold-Water-Challenge

Da staunten die Züscher am Samstag nicht schlecht, als sie ihren Spielmannszug Instrumente spielend und knietief im Wasser des Tretbeckens, eines Bachlaufs und des Brunnens an Webes Platz stehend sahen. Bewaffnet waren sie dabei mit Schwimmringen, Sonnenhüten, Taucherflossen. Die Musiker wollten sich nicht nur eine Erfrischung gönnen, sondern beteiligten sich an einem Internet-Phänomen: der Cold-Water-Challenge.

Sunderns Integrationsbeauftragte Doris Weber schaut sich in einer Vitrine im Rathausfoyer Erinnerungen von Flüchtlingskindern an die Heimat an.

"Nirgendwo ist hier"

VermischtesSundernmerken

Ausstellung will für Flüchtlinge und Asylbewerber sensibilisieren

Stellen Sie sich vor, Sie müssen nach Nigeria – irgendwo dort. Sie kennen niemanden, Sie sprechen die Sprache nicht und Sie wissen nicht, wie lange Sie dort bleiben. Unvorstellbar, oder? So ähnlich ergeht es aber vielen Asylbewerbern, die nach Deutschland, und auch nach Sundern kommen. Um für dieses Thema zu sensibilisieren, hat Sunderns Integrationsbeauftragte Doris Weber die Ausstellung „Nirgendwo ist hier“ ins Rathaus-Foyer geholt. Collagen, Bilder und weitere Exponate machen eindrucksvoll deutlich, was Asylbewerber durchmachen müssen.

Das Landespolizeiorchester spielt bei dem Benefizkonzert in Brilon "Kostbarkeiten der Blasmusik".

„Kinder sind die Zukunft“

KulturBrilonmerken

Benefizkonzert zugunsten der Arbeit mit Aidswaisen

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Brilon und die Platin-Scala Wenden laden für Sonntag, 31. August, um 17 Uhr zu einem Benefizkonzert in die Schützenhalle Brilon ein. Unter dem Motto „Kostbarkeiten der Blasmusik“ gastiert erstmals das Landespolizeiorchester unter der Leitung von Scott Lawton in Brilon. Mit von der Partie sind Solisten der renommierten Platin-Scala aus Wenden

Bindeglied aller Vereine
Der zweite Vorsitzende des Schützenvereins Kohlhagen Christian Tigges (l.) und Schriftführer Dirk Zeppenfeld (r.) mit der neuen Dorffahne.

Bindeglied aller Vereine

VermischtesBrachthausen/Kohlhagenmerken

Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung ziert neues Banner

Brachthausen/Kohlhagen. Vor einiger Zeit wurde die Idee geboren, eine einheitliche Fahne für die Ortschaften des ehemaligen Kirchspiels Kohlhagen zu entwerfen.

Ein Trickfilm-Workshop für Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren wird im August vom Kulturrucksack Meschede-Arnsberg angeboten. Foto: Kubus Jugendkulturzentrum Hamm

Trick hinter dem Trickfilm

VermischtesMeschedemerken

Mit dem Kulturrucksack zum Filmemacher werden

Fahrräder radeln ohne Radler, Stühle stapeln sich wie von selbst, leblose Dinge werden lebendig – Zauberei? Nein, möglich macht’s der Trickfilm, der mit Kamera und Schnitt das Auge täuscht und Staunen lässt. Den Trick hinter dem Trickfilm entdecken, diese Möglichkeit haben Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren jetzt beim Kulturrucksack Meschede-Arnsberg.

Für Stimmung in der Promenade sorgt am Donnerstag die Band "GrooveJet".

„Donnerstags live in Arnsberg“

VermischtesArnsbergmerken

„GrooveJet“ spielen am 24. Juli

Mit einer vom Wetter verwöhnten Veranstaltung und der ausgezeichneten Deutsch-Rock-Band „Hörgerät“ konnte der erste musikalische Sommerabend unter dem Motto „Donnerstags live in Arnsberg“ vor der Arnsberger Festhalle als Erfolg verbucht werden.

