Anzeige

Vermischtes: Hinweise auf Brandstiftung - Olpe

Zwei festgenommene junge Männer und etwa 60.000 Euro Sachschaden – das ist die vorläufige Bilanz eines Wohnungbrandes in der Straße „Am Bratzkopf“.

Vermischtes: Keine Fahrten am Nachmittag - Kirchhundem

Einige Änderungen gibt es beim Kirchhundemer Bürgerbus.

Vermischtes: Herbst am Möhnesee - Möhnesee

Die herbstliche Natur können Wanderer auf dem Weg "A8" am Möhnesee entdecken.

Vermischtes: Zeitreise ins Mittelalter - Grevenstein

Mit einem Ausflug ins Mittelalter feierte Grevenstein am Sonntag 700 Jahre Verleihung der Stadtrechte.

Vermischtes: Neues zum Ferienpark in Amecke - Sundern

Die holländischen Ferienpark-Planer kündigen die nächsten Schritte an.

Vermischtes: Herbstliche Leckerbissen - Olsberg

Die Olsberger Gastronomen machen jetzt schon Lust auf kulinarische Höhenflüge im Herbst. 

Vermischtes: 900 Wanderer unterwegs - Siedlinghausen

Veranstalter sind mit der Resonanz beim Hochsauerland Wanderfestival zufrieden.

Vermischtes: Besucher trotzen dem Regen - Bad Fredeburg

Schwammklöpper-Markt in Bad Fredeburg erfreut sich guter Resonanz.

Aktuell

Geleitschutz in die Kabine
Die Rote Karte zeigte in Bamenohl nicht der Schiedsrichter, sondern die SG – und zwar zwei Zuschauern.

Geleitschutz in die Kabine

SportBamenohlmerken

Bamenohl: Zuschauer versuchen, auf Referee loszugehen

Auch einen Tag nach dem 2:2-Remis der SG Finnentrop/Bamenohl und RW Erlinghausen am Sonntag saß der Frust bei Fabian Schmidt tief.

Friedhofsverwalter Reinhard Paul zeigt einen Grabstein, der von frei laufenden Hunden auf dem Ehrenfriedhof teilweise ausgebuddelt wurde. Foto: Stadt Meschede

Tobewiese statt Friedhof

VermischtesEversbergmerken

Ehrenstätte wird zum Auslauf für Hunde missbraucht

Ein Grabstein wurde an einer Seite ausgebuddelt, überall verteilt finden sich Löcher im Rasen. Der Ehrenfriedhof in Eversberg wird offenbar immer häufiger als Tobewiese für Hunde missbraucht. „Pietätlos“ sei das, sagt Friedhofsverwalter Reinhard Paul von der Stadt Meschede: „Hier liegen Kriegstote begraben.“

Viele Besucher kamen am vergangenen Wochenende zum Schwammklöpper-Markt nach Bad Fredeburg. Foto: Reinhold Beste

Besucher trotzen dem Regen

VermischtesBad Fredeburgmerken

Schwammklöpper-Markt erfreut sich guter Resonanz

Die nicht gerade idealen Wetterbedingungen mit Windböen und Starkregen machten den Ausstellern und Besuchern des Schwammklöpper-Markts am vergangenen Wochenende in der Schieferstadt Bad Fredeburg zu schaffen. Dennoch hatten erstaunlich viele Besucher den Weg zum Kirchplatz gefunden.

Am Schnadstein „Mark Merleheim“ posierten die drei Ortsvorsteher Bernward Sögtrop (Silbach) Bruno Körner (Siedlinghausen) und Berhard Selbach (Winterberg). Foto: Ulrich Brings

900 Wanderer unterwegs

VermischtesSiedlinghausenmerken

Veranstalter sind mit Resonanz beim Wanderfestival zufrieden

Wie vielfältig und schön das Hochsauerland ist, zeigte am vergangenen Wochenende das dritte Hochsauerland Wanderfestival. Der Eröffnungsabend, die Schnade, die kulinarische Wanderung und der Regionalmarkt in der Schützenhalle lockten rund 900 Besucher nach Siedlinghausen.

Herbststimmung am Möhnesee

VermischtesMöhneseemerken

Natur entdecken auf Wanderweg „A8“

Sonnenstrahlen setzen dem „Westfälischen Meer“ Glanzlichter auf, und die Natur leuchtet in flammenden Tönen: Wer jetzt Lust auf eine wundervolle Herbsttour hat, wandert durch farbenfrohe Laubwälder vom Möhnesee. Von Völlinghausen im Arnsberger Wald bis zum Möhnesee führt eine wunderschöne Tour. Naturliebhaber entdecken eine Welt voller berauschender Farben, und die Aussicht auf einen Besuch im Wildpark begeistert vor allem die Kinder.

Auch Erlebnisse mit Tieren kommen nicht zu kurz, wenn man sich traut, Esel und Lamas behutsam zu führen.

Schätze am Wegesrand

VermischtesBrilonmerken

„Brilon natürlich“ geht Geheimnissen auf den Grund

Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder, und „Brilon natürlich“ beginnt mit seinem Herbstprogramm. 25 Veranstaltungen in den Ferien bieten Spaß, Spiel und Sinnesfreuden. Spannende Walderlebnisse auf dem Rothaarsteig und der Sauerländer Waldroute mit den Rangern warten ebenso wie Entdeckungen und Erforschungen der vielfältigen Landschaft im Geopark Grenzwelten.

Sportschießen ausprobieren

SportSundernmerken

Seit 50 Jahren sind die Sportschützen in Sundern aktiv

Konzentrationsfähigkeit verbunden mit Spaß und Entspannung – geht das zusammen? „Ja, das geht“ geben die Sunderner Sportschützen als Antwort. „Man mag es nicht glauben, aber viele von uns nutzen diesen Sport als Ausgleich und Möglichkeit, vom Alltagsstress herunterzukommen“, erklärt dazu Vorstandsmitglied Dominik Zöllner. In diesem Jahr besteht die Schießsportgruppe seit 50 Jahren, und begeht ihr Jubiläum am Sonntag, 28. September.

„Dörfer in alter Zeit“
Doris Kennemann, die Vorsitzende des Heimatbundes Gemeinde Finnentrop, freut sich mit (v.l.) Sparkassendirektor Frank Nennstiel und seinem Stellvertreter Dirk Atteln über den gelungenen Jahreskalender. Foto: Josef Wurm/Sparkasse

„Dörfer in alter Zeit“

VermischtesFinnentropmerken

Gemeinde Finnentrop gibt Jahreskalender heraus

Mit einem Kalender für das Jahr 2015 hat der Heimatbund der Gemeinde Finnentrop nun sein Angebot für alle Mitglieder und Interessenten erweitert: Unter dem Titel „Finnentrops Dörfer in alter Zeit“ zeigt der Kalender historische Ansichten aus zwölf Ortschaften des Gemeindegebietes, deren Aufnahmedatum bereits fast 100 oder sogar noch mehr Jahre zurückliegt.

Feier der „großen Familie“
Ein imposantes Bild: Alle Majestäten diesen Jahres präsentierten sich auf dem Kirchhundemer Gemeindeschützenball am Samstag in Heinsberg. Foto: Dieter Dörrenbach

Feier der „großen Familie“

VermischtesHeinsbergmerken

Rauschender Gemeindeschützenball in Heinsberg

Zum Abschluss der Saison trafen sich am Samstag alle elf Schützenvereine der Gemeinde Kirchhundem in der Heinsberger Schützenhalle.

Die „Mittelalter-Brauer Anno 1516“ führten den Besuchern die alte Braukunst anschaulich vor Augen. Fotos: Andre Geißler

Zeitreise ins Mittelalter

VermischtesGrevensteinmerken

Grevenstein feiert 700 Jahre Verleihung der Stadtrechte

„Willkommen in unserer Burg, Trunkmarken gibt es hier“ hieß es am vergangenen Sonntag für die Grevensteiner Bürger, ihre Gäste und Gratulanten beim Eintritt in die mittelalterlich geschmückte Schützenhalle. Nach einem Gottesdienst durch Pastor Steilmann folgte der Höhepunkt der Feierlichkeiten zum Jubiläum „700 Jahre Stadtrechte Grevenstein“.

Wie die Vorfahren früher die Felder mit Pferden gepflügt und geeggt haben, zeigten die Oldtimerfreunde Hallenberg am vergangenen Wochenende. Foto: Helmut Japes

Damals und heute

KulturHallenbergmerken

Oldtimerfreunde zeigen, wie Felder bestellt werden

Die Oldtimerfreunde Hallenberg zeigten am vergangenen Wochenende, wie Felder bestellt werden – in der Vergangenheit, in der Gegenwart und auch ein Blick in die Zukunft wurde geboten. Die Wetterkapiolen machten es den Oldtimerfreunden aus Hallenberg jedoch nicht leicht ihr Vorhaben, „Feldbestellung damals wie heute“ in die Tat umzusetzen.

