Anzeige

Kultur: "Gut Füer" - Attendorn

"Guet Füer" heißt es am Wochenende wieder: Die Attendorner Osterbräuche sind einzigartig und weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus bekannt.

 

 

Vermischtes: Ein heimischer Glaubenszeuge - Rönkhausen

Zum 70. Mal jährt sich der Todestag von Pater Kilian Kirchhoff, der 24. April 1944 vom NS-Regime hingerichtet wurde.

Vermischtes: Synergieeffekte nutzen - Arnsberg

Ein Wärmesenkenkataster soll für Südwestfalen optimale Anlagenstandorte für Kraft-Wärme-Kopplung aufzeigen.

Vermischtes: Blumen im Beet lassen - Mechede

Nach zahlreichen Blumendiebstählen hat die Stadt Meschede Hinweisschilder in den Beeten platziert.

Christen feiern in der Woche nach Ostern „Spring“ lebendig in Willingen.

Vermischtes: Frühlingsfest des Glaubens - Willingen

Mehr als 500 Andachten, Bibelarbeitsgruppen und Workshops locken zum GemeindeFerienFestvial Spring nach Willingen. 

Vermischtes: Übergabe des Staffelstabs - Medebach

Medebachs Bürgermeister Thomas Grosche ist neuer Vorsitzender der Leader-Region Hochsauerland.

Vermischtes: Vorbereitungen laufen - Eslohe

Leader-Projekt Naturrastplatz in Kückelheim soll ab Mitte Mai umgesetzt werden.

Aktuell

Narren statt Schützen?

VermischtesHochsauerland/Kreis Olpemerken

Landtag lehnt Antrag der Schützen auf Weltkulturerbe ab

Lange haben sie gebangt und trotz negativer Vorzeichen auf ein positives Votum gehofft: 570.000 Schützen wollten erreichen, dass ihr Brauchtum zum Weltkulturerbe wird. Doch es kam anders: Eine Jury der NRW-Landesregierung hat beschlossen, den rheinischen Karneval zusammen mit dem Osterräderlauf im lippischen Lüdge als Landesempfehlung für das immaterielle Weltkulturerbe zu melden.

Nach zahlreichen Blumendiebstählen hat die Stadt Hinweisschilder in den Beeten platziert. Foto: Stadt Meschede

Blumen im Beet lassen

VermischtesMeschedemerken

Stadtverwaltung wird der Blumendiebstahl „zu bunt“

Sie sind eine „bunte Visitenkarte“ für Meschede geworden - Tausende von Narzissen, Tulpen und Hyazinthen schmücken zurzeit Beete und Grünanlagen im Stadtgebiet. Von den Bürgern gibt es zahlreiche positive Rückmeldungen - und einigen gefallen die bunten Frühjahrsblüher sogar so gut, dass sie sie mit nach Hause nehmen. Bei der Stadt Meschede häufen sich die Hinweise auf Blumendiebstähle - jetzt wird es der Stadtverwaltung sprichwörtlich „zu bunt“.

Nach der etwa einstündigen Infoveranstaltung der Evangelischen Kirchengemeinde Winterberg analysierte Pfarrer Matthias Gleibe mit Presbytern den Verlauf des Treffens.

Defizit in Winterberg wächst

VermischtesWinterbergmerken

Evangelische Gemeinde sieht schwierigen Zeiten entgegen

Neben Pfarrer Matthias Gleibe waren jüngst Presbyter vor Ort, um mit den Gemeindegliedern der evangelischen Kirche in Winterberg ins Gespräch zu kommen. Einige Wochen, nachdem die benachbarte Evangelische Kirchengemeinde Gleidorf mitgeteilt hatte, dass sich die Gemeinde der Schmallenberger Evangelischen aufgrund ihrer angespannten Finanzsituation seit Jahresbeginn im Haushaltsicherungskonzept befindet, ging es auch in Winterberg vor allem ums Geld.

Glaubenszeuge aus dem Erzbistum
Auch ein Gedenkstein gegenüber der Kirche erinnert an den Franziskanerpater.