Königliche Familie
Der neue Kinderschützenkönig Florian Schulte wird nach seinem Siegtreffer geschultert. Foto: Florian Birlenbach

Königliche Familie

VermischtesFrielinghausen/Lochtropmerken

Florian Schulte und Svenja Büenfeld regieren in Frielinghausen

Der Jugendverein Frielinghausen-Lochtrop ermittelte am vergangenen Wochenende wieder seinen Kinderschützenkönig. Außerdem gab es dieses Jahr auch ein Kaiserschießen.

Regieren jetzt über Oesdorf: Florian Schlüting und Nancy Neisen.

Fähnrich geadelt

VermischtesMarsbergmerken

Florian Schlüting gelingt der goldene Schuss in Oesdorf

Mit dem 61. Schuss fiel in Oesdorf der Holzvogel am Montag von der Stange. Eine Stunde brauchte er, um sich gegen seine Mitstreiter durchzusetzen, dann setzte Florian Schlüting zum goldenen Schuss an. Er löste Janis Breidenbach in seinem Amt als Regent über Oesdorf ab.

Einschneidende Veränderungen
Pfarrer Clemens Steiling und Andrea Hoffmann, Vorsitzende des Pfarrgemeinderates St. Marien, sind mit dem Gottesdienstplan zufrieden. Das Ergebnis ist Resultat einer vertrauensvollen Zusammenarbeit.

Einschneidende Veränderungen

KulturOlpemerken

Das katholische Leben in Olpe organisiert sich neu

Olpe. Die katholische Kirche in Olpe organisiert sich um. Friedhelm Rüsche, bisher Pfarrer von St. Marien und Leiter des Pastoralverbundes Olpebach-Täler, hat eine neue Aufgabe im Siegerland übernommen.

„Hoch lebe das Königspaar“: Katrin und Stefan Schröder freuten sich über die Königswürde.

Ein spontaner (Ein)Fall

VermischtesMarsbergmerken

Katrin und Stefan Schröder regieren in Erlinghausen

„Das war eine Spontanaktion meines Mannes“, erzählt die frischgebackene Schützenkönigin Katrin Schröder. Genauso spontan schien sich auch der Vogel entschieden zu haben von der Stange zu fallen. In einem Stück holte ihn Stefan Schröder nach 40 Minuten und mit dem 93. Schuss herunter.

Wurden feierlich als Königspaar begrüßt: Werner und Silvia Linnenweber.

Schnell und spannend

VermischtesMarsbergmerken

Werner Linnenweber regiert über Giershagen

Gleich gegen sieben weitere Aspiranten musste sich Werner Linnenweber durchsetzen. Doch dem spannenden Rennen war schnell ein Ende gesetzt. Nach 30 Minuten und dem 141. Schuss fiel der Vogel.

Die neuen Majestäten (v.l.): Königspaar Oliver und Silvia Freund, Kinderkönigspaar David und Sarah Poggel und Jungschützenkönigspaar Philip Reichling und Marie Reichling.

Drei glanzvolle Tage

VermischtesHeinsbergmerken

Neue Regenten beim Schützenverein Heinsberg

Oliver Freund ist neuer Schützenkönig in Heinsberg. Der 42-Jährige setzte sich in einem spannenden Vogelschießen nach 90 Minuten gegen seine Mitbewerber durch.

Mit seiner Königin Regina wurde Schützenkönig Holger Ohm am Montag durch den Ort geleitet.

Drei Gründe König zu sein

VermischtesNeheimmerken

Holger Ohm regiert die St. Isidorschützen in Bachum

Holger Ohm regiert seit Montag die Bachumer St. Isidorschützen. Trotz des Regens griff er beim Vogelschießen zur Büchse und holte nach kurzer Zeit mit dem 42. Schuss fast im Alleingang den Vogel „Lillifee“ von der Stange.

Viel Applaus gab es für das neue Schützenkönigspaar Hubertus und Beate Schulte.

