Anzeige

Vermischtes: Fahndung nach Ladendieben - Altenhundem

Wer kennt diese Männer? Laut Polizei haben sie am 22. Mai ein Notebook aus einem Elektrogeschäft an der Hundemstraße gestohlen.

Vermischtes: 16-Jähriger schwer verletzt - Würdinghausen

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf der K 27 zwischen Saalhausen und Würdinghausen.

Vermischtes: Sondersitzung soll Fragen klären - Sundern

Nach Rathaus-Durchsuchung der Staatsanwaltschaft Arnsberg: WISU beantragt Ratssitzung

Vermischtes: Zum Wohle Aller - Heringhausen

Neues Löschgruppenfahrzeug in Heringhausen übergeben und gesegnet

Vermischtes: Holzmarkt im August - Arnsberg

Rund um das Thema Holz und das Schwerpunktthema Papier dreht sich bald alles beim Holzmarkt in Arnsberg.

Vermischtes: Wasserspiele am Bergsee - Willingen

Besonderes Event zum Geburtstag: Zum ersten und einzigen Mal finden die Wasserspiele am Bergsee hinter dem Hochheideturm statt.

Kultur: Premiere in Hallenberg - Hallenberg

Abenteuerlich und zugleich lustig wird es auf der Hallenberger Freilichtbühne.

Vermischtes: Vogelschießen liegt im Blut - Bad Fredeburg

Martin Fuchs folgt seinem Vater und Großvater als König in Bad Fredeburg.

Aktuell

Einschneidende Veränderungen
Pfarrer Clemens Steiling und Andrea Hoffmann, Vorsitzende des Pfarrgemeinderates St. Marien, sind mit dem Gottesdienstplan zufrieden. Das Ergebnis ist Resultat einer vertrauensvollen Zusammenarbeit.

Einschneidende Veränderungen

KulturOlpemerken

Das katholische Leben in Olpe organisiert sich neu

Olpe. Die katholische Kirche in Olpe organisiert sich um. Friedhelm Rüsche, bisher Pfarrer von St. Marien und Leiter des Pastoralverbundes Olpebach-Täler, hat eine neue Aufgabe im Siegerland übernommen.

„Hoch lebe das Königspaar“: Katrin und Stefan Schröder freuten sich über die Königswürde.

Ein spontaner (Ein)Fall

VermischtesMarsbergmerken

Katrin und Stefan Schröder regieren in Erlinghausen

„Das war eine Spontanaktion meines Mannes“, erzählt die frischgebackene Schützenkönigin Katrin Schröder. Genauso spontan schien sich auch der Vogel entschieden zu haben von der Stange zu fallen. In einem Stück holte ihn Stefan Schröder nach 40 Minuten und mit dem 93. Schuss herunter.

Wurden feierlich als Königspaar begrüßt: Werner und Silvia Linnenweber.

Schnell und spannend

VermischtesMarsbergmerken

Werner Linnenweber regiert über Giershagen

Gleich gegen sieben weitere Aspiranten musste sich Werner Linnenweber durchsetzen. Doch dem spannenden Rennen war schnell ein Ende gesetzt. Nach 30 Minuten und dem 141. Schuss fiel der Vogel.

Die neuen Majestäten (v.l.): Königspaar Oliver und Silvia Freund, Kinderkönigspaar David und Sarah Poggel und Jungschützenkönigspaar Philip Reichling und Marie Reichling.

Drei glanzvolle Tage

VermischtesHeinsbergmerken

Neue Regenten beim Schützenverein Heinsberg

Oliver Freund ist neuer Schützenkönig in Heinsberg. Der 42-Jährige setzte sich in einem spannenden Vogelschießen nach 90 Minuten gegen seine Mitbewerber durch.

Mit seiner Königin Regina wurde Schützenkönig Holger Ohm am Montag durch den Ort geleitet.

Drei Gründe König zu sein

VermischtesNeheimmerken

Holger Ohm regiert die St. Isidorschützen in Bachum

Holger Ohm regiert seit Montag die Bachumer St. Isidorschützen. Trotz des Regens griff er beim Vogelschießen zur Büchse und holte nach kurzer Zeit mit dem 42. Schuss fast im Alleingang den Vogel „Lillifee“ von der Stange.

Viel Applaus gab es für das neue Schützenkönigspaar Hubertus und Beate Schulte.

Vier Bewerber um den Titel

VermischtesWinterbergmerken

Hubertus Schulte setzt sich in Siedlinghausen durch

Hubertus Schulte ist neuer König der Schützenbruderschaft St. Johannes Siedlinghausen. Zur Königin erkor er seine Ehefrau Beate, die im Kindergarten in Siedlinghausen als Erzieherin arbeitet.

Harry und Inge Jatta stehen nun für ein Jahr im Mittelpunkt des Schützenvolkes aus Düdinghausen. Foto: Günter Temme

Volltreffer beim 213. Schuss

VermischtesMedebachmerken

Vater und Sohn erobern den Thron in Düdinghausen

Das Vogelschießen des Bürgerschützenvereins Düdinghausen war am Wochenende reine Familiensache und lag ganz in den Händen der Familie Jatta.

Kevin und Ramona Kappen sind die neuen Majestäten der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Dreislar. Foto: Günter Temme

König nach nur einer Stunde

VermischtesMedebachmerken

Kevin Kappen und Ramona Kappen neue Regenten in Dreislar

In Dreislar stand schon seit einigen Wochen eine Frage im Mittelpunkt: Wer wird neues Königspaar der St.- Hubertus- Schützenbruderschaft und tritt die Nachfolge von Patrick Linn und Marina Bonacker an? Am Montag wurde diese Frage nach nur einer Stunde beantwortet.

"Regenkönig" von Höingen

VermischtesEnsemerken

Bruderschaft feiert neues Königspaar

Ihr "Regenkönigspaar" Klaus und Nadja Pieper feierte die Schützenbruderschaft St. Josef-Höingen am Montag. Mit dem 279. Schuss hatte sich der 35-Jährige gegen seine Mitbewerber durchgesetzt.

Sind das amtierende Königspaar in Bad Fredeburg: Martin Fuchs und Hannah Geilgens.

Vogelschießen liegt im Blut

VermischtesBad Fredeburgmerken

Martin Fuchs folgt seinem Vater und Großvater als König

Martin Fuchs heißt der der neue Schützenkönig der St. Georg Schützenbruderschaft Bad Fredeburg. Im Alleingang zerlegte der 29-jährige Mitarbeiter der Firma „Bauking“ den hölzernen Aar, der nach dem 89. Schuss die Stange verließ. Begleitet wurde der neue Regent von Hannah Geilgens aus Aachen.

Stefan und Daniela Pietz regieren die Schützen in Niedersfeld nun ein Jahr lang. Foto: Philipp Schleimer

Spannung bis zum Schluss

VermischtesWinterbergmerken

Stefan Pietz bringt Vogel mit 459. Schuss zu Fall

Mit dem 459. Schuss sicherte sich der 49-jährige Stefan Pietz am Montagmittag die Königswürde beim Vogelschießen der Schützenbruderschaft St. Hubertus Niedersfeld. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Daniela tritt er die Nachfolge von Königspaar Winfried und Julia Borgmann an.

Stefan Wiese lässt sich als Regent feiern. Foto: Beate Schulte

Unverhofft kommt oft

VermischtesRemblinghausenmerken

Stefan Wiese regiert seit Montag in Remblinghausen

Zunächst war Geduld gefragt, doch dann ging alles ganz schnell: Um 14 Uhr stand mit Stefan Wiese der neue König der St. Jakobus-Schützenbruderschaft Remblinghausen fest. Bis dahin hatte sich der Vogel recht zäh im Kugelfang gehalten. Stefan Wiese wollte zusammen mit Peter Hesse und Timo Fischer aus Spaß den Vogel erstmal etwas locker schießen, doch daraus wurde nichts: der hölzerne Aar fiel mit dem 131. Schuss fast im Ganzen herunter.

Der Bergsee hinter dem Hochheideturm wird in ein Meer von Farben eintauchen.

Wasserspiele am Bergsee

VermischtesWillingenmerken

Einmalige Aktion ist auf dem Ettelsberg geplant

Zum 40-jährigen Bestehen der Willinger Jugendfeuerwehr haben sich die Kameraden um Wehrführer Detlef Emde etwas Besonderes ausgedacht. In Kooperation mit der Ettelsberg-Seilbahn finden am Freitag, 25. Juli, zum ersten und einzigen Mal die Wasserspiele am Bergsee hinter dem Hochheideturm auf dem Willinger Hausberg statt.

Der neue König Hanno Behrens freut sich mit Fernando und Dahlia, zwei seiner drei Kinder (Julio fehlt). Foto: A.Sonntag

Packender Dreikampf

VermischtesGrevensteinmerken

Hanno Berens sichert sich Königstitel in Grevenstein

Mit den traditionellen Böllerschüssen durch die „Böllerköppe“ wurde am Samstagnachmittag bei hochsommerlichen Temperaturen das Hochfest der Grevensteiner St. Michaels-Schützen eingeläutet. Den finalen Schlusspunkt setzte am Montag das mit Spannung erwartete Vogelschießen, bei dem Hanno Berens als strahlende Majestät hervorging.

Michael Donath und seine königliche Gemahlin Sabine wurden in Schwalefeld vom Schützenvolke am Montag bejubelt.