Das Blasorchester St. Peter und Paul Eslohe e.V. feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen.

Großes Jubiläum

VermischtesEslohemerken

Blasorchester St. Peter und Paul Eslohe feiert 25-Jähriges

Das Blasorchester St. Peter und Paul Eslohe e.V. feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Im Rahmen dieses Jubiläums wird am 25. und 26. Oktober eine große Jubiläumsfeier in der Esloher Schützenhalle stattfinden. An beiden Tagen ist der Eintritt frei. Das Orchester freut sich auf viele Besucher.

Mehrere tausend Euro Schaden

VermischtesArnsbergmerken

Unbekannte beschädigen Kommunikationssäule

Mehrere tausend Euro Schaden sind am Wochenende bei einer Sachbeschädigung in Arnsberg entstanden. Wie die Polizei berichtet, verursachten Unbekannte massive Schäden an einer Säule vor dem Eingang zum Bürgerzentrum Bahnhof an der Clemens-August-Straße.

Erfolgreiches Team (v.l.): Ina Bierhoff, Irini Prentzia, Kathi Brakel, Luisa Geister, Anne Greitemann und Lara Hollmann. Es fehlen Marie Lübke und Verena Pittruff.

Großer Jubel beim TC BW

SportSundernmerken

1. Damenmannschaft steigt in 2. Bezirksklasse auf

Damit hat bei den Blau-Weißen keiner gerechnet: Die 1. Damenmannschaft ist in die 2. Bezirksklasse aufgestiegen.

So war es beim letzten Mal in Willingen. SCW-Kapitän Matthias Krevet (rechts) und „Kalla“ Pflipsen als Spielführer der Weisweiler Elf vor dem Anpfiff im Hoppecketalstadion.

Ein „Fußball-Leckerbissen“

SportWillingenmerken

Weisweiler Elf kommt mit Alt-Stars nach Willingen

Die Alt Herren des SC Willingen mit ihren früheren Oberliga- und Landesligaspielern wie Eckhard Vogel, Uwe Theiß, Thomas Querl und Torsten Vogel freuen sich auf den Höhepunkt der Fußballsaison. Am Samstag, 27. September, gastiert um 17.30 Uhr die Weisweiler Elf mit allen ehemaligen Stars im Willinger Hoppecketalstadion zu einem Freundschaftsspiel. Als Auftakt ist eine Partie der F-Jugend der JSG Upland geplant.

Der Vorstand des Bürgerbusvereins Kirchhundem freut jederzeit sich über neue Fahrer. Foto: Dieter Dörrenbach

Keine Fahrten am Nachmittag

VermischtesKirchhundemmerken

Einige Änderungen beim Bürgerbus Kirchhundem

Seit Juni 2012 fährt der Bürgerbus Kirchhundem an Dienstagen und Donnerstagen auf inzwischen bekannten und vertrauten Routen. In diesen zwei Jahren hat sich herausgestellt, dass die Nachmittagsfahrten an diesen Tagen kaum oder nur wenig genutzt werden. Eine Erfahrung, aus die der Vereinsvorstand nun aus wirtschaftlichen Gründen seine Konsequenzen ziehen muss.

Hinweise auf Brandstiftung

VermischtesOlpemerken

Rund 60.000 Euro Schaden bei Wohnungsbrand in Olpe

Zwei Festnahmen und etwa 60.000 Euro Sachschaden – das ist die vorläufige Bilanz eines Wohnungbrandes am frühen Samstagmorgen in der Straße „Am Bratzkopf“. Menschen wurden dabei nicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen gibt es Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung.

Das neue Kreiskönigspaar Tim Eichhorn und Stefanie Höltke mit Oberst Dietrich-Wilhelm Dönneweg. Foto: Rath

Neuer Kreisschützenkönig

VermischtesArnsbergmerken

Update: Großer Jubel bei König Tim Eichhorn  -- Moritz Westphal ist Kreisjungschützenkönig

Tim Eichhorn ist neuer König des Kreisschützenbundes Arnsberg. Beim Vogelschießen am späten Samstagnachmittag im Rahmen des 23. Kreisschützenfestes in Arnsberg setzte sich der König der St. Georg Schützenbruderschaft Oelinghauser Heide Dreisborn gegen 42 Mitbewerber durch.

„Lichter-Gärten“ laden ein

VermischtesArnsbergmerken

Tag der offenen Gärten am Sonntag

Zu einer Entdeckungsreise durch grüne Paradiese laden am Sonntag, 21. September, im Rahmen der „Offenen Gärten im Ruhrbogen“ acht Gärten in Arnsberg ein. Vier Gärten nehmen an der Aktion „Lichter-Gärten“ teil und haben bis 21 Uhr geöffnet.

Vertreter der 17 Ortsteile, die sich für den Kreiswettbewerb qualifziert hatten, trafen im Kreishaus zur großen Ergebnisbekanntgabe zusammen. Drei Gruppen treten 2015 beim Landeswettbewerb für den HSK an. Foto: Lenneper

"Neue Qualität gewonnen"

VermischtesMeschede/Hochsauerlandmerken

Sieger des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" auf Kreisebene gekürt

Die Würfel sind gefallen: Am heutigen Freitagnachmittag kürte die Kreisbewertungskommission die Sieger des Kreiswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft 2014". Insgesamt 17 Ortsteile der Städte und Gemeinden nahm die Jury vor Ort unter die Lupe, ehe nun die drei Gewinner offiziell von Landrat Dr. Karl Schneider bekanntgegeben wurden.

Kaufen Sie fair?

VermischtesKreis Olpe/Hochsauerlandmerken

Die Faire Woche ist bundesweit gestartet

Zurzeit findet bundesweit die 13. Faire Woche statt. Mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen wollen verschiedene Gruppen zeigen, wie sich der Verbraucher beim Einkauf kritisch und bewusst fair verhalten kann.

Einsatz im DM-Markt

VermischtesWinterbergmerken

Mitarbeiterin klagt über starke Geruchsbelästigung

Die Freiwillige Feuerwehr Winterberg wurde am frühen Morgen des Freitags zu einem Einsatz in dem DM- Drogeriemarkt alarmiert. Eine Mitarbeiterin des Marktes in der Neuen Mitte klagte über eine starke Geruchsbelästigung und dadurch verbundenes Unwohlsein.

Dagmar Hanses, Sprecherin für Jugendpolitik im Landtag, diskutierte mit Schulsozialarbeitern. Eingeladen hatte Chefarzt Dr. Falk Burchard von der LWL-Kinder- und Jugendpsychiatrie, Marsberg.

„Es brennt an allen Ecken“

VermischtesMarsbergmerken

Schulsozialarbeiter diskutieren mit der Politikerin Dagmar Hanses

Schulsozialarbeiter, Schulpsychologen und Vertreter der Jugendämter trafen sich zu einem Kooperationstreffen, zu dem die Kinder- und Jugendpsychiatrie der LWL-Klinik Marsberg eingeladen hatte. Neben Ärzten und Sozialarbeitern der Klinik saß die Sprecherin für Jugend- und Rechtspolitik im Landtag Dagmar Hanses (Bündnis 90/Die Grünen) auf dem Podium, um vor allem zu zentralen Fragen rund um das Thema Inklusion Auskunft zu geben.

Die gerodete Fläche sowie weitere Flächen am Vorbecken werden in den kommenden Wochen zur Planungssimulation bearbeitet.

Simulation in Planung

VermischtesSundernmerken

Nächste Schritte zum Thema Ferienpark Amecke angekündigt

Die Verantwortlichen des Projektes „Ferienpark Sorpesee“, organisiert in der Sorpesee Resort GmbH und der Sorpesee Projecten BV, planen die nächsten Schritte für das touristische Projekt am Sorpe-Vorbecken in Amecke. In einer Pressemitteilung informieren sie über ihre Vorhaben.

Hemd zerrissen und in die Hand gebissen

VermischtesArnsbergmerken

Bundespolizisten am Dortmunder Bahnhof von Schwarzfahrer angegriffen

Mit einem äußerst renitenten Schwarzfahrer aus der Stadt Arnsberg hatten es Einsatzkräfte der Bundespolizei am Donnerstagmittag im Dortmunder Hauptbahnhof zu tun. Weil er sich vehement weigerte ein Ausweisdokument vorzuzeigen, wurde er zur Wache gebracht. Dort zerriss er einem Bundespolizisten das Hemd, einem anderen fügte er eine blutende Bisswunde an der Hand zu.