Vier Bewerber um den Titel

VermischtesWinterbergmerken

Hubertus Schulte setzt sich in Siedlinghausen durch

Hubertus Schulte ist neuer König der Schützenbruderschaft St. Johannes Siedlinghausen. Zur Königin erkor er seine Ehefrau Beate, die im Kindergarten in Siedlinghausen als Erzieherin arbeitet.

Harry und Inge Jatta stehen nun für ein Jahr im Mittelpunkt des Schützenvolkes aus Düdinghausen. Foto: Günter Temme

Volltreffer beim 213. Schuss

VermischtesMedebachmerken

Vater und Sohn erobern den Thron in Düdinghausen

Das Vogelschießen des Bürgerschützenvereins Düdinghausen war am Wochenende reine Familiensache und lag ganz in den Händen der Familie Jatta.

Kevin und Ramona Kappen sind die neuen Majestäten der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Dreislar. Foto: Günter Temme

König nach nur einer Stunde

VermischtesMedebachmerken

Kevin Kappen und Ramona Kappen neue Regenten in Dreislar

In Dreislar stand schon seit einigen Wochen eine Frage im Mittelpunkt: Wer wird neues Königspaar der St.- Hubertus- Schützenbruderschaft und tritt die Nachfolge von Patrick Linn und Marina Bonacker an? Am Montag wurde diese Frage nach nur einer Stunde beantwortet.

"Regenkönig" von Höingen

VermischtesEnsemerken

Bruderschaft feiert neues Königspaar

Ihr "Regenkönigspaar" Klaus und Nadja Pieper feierte die Schützenbruderschaft St. Josef-Höingen am Montag. Mit dem 279. Schuss hatte sich der 35-Jährige gegen seine Mitbewerber durchgesetzt.

Sind das amtierende Königspaar in Bad Fredeburg: Martin Fuchs und Hannah Geilgens.

Vogelschießen liegt im Blut

VermischtesBad Fredeburgmerken

Martin Fuchs folgt seinem Vater und Großvater als König

Martin Fuchs heißt der der neue Schützenkönig der St. Georg Schützenbruderschaft Bad Fredeburg. Im Alleingang zerlegte der 29-jährige Mitarbeiter der Firma „Bauking“ den hölzernen Aar, der nach dem 89. Schuss die Stange verließ. Begleitet wurde der neue Regent von Hannah Geilgens aus Aachen.

Stefan und Daniela Pietz regieren die Schützen in Niedersfeld nun ein Jahr lang. Foto: Philipp Schleimer

Spannung bis zum Schluss

VermischtesWinterbergmerken

Stefan Pietz bringt Vogel mit 459. Schuss zu Fall

Mit dem 459. Schuss sicherte sich der 49-jährige Stefan Pietz am Montagmittag die Königswürde beim Vogelschießen der Schützenbruderschaft St. Hubertus Niedersfeld. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Daniela tritt er die Nachfolge von Königspaar Winfried und Julia Borgmann an.

Stefan Wiese lässt sich als Regent feiern. Foto: Beate Schulte

Unverhofft kommt oft

VermischtesRemblinghausenmerken

Stefan Wiese regiert seit Montag in Remblinghausen

Zunächst war Geduld gefragt, doch dann ging alles ganz schnell: Um 14 Uhr stand mit Stefan Wiese der neue König der St. Jakobus-Schützenbruderschaft Remblinghausen fest. Bis dahin hatte sich der Vogel recht zäh im Kugelfang gehalten. Stefan Wiese wollte zusammen mit Peter Hesse und Timo Fischer aus Spaß den Vogel erstmal etwas locker schießen, doch daraus wurde nichts: der hölzerne Aar fiel mit dem 131. Schuss fast im Ganzen herunter.

Der Bergsee hinter dem Hochheideturm wird in ein Meer von Farben eintauchen.