Langer Atem gefragt

VermischtesWillingenmerken

Erster Kinderkönig Schwalefelds wird Schützenkönig

Die Schwalefelder Schützenvögel scheinen hart im Nehmen zu sein. Schon beim Kaiserschießen vor einigen Wochen hielt der Aar lange durch – auch der neue König musste am vergangenen Montag einen langen Atem haben: Erst mit dem 497. Schuss stand fest, es ist Michael Donath.

Sondersitzung soll Fragen klären

PolitikSundernmerken

Sunderns Bürgermeister zur Durchsuchung der Staatsanwaltschaft

Die Fraktion der „WISU“ hat eine Sondersitzung des Rates der Stadt Sundern beantragt. In dieser Sitzung soll der Bürgermeister Fragen zur am Mittwoch stattgefundenen Durchsuchung der Staatsanwaltschaft (wir berichteten) beantworten.

Ralf Stuhldreier erhob seine Familie mit seinem goldenen Treffer in „Unteralme“ in den Adelsstand.

Marathon unter der Stange

VermischtesBrilonmerken

Vogel in Alme fällt beim 372. Schuss von Ralf Stuhldreier

Viel Ausdauer brauchten die Zuschauer beim Vogelschießen der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft in Alme. Erst nach vier Stunden und einer witterungsbedingten Schießpause ließ der Vogel mit dem 372. Schuss seine letzte Feder und besiegelte mit seinem umjubelten Flug aus dem Kugelfang die hart erkämpfte Königswürde für Ralf Stuhldreier.

Aufmerksame Zeugin
Die Polizei konnte in Attendorn einen Reifendieb auf frischer Tat stellen.

Aufmerksame Zeugin

VermischtesAttendornmerken

Reifendieb auf frischer Tat ertappt

Eine aufmerksame Anwohnerin teilte der Polizei in der Nacht zu Montag um 1.52 Uhr mit, sie habe soeben auf einem Firmengelände Am Zollstock in Attendorn eine Person gesehen, die sich an einem der dort geparkten PKW zu schaffen mache.

Das frischgebackene Ennester Königspaar Jörg Koschig und Nadja Springob.

Zwei Gardisten regieren

VermischtesEnnestmerken

Jörg Koschig ist neuer Schützenkönig in Ennest

Zwar markiert erst der 11. November den Beginn der „Fünften Jahreszeit“, doch die Karnevalisten haben bereits jetzt beim Schützenfest das sprichwörtliche Zepter in Ennest übernommen. Denn mit dem neuen Schützenkönig, Jörg Koschig, und dem Jungschützenkönig, Tobias Vogt, regieren gleich zwei Mitglieder der Ennester Prinzengarde das Schützenvolk

Am Samstag hat Bestwigs Bürgermeister Ralf Péus der Freiwilligen Feuerwehr Heringhausen ein neues Löschgruppenfahrzeug übergeben. Foto: Claudia Metten

Zum Wohle Aller

VermischtesHeringhausenmerken

Neues Löschgruppenfahrzeug übergeben und gesegnet

Seit Samstagabend darf die Freiwillige Feuerwehr Heringhausen ihr neues Fahrzeug LF 10 ihr Eigen nennen. Das Löschgruppenfahrzeug, das zusammen mit dem umgebauten Feuerwehrgerätehaus an die ehrenamtlich tätige Löschgruppe Heringhausen durch Bestwigs Bürgermeister Ralf Péus übergeben wurde, ersetzt nach 34 Jahren sein Vorgängermodell.

Ein Highlight für die Kinder beim Lampionfest war das Vierer-Bungee-Trampolin. Foto: Erika Biskoping

Musik, Tanz und Feuerwerk

VermischtesEslohemerken

Lampionfest in Eslohe begeistert mit vielen Highlights

Eine warme Sommernacht und 500 bunte Lampions sorgten für eine malerische Abendstimmung beim Lampionfest im Kurpark. Der nötige Sound dazu kam live aus dem Musikpavillon von der Band „dreamteam“. Mit vollem Herzblut interpretierten sie alles vom Schlager über Oldies sowie aktuelle Hits.

Viele Besucher kamen 2013 zum Holzmarkt nach Arnsberg.

Holzmarkt im August

VermischtesArnsbergmerken

Vorbereitungen für Veranstaltung in Arnsberg laufen

„Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren“, erklärt Liberto Balaguer, der auch schon im vergangenem Jahr den Holzmarkt in Arnsberg organisiert hat. Nach der guten Resonanz im vergangenen Jahr wird der Aktionstag auch in diesem Jahr stattfinden. Die Veranstalter des Marktes, die Stadt Arnsberg, die Waldakademie Vosswinkel e.V. und der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen können zufrieden sein. „Noch knapp 30 Tage sind es, bis am 17. August der Holzmarkt Arnsberg 2014 auf dem Neumarkt, entlang des Steinwegs und am Alten Markt stattfindet“, so Balaguer weiter.

Neue Regenten in Niedersfeld

VermischtesWinterbergmerken

Stefan Pietz beweist sicherste Hand

Stefan und Daniela Pietz sind die neuen Regenten in Niedersfeld. Der 49-jährige Kaufmann holte den Schuss heute mit dem 459. Schuss von der Stange. Ein ausführlicher Bericht folgt unter www.sauerlandkurier.de und in der Printausgabe am Mittwoch.

Das Musical Eingefädelt aus Biedenkopf gastiert in Hallenberg.

Premiere in Hallenberg

KulturHallenbergmerken

Biedenkopfer Musical „Eingefädelt“ auf Gastspiel-Tour

Die Biedenkopfer Musical-Weltpremiere „Eingefädelt“ kommt am 4. und 5. September, je um 20 Uhr, als Gastspiel an die Freilichtbühnen Hallenberg und Herdringen.

Seine Zuhörer waren begeistert vom Klavierspiel: Echopreisträger Alexander Krichel sorgte für einen tollen Abschluss von „Kultur Rockt“.

Fulminanter Schlussakkord

KulturSundernmerken

„Kultur Rockt“ endet mit Alexander Krichel

Malerischer hätte die letzte Abendveranstaltung von „Kultur Rockt“ 2014 nicht ausfallen können: Inmitten einer lauen Sommernacht lud Alexander Krichel zum Klavierkonzert in den Pferdestall in Dörnholthausen.

„Leute – Leute – Leute“
Freude pur beim neuen Schützenkönigspaar: Michael Burghaus und Julia Reither jubelten am Rotweintisch. Foto: Miriam Hubmayer

„Leute – Leute – Leute“

VermischtesOlpemerken

Michael Burghaus neuer Schützenkönig in Olpe

Laute Jubelschreie hallten über den Olper Ümmerich. Immer wieder hört man die Worte „Leute, Leute, Leute“: Mit dem 79. Schuss um 10.47 Uhr fiel der Aar aus dem Kugelfang und Michael Burghaus konnte als neuer Regent des St.

Zu Ehren des Königspaars Annika Fischer und Lars Hückelheim kamen die Treckerfreunde Nuttlar.

Königin wird Königin

VermischtesBrilonmerken

Lars Hückelheim regiert mit Annika Fischer in Esshoff

Jeder Schuss saß und die Splitter flogen. Dennoch gestaltete sich am Samstag in Esshof das Vogelschießen äußerst spannend, da der Aar nicht fallen wollte. Mit dem 158. Schuss gelang es dem 24-jährigen Lars Hückelheim dann doch den Vogel von der Stange zu holen.

Ausrichter und Titelträger
FC Kirchhundem ist Ausrichter und Pokalverteidiger des Gemeindepokals Kirchhundem.

Ausrichter und Titelträger

SportKirchhundemmerken

FC Kirchhundem auch Topfavorit auf den Gemeindepokal

Kirchhundem. Ausrichter, Pokalverteidiger und Favorit in einem ist der FC Kirchhundem beim Gemeindepokalturnier vom 23. bis 25. Juli an der Heitmicke.

Freudestrahlend: Das frischgebackene Kaiserpaar Friedbert und Margret Hessmann.

Ein gelungener Auftakt

VermischtesSaalhausenmerken

Friedbert Hessmann neuer Kaiser in Saalhausen

Friedbert Hessmann ist neuer Kaiser des Schützenvereins Saalhausen. Er setzte sich am Freitag gegen seine Mitbewerber eine Mitbewerber Mario Rinke, Christian Vogt, Jürgen Beckmann und Hubertus Krippendorf durch.

Das hat Spaß gemacht: BVB-Cheftrainer Patrick Kulinski mit Maximilian, Thore, Tim und Oliver.

Spaß im Dress der Stars

VermischtesArnsbergmerken

70 Nachwuchs-Kicker bei BVB-Fußballschule in Arnsberg

Es war schon ein eindrucksvolles Bild, als der Sportplatz des SV Arnsberg 09 zum Aktionsfeld für zahlreiche Nachwuchs-Kicker in den schwarz-gelben Trikots des beliebten Ruhrpott-Vereins wurde. Die Evonic Fußballschule des BVB mit ihren Jugend-Cheftrainern machte für fünf Tage Station im Sauerland. Eine Rekord-Teilnehmerzahl von 70 Kindern zwischen 7 und 13 Jahren aus Arnsberg, Sundern und Umgebung, aber auch aus größeren Entfernungen, hatte sich hierfür angemeldet.