Ein heimischer Glaubenszeuge

VermischtesRönkhausenmerken

Vor 70 Jahren wurde P. Kilian Kirchhoff hingerichtet

Zum 70. Mal jährt sich der Todestag von P. Kilian Kirchhoff am 24. April, einem Blutzeugen aus dem Erzbistum Paderborn. Die Pfarrgemeinde St. Antonius Rönkhausen erinnert in einer Feier am Samstag, 26. April, an den Franziskanerpater.

Ein buntes Osterei gab es Donnerstagmorgen aus den Händen von Tim, Lisa und Dietmar Wittmann für die Autofahrerin Ramona Reinsch.

Eier statt Knöllchen

VermischtesBrilonmerken

Verkehrswacht Brilon verschenkt Ostergruß an Autofahrer

„Polizei, Verkehrswacht und die Kinder möchten sich auf diesem Wege für die rücksichtsvolle Fahrweise bedanken.“ Mit diesem Dank gab es wieder für die Autofahrer in Brilon im Bereich der Engelbertschule einen bunten Ostergruß gepaart mit der Bitte vorsichtig zu fahren und besonders auf die jüngsten Verkehrsteilnehmer Rücksicht zu nehmen.

Freuen sich auf die besondere Ausstellung im Museum Holthausen (v.l.): Ferdi Hennemann (Vorsitzender Museumsverein), Dr. Andrea Brockmann (Kulturbüro), Josef Willmes (Vorstand Museumsverein) und Prof. Dr. Günther Schauerte (Vizepräsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz).

Besondere Ausstellung geplant

KulturSchmallenbergmerken

Vizepräsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz zu Gast im Museum Holthausen

Auf Einladung des Museumsvereins Holthausen und des städtischen Kulturbüros ist hoher Besuch aus Berlin ins Schieferbergbau- und Heimatmuseum gekommen: Prof. Dr. Günther Schauerte. Der gebürtige Bad Fredeburger ist heute Vizepräsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, der wichtigsten und größten Kultureinrichtung der Bundesrepublik.

Landrat Dr. Karl Schneider lernte in der Kindertagesstätte „Spatzennest“ in Sundern-Hövel die Frühbildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“ kennen: Der Hochsauerlandkreis strebt über das zdi-Zentrum den Ausbau dieses Projekt auf Kreisebene an.

„Haus der kleinen Forscher“

VermischtesSundernmerken

Kita Hövel ist Vorbild für geplantes Netzwerk im HSK

Wie taucht ein U-Boot in einer Wasserflasche ab und wieder auf? Da staunte Landrat Dr. Karl Schneider nicht schlecht, als er bei seinem Besuch in der Kindertagesstätte „Spatzennest“ in Hövel von den Kindern spontan zu einem kleinen naturwissenschaftlichen Experiment eingeladen wurde: „Das ist schon vorbildlich, wie hier die Erzieherinnen die Kinder beim Erforschen ihrer Umwelt begleiten und dies zum Bestandteil der alltäglichen Arbeit machen.“

Erhebliche Kosten entstanden

VermischtesNeheimmerken

Brand stellt sich als falscher Alarm heraus

Der Feuerwehrleitstelle in Meschede wurde am frühen Mittwochnachmittag der Brand einer Garage direkt an einem Wohngebäude in der Neheimer Straße in Bachum gemeldet. Daraufhin wurden umgehend die Hauptwachen Neheim und Arnsberg, der Basislöschzug 1, bestehend aus den Einheiten Neheim und Voßwinkel, sowie der Rettungsdienst der Wache Neheim alarmiert.

Der Fahrradbus R71 fährt ab 27. April wieder von Brilon nach Belecke. Foto: Thomas Weinstock, Kreis Soest

Verschnaufpause für Radler

VermischtesBrilonmerken

Fahrradbus ab Brilon nimmt wieder Fahrt auf

Der FahrradBus R71 startet ab 27. April in die Saison. Immer sonntags und an Feiertagen geht es von Brilon über Scharfenberg, Rüthen, Altenrüthen und Drewer nach Belecke. Auf der Strecke ist ein normaler Linienbus mit einem extra für den Radtransport gebauten Anhänger unterwegs.