Wasserspiele am Bergsee

VermischtesWillingenmerken

Einmalige Aktion ist auf dem Ettelsberg geplant

Zum 40-jährigen Bestehen der Willinger Jugendfeuerwehr haben sich die Kameraden um Wehrführer Detlef Emde etwas Besonderes ausgedacht. In Kooperation mit der Ettelsberg-Seilbahn finden am Freitag, 25. Juli, zum ersten und einzigen Mal die Wasserspiele am Bergsee hinter dem Hochheideturm auf dem Willinger Hausberg statt.

Der neue König Hanno Behrens freut sich mit Fernando und Dahlia, zwei seiner drei Kinder (Julio fehlt). Foto: A.Sonntag

Packender Dreikampf

VermischtesGrevensteinmerken

Hanno Berens sichert sich Königstitel in Grevenstein

Mit den traditionellen Böllerschüssen durch die „Böllerköppe“ wurde am Samstagnachmittag bei hochsommerlichen Temperaturen das Hochfest der Grevensteiner St. Michaels-Schützen eingeläutet. Den finalen Schlusspunkt setzte am Montag das mit Spannung erwartete Vogelschießen, bei dem Hanno Berens als strahlende Majestät hervorging.

Michael Donath und seine königliche Gemahlin Sabine wurden in Schwalefeld vom Schützenvolke am Montag bejubelt.

Langer Atem gefragt

VermischtesWillingenmerken

Erster Kinderkönig Schwalefelds wird Schützenkönig

Die Schwalefelder Schützenvögel scheinen hart im Nehmen zu sein. Schon beim Kaiserschießen vor einigen Wochen hielt der Aar lange durch – auch der neue König musste am vergangenen Montag einen langen Atem haben: Erst mit dem 497. Schuss stand fest, es ist Michael Donath.

Sondersitzung soll Fragen klären

PolitikSundernmerken

Sunderns Bürgermeister zur Durchsuchung der Staatsanwaltschaft

Die Fraktion der „WISU“ hat eine Sondersitzung des Rates der Stadt Sundern beantragt. In dieser Sitzung soll der Bürgermeister Fragen zur am Mittwoch stattgefundenen Durchsuchung der Staatsanwaltschaft (wir berichteten) beantworten.

Ralf Stuhldreier erhob seine Familie mit seinem goldenen Treffer in „Unteralme“ in den Adelsstand.

Marathon unter der Stange

VermischtesBrilonmerken

Vogel in Alme fällt beim 372. Schuss von Ralf Stuhldreier

Viel Ausdauer brauchten die Zuschauer beim Vogelschießen der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft in Alme. Erst nach vier Stunden und einer witterungsbedingten Schießpause ließ der Vogel mit dem 372. Schuss seine letzte Feder und besiegelte mit seinem umjubelten Flug aus dem Kugelfang die hart erkämpfte Königswürde für Ralf Stuhldreier.

Aufmerksame Zeugin
Die Polizei konnte in Attendorn einen Reifendieb auf frischer Tat stellen.

Aufmerksame Zeugin

VermischtesAttendornmerken

Reifendieb auf frischer Tat ertappt

Eine aufmerksame Anwohnerin teilte der Polizei in der Nacht zu Montag um 1.52 Uhr mit, sie habe soeben auf einem Firmengelände Am Zollstock in Attendorn eine Person gesehen, die sich an einem der dort geparkten PKW zu schaffen mache.

Das frischgebackene Ennester Königspaar Jörg Koschig und Nadja Springob.

Zwei Gardisten regieren

VermischtesEnnestmerken

Jörg Koschig ist neuer Schützenkönig in Ennest

Zwar markiert erst der 11. November den Beginn der „Fünften Jahreszeit“, doch die Karnevalisten haben bereits jetzt beim Schützenfest das sprichwörtliche Zepter in Ennest übernommen. Denn mit dem neuen Schützenkönig, Jörg Koschig, und dem Jungschützenkönig, Tobias Vogt, regieren gleich zwei Mitglieder der Ennester Prinzengarde das Schützenvolk

Am Samstag hat Bestwigs Bürgermeister Ralf Péus der Freiwilligen Feuerwehr Heringhausen ein neues Löschgruppenfahrzeug übergeben. Foto: Claudia Metten