Die Bürgermeister und der Leaderverein freuen sich auf viele interessante Projektideen für die Leader-Förderphase 2015 bis 2020.

Ideen einbringen

VermischtesSchmallenberg/Eslohemerken

Termine für Leader-Workshop stehen fest

Die neue Leader-Förderphase 2015 bis 2020 steht vor der Tür – Wie viele Regionen in NRW möchte sich die Leader-Region „4 mitten im Sauerland“ auf den Weg machen und gemeinsam mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern Projektideen für die neue Bewerbung entwickeln.

Zum Abschluss der Spielzeit verabschiedeten sich die Akteure beider Stücke.

Fast 31.000 Zuschauer

KulturHallenbergmerken

Die „Päpstin“ und „Der Herr der Diebe“ sind im Ruhestand

Nahezu 31.000 Zuschauer ließen sich von den beiden Stücken der Spielzeit der Freilichtbühne Hallenberg begeistern. Für das Historiendrama „Die Päpstin“ bot die Bühne sogar zwei Zusatzaufführungen an, um der großen Nachfrage von knapp 23.000 Besuchern gerecht werden zu können. Nach so viel Zuspruch fiel den Spielern der Abschied schwer.

Unterstützt von der Freiwilligen Feuerwehr säuberten Aktive der Dorfgemeinschaft Velmede-Bestwig die Veledahöhle. Foto: Gemeinde Bestwig

"Veleda, öffne dich"

VermischtesVelmedemerken

Sagenumwobene Höhle am Ostenberg wird nach dem Winterschlaf begehbar

Muskelhypothek und ehrenamtliches Engagement für lebendige Geschichte: Die Dorfgemeinschaft Velmede-Bestwig hat jetzt – unterstützt vom Löschzug Velmede-Bestwig der Freiwilligen Feuerwehr – die Veledahöhle von Unrat, Laub und Abfällen gereinigt.

Alle beteiligten Partner freuen sich über die hohe Anzahl der Kroaten, die im Hochsauerland bleiben. Foto: Japes

Arbeit hat sich ausgezahlt

WirtschaftWinterbergmerken

Kroatische Azubis beginnen Ausbildung im Hochsauerlandkreis

Von den 37 Kroatinnen und Kroaten im Alter zwischen 19 und 35 Jahren, die von Mitte Juni bis Ende August im Rahmen des Projektes „The Job of my Life“ ein Praktikum im Hotel und Gaststättengewerbe rund um Winterberg absolvierten, haben 27 ab 1. September eine Ausbildung begonnen.

Auf der Tubingbahn in Winterberg hatten die Jugendlichen viel Spaß.

Abwechslungsreiches Programm

VermischtesSchmallenbergmerken

Jugendtreff Schmallenberger Sauerland bietet zahlreiche Aktionen

Die sechs Ausflüge in den Sommerferien und der Stand auf der Schmallenberger Woche mit Tipp-Kick und großem Jenga waren ein voller Erfolg. Insgesamt 70 Kinder und Jugendliche aus dem Stadtgebiet waren bei „Unter Geiern“, der Tubingbahn Winterberg, einem Zumba-Kurs, im Besucherbergwerk Ramsbeck, im Kletterwald Vosswinkel und im Movie Park dabei.

Die Polizei fragt: Wer kennt die Personen auf dem Foto? Foto: Polizei

EC-Karten missbraucht

VermischtesBrilonmerken

Betrüger-Duo hebt mehrere tausend Euro ab

Als eine Brilonerin am Donnerstag, 21. August, beim Bezahlen in einem Briloner Kaufhaus bemerkte, dass sie ihre Kunstledertasche nicht mehr bei sich hatte, war es zu spät.  Obwohl sie ihre EC-Karten promt sprerren ließ, hatte jemand damit bereits fleißig abgehoben.

Neue „Melde-App“

VermischtesArnsbergmerken

Bürgermeister: Weiterer Schritt zum „Digitalen Arnsberg“

Die Stadt Arnsberg verfügt seit neuestem über eine App, mit der Bürger Kritik sowie Ideen von unterwegs aus per Smartphone an die Stadt senden können. Die neue Melde-App macht es einfacher und schneller, Mängel von Straßenschäden über nicht funktionierende Straßenbeleuchtung bis hin zu illegaler Abfallentsorgung sofort und mit Foto mitzuteilen oder auch konkrete Verbesserungsvorschläge zu melden.

Rund 100 Marienschüler informierten sich am Mittwoch bei einer Informationsveranstaltung über das Projekt „JuleA“.

Lernen auf Augenhöhe

VermischtesBrilonmerken

Projekt „Jung lehrt Alt“ startet an der Marienschule

Notebook, Tablet, Smartphone – Für die junge Generation das absolute Muss, für die Generation Mitte der zweiten Lebenshälfte häufig ein Buch mit sieben Siegeln. Die Zeiten haben sich geändert, denn jetzt können die „Alten“ auch einmal von den „Jungen“ lernen. Möglich wird dies durch das Projekt JuleA (Jung lehrt Alt), ein Weiterbildungsangebot für die Generation 55+ in Kombination mit einem Schülerqualifizierungsprojekt.

WISU ruft zum Widerspruch auf

VermischtesSundernmerken

Bezirksregierung plant 169 Windkraftanlagen für Sundern

Die Partei WISU ruft in einer Pressemitteilung zum Widerspruch gegen die Pläne der Bezirksregierung auf, im Stadtgebiet Sundern weit über 100 Windkraftanlagen zu realisieren.

Die Mescheder Stadtgespräche suchen neue Ideen und Mitstreiter. Foto: Archiv

Meschede gemeinsam gestalten

VermischtesMeschedemerken

Stadtgepräche suchen neue Mitstreiter

„Wer eine gute Idee hat und Mitstreiter braucht – der ist bei den Mescheder Stadtgesprächen goldrichtig“, sagt Gisela Bartsch, Leiterin des Fachbereichs Generationen, Bildung, Freizeit bei der Stadt Meschede. Eigeninitiative und Engagement sind gefragt, um aus Wünschen konkrete Projekte werden zu lassen.

Ruhrkohle-Chor ist zu Gast
Mit 90 Sängern ist der Ruhrkohle-Chor aus Herne einer der größten bergmännischen Chöre Deutschlands. Foto: Reinsch-Fotodesign

Ruhrkohle-Chor ist zu Gast

KulturMeggenmerken

Benefizkonzert für den Kindergarten St. Bartholomäus

Der Kirchenchor St. Bartholomäus Meggen veranstaltet am Sonntag, 9. November, um 17 Uhr ein großes Benefizkonzert in der Pfarrkirche in Meggen. Als Gastchor tritt der Ruhrkohle-Chor aus Herne auf.

Schwerer Unfall in Stemel

VermischtesSundernmerken

Junger Fahrer rauscht in den Gegenverkehr

Ein schwerer Verkehrsunfall in Stemel zog am Mittwochmorgen drei zum Teil schwer verletzte Menschen nach sich.

Die „Physikanten“ (v. l.: Engelbert Kobelun und Marcus Weber) zeigen auf der Klimatour der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen ihre verblüffenden Experimente.

Arnsberger Klimaschutzwochen starten

VermischtesArnsbergmerken

Von Ernährung bis Elektromobilität

Mit vier spannenden Veranstaltungen starten die dritten Arnsberger Klimaschutzwochen am Donnerstag, 18. September. Die Themenpalette reicht in diesem Jahr von der bewussten Ernährung über das Energiesparen bis hin zur Elektromobilität.

Die Oldtimerfreunde haben ein Programm rund um Landwirtschaft in alten Zeiten vorbereitet.

Damals wie heute

KulturHallenbergmerken

Hallenberger Oldtimerfreunde laden zur Feldbestellung

„Feldbestellen wie damals und heute“ – zu diesem Aktionstag laden die Oldtimerfreunde Hallenberg am Sonntag, 21. September, ab 11 Uhr in Hallenberg am Braunshauser Kreuz ein.

Die Fachwelt Olsberg präsentiert ein neues Logo zum Kulinarischen Herbst, die Gastronomen haben frisch gedruckte Bierdeckel bekommen, um schon jetzt Appetit auf den „Kulinarischen Herbst“ zu machen.