Emotion oder Provokation?

VermischtesHochsauerland/Kreis Olpemerken

Gaucho-Tanz bei WM-Feier sorgt für Ärger

Es sollte die perfekte Party unserer WM-Helden werden. Nach dem Sieg im Finale der Fußballweltmeisterschaft über Argentinien wurde der deutschen Nationalelf auf der Fanmeile am Brandenburger Tor in dieser Woche ein triumphaler Empfang von über 500.000 Fans bereitet. Doch in die Euphorie um den vierten WM-Titel mischt sich mächtig Ärger. Es geht um den angeblich provokativen Siegertanz der frischgekrönten Weltmeister.

Surfclub ist gut aufgestellt

VermischtesSundernmerken

Surfclub Hachen-Sorpesee blickt optimistisch nach vorn

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Surfclub Hachen-Sorpesee konnte der Verein wieder auf ein gelungenes vergangenes Jahr und weiterhin optimistisch in die Zukunft blicken.

Das Duo La Vigna aus Dresden – bestehend aus Theresia Stahl, Blockflöten, und Christian Stahl, Laute/Theorbe – bieten Musikliebhabern ein außergewöhnliches Konzert in der Pfarrkirche St. Peter und Paul Wormbach.

Festliche Barockmusik

KulturSchmallenbergmerken

Duo La Vigna konzertiert in Wormbacher Kirche

Mit dem sehr gut besuchten Orgelkonzert am Tag des Endspiels um die Fußballweltmeisterschaft stellte Ulrich Schauerte unter Beweis, dass die Königin der Instrumente durchaus Chancen hat gegen König Fußball. Auch heute wird ein Konzert in Wormbach präsentiert.

Der Elektrobus hat sich im Linienverkehr bewährt.

Positive Zwischenbilanz

VermischtesMedebach/Winterbergmerken

Elektrobus in Winterberg mehr angenommen als in Medebach

Die RLG Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH testest seit Mai 2013 in Medebach und Winterberg den Einsatz eines Elektrokleinbusses im Linienverkehr. Jetzt zieht das kommunale Verkehrsunternehmen eine erste, positive Zwischenbilanz.

Im Olsberger Rathaus wurden jetzt die neu gewählten Ortsvorsteher der Stadt Olsberg in ihr Amt eingeführt (auf dem Foto fehlen: Elmar Hanfland, Michael Becker, Gerd Schmelter). Foto: Stadt Olsberg

Sie zeigen „Gesicht vor Ort“

PolitikOlsbergmerken

Olsberger Ortsvorsteher in ihr neues Amt eingeführt

Bürgermeister Wolfgang Fischer hat jetzt die neuen Ortsvorsteher im Olsberger Rathaus in ihr Amt eingeführt und ihnen die Ernennungsurkunden überreicht. Der Stadtrat hatte sie zuvor einstimmig gewählt. Die Einstimmigkeit sei dabei ein Zeichen für den ungeteilten politischen Rückhalt, den die Ortsvorsteher in der Bürgervertretung genießen. Gleichzeitig bot das Stadtoberhaupt den engen Dialog und Unterstützung auch der Stadtverwaltung an: „Kommen Sie mit ihren Anliegen auf uns zu.“

Der Turbo Force auf dem Stüppel-Turm ist das neue Sommer-Highlight des Fort Fun Abenteuerlandes.

„Adrenalin pur“

VermischtesWasserfall/Hochsauerlandmerken

Fort Fun überrascht mit neuen Highlights im Juli und August

Eine aufregende Fahrt mit rund 100 km/h in 772 Metern Höhe – Das ist die Sommer-Überraschung, die das Fort Fun Abenteuerland seinen Besucher bereits zum Saisonstart angekündigt hatte. Ab sofort und bis zum 31. August steht den Gästen die neue Attraktion „Turbo Force“ zur Verfügung.

Schwerer Unfall nahe Würdinghausen

VermischtesWürdinghausenmerken

16-jähriger Fahrer schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf der K 27 zwischen Saalhausen und Würdinghausen. Dabei wurde ein 16-Jähriger, der nach Angaben der Polizei eine "Spritztour" mit dem Audi A4 seiner Mutter machen wollte, schwer verletzt.

Der neue Einkaufsgutschein der Werbegemeinschaft Bestwig ist ab sofort erhältlich.

Einkaufen vor Ort

WirtschaftBestwigmerken

Neuer Einkaufsgutschein der Werbegemeinschaft Bestwig

Mit einem neuen Gutschein will die Werbegemeinschaft Bestwig ihre Aufklärungsarbeit zu den Vorteilen des Einkaufs im Ort fortsetzen und untermauern. Unter dem Leitgedanken „Global gedacht – lokal gekauft“ erscheint nun auch der beliebte Bestwiger Einkaufsgutschein. 

Fünf interessante Wandertouren werden ab dem 22. Juli im Schmallenberger Sauerland angeboten.

34. Wanderwoche

VermischtesSchmallenbergmerken

Schmallenberger Sauerland bietet fünf Touren an

Bereits zum 34. Mal findet die traditionelle Schmallenberger Sauerland „Wanderwoche“statt. Im Zeitraum vom 22. bis 26. Juli werden insgesamt fünf Tageswanderungen durch das „Land der Tausend Berge“ angeboten. 

Magdalena Brieden wurde jetzt die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Langjähriger Einsatz

VermischtesWinterbergmerken

Züscherin wird mit Verdienstmedaille ausgezeichnet

Für ihren langjährigen Einsatz im sozialen, kirchlichen und politischen Bereich wurde die gebürtige Winterbergerin Magdalena Brieden, nun in Paderborn lebend, die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Mit dieser Auszeichnung wurden ihr langjähriger, unermüdlicher Einsatz, ihr beispielgebendes Engagement im sozialen und familiären Gemeinwesen und ihre ehrenamtliche Arbeit in christlichen Organisationen gewürdigt.

Geldsegen für Sundern

PolitikSundernmerken

Land erhöht Anteil aus Umsatzsteuer

Um rund 200.000 Euro steigen die Einnahmen der Stadt Sundern ab nächstem Jahr. Es ist der erhöhte Anteil aus der Umsatzsteuer, als erster Schritt zu einer finanziellen Entlastung der Kommunen.

Theo Disselhoff und Karin Disselhoff freuen sich mit Regierungsvizepräsident Volker Milk (erste Reihe von links) und weiteren Gästen über die Ordensverleihung.

Verdienstmedaille verliehen

VermischtesArnsbergmerken

Theo Disselhoff aus Arnsberg erhält besondere Auszeichnung

Theo Disselhoff aus Arnsberg ist mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Dem 78-jährigen Arnsberger wurde die Auszeichnung jetzt durch Regierungsvizepräsident Volker Milk übergeben.

Fahndung nach Ladendieben

VermischtesAltenhundemmerken

Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

Wer kennt diese drei Männer? Laut Polizei haben diese bislang unbekannten Ladendiebe am 22. Mai ein Notebook aus einem Elektrogeschäft an der Hundemstraße in Altenhundem gestohlen.

Matthias Kerkhoff (MdL) lud zum dritten Mal nach seiner Wahl zum Sommerpressegespräch – diesmal nach Brilon.

„Unter Wert regiert“

PolitikBrilon/Hochsauerlandmerken

Kerkhoff kritisiert die Gängelung durch NRW-Regierung

„NRW kann mehr und wird unter Wert regiert“, so lautete der Grundtenor von MdL Matthias Kerkhoff (CDU) beim Sommerpressegespräch in Brilon, das Dritte seit seiner Wahl in den Landtag NRW . „Als großes und bedeutendes Land muss NRW vorne mitspielen“, forderte der Landtagsabgeordnete.

Verdienstkreuz für ein Geburtstagskind
Heinrich Müller (2.v.l.) erhielt an seinem 77. Geburtstag aus den Händen von Landrat Frank Beckehoff das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik. Ordensanreger war Peter Susel (r.), zu den ersten Gratulanten zählte OLpes Bürgermeister Horst Müller. Foto: harpo

Verdienstkreuz für ein Geburtstagskind

PolitikOlpemerken

Heinrich Müller feiert am Tag der Ordensverleihung sein 77. Wiegenfest

Olpe. Bundespräsident Joachim Gauck hat Heinrich Müller aus Olpe das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Die Diensträume von Sunderns Bürgermeister Detlef Lins (hier in seinem Büro), seine Privatwohnung sowie weitere Privatwohnungen und das Stadtmarketing wurden am Mittwoch von der Staatsanwaltschaft durchsucht.

Staatsanwaltschaft durchsucht Rathaus und Stadtmarketing

VermischtesSundernmerken

Sunderns Bürgermeister: "Gehe davon aus, dass Vorwürfe entkräftet werden"

Die Staatsanwaltschaft Arnsberg hat im Rahmen ihrer Ermittlungen zu den Insolvenzen der GastWelten GmbH und der Sundern Projekt GmbH heute umfangreiches Material in Form von Akten und Dateien sichergestellt. Zu diesem Zweck wurden unter anderem die Geschäftsräume der Stadtmarketing Sundern eG, die Diensträume und die Privatwohnung des Bürgermeisters sowie weitere Privatwohnungen durchsucht - Quellen zufolge unangemeldet.

Tolle Leistungen
Der TV Grevenbrück trug die internen Vereinsmeisterschaften in Leichtathletik, Turnen, Tischtennis und Volleyball aus.