Zum Wohle Aller

VermischtesHeringhausenmerken

Neues Löschgruppenfahrzeug übergeben und gesegnet

Seit Samstagabend darf die Freiwillige Feuerwehr Heringhausen ihr neues Fahrzeug LF 10 ihr Eigen nennen. Das Löschgruppenfahrzeug, das zusammen mit dem umgebauten Feuerwehrgerätehaus an die ehrenamtlich tätige Löschgruppe Heringhausen durch Bestwigs Bürgermeister Ralf Péus übergeben wurde, ersetzt nach 34 Jahren sein Vorgängermodell.

Ein Highlight für die Kinder beim Lampionfest war das Vierer-Bungee-Trampolin. Foto: Erika Biskoping

Musik, Tanz und Feuerwerk

VermischtesEslohemerken

Lampionfest in Eslohe begeistert mit vielen Highlights

Eine warme Sommernacht und 500 bunte Lampions sorgten für eine malerische Abendstimmung beim Lampionfest im Kurpark. Der nötige Sound dazu kam live aus dem Musikpavillon von der Band „dreamteam“. Mit vollem Herzblut interpretierten sie alles vom Schlager über Oldies sowie aktuelle Hits.

Viele Besucher kamen 2013 zum Holzmarkt nach Arnsberg.

Holzmarkt im August

VermischtesArnsbergmerken

Vorbereitungen für Veranstaltung in Arnsberg laufen

„Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren“, erklärt Liberto Balaguer, der auch schon im vergangenem Jahr den Holzmarkt in Arnsberg organisiert hat. Nach der guten Resonanz im vergangenen Jahr wird der Aktionstag auch in diesem Jahr stattfinden. Die Veranstalter des Marktes, die Stadt Arnsberg, die Waldakademie Vosswinkel e.V. und der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen können zufrieden sein. „Noch knapp 30 Tage sind es, bis am 17. August der Holzmarkt Arnsberg 2014 auf dem Neumarkt, entlang des Steinwegs und am Alten Markt stattfindet“, so Balaguer weiter.

Neue Regenten in Niedersfeld

VermischtesWinterbergmerken

Stefan Pietz beweist sicherste Hand

Stefan und Daniela Pietz sind die neuen Regenten in Niedersfeld. Der 49-jährige Kaufmann holte den Schuss heute mit dem 459. Schuss von der Stange. Ein ausführlicher Bericht folgt unter www.sauerlandkurier.de und in der Printausgabe am Mittwoch.

Das Musical Eingefädelt aus Biedenkopf gastiert in Hallenberg.

Premiere in Hallenberg

KulturHallenbergmerken

Biedenkopfer Musical „Eingefädelt“ auf Gastspiel-Tour

Die Biedenkopfer Musical-Weltpremiere „Eingefädelt“ kommt am 4. und 5. September, je um 20 Uhr, als Gastspiel an die Freilichtbühnen Hallenberg und Herdringen.

Seine Zuhörer waren begeistert vom Klavierspiel: Echopreisträger Alexander Krichel sorgte für einen tollen Abschluss von „Kultur Rockt“.

Fulminanter Schlussakkord

KulturSundernmerken

„Kultur Rockt“ endet mit Alexander Krichel

Malerischer hätte die letzte Abendveranstaltung von „Kultur Rockt“ 2014 nicht ausfallen können: Inmitten einer lauen Sommernacht lud Alexander Krichel zum Klavierkonzert in den Pferdestall in Dörnholthausen.

„Leute – Leute – Leute“
Freude pur beim neuen Schützenkönigspaar: Michael Burghaus und Julia Reither jubelten am Rotweintisch. Foto: Miriam Hubmayer

„Leute – Leute – Leute“

VermischtesOlpemerken

Michael Burghaus neuer Schützenkönig in Olpe

Laute Jubelschreie hallten über den Olper Ümmerich. Immer wieder hört man die Worte „Leute, Leute, Leute“: Mit dem 79. Schuss um 10.47 Uhr fiel der Aar aus dem Kugelfang und Michael Burghaus konnte als neuer Regent des St.