Nicht nur die „Stelzenkinder“ freuen sich über die Blütenpracht: Das neue, bunte Erscheinungsbild ist ein Ergebnis von Überlegungen, die Stadtverwaltung und Integrierter Bau- und Betriebshof (IBB) in gemeinsamer Arbeit angestellt haben. Foto: Stadt Meschede

Meschede blüht auf

VermischtesMeschedemerken

Neues Konzept für Grünflächen macht die Kreisstadt bunt
Es grünt, blüht und sprießt an allen Orten – nach dem grauen und tristen Winter kehrt der Frühling ein in Meschede. Und der hat in diesem Jahr vor allem ein Gesicht: Er ist bunt. Krokusse, Narzissen, Tulpen und Hyazinthen strecken sich quasi „um die Wette“ der Frühjahrssonne entgegen. Das neue, bunte Erscheinungsbild ist vor allem ein Ergebnis von Überlegungen, die Stadtverwaltung und Integrierter Bau- und Betriebshof (IBB) angestellt haben.

Hubertus Wiethoff (l.) und Elmar Drucks präsentieren das vorbereitete Gelände. Hier soll der Naturrastplatz in Kückelheim entstehen. Foto: Marco Twente

Vorbereitungen laufen

VermischtesEslohemerken

Leader-Projekt Naturrastplatz: Arbeiten sollen im Mai starten

Ein Rastplatz für Radfahrer und Familien mit Kindern direkt am SauerlandRadring in Kückelheim – das ist die Vision der Mitglieder des Heimat- und Fördervereins Kückelheim. Nachdem im Februar die Bäume und Sträucher beschnitten worden sind, soll es im Mai losgehen mit der Umsetzung des Lea- der-Projektes.
 

Bis zum Beginn des neuen Schuljahres soll am Schulstandort Hellefeld alles fertig sein.

„Müssen Lösung finden“

VermischtesSundernmerken

Wie geht es weiter mit altem Schulgebäude in Hellefeld

Der Umbau der Grundschule in Hellefeld läuft planmäßig: „Wenn nichts unvorhersehbares passiert, sollen die Arbeiten rechtzeitig vor Beginn des neuen Schuljahres 2014 (Mitte August) abgeschlossen sein“, zitiert Willi Vogt die Aussage des Leiters des Sunderner Amts für Gebäudewirtschaft, Dieter Gockel.

Für die Übergabe des „Staffelstabes“ vom bisherigen Vorsitzenden Heinrich Nolte auf den neuen Vorsitzenden Thomas Grosche versammelte sich der geschäftsführende Vorstand.

Übergabe des Staffelstabs

VermischtesMedebachmerken

Thomas Grosche neuer Vorsitzender der Leader-Region

 Nach zwei erfolgreichen Runden mit dem EU-Förderprogramm Leader hat die Leader-Region Hochsauerland jetzt den Staffelstab für das Amt des Vorsitzenden weitergereicht. Medebachs Bürgermeister Thomas Grosche wurde für das Amt einstimmig gewählt. 

Maria Lindemann: „Ich arbeite gerne weiterhin für die Stadt Marsberg.“

"Stelle hat mich gereizt"

VermischtesMarsbergmerken

Maria Lindemann bewirbt sich in Kaarst

Die Allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters der Stadt Marsberg Maria Lindemann hat sich für das Amt des Ersten Beigeordneten in Kaarst (Niederrhein) beworben. Die 44-Jährige konnte sich aber nicht gegen ihren Mitbewerber Sebastian Semmler durchsetzen, der eine Mehrheit von 25 Ja-Stimmen erhielt (19 Gegenstimmen).