Tolle Leistungen

VermischtesGrevenbrückmerken

Leichtathletik, Turnen, Tischtennis, Volleyball

Nicht nur die Sonne strahlte bei den Vereinsmeisterschaften des Turnvereins Grevenbrück. Tolle Leistungen und viele Podestplätze erfreuten Kinder, Jugendliche und Eltern bei einer kurzweiligen Veranstaltung.

Schnelle Lösungen sind gefragt

VermischtesSundernmerken

First Responder Hellefeld und Umgebung proben den Ernstfall in Endorf

Ihre alljährliche Sommerübung absolvierten zuletzt die First Responder Hellefeld und Umgebung. Ralph Hütter und Manfred Schäfer hatten sich im Vorfeld große Mühe gegeben und ein interessantes Szenario ausgearbeitet. Bis zur letzten Sekunde hatten die beiden Regisseure die Aufgabe geheim gehalten und so wussten die ehrenamtlichen Notfallhelfer bis zum Aufbruch nicht, was sie am Zielort erwarten würde.

Volle Konzentration bei Julia Welschoff auf „Quintus“.

Prüfungen von A* bis M*

SportArnsbergmerken

Oeventroper Reitturnier mit Quali-Springen

Auf der Reitanlage des Reit- und Fahrvereins in Oeventrop wird am Samstag, 26., und Sonntag, 27. Juli, das alljährlich stattfindende große Springturnier ausgetragen. Mit den 633 geplanten Starts der 189 gemeldeten Reiter wurden wie auch schon zuvor beim Dressur- und Nachwuchsturnier im Mai wieder hervorragende Anmeldezahlen erreicht.

Ein Hubschrauber der DRF-Luftrettung ist an seiner rot-weißen Farbe zweifelsfrei zu erkennen. Foto: DRF Luftrettung

Wenn jede Sekunde zählt

VermischtesMeschedemerken

Team der Luftrettung stellt Aufgabengebiet in Meschede vor

Sie sind die Lebensretter aus der Luft und wenn sie gerufen werden, oftmals die letzte Instanz, die über Leben und Tod entscheidet. Die DRF Luftrettung gewährleistet die bestmögliche Versorgung von Notfall- und Intensivpatienten. Doch was für viele Menschen im Ernstfall selbstverständlich erscheint, ist alles andere als das: Als gemeinnützige Organisation ist die DRF Luftrettung auf Spenden und Förderer angewiesen. Über den täglichen Kampf um Menschenleben trotz aller Bürokratie informierten Vertreter der Luftrettung jetzt im Mescheder St. Walburga-Krankenhaus.

Tierisch gute Gefährten bei Tisch: Menschen mit und ohne Behinderung spielten jetzt gemeinsam im Theaterstück „Die Bremer Stadtmusikanten“.

Inklusion ganz spielerisch

VermischtesBrilonmerken

Menschen mit und ohne Behinderung auf der Bühne

Ein Hahn, ein Hund, eine Katze und ein Esel sind zusammen die Bremer Stadtmusikanten. Von Bremen kamen sie jetzt nach Brilon, um buchstäblich Theater zu machen. Und ein grandioses Gastspiel präsentierten die tierischen Musikanten bei ihrem Auftritt im voll besetzten Speisesaal der St. Martin Werkstatt Hinterm Gallberg ihrem Publikum.

Versuchter Enkeltrick

VermischtesMarsbergmerken

Polizei registriert bereits drei Fälle in Marsberg

Der Polizei wurden am vergangenen Montag drei Fälle der Enkeltrickmasche in Marsberg bekannt.

„Ein unglaubliches Ergebnis“ – Marc Gottschalk (r.) war zusammen mit seinen Freunden im Maracana-Stadion in Rio.

WM live in Brasilien

VermischtesWenholthausenmerken

Wenholthauser begleitet die Nationalmannschaft bis zum Titel

Deutschland ist Fußballweltmeister – Während die ganze Nation hier im Land feiert, sind einige Fußballfans sogar nach Brasilien gereist, um den Spielern vor Ort die Daumen zu drücken. Darunter war auch Marc Gottschalk, Inhaber einer Versicherungsagentur in Wenholthausen, der sich mit einem langjährigen Freund aus Oeventrop und einem befreundeten Pärchen aus Münster seit dem zweiten Spiel der Deutschen gegen Ghana in Brasilien befindet.

Das Freibad in Winterberg soll abgerissen werden – die Gespräche laufen. Foto: Torben Firley

Erhalt oder Abriss?

PolitikWinterbergmerken

Meinungen bezüglich des Winterberger Freibads sind gespalten

Der geplante Abriss des Winterberger Freibades schlägt hohe Wellen. Nachdem die CDU-Fraktion die Vertreter der SPD aufforderte, konkrete Ideen und umsetzbare Finanzierungsvorschläge für den Erhalt des Bades zu geben (wir berichteten), meldete sich die SPD in einer Pressemitteilung zurück. Torben Firley, Stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender, rief zudem eine Petition im Internet ins Leben – für den Erhalt des Bades. Auch die CDU versammelte sich, um das Thema zu besprechen.

Trio spielt „Rares“
Das Trio „Narragon“ spielt in der Pfarrkirche in Schliprüthen im Rahmen des Orgelsommers musikalische Raritäten.

Trio spielt „Rares“

KulturSchliprüthenmerken

Orgelsommer in Schliprüthen fortgesetzt

Schliprüthen. In der Pfarrkirche St. Georg in Schliprüthen wird am kommenden Sonntag, 20. Juli, um 17 Uhr die beliebte Konzertreihe „Orgelsommer Südsauerland 2014“ mit einem Konzert für Traversflöten und Orgel fortgesetzt.

Modus verspricht Spannung
Blau-Weiß Hillmicke gewann im Sommer 2013 etwas überraschend das Wendener Gemeindepokalturnier. Archiv-Foto: Martin Stahl

Modus verspricht Spannung

SportHünsbornmerken

Gemeindepokalturnier an zwei Tagen – RW Hünsborn Ausrichter

Hünsborn. Rot-Weiß Hünsborn richtet am Wochenende in der WeberHaus-Arena das Wendener Gemeindepokalturnier aus. Beginn am Samstag und Sonntag ist jeweils um 13 Uhr. Pokalverteidiger ist A-Kreisligist BW Hillmicke.

Ins Visier des Bundeskartellamtes ist auch die Firma Metten Fleischwaren geraten.

Bußgeld für Metten

WirtschaftFinnentropmerken

Unternehmen beugt sich – „Keine Preisabsprachen“

Lieber eine kleine Strafe in Kauf nehmen oder doch das Risiko, zu einem mehrstelligen Millionenbetrag verknackt zu werden?

Seit 70 Jahren aktiv dabei
„Frauen in St. Martiuns“ ehren ihre Jubilarinnen.

Seit 70 Jahren aktiv dabei

VermischtesOlpemerken

„Frauen in St. Martinus“ ehren Jubilarinnen

Die Juli-Versammlung der „Frauen in St. Martinus“ stand ganz im Zeichen der Ehrung der Jubilarinnen für ihre langjährige Mitgliedschaft.

Impulse für Familien
Beratungen aus einem anderen Blickwinkel bietet der Jugend- und Familiendienst.

Impulse für Familien

VermischtesLennestadtmerken

AufWind hilft bei Fragen oder Unsicherheiten

Im Beratungshaus der Caritas in Lennestadt stehen Holzfiguren auf dem Tisch. Wiebke Dreisbach, sozialpädagogische Mitarbeiterin beim katholischen Jugend- und Familiendienst AufWind, bittet Frau S. mit diesen ihre aktuelle Lebenssituation darzustellen und dabei ihre eigene Position einzuschätzen.

Nach dem erlösenden 1:0 durch Mario Götze gab es für die Fans in der St. Georgs-Arena kein Halten mehr. Foto: Claudia Metten

Meschede feiert „Nacht der Nächte“

VermischtesMeschedemerken

Deutscher WM-Triumph versetzt die Kreisstadt in kollektiven Freudentaumel

Meschede außer Rand und Band: nach dem goldenen Tor durch Mario Götze in der 113. Minute rasteten die Fans in der pickepackevollen St. Georgs-Halle komplett aus und machten sowohl zunächst in der Halle als auch später in der gesamten Stadt die Nacht zum Tag.

Nach dem 499. Schuss ließ sich Michael Heinemann als neuer König der Nord-Schützen feiern.

Schütze mit „Leib und Seele“

VermischtesMeschede-Nordmerken

Michael Heinemann regiert den Mescheder Norden

Die Schützengemeinschaft Meschede-Nord freut sich über einen neuen Schützenkönig. Mit dem sage und schreibe 499. Schuss fegte Michael Heinemann den zähen Vogel in einem packenden Dreikampf von der Stange. Vor einer grandiosen Kulisse setzte ich der 54-Jährige gegen seine Konkurrenten Dirk Siepe und Dirk Köster durch.

Die neue Freienohler Majestät Heiner Glaremin erkor Ulrike Wortmann zu seiner Königin. Foto: Andre Sonntag

Packender Zweikampf um den Titel

VermischtesFreienohlmerken

Heiner Glaremin regiert die St. Nikolaus-Schützenbruderschaft Freienohl

Bei der Freienohler St. Nikolaus-Schützenbruderschaft entwickelte sich am Montagmorgen ein packender Zweikampf um die heißbegehrte Königswürde. 