Zu Ehren des Königspaars Annika Fischer und Lars Hückelheim kamen die Treckerfreunde Nuttlar.

Königin wird Königin

VermischtesBrilonmerken

Lars Hückelheim regiert mit Annika Fischer in Esshoff

Jeder Schuss saß und die Splitter flogen. Dennoch gestaltete sich am Samstag in Esshof das Vogelschießen äußerst spannend, da der Aar nicht fallen wollte. Mit dem 158. Schuss gelang es dem 24-jährigen Lars Hückelheim dann doch den Vogel von der Stange zu holen.

Ausrichter und Titelträger
FC Kirchhundem ist Ausrichter und Pokalverteidiger des Gemeindepokals Kirchhundem.

Ausrichter und Titelträger

SportKirchhundemmerken

FC Kirchhundem auch Topfavorit auf den Gemeindepokal

Kirchhundem. Ausrichter, Pokalverteidiger und Favorit in einem ist der FC Kirchhundem beim Gemeindepokalturnier vom 23. bis 25. Juli an der Heitmicke.

Freudestrahlend: Das frischgebackene Kaiserpaar Friedbert und Margret Hessmann.

Ein gelungener Auftakt

VermischtesSaalhausenmerken

Friedbert Hessmann neuer Kaiser in Saalhausen

Friedbert Hessmann ist neuer Kaiser des Schützenvereins Saalhausen. Er setzte sich am Freitag gegen seine Mitbewerber eine Mitbewerber Mario Rinke, Christian Vogt, Jürgen Beckmann und Hubertus Krippendorf durch.

Das hat Spaß gemacht: BVB-Cheftrainer Patrick Kulinski mit Maximilian, Thore, Tim und Oliver.

Spaß im Dress der Stars

VermischtesArnsbergmerken

70 Nachwuchs-Kicker bei BVB-Fußballschule in Arnsberg

Es war schon ein eindrucksvolles Bild, als der Sportplatz des SV Arnsberg 09 zum Aktionsfeld für zahlreiche Nachwuchs-Kicker in den schwarz-gelben Trikots des beliebten Ruhrpott-Vereins wurde. Die Evonic Fußballschule des BVB mit ihren Jugend-Cheftrainern machte für fünf Tage Station im Sauerland. Eine Rekord-Teilnehmerzahl von 70 Kindern zwischen 7 und 13 Jahren aus Arnsberg, Sundern und Umgebung, aber auch aus größeren Entfernungen, hatte sich hierfür angemeldet.

Emotion oder Provokation?

VermischtesHochsauerland/Kreis Olpemerken

Gaucho-Tanz bei WM-Feier sorgt für Ärger

Es sollte die perfekte Party unserer WM-Helden werden. Nach dem Sieg im Finale der Fußballweltmeisterschaft über Argentinien wurde der deutschen Nationalelf auf der Fanmeile am Brandenburger Tor in dieser Woche ein triumphaler Empfang von über 500.000 Fans bereitet. Doch in die Euphorie um den vierten WM-Titel mischt sich mächtig Ärger. Es geht um den angeblich provokativen Siegertanz der frischgekrönten Weltmeister.

Surfclub ist gut aufgestellt

VermischtesSundernmerken

Surfclub Hachen-Sorpesee blickt optimistisch nach vorn

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Surfclub Hachen-Sorpesee konnte der Verein wieder auf ein gelungenes vergangenes Jahr und weiterhin optimistisch in die Zukunft blicken.

Das Duo La Vigna aus Dresden – bestehend aus Theresia Stahl, Blockflöten, und Christian Stahl, Laute/Theorbe – bieten Musikliebhabern ein außergewöhnliches Konzert in der Pfarrkirche St. Peter und Paul Wormbach.