Regierungsvizepräsident Volker Milk mit Dr. Margrit Prohaska-Hoch (Südwestfalen Agentur), Dr. Jörg Scholtes (TWS) und Prof. Dr. Wolfgang Wiest (FH SWF) (v.r.) Foto: Bezirksregierung Arnsberg

Mehr Energieeffizienz

VermischtesArnsberg/Regierungsbezirkmerken

Mit Wärmesenkenkataster Synergieeffekte nutzen

Ein Wärmesenkenkataster soll für ganz Südwestfalen optimale Anlagenstandorte für Kraft-Wärme-Kopplung aufzeigen. Hierfür fördert die Bezirksregierung mit 55.000 Euro aus dem Programm progres.nrw eine flächendeckende Analyse der Wärmeerzeugung und des Wärmeverbrauchs der gewerblichen Wirtschaft.

Altenhofs Vorsprung schmilzt

Altenhofs Vorsprung schmilzt

SportKreis Olpemerken

Meisterschaftsrennen in der Kreisliga B bleibt weiterhin offen

Kreis Olpe. Sollte sich der FC Altenhof in der Kreisliga A etwa doch noch die Butter vom (Aufstiegs-)Brot nehmen lassen? In der Kreisliga B wechselte erneut der Spitzenreiter.

Justus topfit in Geographie
Holger Köster, stellvertretender SGO-Leiter (l.), und Geographie-Lehrer Michael Steinhoff überreichten Justus Nosiadek den Weltatlas als Siegespreis.

Justus topfit in Geographie

VermischtesOlpemerken

Städtisches Gymnasium macht mit bei „Diercke Wissen“

Olpe. Wie hoch ist die Durchschnittstemperatur in Deutschland? Und wo genau ist eigentlich das Erzgebirge? Vielen kniffeligen Fragen aus dem Bereich der Geographie stellten sich die Schüler des Städtischen Gymnasiums Olpe.

Mit „blue tunes“ in den Mai
„blue tunes“ aus Olpe interpretiert am 30. April in der Stadthalle in der Reihe „blue notes“ Jazzstandards in neuem Sound. Foto: -hem-

Mit „blue tunes“ in den Mai

PolitikOlpemerken

Olper Band spielt in der Reihe „blue notes“ Standards in neuem Sound

Olpe. Das Kulturamt der Stadt Olpe veranstaltet am Mittwoch, 30. April, um 20 Uhr einen Jazzabend, der in der Stadthalle Olpe in gemütlicher Bistroatmosphäre stattfindet.

In unmittelbarer Nähe der Sportanlagen des BC-Eslohe wird im Sommer ein Bike-Park gebaut. Foto: Gemeinde Eslohe

Grünes Licht für Bike-Park

SportEslohemerken

Neuer Anlage in Eslohe steht nichts mehr im Wege

In unmittelbarer Nähe der Sportanlagen des BC-Eslohe wird im Sommer ein Bike- Park gebaut, den der Sportausschuss nun genehmigt und der Umsetzung des Vorhabens zugestimmt hat.

Die Beteiligten der Lenkungsgruppe freuen sich auf den Saison-Start im Bürgerbad.

Becken wird saniert

VermischtesNeheimmerken

Neues Konzept für das Freibad Neheim

Aktives Neheim, der Förderverein Freibad Neheim, der SV Neptun Neheim Hüsten, das Nass und die Verwaltung haben gemeinsam ein Konzept für eine neue Form des Bürgerbades in Neheim entwickelt.

Das Hauptorchester unter Wilfried Schulte bot eine bunte Mischung verschiedener Werke und Musikrichtungen.

Frühjahrskonzert mit Rekord

KulturSundernmerken

Musikverein Hövel erfüllt die Wünsche der Zuhörer

Bei seinem Frühjahrswunschkonzert konnte der Musikverein „Cäcilia Hövel“ wieder einen neuen Rekord aufstellen, denn mit 457 Musikwünschen wurde das gute Ergebnis des Vorjahres noch übertroffen. Dieses enorme musikalische Interesse lag besonders am erlesenen Programm, für das Kapellmeister Wilfried Schulte mit seinem Vorstand verantwortlich zeichnete.

Ein besonderer Anblick ist die Osternacht in Hallenberg jedes Jahr.