Herbstliche Leckerbissen

VermischtesOlsbergmerken

Gastronomen locken wieder zum „Kulinarischen Herbst“

Der „Kulinarische Herbst“ findet vom 31. Oktober bis zum 16. November statt, der sich bereits seit einigen Jahren als feste Größe im Olsberger Veranstaltungskalender etabliert hat.

Zur Nachtfrequenz in Schmallenberg sind alle 12- bis 18-Jährigen eingeladen.

Nacht der Jugendkultur

VermischtesSchmallenbergmerken

Schmallenberg lädt zur „nachtfrequenz14“ ein

In diesem Jahr findet die lange Nacht der Jugendkultur zum zweiten Mal auch in Schmallenberg statt. Am Samstag, 27. September, veranstalten die Jugendkunstschule, der Jugendtreff und das Jugendamt gemeinsam von 17 bis 23 Uhr die „nachtfrequenz14“. Alle 12 bis 18-jährigen sind eingeladen gemeinsam künstlerisch tätig zu werden, die Stadt zu erkunden, Spaß zu haben, neue Leute kennenzulernen und am Ende köstlich zu speisen und der Musik von „Acrobat Flavour“ zu lauschen.

Wehr stellt Brand nach
Auf dem Gelände der Burg Schnellenberg hält die Attendorner Feuerwehr am Samstag ihre Jahresabschlussübung ab.

Wehr stellt Brand nach

VermischtesAttendornmerken

Abschlussübung an der Burg Schnellenberg

Attendorn. Die Jahresabschlussübung des Löschzugs Attendorn findet am Samstag, 20. September, an der Burg Schnellenberg statt.

Kalberschnacke: KuLTour renoviert
Die KuLTour-Frauen haben den Wanderweg wieder auf Vordermann gebracht.

Kalberschnacke: KuLTour renoviert

KulturKalberschnackemerken

Zwölf Frauen betreuen den von ihnen initiierten Wanderweg seit 2007

Kalberschnacke. 2007 haben zwölf Frauen aus Drolshagen die „KuLTour“ bei Kalberschnacke am Listersee ins Leben gerufen. Seither betreuen und renovieren sie ihn bis heute.

Stipendium für Gaby Taplick
30 Meter lang und 7 Meter breit wird die Kogge – Gaby Taplick verwandelt die ehemaligen Attendorner Hoesch-Hallen in eine Werft.

Stipendium für Gaby Taplick

KulturAttendornmerken

Berliner Künstlerin baut Kogge in Attendorner ü.NN hall

Attendorn. Seit 2012 führt Attendorn den Zusatz Hansestadt und verweist somit auf einen im 13./14. Jahrhundert zurückliegenden Teil Stadtgeschichte.

Christopher Simmons und Brian Brammer sorgten für unvergessliche Momente bei den jungen Sängerinnen.

Nachmittag voller Musik

VermischtesOberelspemerken

Besuch aus Amerika bei den „Young Voices“ in Oberelspe

Christopher Simmons und Brian Brammer besuchten kürzlich die Kinder und Jugendlichen des Chors „Young Voices“ Oberelspe. Die beiden Sänger tanzten und sangen beim Elspe Festival in der Musikshow „Rocky Town Tennessee“.

Ulrich und Kordula Kleppel führen seit Montag die Bamenohler Schützen an. Foto: Günter Pieper

Spielleute regieren die Schützen

VermischtesBamenohlmerken

Uli Kleppel neuer König – Jonas Schulte Jungschützenkönig – Friedhelm Schröder Kaiser

Mit dem 96. Schuss stand es am Montagmorgen fest: Der neue König der Bamenohler Schützen ist Ulrich „Uli“ Kleppel. Der 47-jährige glückliche Schütze konnte sich nach 60 Minuten spannendem Schießwettbewerb gegen seine Mitstreiter Andreas Cwiklinski, Hubertus Rath, Carsten Schulte, Bernd Schulte und Manfred Freitag bei seinem dritten Anlauf auf die begehrte Königswürde durchsetzen.

Retter nicht erreichbar
Nicht erreichbar waren im Juni zwei Rettungswachen im Kreis Olpe, weil einfach die Telefonstecker aus den Buchsen gezogen worden waren. Foto: Torsten-Eric Sendler

Retter nicht erreichbar

PolitikFinnentrop/Attendornmerken

Telefonstecker in der Nacht aus der Buchse gezogen

Weil die Telefonkabel aus der Buchse gezogen worden waren, musste die Polizei Mitte Juni mit einem Streifenwagen zur Attendorner Rettungswache ausrücken, um die Rettungsassistenten persönlich für einen Einsatz zu wecken.

Aufstieg in die "Königsklasse"

VermischtesMeschedemerken

Meschede als erste FairTrade Stadt im HSK zertifiziert

„Meschede spielt ab jetzt in der Champions League“. Mit diesem sportlichen Vergleich aus der ,Königsklasse‘ des Fußballs nahm Manfred Holz, Ehrenbotschafter von Fairtrade Deutschland, die Steilvorlage auf, die ihm Bürgermeister Uli Hess zuvor in seinem Grußwort im Rahmen der Verleihung des FairTrade Siegels am Montagmorgen im Foyer der Sparkasse in Meschede geliefert hatte. Hess hatte erklärt, dass die Kreis- und Hochschulstadt nunmehr in einer Reihe mit Metropolen wie London, Madrid, Paris oder Rom zu nennen sei – zumindest was die Auszeichnung als FairTrade Stadt angeht.

Die Umgehungsstraße für Hachen und Stemel (Foto) ist vom Tisch.

Keine Umgehungsstraße für Hachen und Stemel

VermischtesSundernmerken

NRW-Verkehrsministerium schlägt B229 nicht für Bundesverkehrswegeplan vor

In einem Schreiben an den SPD Fraktionsvorsitzenden Michael Stechele stellt das NRW Verkehrsministerium klar: „Für eine Ortsumgehung Sundern/Hachen im Zuge der B 229 erscheint aufgrund der örtlichen Situation eine Linienfindung in Hanglage äußerst schwierig.“ Es ist mit sehr hohen Kosten und einem langen Planungs- und Realisierungszeitraum zu rechnen. „Daher wurde das Projekt landesseitig nicht zur Bewertung im Rahmen des Verfahrens zur Neuaufstellung des Bundesverkehrswegeplans vorgeschlagen“. Und auch für die Realisierung der Ortsumgehung Stemel sieht das Ministerium aufgrund „der Betroffenheit des ökologisch sensiblen Gebietes im Bereiche Röhr“ eigentlich auch keine Realisierungsmöglichkeit.

Windräder wie dieses waren Thema im Rat. Foto: Leske

Windkraft bleibt umstritten

PolitikWinterbergmerken

Regionalplan Thema im Winterberger Rat

Zwei Themen aus letzten Sitzung des Winterberger Rates waren neben der Paintball-Anlage und dem Schwimmbad im Oversum (wir berichteten) der Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr und der Entwurf des umstrittenen Regionalplanes zur Windkraft. 

Biker müssen bezahlen

VermischtesSundernmerken

Motorradfahrer zahlen ab sofort Parkgebühren an Sorpe-Promenade

Ab sofort werden auf der Sorpepromenade in Langscheid auch Parkgebühren für Motorradfahrer fällig. Die Parkgebühren betragen 0,50 Euro je halbe Stunde, das Tagesticket kostet 2,50 Euro. Gebührenpflichtig werden zunächst lediglich die Motorradparkbuchten gegenüber dem Restaurant „Stavros“ und dem „Eiscafe Ampezzan“ direkt an der Promenade. Die Motorradstellplätze unterhalb des Sorpedamms bleiben zunächst gebührenfrei.

Kirmespreise abgeräumt

VermischtesArnsberg/Hüstenmerken

Gute Noten für heimische Züchter

Im Rahmen der Tierschau wurde den heimischen Kleintierzüchtern auf der Hüstener Kirmes wieder mit guten Noten beste Zuchtqualitäten von den Preisrichtern bestätigt.

Viele Gäste wollten sich das Jubiläum des Wilzenbergturmes nicht entgehen lassen. Foto: Florian Birlenbach

125 Jahre auf dem Gipfel

VermischtesSchmallenbergmerken

Zahlreiche Besucher feiern am Wilzenbergturm das große Jubiläum

Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des Wilzenbergturmes fanden viele Besucher den Weg zum Wilzenberg. Das Festprogramm begann mit einer Messe von Pastor Stipp und Abt Aloysius Althaus von der Abtei Königsmünster.

Die Kinder haben unter anderem Kartoffeln gepflanzt und geerntet.