Festliche Barockmusik

KulturSchmallenbergmerken

Duo La Vigna konzertiert in Wormbacher Kirche

Mit dem sehr gut besuchten Orgelkonzert am Tag des Endspiels um die Fußballweltmeisterschaft stellte Ulrich Schauerte unter Beweis, dass die Königin der Instrumente durchaus Chancen hat gegen König Fußball. Auch heute wird ein Konzert in Wormbach präsentiert.

Der Elektrobus hat sich im Linienverkehr bewährt.

Positive Zwischenbilanz

VermischtesMedebach/Winterbergmerken

Elektrobus in Winterberg mehr angenommen als in Medebach

Die RLG Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH testest seit Mai 2013 in Medebach und Winterberg den Einsatz eines Elektrokleinbusses im Linienverkehr. Jetzt zieht das kommunale Verkehrsunternehmen eine erste, positive Zwischenbilanz.

Im Olsberger Rathaus wurden jetzt die neu gewählten Ortsvorsteher der Stadt Olsberg in ihr Amt eingeführt (auf dem Foto fehlen: Elmar Hanfland, Michael Becker, Gerd Schmelter). Foto: Stadt Olsberg

Sie zeigen „Gesicht vor Ort“

PolitikOlsbergmerken

Olsberger Ortsvorsteher in ihr neues Amt eingeführt

Bürgermeister Wolfgang Fischer hat jetzt die neuen Ortsvorsteher im Olsberger Rathaus in ihr Amt eingeführt und ihnen die Ernennungsurkunden überreicht. Der Stadtrat hatte sie zuvor einstimmig gewählt. Die Einstimmigkeit sei dabei ein Zeichen für den ungeteilten politischen Rückhalt, den die Ortsvorsteher in der Bürgervertretung genießen. Gleichzeitig bot das Stadtoberhaupt den engen Dialog und Unterstützung auch der Stadtverwaltung an: „Kommen Sie mit ihren Anliegen auf uns zu.“

Der Turbo Force auf dem Stüppel-Turm ist das neue Sommer-Highlight des Fort Fun Abenteuerlandes.

„Adrenalin pur“

VermischtesWasserfall/Hochsauerlandmerken

Fort Fun überrascht mit neuen Highlights im Juli und August

Eine aufregende Fahrt mit rund 100 km/h in 772 Metern Höhe – Das ist die Sommer-Überraschung, die das Fort Fun Abenteuerland seinen Besucher bereits zum Saisonstart angekündigt hatte. Ab sofort und bis zum 31. August steht den Gästen die neue Attraktion „Turbo Force“ zur Verfügung.

Schwerer Unfall nahe Würdinghausen

VermischtesWürdinghausenmerken

16-jähriger Fahrer schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf der K 27 zwischen Saalhausen und Würdinghausen. Dabei wurde ein 16-Jähriger, der nach Angaben der Polizei eine "Spritztour" mit dem Audi A4 seiner Mutter machen wollte, schwer verletzt.

Der neue Einkaufsgutschein der Werbegemeinschaft Bestwig ist ab sofort erhältlich.

Einkaufen vor Ort

WirtschaftBestwigmerken

Neuer Einkaufsgutschein der Werbegemeinschaft Bestwig

Mit einem neuen Gutschein will die Werbegemeinschaft Bestwig ihre Aufklärungsarbeit zu den Vorteilen des Einkaufs im Ort fortsetzen und untermauern. Unter dem Leitgedanken „Global gedacht – lokal gekauft“ erscheint nun auch der beliebte Bestwiger Einkaufsgutschein. 

Fünf interessante Wandertouren werden ab dem 22. Juli im Schmallenberger Sauerland angeboten.

34. Wanderwoche

VermischtesSchmallenbergmerken

Schmallenberger Sauerland bietet fünf Touren an

Bereits zum 34. Mal findet die traditionelle Schmallenberger Sauerland „Wanderwoche“statt. Im Zeitraum vom 22. bis 26. Juli werden insgesamt fünf Tageswanderungen durch das „Land der Tausend Berge“ angeboten. 