Uraltes Spektakel

KulturHallenbergmerken

Hallenberger zelebrieren Krachnacht auf Ostersonntag

Einmal im Jahr erlebt das sonst so ruhige Städtchen Hallenberg wohl die lauteste Nacht des Sauerlandes. Nämlich genau dann, wenn die Burschen in der Nacht zum Ostersonntag, 20. April, ihre traditionelle „Krachnacht“ zelebrieren.

Die Züscher Kolpingsfamilie hat im neuen Jahr viel vor.

Neue Generation Kolping

VermischtesWinterbergmerken

Jugend unter anderem Thema der Züscher Versammlung

Der Vorstand der Kolpingsfamilie Züschen begrüßte jüngst zahlreiche Teilnehmer zur Mitgliederversammlung im Pfarrheim. Die Kolpingsfamilie wird seit einem Jahr vom Vorstand als Leitungsteam ohne die Funktion eines Ersten Vorsitzenden geführt – so kam es zu einer Aufgabenverteilung zwischen den Vorstandsmitgliedern. Zudem gibt es wieder eine Kolpingjugend.

„Gutes Zeug“ nur sonntags
Der Kindergartengruppe hat der Besuch der Ausstellung „störig!“ riesigen Spaß gemacht.

„Gutes Zeug“ nur sonntags

VermischtesGrevenbrückmerken

Dorfkinder für modische Rückständigkeit oft ausgelacht

Die „Schulkinder“ vom Kindergarten Ratz & Rübe aus Grevenbrück haben kürzlich die Ausstellung im MuseumsBahnhof „störig!“ Kleidung und Mode im Sauerland 1870 bis 1970 besucht.

Christen feiern in der Woche nach Ostern "Spring" lebendig in Willingen.

Frühlingsfest des Glaubens

VermischtesWillingenmerken

„Spring“ lockt mit Bibelarbeiten, Workshops und Musik

Unter dem Motto „Kein Thema.“ bietet das GemeindeFerienFestival „Spring“ ab Ostermontag ein buntes Programm für alle Generationen mit Bibelarbeiten, Workshops und Musik in Willingen. Rund 2.800 Anmeldungen aus ganz Deutschland seien bereits eingegangen, heißt es in einer Pressemitteilung. 

Punkt 21 Uhr gibt das Aufleuchten des Lichtkreuzes das Signal zum Entzünden der Osterkreuze. Foto: Anette Leusmann

Viele zieht es nach Attendorn

KulturAttendornmerken

Osterbrauchtum in der Hansestadt einzigartig im Kreis

Seit einigen Wochen herrscht auf den vier Attendorner Osterköpfen reges Treiben, denn am Wochenende heißt es wieder „Guet Füer“! Die Attendorner Osterbräuche sind einzigartig und weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus bekannt.

Schönere Stromkästen
Unter der Leitung von Kunstlehrerin Marianne Eckhardt- Dörr und Künstlerin Tzveta Grebe malten die Realschülerinnen der Klasse 9b das Hammerwerk mit dem Brennofen auf den Stromkasten. Foto: Saskia Schneider

Schönere Stromkästen

VermischtesWendenmerken

Kunstprojekt der Wendener Realschülerinnen

Zur Verschönerung der Gemeinde tragen die Schülerinnen der Realschule einen großen Anteil bei: Die Schülerinnen der Klasse 9b bemalten den Stromkasten in Wendenerhütte.

"Kronjuwel" bröckelt

KulturArnsbergmerken

Evangelische Gemeinde bittet um Spenden für Auferstehungskirche

Presbyter Wolfgang Ploog nennt sie „Kronjuwel“ und „Stolz der Evangelischen Kirchengemeinde Arnsberg sowie aller Evangelischen dieser Region“: die Auferstehungskirche im klassizistisch geprägten Neumarktviertel ist ein echter „Hingucker“. Unübersehbar ist allerdings auch, dass es an der Fassade der Kirche überall mächtig bröckelt. Eine grundlegende Sanierung der 1825 errichteten Kirche ist dringend notwendig.

Weg zur Zertifizierung
Die städtischen Akteure beim Audit „Familiengerechte Kommune“.