Erbsen nicht in Dosen gezüchtet

VermischtesOlsbergmerken

Kindergarten Assinghausen räumt beim Projekt „Gartenkinder“ mit Unwissen auf

Der Städtische Kindergarten Assinghausen hatte sich beim deutschen Landfrauenverband für das Projekt „Gartenkinder“ beworben, das in Zusammenarbeit mit der Stiftung „Besser essen. Besser leben“ seit zwei Jahren in Kindergärten angeboten wird.

Ein besonderes Highlight für die kleineren Besucher war das Kinderschminken in Freienohl. Foto: Claudia Metten

Eine Feier mit Tradition

VermischtesFreienohlmerken

Freienohler Küppelfest sorgt erneut für Abwechslung

Eine Feier mit langer Tradition, das ist inzwischen das Freienohler Küppelfest. Bereits zum 31. Mal hatte der Förderverein Freiheit Freienohl am vergangenen Wochenende in den Sauerländer Ferienort eingeladen. Bei spätsommerlichen Temperaturen waren zahlreiche Besucher der Einladung zum Küppelfest gefolgt.

Die Oldtimerfreunde haben ein Programm rund um Landwirtschaft in alten Zeiten vorbereitet.

Oldtimerfreunde laden ein

VermischtesHallenbergmerken

Feldbestellung wie „in der guten alten Zeit“

„Feldbestellen wie damals und heute“ – zu diesem besonderen Aktionstag laden die Oldtimerfreunde Hallenberg am Sonntag, 21. September, ab 11 Uhr in Hallenberg am Braunshauser Kreuz ein.

Die Holzskulptur von Hardy Raub (3.v.li.) fand beim Publikum am meisten Anklang. Rechts von ihm, der Preisträger des Kunstpreises Albrecht Fersch.

Spannender Prozess

KulturBrilonmerken

Offenes Atelier am Rothaarsteig schließt mit Preisverleihung ab

Eine Woche lang haben sich die sieben Künstler in der Hillbringse bei Brilon bei Wind und Wetter in der Natur aufgehalten, sie beobachtet, analysiert und auf sich einwirken lassen und schließlich sie interpretiert und verfremdet. Am Samstag stellten sie ihre fertigen Werke der Jury vor und am Sonntag wurden die Gewinner des Kunstpreises Östliches Sauerland und des Publikumspreises verkündet.

Gut gelaunt präsentierte Wanderführer Ernst Grimberg (vorne 2.v.l.) spannende Stationen. Foto: Marco Twente

"Das war wirklich toll"

VermischtesSchmallenbergmerken

Rund 40 Teilnehmer wandern rund um den Wilzenberg

Der Geschichte auf der Spur waren knapp 40 Teilnehmer bei der historischen Leserwanderung des Sauerlandkuriers rund um den Wilzenberg. Dabei nahmen die Wanderführer Ernst Grimberg und Friedhelm Döbbener die Wanderer mit auf eine Reise in die Vergangenheit des „Heiligen Berges des Sauerlandes“.

Am heutigen Montag besuchte die Delegation Holzen und wurde in der Schule vom Arbeitskreis begrüßt. Foto: Gaby Decker

Jury besucht Holzen

VermischtesArnsberg/Holzenmerken

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Als der Bus mit der Kommission und dem Arbeitskreis „Unser Dorf hat Zukunft“ heute vor der Holzener Schule anhielt, hatten sich schon etliche Bewohner dort versammelt. Trotz Kirmesmontag und früher Stunde, 8.45 Uhr, hatten sie es sich nicht nehmen lassen, zur Begrüßung zu kommen.

Viele Besucher wollten sich die Modenschau nicht entgehen lassen.

"Veränderungen waren gut fürs Fest"

VermischtesSundernmerken

Stadtmarketing mit Sunderns Stadtfest sehr zufrieden

"Nach mehreren Jahren Stadtfest im gleichen Format waren wir schon skeptisch, ob die von uns geplanten Neuerungen angenommen werden", so Jeroen Tepas von der Stadtmarketing Sundern eG, der das Stadtfest in Sundern mit seinem Team organisiert hat. „Die vielen zufriedenen Gäste haben jedoch gezeigt, dass Veränderungen hier und da ein Stadtfest bereichern. Das gibt uns den Antrieb, auch im nächsten Jahr wieder alles zu geben und die eine oder anderer Neuerung mit einzubringen", sagt Tepas.

 

Elf Menschen erlitten zum Teil schwere Rauchvergiftungen beim Feuer, das im Übergangswohnheim Ecke Rennuferstraße/B7 ausgebrochen war.

Elf Verletzte bei Großbrand

VermischtesMarsbergmerken

Übergangswohnheim für Asylbewerber unbewohnbar

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am Übergangswohnheim für Asylbewerber im Rennufer in Marsberg am Sonntagnachmittag, um kurz vor zwei, schlugen die Flammen bereits aus dem ersten Obergeschoss des zweistöckigen Gebäudes.

David Kadouch debütiert im Kreishaus
David Kadouch gibt am Freitag sein Debüt bei Piano Solo im Kunstverein Südsauerland. Foto: Caroline Doutre

David Kadouch debütiert im Kreishaus

KulturOlpemerken

International gefragter Ausnahmepianist gastiert bei Piano Solo in Olpe

Zu Beginn der zweiten Hälfte seines Jahresprogramms begrüßt der Kunstverein Südsauerland am Freitag, 19. September, um 20 Uhr zu seinem Debüt den international erfolgreichen David Kadouch in seiner Piano Solo-Reihe im Kreishaus

4500 Euro für Aline
Jochen Bieker (Mitte) übergab den Scheck über 4500 Euro an Annette Sawitza und Markus Feldmann.

4500 Euro für Aline

VermischtesOlpe/Herpelmerken

Ingenieurbüro verzichtet auf Jubiläumsgaben

Olpe/Herpel. Sein 50-jähriges Bestehen feiert am 1. Juli das Ingenieurbüro Alfred Bieker + Partner aus Herpel. Eine Zeit, in der viele Kontakte zu Geschäftspartnern und Kunden gewachsen sind.

217 Tiere im Dräulzer Ring
Josef Theile, Albrecht Zipprich und Dieter Gastreich (v. l.) stellten das Programm des Festes vor, das unter den Vorzeichen von „150 Jahre Lokalverein“ steht. Foto: harpo

217 Tiere im Dräulzer Ring

VermischtesDrolshagenmerken

150 Jahre Lokalverein – Josef Theile seit 25 Jahren Vorsitzender

Drolshagen. Viele Beine sind am 20. September im Drolshagener Stadtpark an der „Lohmühle“ zu sehen – die Veranstalter des Ernte- und Tierschaufestes hoffen aber auch auf viele Beine, die sich zur Tierschau begeben.

Zum Geburtstag selbst beschenkt

VermischtesBrilonmerken

Obermarsberger ist neuer Kreisschützenkönig

„Ich werd verrückt – ich hab ihn – ja, ich hab ihn“ - er hat sich sein schönstes Geburtstagsgeschenk selbst beschert: Josef Andree von der Schützenbruderschaft St. Peter und Paul Obermarsberg ist neuer Kreisschützenkönig des Kreisschützenbundes Brilon.

Von innen sieht die Paintball-Anlage so aus. Foto: Leske

Eigenes Bild vor Ort machen

PolitikWinterbergmerken

Rat diskutiert Paintball-Anlage und Schwimmbad im Oversum

Der Betrieb der im vergangenen Jahr in Niedersfeld eingerichteten Paintballhalle ruht derzeit aufgrund einer fehlenden Baugenehmigung (wir berichteten). Dieses war eines der beiden Themen aus dem Bereich Tourismus und Freizeit in der Winterberger Ratssitzung am vergangenen Donnerstag. Das andere war die Fortentwicklung und Attraktivierung des städtischen Schwimmbades im Oversum im Zusammenhang mit dem angrenzenden Sauna- und Wellnessbereich. 

Küchenbrand in Brilon-Wald

VermischtesBrilonmerken

Nach 30 Minuten bringt Feuerwehr Brand unter Kontrolle

Zu einem Feuer in der Küche eines Wohnhauses in Brilon-Wald kam es heute Morgen, 20. September

Dennis Mause regiert mit seiner Freundin Isabell Daldrop.

Lieser neuer Kreisjungschützenkönig

VermischtesBrilon.merken

Dennis Mause bringt Vogel mit 138. Schuss zu Fall

Der neue Jungschützenkönig des Kreisschützenbundes Brilon ist Dennis Mause aus Liesen.

Senioren-TÜV für ältere Autofahrer?