Magdalena Brieden wurde jetzt die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Langjähriger Einsatz

VermischtesWinterbergmerken

Züscherin wird mit Verdienstmedaille ausgezeichnet

Für ihren langjährigen Einsatz im sozialen, kirchlichen und politischen Bereich wurde die gebürtige Winterbergerin Magdalena Brieden, nun in Paderborn lebend, die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Mit dieser Auszeichnung wurden ihr langjähriger, unermüdlicher Einsatz, ihr beispielgebendes Engagement im sozialen und familiären Gemeinwesen und ihre ehrenamtliche Arbeit in christlichen Organisationen gewürdigt.

Geldsegen für Sundern

PolitikSundernmerken

Land erhöht Anteil aus Umsatzsteuer

Um rund 200.000 Euro steigen die Einnahmen der Stadt Sundern ab nächstem Jahr. Es ist der erhöhte Anteil aus der Umsatzsteuer, als erster Schritt zu einer finanziellen Entlastung der Kommunen.

Theo Disselhoff und Karin Disselhoff freuen sich mit Regierungsvizepräsident Volker Milk (erste Reihe von links) und weiteren Gästen über die Ordensverleihung.

Verdienstmedaille verliehen

VermischtesArnsbergmerken

Theo Disselhoff aus Arnsberg erhält besondere Auszeichnung

Theo Disselhoff aus Arnsberg ist mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Dem 78-jährigen Arnsberger wurde die Auszeichnung jetzt durch Regierungsvizepräsident Volker Milk übergeben.

Fahndung nach Ladendieben

VermischtesAltenhundemmerken

Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

Wer kennt diese drei Männer? Laut Polizei haben diese bislang unbekannten Ladendiebe am 22. Mai ein Notebook aus einem Elektrogeschäft an der Hundemstraße in Altenhundem gestohlen.

Matthias Kerkhoff (MdL) lud zum dritten Mal nach seiner Wahl zum Sommerpressegespräch – diesmal nach Brilon.

„Unter Wert regiert“

PolitikBrilon/Hochsauerlandmerken

Kerkhoff kritisiert die Gängelung durch NRW-Regierung

„NRW kann mehr und wird unter Wert regiert“, so lautete der Grundtenor von MdL Matthias Kerkhoff (CDU) beim Sommerpressegespräch in Brilon, das Dritte seit seiner Wahl in den Landtag NRW . „Als großes und bedeutendes Land muss NRW vorne mitspielen“, forderte der Landtagsabgeordnete.

Verdienstkreuz für ein Geburtstagskind
Heinrich Müller (2.v.l.) erhielt an seinem 77. Geburtstag aus den Händen von Landrat Frank Beckehoff das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik. Ordensanreger war Peter Susel (r.), zu den ersten Gratulanten zählte OLpes Bürgermeister Horst Müller. Foto: harpo

Verdienstkreuz für ein Geburtstagskind

PolitikOlpemerken

Heinrich Müller feiert am Tag der Ordensverleihung sein 77. Wiegenfest

Olpe. Bundespräsident Joachim Gauck hat Heinrich Müller aus Olpe das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Olympia gut für Image?

VermischtesHochsauerland/Kreis Olpemerken

Putin setzt durch Sotschi auf verbesserten Ruf

Die 22. Olympischen Winterspiele in Sotschi gehen dem Ende zu. Neben den sportlichen Leistungen schauten die Zuschauer vor allem auf den Austragungsort der Spiele. Im Vorfeld hatte es massive Kritik aus dem Westen an Russlands Präsidenten Wladimir Putin gegeben. Dieser wollte Olympia nutzen, um das Image von Russland zu verbessern. Ist ihm das geglückt?

Stellen Sie Ihre Gemeinden und Orte zusammen, aus denen Sie Nachrichten sehen möchten

Wählen Sie entweder einzelne Gemeinden, ganze Kreise oder das Gesamtgebiet an.
Ein Klick hier oder außerhalb der Karte speichert Ihre Einstellung

Neheim Sundern Meschede Brilon Marsberg Winterberg Kreis Schmallenberg Lennestadt Olpe
Alle Regionen auswählen