„Alt-Arnsberg kann viel erreichen“

VermischtesArnsbergmerken

Projekt „Hier tut sich was!“ gestartet – Alle sollen mitmachen

Es ist deutlich zu sehen: „Hier tut sich was!“ In Alt-Arnsberg bestimmen seit Frühjahr die Baumaschinen das Bild im Stadtteil – und schon bald wird sich dessen Gesicht deutlich schöner präsentieren. Ruhrstraße und Brückenplatz werden aktuell saniert, das Sauerlandmuseum bekommt mehr Platz und auch das Brückencenter steht vor einem großen Umbau. Dieser Entwicklungsprozess wird ab sofort auch in einem Projekt – mit Namen „Hier tut sich was!“ – nach außen getragen.

Claudius Hoffmeister (Vierter von links) geht in den Ruhestand, hier mit dem Pastoralteam.

Zurück in die Heimat

VermischtesWinterbergmerken

Pastor Claudius Hoffmeister geht in den Ruhestand

An den schneereichen und kalten Winter in Winterberg musste er sich zwar erst gewöhnen, sagt Pastor Claudius Hoffmeister schmunzelnd, doch in seinen fast zwölf Jahren in den Winterberger Gemeinden nehme er zahlreiche positive Eindrücke mit. Nun neigt sich Pastor Hoffmeisters Zeit in Winterberg dem Ende zu: Zum 30. Juni hat Erzbischof Hans- Josef Becker ihn in den vorzeitigen Ruhestand versetzt.

Sind das neue Schützenkönigspaar: Manfred Vollmers und seine Frau Bianca. Foto: Florian Birlenbach

Passend zum WM-Titel

VermischtesGrafschaftmerken

Manfred Vollmers ist neuer König in Grafschaft

Der neue Schützenkönig der St. Sebastian Schützenbruderschaft wurde am Samstag in Grafschaft ermittelt. Es ist der 44-jährige Forstwirt beim Regionalforstamt oberes Sauerland, Manfred Vollmers.

Glück beim Schießen und Glück mit dem Wetter: Lothar Rosenkranz mit Königin Anne Kloke.

Vogel hält nur 25 Minuten

VermischtesMarsbergmerken

Lothar Rosenkranz wird König in Essentho

Das Vogelschießen in Essentho war nach kurzen 25 Minuten vorbei. Als König ging Lothar Rosenkranz hervor. Der 44-jährige Krankenpfleger setzte sich gegen Lukas Zieren und Cyrill Stute durch. Mit Partnerin Anne Kloke löste er Helmut und Irmhild Kruse als Königspaar ab

Fast 400 Schüsse fielen

VermischtesSundernmerken

Michael Herrmann beendet in Endorf langes Gefecht als König

Für die Endorfer St. Sebastian-Bruderschaft war das Vogelschießen am Montag eine echte Geduldsprobe, denn trotz eines „Dauerfeuers“ zwischen dem späteren Sieger Michael Herrmann und seinem Konkurrenten Peter Hoff wollte sich der Vogel nicht ergeben. Erst nach gut zweieinhalb Stunden streckte er mit dem 394. Schuss sein Gefieder.

Das Königspaar Thomas und Birgit-Corinna Minge regiert jetzt ein Jahr lang in Brunskappel.

Zäher Vogel in Brunskappel

VermischtesOlsbergmerken

Thomas Minge wird König mit dem 548. Schuss

Neuer Schützenkönig der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Brunskappel ist Thomas Minge. Zu seiner Königin erkor der 47-jährige Metallbauer seine Ehefrau Birgit-Corinna.

Sie kamen unverhofft zu ihrem royalen Amt als Königspaar: Heinz und Susanne Stremmer.

Sohn vom Vater „ausgebremst“

VermischtesBrilonmerken

Aus der Schützenhilfe wird bei Heinz Stremmer die Königswürde

Heinz und Susanne Stremmer regieren die Schützenbruderschaft St. Margaretha in Madfeld. Mit dem 148. Schuss war zur großen Überraschung alles entschieden. Begleitet vom Musikverein Leiberg, dem Tambourkorps der Freiwilligen Feuerwehr Brilon und vielen Gästen präsentierte sich das Paar im Festzug.

Heiner Glaremin durfte nach dem 442. Schuss endlich jubeln.

Zähes Ringen um die Königswürde

VermischtesFreienohlmerken

Heiner Glaremin macht dem Vogel in Freienohl den Garaus

Es war ein zäher Zweikampf, der sich am Montagmorgen unter der Vogelstange in Freienohl zutrug. Letztlich setzte sich Heiner Glaremin nach einem spannenden Schießen gegen Kai Rickert durch.

Neuer König für Hallenberg

VermischtesHallenbergmerken

Georg und Heike Glade sind die neuen Regenten der Hallenberger Schützen

Georg Glade (57), Hallenbergs Stadtarchivar, hat sich einen lang gehegten Wunsch erfüllt und mit dem 250. Schuss den Vogel der Schützengesellschaft Hallenberg von der Stange geholt. Zur Königin erwählte er sich seine Ehefrau Heike. So die ersten Infos - ein ausführlicher Bericht folgt.

Hubertus Senger ließ sich nach dem 151. Schuss als neuer König in Ramsbeck feiern. Foto: Claudia Metten

Reine Familiensache

VermischtesRamsbeckmerken

Hubertus Senger erklimmt den Königsthron

Geschlagene 90 Minuten hat es gedauert, bis die Ramsbecker ihre neue Majestät mit der Königskette schmücken konnten.

Pfarrer verabschiedet
Pfarrer Friedhelm Rüsche feierte anlässlich seiner Verabschiedung letztmalig die Eucharistie in der vollbesetzten Marienkirche in Olpe. Foto: Sabine Kantelhardt

Pfarrer verabschiedet

VermischtesOlpemerken

Gemeinde bereitet Pfarrer Rüsche herzlichen Abschied

Der Platz in der Marienkirche reichte bei weitem nicht aus, als Pfarrer Friedhelm Rüsche am vergangenen Sonntag mit der Gemeinde seine letzte Eucharistie in Olpe feierte.

Wieder einer der „Zwerge“

VermischtesHeggenmerken

Dirk Weller ist neuer Schützenkönig in Heggen

Der neue Regent des Heggener Schützenvolks heißt Dirk Weller. Mit dem dem 54. Schuss setzte sich der 50-Jährige am Montagmorgen gegen seine Mitbewerber durch. Mit ihm regiert seine Frau Christiane. Neuer Jungschützenkönig ist Timo Plaßmann, der Luisa Hannig zu seiner Jungschützenkönigin erkor.

Künstlerische Workshops
Über 50 Personen aus allen Altersgruppen trafen sich für sieben Tage, um in verschiedenen Workshops ihre künstlerischen Fähigkeiten zu erproben und zu verbessern.

Künstlerische Workshops

KulturRahrbachmerken

Rahrbacher Kultursommer spricht auch junge Familien an

Mit ungebrochener Beliebtheit fand zum viertenmal der Rahrbacher Kultursommer im Josef-Gockeln-Haus in Rahrbach statt.

Regiert nun die Reister Schützen: Markus Wiegelmann.

Neuer König in Reiste

VermischtesReistemerken

Markus Wiegelmann regiert die St. Pankratius-Schützen

Nach einer aufregenden Fußballnacht in der Reister Schützenhalle folgte ein ebenso spannendes Vogelschießen. Markus Wiegelmann holte den Vogel von der Stange.

Hatten beide einen Grund zur Freude: Schützenkönig André Bieker und Vizekönig Andreas Krebs.

Dem Namen Ehre machen

VermischtesMarsbergmerken

André Bieker besteigt als Erster aus der Familie den Thron

Kurz und spannend war der Wettkampf zwischen André Bieker und Mitbewerber Gerd Mönighoff. Nach 45 Minuten und dem 134. Schuss fiel der Holzvogel in Niedermarsberg von der Stange – André Bieker erfüllte sich mit dem Treffer als erster König der Familie einen lang ersehnten Traum

Wie der Vater so der Sohn: nachdem Gerhard Ross (r.) am Freitag Kaiser geworden ist, bekam sein Sohn Martin (l.) die Königwürde.

Wunsch geht in Erfüllung

VermischtesBrachtmerken

Martin Ross ist der neue Schützenkönig in Bracht

Vater und Sohn machten es möglich: Nachdem am Freitag Gerhard Ross in Bracht Kaiser wurde, war es der Wunsch seines Sohnes Martin die Königswürde zu erwerben – der Wunsch ging in Erfüllung.

Torsten Ludwig regiert in Altenhundem

VermischtesAltenhundemmerken

Die "Erste" feiert ihren König

Spannung pur - nach einem packenden WM-Finale in der Sauerlandhalle stand am Montag Vormittag ein ebenso packendes Vogelschießen auf dem Programm. Mit dem 120. Schuss holte Torsten Ludwig den schwarz rot goldenen Vogel von der Stange.

Die Westfelder Schützen freuten sich mit dem neuen Schützenkönigspaar Christian und Jutta Walzel. Foto: Erika Biskoping

Nach nur fünf Minuten

VermischtesWestfeldmerken

Christian Walzel wird nach 68 Schuss König in Westfeld

Sehr eilig hatte es die St. Blasius Schützenbruderschaft Westfeld bei ihrem 140. Jubiläumsschützenfest. Andreas Lübke und Christian Walzel, beide Königsanwärter, fackelten nicht lange. Nach nur fünf Minuten mit dem 68. Schuss flatterte der stolze Adler aus dem Kugelfang.