1 Thema - 2 Meinungenmerken

Regelmäßige Fahrtauglichkeitstests werden kontrovers diskutiert

In Hamburg rammte in dieser Woche eine 78-jährige Rentnerin sieben Autos und landete mit ihrem eigenen Pkw auf dem Dach – beim Ausparken. In Attendorn ist kürzlich eine 76-Jährige rückwärts in eine Schaufensterscheibe gefahren, weil sie aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung den Fuß nicht mehr vom Gas bekam. Dabei überfuhr sie zuvor einen Sperrpfosten, beschädigte eine Mauer und eine weitere Hauswand. Diese Begebenheiten sind wieder Wasser auf die Mühlen derer, die schon seit Jahren Fahrtauglichkeitstests für Senioren fordern. Wir haben zwei Experten gefragt, warum solche „Senioren-TÜVs“ tatsächlich notwendig sind – oder warum eben nicht. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild.

Lust auf Lebkuchen?

VermischtesKreis Olpe/Hochsauerlandmerken

Weihnachtsgebäck nun ab September zu kaufen

Da glaubte wohl in dieser Woche manch einer, seinen Augen nicht trauen, angesichts des Sortimentswechsels in den Supermärkten. Kaum sind die Grillangebote des Sommers verschwunden, werden nun Lebkuchen, Stollen und Spekulatius angeboten. Mancher hat sogar schon Lametta im Geschäft gesehen – und das Anfang September.

Die Verantwortlichen der vier Schulen werden sich regelmäßig zu Abstimmungsgesprächen treffen.

Personelle Änderungen

VermischtesMeggen/Kirchhundemmerken

Neue Schulleiter in Meggen und Kirchhundem

Die Gründung der Sekundarschule Hundem-Lenne und die Pensionierung der stellvertretenden Schulleiterin der Anne-Frank-Hauptschule in Meggen haben zu mehreren personellen Veränderungen geführt. Die betreffen die Leitungen der jahrgangsweise auslaufenden Schulen in Lennestadt und Kirchhundem.

Karl Metzler gastiert am Sonntag, 21. September, im Kolpinghaus in Brilon.

Humor trotz Sinn

KulturBrilonmerken

Karl Metzler gastiert im Briloner Kolpinghaus

Mit einem Masken-Clown-Programm kommt Karl Metzler am Sonntag, 21. September, ins Bürgerzentrum Kolpinghaus nach Brilon. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr.

Das Riesenrad dreht sich wieder

VermischtesArnsberg/Hüstenmerken

Hüstener Kirmes 2014 lädt ein

Zuckerwatte, Mandeln, Kettenkarussell und Riesenrad bestimmen seit Freitag wieder das Bild auf der Riggenweide, denn in Hüsten steht bis Dienstag alles im Zeichen des großen Volksfestes, der Hüstener Kirmes. Wie in jedem Jahr präsentiert die Kirmesgesellschaft ein buntes Programm, prominente Gäste inklusive.

Auf die richtige Perspektive kommt es an: Veranstalter und Sponsoren freuen sich auf den 1. Fotomarathon. Foto: LL

Auf Fotosafari durch die Kreisstadt

VermischtesMeschedemerken

Profiknipser und Kameraneulinge aufgepasst: 1. Fotomarathon in Meschede

Berlin, Dresden, Hamburg, München – und bald Meschede. In diesen elitären Zirkel deutscher Metropolen wird sich die Kreis- und Hochschulstadt am 5. Oktober einreihen, wenn im Rahmen des traditionellen Bürgerfestes der erste Mescheder Fotomarathon stattfinden wird – zugleich eine Premiere für das gesamte Sauerland.

Die Marienkapelle in Langewiese wird am kommenden Sonntag eingesegnet.

Kreuz in luftiger Höhe

VermischtesWinterbergmerken

Renovierung der Langewieser Marienkapelle ist abgeschlossen

Nachdem im Juli die umfangreichen Renovierungsarbeiten an der Langewieser Marienkapelle (Neuverschieferung von Dach und Wänden) abgeschlossen wurden, wurde jüngst das neue, schmiedeeiserne Kreuz nebst Kugel in luftiger Höhe auf dem Kapellenturm montiert.

Über 22.000 Euro Spendenmittel freuten sich jetzt 22 Chöre und Gesangsvereine.

22.000 Euro aus Sparlotterie

VermischtesSchmallenbergmerken

Sparkasse fördert Schmallenberger Chöre

22.000 Euro Spendenmittel aus den Erträgen der „Sparlotterie der Sparkassen. An sich und andere denken“ hat die Stadtsparkasse Schmallenberg jetzt im Rahmen einer Veranstaltung im Schmallenberger Lichtwerk an die Chöre und Gesangvereine im Stadtgebiet Schmallenberg ausgeschüttet.

"Ein wunderbarer Erfolg"

KulturSundernmerken

2500 Gäste: Dämmerschoppen-Serie 2014 knackt Besucherrekord

„Der diesjährige Volksbank-Dämmerschoppen war ein wunderbarer und großer Erfolg“, zieht Jeroen Tepas von der Stadtmarketing Sundern eG als Organisator ein zufriedenes Resümee der Veranstaltungsreihe.

Bürgermeister Lins stellte das Projekt "Sundern-App" vor.

Sundern immer bei sich haben

VermischtesSundernmerken

Projektwerkstatt beendet ihre Arbeit: Projekte vorgestellt

Die Projektwerkstatt „Generation Zukunft Sundern“ ist beendet. Aus 76 Projektideen kristallisierten sich sieben Favoriten heraus. „Jedes dieser sieben Projekte wird angegangen und umgesetzt“, verkündete Bürgermeister Detlef Lins am Dienstagabend auf der Abschlussveranstaltung in der Aula der Realschule. Die Projektwerkstatt hat ihre Arbeit damit getan, die Umsetzung der Ideen folgt.

Yorkshire Terrier "Charly" ist wieder da

VermischtesHeggenmerken

Am heutigen Vormittag meldete sich auf der Pressestelle der Polizei in Olpe telefonisch eine junge Dame und erklärte sinngemäß, sie habe soeben aus der Presse von der Meldung bezüglich des vermeintlich gestohlenen Terriers erfahren. Sie könne den Sachverhalt klar stellen und ein Diebstahl liege hier nicht vor.

Dechant Georg Schröder gratuliert Reinhard Schulte zur Wiederwahl.

Diözesanvertreter gewählt

VermischtesSchmallenbergmerken

Reinhard Schulte aus Bad Fredeburg bleibt im Amt

Die Pfarrgemeinderatsvorsitzenden aus dem Dekanat Hochsauerland-Mitte wählten jetzt in Bödefeld für die kommenden vier Jahre ihren Vertreter in das Laiengremium auf Diözesanebene.

Eintrag ins Ehrenbuch der Stadt Meschede: Abt Aloysius Althaus OSB (3.v.re.), Subprior Pater Cosmas Hoffmann OSB und Prior Pater Abraham Fischer OSB (2. u. 3. v. li.), hier mit Bürgermeister Uli Hess (2. v. re.), Kämmerer Jürgen Bartholme (re.) und Klaus Wahle, Leiter des Fachbereichs Planung und Bauordnung (li.). Foto: Stadt Meschede

Eintrag ins Ehrenbuch

VermischtesMeschedemerken

Leitungsteam der Abtei zu Gast im Mescheder Rathaus

Fast auf den Tag genau vor 50 Jahren wurde die Friedenskirche der Abtei Königsmünster geweiht – der gemeinsame Weg von Mönchen auf dem „Klosterberg“ und Stadt Meschede dauert sogar noch einige Jahrzehnte länger. Dass dieser Weg kein Neben-, sondern durchaus ein Miteinander ist, wurde jetzt in einem gemeinsamen Gespräch des Leitungsteams der Abtei mit dem Verwaltungsvorstand der Stadt Meschede deutlich.

Ein beeindruckendes Bild bot sich den etwa 500 Besuchern des Gottesdienstes. Foto: Japes

Neuer Verbundsleiter im Amt

VermischtesHallenbergmerken

Pfarrer Dr. Achim Funder bei Gottesdienst begrüßt

Der Pastoralverbund Hallenberg feierte am Sonntag einen Gemeinschaftsgottesdienst auf der Hallenberger Freilichtbühne. 

„Ein Ausdruck des Dankes“
Dieter Gebhard (r.) überreicht die Auszeichnung an Josef Geuecke, im Hintergrund LWL-Direktor Matthias Löb. Foto: LWL/Köhler

„Ein Ausdruck des Dankes“

VermischtesMelbecke/Münstermerken

Josef Geuecke erhält den Ehrenring des LWL

Melbecke/Münster. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat Josef Geuecke aus Melbecke mit dem Ehrenring des Verbandes ausgezeichnet.