Weg zur Zertifizierung

VermischtesLennestadtmerken

Frühzeitige Hilfe und Unterstützung wichtig

Auf dem Weg zu der Zertifizierung „Familiengerechte Kommune“ leitet die Stadt Lennestadt die nächsten Schritte ein.

"Engel haben keine Flügel"

VermischtesWinterbergmerken

Hospizinitiative Hallenberg/Winterberg feiert 15-jähriges Bestehen

Die Hospizinitiative Hallenberg/Winterberg beging jüngst ihr 15-jähriges Bestehen mit einer besinnlichen Stunde mit Liedern, Musik, Worten und Bildern in der St.-Martinskirche Bromskirchen.

Gastredner Stefan Lange mit den Amecker CDU-Spitzen und den Jubilaren (v.l.): Monika Krick, Wolfgang Schulte, Friedhelm Schulte, Paul Berghoff, Friedrich Becker und Eberhard von Wrede.

Krick würde weitermachen

PolitikSundernmerken

CDU Amecke bestätigt Eberhard von Wrede im Vorsitz

Bei der Mitgliederversammlung der CDU Amecke erklärte Monika Krick, sich auch in der nächsten Wahlperiode als Ortsvorsteherin zur Verfügung zu stellen.

Daniel Ceylans Duettauftritt mit Gesangspartnerin Yasemin Kocak und dem Song „I’m Your Angel“ löste bei der Jury gemischte Reaktionen aus. Foto: RTL/Stefan Gregorowius. Alle Infos zu 'Deutschland sucht den Superstar' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html

Nervenkrimi bei DSDS

VermischtesMeschede/Kölnmerken

Mescheder Daniel Ceylan zieht in die nächste Runde ein

Erschöpft, aber glücklich – so saß Daniel Ceylan am späten Samstagabend in der Presslounge des Fernsehstudios im Kölner Stadtteil Ossendorf und gab einen Einblick in sein Seelenleben. Nur wenige Stunden zuvor erlebte der 28-jährige Mescheder während der dritten Live-Challenge-Show bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) ein Wechselbad der Gefühle. Weder sein Duett mit Mitstreiterin Yasemin noch seine Solo-Performance von Justin Biebers „Be Alright“ konnten die Jury wirklich überzeugen. Erst nach langem Zittern war klar, dass er es dank der Zuschauerstimmen doch in die nächste Runde geschafft hatte. Ein echter Nervenkrimi, der auch am sonst so lebenslustigen Mescheder nicht spurlos vorbeigegangen ist.

Gelebtes Brauchtum

VermischtesEslohemerken

"Sangebläser" feiern 10-jähriges Bestehen

Die „Sangebläser“ des Hegerings Eslohe feiern in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen. Die Bläsergruppe fördert das jagdliche Brauchtum durch Gratulationsständchen, zu Geburtstagen, Hochzeiten und weiteren Angelegenheiten der heimischen Jäger, sowie durch Begleitung der heimischen und auch auswärtigen Jagden.

 

 

Marie-Theres Dietz (r.) gab den Feenstab an die neue Briloner Waldfee Jessica Hüssen (l.) weiter. Foto: Kristin Sens

Neue Waldfee gekürt

VermischtesBrilon.merken

Buntes Programm bei "Brilon blüht auf"

Der Schleier ist gelüftet: Die 11. Briloner Waldfee heißt Jessica Hüssen, ist 18 Jahre jung und kommt aus Hoppecke. Vielen wird der Name noch vertraut klingen: Sie ist die Schwester der fünften Waldfee Nadine Hüssen. "Ich wollte schon immer Waldfee werden", waren ihre ersten Worte, nachdem ihr der Feenstab überreicht wurde. Sobald sie 18 ist, das wusste sie schon, als sie mit elfeinhalb bei der Ernennung ihrer Schwester Nadine dabei war, wird sie sich bewerben. "Ich freue mich schon sehr auf all die Veranstaltungen und durch meine Schwester weiß ich auch schon, was so alles auf mich zu kommt", sagte sie strahlend.