Dr. Heidrun Schwager, Michael Steinberg (Hintergrund), Dr. Dietmar Wetzchewald, Dr. Martin Bredendiek (Hintergrund), Dr. Dirk Böse, PD. Dr. Frank Breuckmann, Werner Kemper (v.l.) stellten das Projekt vor.

Schnelle Hilfe beim Infarkt

VermischtesArnsbergmerken

Klinikum Arnsberg vernetzt Rettungswagen für optimale Vorbereitung

Bei einem Herzinfarkt zählt jede Sekunde. Denn dabei werden Teile des Herzmuskels aufgrund des Verschlusses eines Herzkranzgefäßes nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt und sterben ab. Je schneller es gelingt den Verschluss zu beseitigen, desto kleiner sind die Schädigungen des Herzmuskels. Um Betroffene künftig schneller in einem Herzkatheterlabor behandeln zu können, setzt man in der Region nun auf Vernetzung und modernste Technik.

Michael Heinemann wurde nach dem "goldenen" Schuss auf den Schultern getragen.

König nach 499 Schuss

VermischtesMeschede-Nordmerken

Michael Heinemann regiert im Mescheder Norden

Viel Geduld mussten die Besucher unter der Vogelstange der Schützengemeinschaft Meschede-Nord mitbringen, ehe der hartnäckige hölzerne Aar endlich der Garaus gemacht wurde.

Yvonne Thomas und Bernd Wessel hoffen auf viele Interessierte beim Workshop.

Kreativität ausleben

VermischtesWinterbergmerken

Jugendliche lernen Kunst der Graffitis in Workshop

Graffiti ist eine schwierige Vokabel. Nicht nur, weil man genau überlegen muss, mit wie vielen „f“ und „t“ man das Wort schreibt, sondern auch, weil die einen Graffitis für Kunst und die anderen sie für Gekritzel halten. Was sich hinter dem Wort verbirgt und wie man es in Theorie und Praxis buchstabiert und mit Inhalt füllt, das kann jeder Interessierte aus Winterberg und seinen Ortschaften in den Sommerferien bei der Kleinen-offenen-Tür-Einrichtung Winterberg lernen.

Steinway erklingt

KulturSundernmerken

Pianist Alexander Krichel kehrt zurück in den Pferdestall

Für viele ist es das Highlight und krönender Abschluss des Sommerfestivals „Kultur rockt“ im und am Haus Berghoff in Dörnholthausen: Am Freitag, 18. Juli, ab 20 Uhr wird es dann so weit sein und Pianist Alexander Krichel gibt ein exklusives Konzert im Sauerland. Einen Tag vorher hält bereits der Steinway-Flügel Einzug in den Pferdestall, um sich der neuen Umgebung anzupassen und zu akklimatisieren.

Philipp Göddecke machte Heike Gierse in Bigge zur Königin.

König im zweiten Anlauf

VermischtesOlsbergmerken

Der Vogel in Bigge ist gefallen

Er hatte vor zwei Jahren schon einmal um die Königswürde der Schützenbruderschaft St. Sebastian in Bigge gekämpft. Heute war er erfolgreich: Mit dem 303. Schuss holte Philipp Göddecke den Vogel von der Stange. 

Frank Kronisch und Bettina Gerken präsentierten sich dem Schützenvolk in Brilon-Wald.

Vogel findet König

VermischtesBrilonmerken

Frank Kronisch ist neuer König in Brilon-Wald

„Vogel sucht König“, konnte man auf der Einladung zum Schützenfest in Brilon-Wald lesen. Eine geraume Zeit sah es so aus, als wolle sich in diesem Jahr kein neuer König für Brilon-Wald finden, doch nach einer Feuerpause kamen mit Florian Otto, Olaf Schlüter und Sebastian Stimpel nicht nur drei Vorstandsmitglieder unter die Vogelstange, mit Frank Kronisch trat auch noch ein weiterer Bewerber hinzu. Um 14 Uhr entschied Frank Kronisch mit dem 258. Schuss den Wettkampf für sich.

 

 

Die amtierende Kaiserin Renate Fischer war überglücklich, nachdem ihr damaliger König Martin Bültmann das hölzerne Getier erlegt hatte. Foto: Stephanie Schwermer

Neuer Kaiser in Bigge

VermischtesBiggemerken

Martin Bültmann wird Nachfolger von Martin Hennecke

Der hölzerne Vogel stürzte beim Kaiserschießen in Bigge am Freitagabend gegen 19.20 Uhr beim 274. Schuss, abgefeuert von Martin Bültmann, von der Stange.

Der neue Kaiser in Westfeld Heinz-Dieter Schulte (l.) erhielt von seiner Ehefrau Geke (m.) und seinem Vorgänger Josef Schulte (r.) Glückwünsche. Foto: Ulrich Brings

26 Anwärter in Westfeld

VermischtesWestfeldmerken

Heinz-Dieter Schulte setzt sich beim Kaiserschießen durch

Heinz-Dieter Schulte (Lico) ist der neue Kaiser der Schützenbruderschaft St. Blasius Westfeld.

Von den anderen Schützen wird der neue Kaiser Gerd Ross auf den Schultern getragen. Foto: Florian Birlenbach

Neuer Kaiser in Bracht

VermischtesBrachtmerken

Gerd Ross holt den Vogel von der Stange

Nach ganzen 151 Schuss wurde der amtierende Schützenkaiser Konrad Erlemann beim Kaiserschießen in Bracht von dem 70-jährigen Gerd Ross abgelöst.

Mit Ausnahme der WM-Teilnehmer, die noch Sonderurlaub haben, trat der FC Schalke 04 in Hüsten mit der „ersten Garde“ aus der Bundesliga an.

Königsblaues Gastspiel

SportHüsten/Hochsauerland.merken

HSK-Auswahl schlägt sich gegen Schalke-Profis wacker

Der FC Schalke 04 war am Donnerstag im Stadion Große Wiese in Hüsten zu Gast und erzielte sieben Treffer beim Testspiel gegen eine Auswahl des Hochsauerlandkreises. Die Partie musste jedoch beim Stand von 7:0 aufgrund eines Unwetters in der Schlussphase abgebrochen werden.

Rainer Koch regiert Sporker Schützenbrüder
Der neue Sporker König Rainer Koch mit Königin Nicole Hans und „Prinzessin“ Leonie. Foto: Inge Schleining

Rainer Koch regiert Sporker Schützenbrüder

VermischtesSporkemerken

Elspe und Melbecke feiern mit – „Rudel gucken“ in der Schützenhalle

Dass man in Sporke hervorragend Schützenfest feiern kann, wissen nicht nur die Sporker. Im Verein sind viele auswärtige Mitglieder, die sich nicht scheuen, den Vogel von der Stange zu holen.

„Großes unter Brüdern“
Seit Freitagabend regieren Tobias Groß (r.) sowie Johannes Dömer mit Lea Schäfer bei den Jungschützen das Welschen Ennester Schützenvolk. Foto: Dieter Dörrenbach

„Großes unter Brüdern“

VermischtesWelschen Ennestmerken

Tobias Groß gewinnt das Duell gegen seinen Bruder Oliver

Das gibt es auch nicht alle Tage. Zwei Brüder kämpfen beim Schützenfest um die Königswürde. Am Freitag kam es in Welschen Ennest beim Vogelschießen zu solch einem „Brüderduell“.

Ökologische Jagd?

VermischtesKreis Olpe/Hochsauerlandmerken

Gesetzesnovelle sorgt für Kontroverse

Bereits vor der Verabschiedung des neuen Jagdgesetzes in NRW verhärten sich die Fronten zwischen Jagdgegnern und Jägern sukzessive. Näher an ökologischen Prinzipien soll die Jagd ausgerichtet werden. Doch wie funktioniert ein „ökologisches Jagen“ überhaupt?

Das Museum in der alten Kornbrennerei ist aus Sunderns Kultur nicht mehr wegzudenken.

Stolzer Hüter Sunderner Geschichte

VermischtesSundernmerken

Museumsverein „Alte Kornbrennerei“ wird 25 Jahre jung

Der Museumsverein „Alte Kornbrennerei Sundern“ wird 25 Jahre jung. Das soll beim Stadtfest in Sundern am 13. und 14. September groß gefeiert werden.

Unter der Leitung des Vorstandvorsitzenden Michael Breier (3.v.l.) diskutierten zahlreiche Gäste, unter anderem Bürgermeister Dr. Christof Bartsch (r.), aktuelle Entwicklungen und Planungen der Bürgerbusse in der Region. Foto: Christina Siebertz

Hürden massiv gestiegen

VermischtesArnsbergmerken

Bürgerbusvereine wünschen den Abbau von Bürokratie

„Bürgerbusse werden in Zukunft immer wichtiger. Das Ehrenamt muss professionell organisiert werden und daran arbeiten wir“, fasste MdB Arno Klar vom Ausschuss Verkehr und Berichterstatter Mobilität im ländlichen Raum das Fazit des Arbeitsgespräches des Bürgerbusverbundes Sauerland-Hellweg zusammen. Vertreter der Bürgerbusvereine diskutierten mit Politikern am Montag im Briloner Rathaus aktuelle Entwicklungen.