Wenn das kein origineller Pokal ist: Diesen Wanderpokal kann die größte Wandergruppe am siebten Upländer Wandertag mit nach Hause nehmen. Friedrich Wilke, Erster Vorsitzender des Touristik Vereins Usseln, Harald Jürgens vom Rewe-Markt Usseln, der stellvertretende Vorsitzende Karl Otto Götz sowie Kassierer Michael Biedermann freuen sich auf viele Teilnehmer. Foto: Kristin Sens

Spätsommerliche Natur erwandern

VermischtesWillingen/Usselnmerken

Upländer Wandertag erwartet wieder viele Teilnehmer

Bereits zum siebten Mal heißt es am Sonntag, 21, September, in Usseln die Wanderstiefel schnüren, um am Upländer Wandertag teilzunehmen. Neben der Freude mit Gleichgesinnten oder der ganzen Familie die spätsommerliche Natur zu genießen winken zahlreiche Preise – nicht zuletzt der begehrte Wanderpokal für die größte Gruppe.

Fahrradfahrer „geblitzt“

VermischtesArnsberg/Neheimmerken

Ergebnisse der Fotoaktion in der Neheimer Fußgängerzone

In einer gemeinsamen Aktion haben die Stadt Arnsberg und Aktives Neheim vor kurzem in der Neheimer Hauptraße Fahrradfahrer fotografiert, die mit dem Rad zum Einkaufen in der Innenstadt unterwegs waren. Wer sich „blitzen“ ließ, vervollständigte zudem noch den Satz „Ich fahre mit dem Rad zum Einkaufen, weil…“.

Warnung vor Betrügern

VermischtesArnsbergmerken

„Taubstumme Spendensammler“ in Arnsberg unterwegs

Die Gewerbeordnung der Stadt Arnsberg warnt vor einer osteuropäischen Betrügergruppe, die sich derzeit wieder im Arnsberger Stadtgebiet aufhält und als vorgeblich taubstumme Spendensammler Geld für den nicht existierenden Verbund für Taubstumme und körperlich Behinderte einsammelt.

„Situation unerträglich“
Motorradfahrer missbrauchen die L687 zwischen Rönkhausen und Sundern-Hagen als Rennstrecke (Symbolfoto).

„Situation unerträglich“

PolitikFinnentropmerken

L 687: Finnentrop will gegen Rennfahrer hart durchgreifen

Nachdem eine größere Personengruppe die L 687 am Wochenende als Rennstrecke missbrauchte (der SauerlandKurier berichtete), hat der Rat der Gemeinde Finnentrop in seiner Sitzung am Dienstag Gespräche mit den Behörden angekündigt. Die CDU-Fraktion sprach sich derweil für eine saisonale Vollsperrung der Strecke zwischen Rönkhausen und Sundern-Hagen für Motorradfahrer aus.

„BiggeLand – Echt.Zukunft“
Drolshagens Bürgermeister Theo Hilchenbach (l.) und Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil (r.) überreichten den Gewinnern des Namenswettbewerbs, Roswitha Kirsch-Stracke (2. v.l.) und Kerstin Rinscheid, auch stellvertretend für Arndt Kirchhoff, einen Gutschein für einen Rundflug über die LEADER-Region.

„BiggeLand – Echt.Zukunft“

PolitikOlpemerken

LEADER-Region hat einen Namen – Erfolgreicher Workshop

Die vier Kommunen Attendorn, Drolshagen, Olpe und Wenden haben ab sofort einen Namen für ihre LEADER-Region. Das Ergebnis des Namenswettbewerbes ist „BiggeLand – Echt. Zukunft“.

Ein Festival für Luftsport-Fans

SportArnsberg/Oeventropmerken

Segel- und Motorkunstflug sowie Modellflieger beim Oeventroper Flugplatzfest

Das große Flugplatzfest des LSC Oeventrop steigt am Samstag, 13. September, ab 12 Uhr und Sonntag, 14. September, ab 10 Uhr. Zu den Programmhighlights des Wochenendes zählt Mike Rottland mit seiner Extra 300S. Dieser Flugzeugtyp nimmt regelmäßig an der Formel 1 der Lüfte, dem Red Bull Air Race, teil und begeistert mit seinem 300 PS-starken Motor weltweit ein breites Publikum.

Der Chor 94 probt zurzeit intensiv für seinen Geburtstag, das mit einem Wandelkonzert im Josefsheim Bigge gefeiert wird.

20 Jahre Chor 94

VermischtesBiggemerken

Bigger Chor feiert Geburtstag mit Wandelkonzert

„Frauen, Männer und andere Katastrophen“ – unter diesem Motto feiert der Bigger Chor 94 sein 20-jähriges Bestehen mit einem ganz besonderen Konzert. „Wir möchten zum Jubiläum etwas Neues ausprobieren“, sagt die Chorleiterin Susanne Lamotte.

Ferdi Cam aus Bremscheid fiebert seiner Teilnahme am Ironman auf Hawaii entgegen.

„Traum geht in Erfüllung“

SportEslohemerken

Ferdi Cam nimmt am Ironman auf Hawaii teil

Er brachte Helden und tragische Figuren hervor, Sportler, die sich bei 40 Grad, kräftigen Windböen und nach rund 250 Kilometern Schwimmen, Radfahren und Laufen über die Ziellinie schleppten oder erschöpft zusammenbrachen – der legendäre Ironman auf Hawaii. Als Ferdi Cam aus Bremscheid den bekanntesten Triathlon der Welt mit 14 Jahren im Fernsehen verfolgte, stand für ihn fest: „Das will ich irgendwann auch mal machen.“ 13 Jahre später ist es soweit...

Freuen sich schon auf den 23. Oktober (v.l.): Mario Heidschötter (Sparkasse A-L-K), Karsten Schürheck (Stadt Lennestadt), Monika Kramer (St. Elisabeth-Hospiz), Hauptmann Harald Sandmann (HMK Hannover) und Martin Schäfer (Hospizverein). Foto: Michael Sauer

Mit „Hussa“ und „Horrido“

KulturAltenhundemmerken

24. Auflage des Hospizkonzertes in Altenhundem

Beim 24. Hospizkonzert in Altenhundem gastieren am Donnerstag, 23. Oktober, das Marinemusikkorps der Schwedischen Territorialverteidigung aus Göteborg sowie das Heeresmusikkorps Hannover in der Sauerlandhalle.

Bei der Podiumsdiskussion: Stefan Berk, Bernhard Selbach, Werner Eickler, Moderator Paul Senske, Matthias Gleibe und Norbert Lipinski. Foto: Ulrich Brings

Eine Schnittmenge

VermischtesWinterbergmerken

80 Zuschauer kommen bei Podiumsdiskussion zusammen

Die Evangelische Kirchengemeinde Winterberg feierte am Sonntag das 50-jährige Bestehen ihres Kirchengebäudes, 1964 war die Kirche in Dienst gestellt worden. Ein Festgottesdienst, eine Podiumsdiskussion und ein gemütliches Beisammensein mit Mittagessen und Musik bildeten das Programm für den Jubiläumstag, der zeitgleich mit dem Winterberger Stadtfest stattfand.

Neue Führung

VermischtesSundernmerken

Löschgruppe Hachen wählt Andreas Becker

In einer außerordentlichen Dienstbesprechung im Feuerwehrhaus Hachen wurde eine neue Löschgruppenführung für Hachen ernannt. Nach dem Tod des bisherigen Löschgruppenführers Dieter Becker im Juni, der seit 1998 die Löschgruppe Hachen leitete, musste der Führungsposten neu besetzt werden.

Die Bauarbeiten am Henne-Stieg gehen voran. Die beiden Treppen sind bereits fast fertig. Fotos: Stadt Meschede

Bestens im Zeitplan

VermischtesMeschedemerken

Bauarbeiten an Dammkrone und Henne-Stieg gehen voran

Bestens im Zeitplan liegen die Arbeiten an der Dammkrone des Hennesees und am Henne-Stieg, dem neuen Weg zwischen Hennedamm und Bootsanleger. Noch bis voraussichtlich Mitte November wird der Damm für Fußgänger gesperrt bleiben. „Wenn es der Baufortschritt erlaubt und zum Beispiel die Aussichtplattform fertig ist, werden wir die Dammkrone auch früher freigeben“, verspricht Bauleiter Rafael Czochara vom Fachbereich Infrastruktur der Stadt Meschede.