Pausen WM

VermischtesWelschen Ennestmerken

Deutsche Mannschaft siegt

In Brasilien wird die Fußball-WM erst am Sonntag mit dem Finale beendet – an der Grundschule Welschen Ennest hat der Fußballzauber der Pausen-WM bereits einen Gewinner hervorgebracht.

„Karibuni“ treten Open Air auf dem Stiftsplatz in Meschede auf.

Weltmusik für Kinder

VermischtesMeschedemerken

Musikalische Weltreise auf dem Stiftsplatz mit „Karibuni“

Musik aus Afrika, Amerika, dem Orient und Australien: Seit vielen Jahren macht die Gruppe „Karibuni“ Weltmusik für Kinder. Bereits 2008 sind die Musiker beim Stadtteilfest Meschede-Nord in der Kreisstadt aufgetreten – also Zeit für ein Wiederhören. Und so wird „Karibuni“ am Mittwoch, 16. Juli, um 15 Uhr Open Air auf dem Stiftsplatz wieder Klein und Groß auf eine musikalische Weltreise entführen.

Holger Klute (Center Parcs), Jürgen Humberg (Gewerbe- und Verkehrsverein Medebach), Fahrgast Thomas Hoffmeister, Bürgermeister Thomas Grosche, die Fahrgäste Olaf Esten und Doris Piorek, Claudia Schannath (MFB MeinFernbus GmbH), Wirtschaftsförderer Frank Linnekugel und Reiseunternehmer Friedel Knipschild freuen sich über das neue Angebot.

„MeinFernbus“ rollt

VermischtesMedebachmerken

Attraktive Reisemöglichkeit von und nach Amsterdam

Sie düsen seit kurzem durch Medebach und das Sauerland: Die grünen Busse der Fernbuslinie nach Amsterdam von MeinFernbus. Täglich geht es auf der neuen Verbindung ab 22 Euro von Medebach in die niederländische Hauptstadt. Urlauber und Reisende aus den Niederlanden haben damit ebenso eine attraktive Anreisemöglichkeit ins Sauerland.

Großes Theater in Attendorn
Frank Burghaus, Leiter des Kulturamtes, Dezernent Klaus Hesener und Heinz-Jörg Reichmann (v.l.) , Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem präsentieren das Attendorner Theaterprogramm.

Großes Theater in Attendorn

KulturAttendornmerken

Drei Komödien, ein Schauspiel mit Musik und ein Kriminalstück

Die Hansestadt präsentiert ihr Theaterprogramm für die Spielzeit 2014/2015. Mit drei Komödien, einem Schauspiel mit Musik und einem Kriminalstück ist für Abwechslung gesorgt.

Minister Johannes Remmel (4.v.l.) informierte sich über die Rückkehr der Wisente im Rothaargebirge.

Einzigartig in Deutschland

PolitikSchmallenbergmerken

Umweltminister Remmel besucht Wisent-Wildnis am Rothaarsteig

„2014 wird ein Schwerpunktjahr für den Natur- und Umweltschutz in NRW. Wir werden die Naturschutzpolitik neu ausrichten“, kündigte NRW-Umweltminister Johannes Remmel beim Besuch der Wisent-Wildnis am Rothaarsteig vergangenen Donnerstag an. Mit den beiden Schwerpunktprojekten Biodiversitätsstrategie NRW und Naturschutzgesetz reagiert die Landesregierung auf den weiter fortschreitenden Artenverlust.

Bürgermeister Wolfgang Fischer zeichnete jetzt die Sieger des Dorfwettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ aus.

Gewinner sind alle Dörfer

VermischtesOlsbergmerken

Sieger des Wettbewerbs in Olsberg ausgezeichnet

Gewonnen haben eigentlich alle Dörfer in der Stadt Olsberg, die sich dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gestellt hätten, betonte Bürgermeister Wolfgang Fischer: Überall seien Fortschritte zu sehen, neue Bürger brächten sich in die Weiterentwicklung ihrer Orte ein – mit „Muskelhypothek“ und guten Ideen. Im Juni hatte die Bereisungskommission der Stadt Olsberg die teilnehmenden Orte unter die Lupe genommen; in der jüngsten Ratssitzung wurden nun die Sieger ausgezeichnet.

Im Namen der Gemeinde Finnentrop verabschiedete Bürgermeister Dietmar Heß (2. von rechts) am Dienstag die ehemaligen Gemeindeverordneten sowie die beiden ehemaligen stellvertretenden Bürgermeister Bernd Dahlmann (rechts) und Günter Schneider (3. von rechts).

Abschied der Stellvertreter

PolitikFinnentropmerken

Finnentrop verabschiedet ehemalige Gemeindeverordnete

Feierlich ging es bei der Sitzung des Gemeinderates am Dienstag zu: Bürgermeister Dietmar Heß verabschiedete zahlreiche ehemalige Gemeindeverordnete und überreichte zudem einigen langjährigen Mitgliedern des Gremiums den Ehrenbecher.

Traumhäuser gebaut
Monique Laube, Marc Beckmann, Albin Bajgora, Petra Linnemann (v.l.). Nicht auf dem Bild: Giuseppe Conscenti, Timo Böhler)

Traumhäuser gebaut

VermischtesGrevenbrückmerken

Architektur AG in Janusz-Korczak-Schule

Sechs Schüler der Janusz-Korczak-Schule in Grevenbrück nahmen an einer Architektur-AG teil, die von der Finnentroper Architektin Maria Luise Wiethoff geleitet wurde.

Rotes Sofa als Spielplatz

VermischtesNeheimmerken

Neue Attraktion im Camp Loquet in Moosfelde

Ein riesiges rotes Sofa steht seit einigen Tagen im Camp Loquet zwischen der Ernst-König-Straße und der Anton-Cöppicus-Straße. Ebenso wurde dort ein Street-Soccer-Feld angelegt. Bei der offiziellen Übergabe hatten die Kinder direkt die Möglichkeit, das neue Spielgelände auszuprobieren.

594701_original_R_K_by_Andreas_Hermsdorf_pixelio.de

Sundern lobt Klimapreis aus

VermischtesSundernmerken

Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden

Seit 2002 bietet die RWE Deutschland AG ihren Konzessionsgemeinden - also auch der Stadt Sundern - an, den „RWE Klimaschutzpreis“ auszuloben. Dieser in Kooperation mit der Stadt Sundern jährlich verliehene Umweltpreis würdigt vor allem private Umweltschutzaktivitäten und unterstützt diese darüber hinaus auch finanziell.

Der Bergbauwanderweg führt auf einer Strecke von 10 km um und durch Ramsbeck. Foto: Norbert Arens

Bergbau erleben

VermischtesRamsbeckmerken

Neuer Wanderweg in Bestwig wird vorgestellt

Nach einer Planungs- und Bauzeit von vier Jahren führt der Bergbauwanderweg auf einer Strecke von 10 km um und durch Ramsbeck. An 38 Stationen wird die Bergbaugeschichte dargestellt.

Die Offiziere Carsten Henke und Bernd Krieger erhielten den Orden für hervorragende Verdienste des Kreisschützenbundes Meschede.

Orden für besondere Verdienste

VermischtesDorlarmerken

Carsten Henke und Bernd Krieger in Dorlar ausgezeichnet

Auf dem Dorlarer Schützenfest wurden zwei Offiziere mit dem Orden für hervorragende Verdienste geehrt. Beide hatten vorher keine Ahnung, was sie erwartete, als Werner Kuhlmann, Beisitzer im Kreisvorstand des Kreisschützenbundes Meschede und Dietmar Döring die Halle am Schützenfestsamstag betraten.

Bürgermeister Werner Eickler vereidigte jüngst die Ortsvorsteher.

Im Einsatz für den Ort

PolitikWinterbergmerken

Bürgermeister Werner Eickler vereidigt Ortsvorsteher

Der Rat der Stadt Winterberg hat in seiner konstituierenden Sitzung am 25. Juni die Ortsvorsteher für die jeweiligen Stadtteile für die Wahlperiode 2014 bis 2020 gewählt. Zehn Ortsvorsteher sind in ihrem Amt bestätigt worden – in drei Stadtteilen wurden neue gewählt.

13. Wirtschaftsgespräch
Hans-Joachim Watzke kommt ist am Donnerstag, 11. September, um 19.30 Uhr der Gastredner beim 13. Attendorner Wirtschaftsgespräch.

13. Wirtschaftsgespräch

VermischtesAttendornmerken

Hans-Joachim Watzke kommt nach Attendorn

Attendorn. Auch in diesem Jahr lädt die Hansestadt Attendorn in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem zum Attendorner Wirtschaftsgespräch ein.

Mitten auf dem Diemelsee, durch den die Grenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Hessen verläuft, unterzeichneten die Bürgermeister mit Leader-Geschäftsführer Heinrich Nolte eine Absichtserklärung zur interkommunalen, länderübergreifenden Zusammenarbeit von sieben Waldecker Gemeinden und sechs Hochsauerland-Kommunen sowie der Stadt Warburg.

Brückenschlag über die Grenze

VermischtesBrilon, Olsberg, Marsberg, Willingen, Winterberg, Medebach, Hallenbergmerken

14 Kommunen vereinbaren länderübergreifende Kooperation

Die Leader-Projekte sind noch nicht ganz abgeschlossen, da laufen bereits die Bewerbungen für die nächste Leader-Runde. Damit gute Arbeit nicht länger abrupt an der Landesgrenze endet, haben die hessischen Gemeinden im Naturpark Diemelsee und in Nordwaldeck, die Stadt Warburg sowie die nordrhein-westfälischen Kommunen des Altkreises Brilon eine „Absichtserklärung zur Kooperation“ unterzeichnet. Die Zusammenarbeit soll sich auf die Bereiche Tourismus, Wirtschaft und Mobilität erstrecken.

Die Feuerwehr konnte das Haus nur mit Atemschutz betreten.

Brand in der Biggestraße

VermischtesRüblinghausenmerken

Zigarettenasche vermutlich Ursache

Feuerwehr und Polizei wurden am Mittwochnachmittag zu einem Brand in einem Wohnhaus in der Biggestraße in Rüblinghausen gerufen. Verletzt wurde niemand – allerdings fanden die Feuerwehrleute eine tote Katze, die sich wohl nicht rechtzeitig retten konnte.

Tierisch gute Gefährten bei Tisch: Menschen mit und ohne Behinderung spielten jetzt gemeinsam im Theaterstück „Die Bremer Stadtmusikanten“.

Inklusion ganz spielerisch

VermischtesBrilonmerken

Menschen mit und ohne Behinderung auf der Bühne

Ein Hahn, ein Hund, eine Katze und ein Esel sind zusammen die Bremer Stadtmusikanten. Von Bremen kamen sie jetzt nach Brilon, um buchstäblich Theater zu machen. Und ein grandioses Gastspiel präsentierten die tierischen Musikanten bei ihrem Auftritt im voll besetzten Speisesaal der St. Martin Werkstatt Hinterm Gallberg ihrem Publikum.

Neues Beachvolleyballfeld am Hennesee: (v.li.) Bürgermeister Uli Hess, Jürgen Bartholme, Stadtkämmerer und Geschäftsführer der Hennesee GmbH, Thorsten Zachrau (Stadt Meschede), Stefan Sporing (stv. Leiter IBB Meschede) und Christina Henke (Stadtmarketing). Foto: Stadt Meschede

Baggern und blocken am See

VermischtesMeschedemerken

Neues Beachvolleyballfeld am Hennesee ist fertiggestellt

In der Badebucht am Hennesee hat das Team des Integrierten Baubetriebshofes (IBB) der Stadt Meschede ein Beachvolleyballfeld angelegt. Pünktlich zum Ferienbeginn bietet sich für kleine und große Besucher so nicht nur eine neue Freizeit-Attraktion am Mescheder „Stadtsee“ – das erste Projekt aus dem KreativWettbewerb „Take your chance“ ist umgesetzt.

Botschafter von Sundern begeistert

VermischtesSundernmerken

Mit dem kenianischen Botschafter weht ein Hauch Afrika durch Sundern

Bei der jährlichen „kulinarischen Stippvisite“ in die afrikanische Savanne mit dem Sunderland Hotel und dem Reiseveranstalter Severin Travel Africa war auch der kenianische Botschafter Ken Osinde zu Gast in Sundern.

Verringerte Lebensqualität

Verringerte Lebensqualität

PolitikSerkenrodemerken

Freie Wähler erteilen Windkraft in Finnentrop klare Absage

Nach den Diskussionen um die Errichtung eines Windparks in Ostentrop (wir berichteten) ist nun auch Serkenrode in dieser Thematik um ein Kapitel reicher.

An der Butterbettchen-Skulptur auf dem Gutenbergplatz beginnt die Wanderung. Im Bild Wegezeichner Jochen de Haan, Filmer Wolfgang Veidl und Wegewart Volker Schmidt.

"Butterbettchen" auf der Spur

KulturArnsbergmerken

SGV-Abteilung Arnsberg stellt neue Wanderroute vor

Um den Heimatgedanken zu fördern und einen Blick in die Vergangenheit zu ermöglichen, lässt die SGV-Abteilung Arnsberg die Hellefelder Bauersfrau „Butterbettchen“ auf einem sauber markierten Wanderweg zwischen Arnsberg und Hellefeld wieder gegenwärtig werden.

Thomas Stendike bekam spontan Lust darauf, auch einmal auf den Vogel zu zielen. Mit Frau Brigitte und Kronprinz Michael Volbracht freute sich der Regent.

Gelungene Überraschung

VermischtesMarsbergmerken

Thomas Stendike erlangt die Königswürde

Spontan entschied sich Thomas Stendike, auch mal auf den Vogel zu schießen. Belohnt wurde er mit der Krönung als neuer Schützenkönig von Obermarsberg. Der 40-jährige Elektriker löst Josef Andree in seinem Amt ab.

Prüfungen bestanden
Larissa Ludwig, Alina Vogel, Luisa Schönknecht und Miriam Seidenstücker.

Prüfungen bestanden

VermischtesAltenhundemmerken

Tambourkorps gratuliert Absolventen

Das Tambourkorps des Schützenvereins Altenhundem hat im Rahmen eines kleinen Konzertes fünf Absolventen der Fortbildung zum Musikerleistungsabzeichen D2 gratuliert.

„Ein bisschen wie Familie“
Vera Müller, Ausbildungsleiterin IHK Siegen, Emma Schermer, Verkäuferin Fachrichtung Lebensmittel, Klaus Heimann, Einrichtungsleiter „Unser Laden – Lebensmittel und mehr“ des Sozialwerks St. Georg Westfalen-Süd (von links nach rechts). Foto: Helena Penner

„Ein bisschen wie Familie“

VermischtesHalberbrachtmerken

Projekt „Unser Laden“ für Menschen mit Behinderung

„Unser Laden“ ist ein besonderes Angebot des Sozialwerks St. Georg Westfalen-Süd, das Menschen mit Assistenzbedarf die Möglichkeit bietet, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Die Aktionsgemeinschaft der Schmallenberger Woche stellte das Programm 2014 vor.

„Ein Fest für alle“

VermischtesSchmallenbergmerken

Das Programm der Schmallenberger Woche steht fest

Konzerte, Aktionen, Attraktionen: Die Schmallenberger Woche steht vor der Tür und findet vom 27. bis 31. August statt. Bereits zum 19. Mal feiert die Stadt „ein Fest für alle“. Das Motto der Schmallenberger Woche 2014 lautet: „Schmallenberg – Einfach schöne Plätze“. Für Schmallenbergs Dörfer heißt das, dass sie sich auf eine ganz besondere Art und Weise präsentieren werden.

Zum dritten Mal erlangte Hubertus Hund in seinem Leben bereits die Königswürde. Mit Frau Melanie an der Seite wurde das neue Königspaar gefeiert.

Aller guten Dinge sind drei

VermischtesMarsbergmerken

Hubertus Hund besteigt zum dritten Mal einen Thron

Normalerweise belegt Hubertus Hund beim Schützenverein Meerhof die Funktion des Schriftführers. Seine neue Rolle als König erschoss sich der 35-jährige Speditionskaufmann jetzt mit dem 65. Schuss. Zusammen mit seiner Frau Melanie löste er Sarah und Patrick Henneken als Schützenpaar ab. 

Dirk Braun siegte in Stödtlen, hier in zwei Metern Höhe beim „Springboard“. Foto: Andreas Langreiter/Limex Images

Sieg für Winterberger

SportWinterbergmerken

Dirk Braun setzt sich gegen 15 Top-Sportholzfäller durch

Beim VR Bank Cup der STIHL TIMBERSPORTS ® SERIES kämpften jüngst 16 Top-Sportholzfäller in Stödtlen um den Sieg. Der amtierende Deutsche Meister Dirk Braun aus Winterberg ging von Beginn an stark in den Wettkampf und siegte vor Danny Mahr und Peter Bauer. 

In den Fokus des Bundeskartellamtes geraten ist auch die Firma Metten Fleischwaren.

Bußgeld für Metten

WirtschaftFinnentropmerken

Unternehmen beugt sich und bestreitet Preisabsprachen


Lieber eine kleine Strafe in Kauf nehmen oder doch das Risiko, zu einem mehrstelligen Millionenbetrag verknackt zu werden? Vor dieser Entscheidung stand die Firma Metten Fleischwaren, der das Bundeskartellamt verbotene Preisabsprachen unterstellt.

Olympia gut für Image?

VermischtesHochsauerland/Kreis Olpemerken

Putin setzt durch Sotschi auf verbesserten Ruf

Die 22. Olympischen Winterspiele in Sotschi gehen dem Ende zu. Neben den sportlichen Leistungen schauten die Zuschauer vor allem auf den Austragungsort der Spiele. Im Vorfeld hatte es massive Kritik aus dem Westen an Russlands Präsidenten Wladimir Putin gegeben. Dieser wollte Olympia nutzen, um das Image von Russland zu verbessern. Ist ihm das geglückt?

Stellen Sie Ihre Gemeinden und Orte zusammen, aus denen Sie Nachrichten sehen möchten

Wählen Sie entweder einzelne Gemeinden, ganze Kreise oder das Gesamtgebiet an.
Ein Klick hier oder außerhalb der Karte speichert Ihre Einstellung

Neheim Sundern Meschede Brilon Marsberg Winterberg Kreis Schmallenberg Lennestadt Olpe
Alle Regionen auswählen