Apotheken-Team sammelt für Paul
Das Team der beiden Apotheken hofft auf viele Besucher, damit Paul Halfar möglichst schnell eine weitere Delfintherapie erhält.

Apotheken-Team sammelt für Paul

VermischtesOlpemerken

Erlös aus zweitägiger Spendenaktion soll weitere Delfintherapie ermöglichen

 

Heid ist „Treffpunkt Dorf“
Spaß und einen interessanten Austausch wie hier beim jüngsten Camp der „projektschneiderei“ verspricht „Treffpunkt Dorf“ Anfang Oktober in Heid. Foto: Nadine Rousseau

Heid ist „Treffpunkt Dorf“

KulturHeid/Kreis Olpemerken

„projektschneiderei“ lädt zum JugendKulturCamp

Heid/Kreis Olpe. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Nachdem das eigentlich für den Sommer geplante JugendKulturCamp verschoben werden musste, findet es nun vom 2. bis 5. Oktober in Heid statt.

Chorfestival in der „Hütte“
Der Kinderchor „Happy Voices“ Hünsborn unter Leitung von Silvia Mohaupt eröffnet den musikalischen Reigen beim Chorfestival „Live in den Fabrikskes: Die Elemente“.

Chorfestival in der „Hütte“

KulturWendenerhüttemerken

„Live in den Fabrikskes“ und Denkmaltag locken

Wendenerhütte. Nach dem erfolgreichen Start vor einem Jahr mit Hunderten von Zuschauern erklingt am kommenden Sonntag, 14. September, im Museum Wendener Hütte wieder Chorgesang.

Nähen ist wieder „in“
Brigitte Halbe (l.) und Elisabeth Koch arbeiten in der In Via-Bildungsstätte Ottfingen als Kursleiterinnen.

Nähen ist wieder „in“

KommentarOlpe/Ottfingenmerken

In Via bietet in Ottfingen zahlreiche Kurse an

Olpe/Ottfingen. Das In Via-Bildungswerk hat das Programm für das zweite Halbjahr veröffentlicht. Enthalten ist Bewährtes, aber es finden sich auch neue Angebote.

Musik kennt keine Grenzen: Der Otwocker Chor „Lira“ ist am Samstag in der Schützenhalle in Milchenbach zu hören.

Konzert mit "Lira"

VermischtesMilchenbachmerken

Otwocker Chor singt mit zehn heimischen Gesangvereinen

In Lennestadt werden die Stimmgabeln vom 11. bis 14. September ein wenig öfter gezückt als normal. Grund dafür ist der Besuch des polnischen Chors „Lira“ aus Otwock, dessen 33 Sänger in dieser Zeit gemeinsam mit heimischen Chören für ein stimmgewaltiges Erlebnis sorgen.

Geben einem idyllischen Ort unterschiedliche ästhetische Formen: Sieben Künstler treten für eine Woche in der Hilbringse in einen direkten Dialog mit der Natur – Besucher ausdrücklich erwünscht. Foto: Kristin Sens

Erleben wie Kunst entsteht

VermischtesBrilonmerken

Hilbringse verwandelt sich für eine Woche in offenes Atelier

Künstler aus ganz Deutschland haben sich bereits zum dritten Mal an der Hiebammenhütte in der Hilbringse bei Brilon versammelt, um für eine Woche vor Ort – im Dialog mit der unmittelbar sie einrahmenden Natur – Kunstwerke zu schaffen. Krönender Abschluss ist die Verleihung des Kunstpreises Östliches Sauerland und des Publikumspreises der Sparkasse am kommenden Sonntag, 14. September, um 11 Uhr, wenn mit einer Finissage die fertigen Werke gefeiert werden.

Annabel Butschan (SUZ), Taru Theiwes (West 15 Lingerie), Daniela Tigges (Familotel Ebbinghof), Monika Deitmerg (M3B Service GmbH) und Stefanie Hesse (Elektro Föster GmbH) freuen sich auf das nächste Treffen des Unternehmerinnenstammtischs (v.l.).

Vierter Stammtisch

WirtschaftSchmallenbergmerken

Ein Netzwerk für Unternehmerinnen

Ein Netzwerk für Unternehmerinnen schaffen – das war der Leitgedanke beim ersten Treffen des Unternehmerinnenstammtischs Anfang 2013. Dies ist innerhalb eines Jahres gelungen. Am Donnerstag, 18. September, findet bereits das vierte Treffen des Unternehmerinnenstammtischs statt.

Mit Masken wie diesen schützen sich die Spieler. Foto: Jasminko Ibrakovic - Fotolia

Startschuss für Paintball?

PolitikWinterbergmerken

Ratsmitglieder diskutieren morgen Anlage in Niedersfeld

Eine neue Freizeitattraktion insbesondere für Jugendliche könnte in Niedersfeld ihren Platz finden. Auf dem überdachten Gelände der Kartbahn wurde eine Paintball-Anlage errichtet – nun wartet der Betreiber auf den Startschuss seitens des Rates. Bei der Ratssitzung am Donnerstag, 11. September, ab 18 Uhr wird das Thema diskutiert

Die neuen Kreiskönigspaare: Oliver Stempel und Victoria Litsch (l.) sowie Max Büsse und Carolin Richter. Foto: A. Sonntag

Gelungener Saisonausklang

VermischtesMeschedemerken

Oliver Stempel und Max Büsse sind die neuen Kreisregenten

Ein spektakuläres Finale der Schützenfestsaison 2014 feierten am Wochenende die Schützen anlässlich des 23. Kreisschützenfestes im Kreisschützenbund Meschede in der Kreis- und Hochschulstadt. Am Samstag krönte sich Oliver Stempel von der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Andreasberg-Dörnberg zum neuen Kreisschützenkönig, neuer Kreisjungschützenkönig wurde Max Büsse von der St.-Georgs-Schützenbruderschaft Meschede.

Mehrere Ehrenzeichen wurden im Rahmen des Stadtverbandstages in Holzen an verdiente Feuerwehrmänner übergeben.

„Wir brauchen Hände, die mit zupacken“

VermischtesArnsberg/Holzenmerken

Besondere Ehrungen beim Stadtverbandstag der Feuerwehr Arnsberg

Im Rahmen des 34. Stadtverbandstages der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Arnsberg, der anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Löschgruppe Holzen in der dortigen Schützenhalle begangen wurde, nahm der aus Bachum stammende stellvertretende Kreisbrandmeister Werner Franke aus den Händen von Kreisbrandmeister Martin Rickert das Deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Silber entgegen.

La Dolce Vita in Sundern

VermischtesSundernmerken

Stadtfest in Sundern vom 12. bis 14. September

Sundern freut sich auf ein dreitägies Stadtfest voller Musik und "Dolce Vita". Am Freitag, 12. September, um 19 Uhr wird das Stadtfest durch Bürgermeister Detlef Lins und den traditionellen Fassanstich mit frisch gezapftem Veltins eröffnet, bevor die Bühne durch Sunderner Musikbands geentert wird. Denn als Neuerung des Stadtfestes haben in diesem Jahr die Jugendlichen Sunderns für den Freitag das Zepter in die Hand genommen.

Olympia gut für Image?

VermischtesHochsauerland/Kreis Olpemerken

Putin setzt durch Sotschi auf verbesserten Ruf

Die 22. Olympischen Winterspiele in Sotschi gehen dem Ende zu. Neben den sportlichen Leistungen schauten die Zuschauer vor allem auf den Austragungsort der Spiele. Im Vorfeld hatte es massive Kritik aus dem Westen an Russlands Präsidenten Wladimir Putin gegeben. Dieser wollte Olympia nutzen, um das Image von Russland zu verbessern. Ist ihm das geglückt?

Exklusiv in der Printausgabe

Ab 24.09. im Briefkasten

„Für ein lebendiges Land“

Der Kreis Olpe ist jetzt Mitglied im Förderverein der NRW-Stiftung - Ausgabe für den Kreis Olpe

Rettungseinsatz unter Tage

Im Schieferbergwerk Nuttlar wurde am Wochenende ein außergewöhnlicher Ernstfall geprobt. Wie die spektakuläre Rettung vonstatten ging, erfahren Sie in der - Ausgabe für den Hochsauerlandkreis

Stellen Sie Ihre Gemeinden und Orte zusammen, aus denen Sie Nachrichten sehen möchten

Wählen Sie entweder einzelne Gemeinden, ganze Kreise oder das Gesamtgebiet an.
Ein Klick hier oder außerhalb der Karte speichert Ihre Einstellung

Neheim Sundern Meschede Brilon Marsberg Winterberg Kreis Schmallenberg Lennestadt Olpe
Alle Regionen auswählen