Aktive leisten mehr als 11.000 Einsatzstunden
Bei der DRK-Jahreshauptversammlung wurden auch Mitgliedsjubilare geehrt. Foto: harpo

Aktive leisten mehr als 11.000 Einsatzstunden

VermischtesOlpemerken

DRK ehrt Mitglieder und Blutspender im Mehrgenerationenhaus

Olpe. Viele Zahlen und Fakten, aber auch die Ehrung vieler ehrenamtlich Tätiger – im DRK-Mehrgenerationenhaus zog am Freitagabend der Olper Ortsverein des Roten Kreuzes seine Jahresbilanz.

„MZI“ lädt zum Feiern ein
Der MZI-Vorstand um den Vorsitzenden Martin Bender (oben, Mitte) und Dirigent Matthias Reißner hat ein abwechslungsreiches Festprogramm aufgestellt. Foto: harpo

„MZI“ lädt zum Feiern ein

KulturIseringhausenmerken

Ensemble aus dem Iseringhauser Grund wird 125

Iseringhausen. Auf drei abwechslungsreiche Festtage können sich die Besucher des 125-jährigen Jubiläums freuen, das der Musikzug Iseringhausen, kurz „MZI“, am ersten Maiwochenende feiert.

PN8 heizt das Festzelt
„Pop nach acht“, kurz PN8, rockt erneut die „Nacht im Negertal.

PN8 heizt das Festzelt

KulturNegermerken

Vorverkauf für die „Nacht im Negertal“ beginnt

Neger. Auch in diesem Jahr heizt die bayrische Coverband PN8 den Besuchern der „Nacht im Negertal“ ein. Die Party findet am Freitag, 9. Mai, im Festzelt in Unterneger statt.

David Clemens bleibt „Präsident“
Der Vorstand des Jugendparlaments (v. l.): David Clemens, Simon Schmelzer und Philipp Becker.

David Clemens bleibt „Präsident“

PolitikOlpemerken

Olpe: neues Jugendparlament konstituiert – 19 Mitglieder

Olpe. Zur konstituierenden Sitzung trafen sich die 19 Mitglieder des neu gewählten Olper Jugendparlaments.

Tote Person nach Brand in Langscheid

VermischtesSundernmerken

Reanimation über mehrere Minuten vergebens

In Langscheid am Sorpesee ist am frühen Freitagabend eine Person bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen. Die Feuerwehren aus Sundern, Langscheid, Hachen und Stemel waren mit rund 70 Einsatzkräften in der Strasse In den Höfen vor Ort. Dort war in einer Wohnung in einem Reihenhaus aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Der 69-jährige Wohnungsinhaber kam bei dem Brand ums Leben. Die Rettungskräfte konnten die Person zunächst aus dem brennenden Haus befreien. Die Reanimation blieb allerdings erfolglos. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zum entstandenen Sachschaden können noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Vor Montagmorgen ist mit keinen neuen Erkenntnissen zu rechnen.

Klosterplatz im Fokus

PolitikAttendornmerken

Ralf Warias: „Es wird gestaltet statt verwaltet“

Die Wogen schlugen hoch, als am Mittwoch in der Stadtverordnetenversammlung in Attendorn das Thema Innenstadtkonzept thematisiert wurde.

Ins Grüne zieht es die Teilnehmer beim Osterferienprogramm.

Buntes Programm

VermischtesMedebachmerken

In Osterferien ist für Groß und Klein etwas geboten

Die Touristik-Gesellschaft Medebach mbH freut sich in den Osterferien, vom 15. bis 26. April, erstmals ein buntes Programm für Einheimische und Feriengäste anbieten zu können.

 

 

Julian von Bismarck zeigt "History Apparatus".

Mit Räumen experimentieren

KulturArnsbergmerken

Kunstverein Arnsberg präsentiert drei neue Ausstellungs-Projekte

Von Filmen und Dia-Projektionen bis hin zu Pflanzen und Holz reichen die Exponate der drei Ausstellungen, die der Kunstverein Arnsberg ab dem heutigen Freitag präsentiert. Die Künstler Julian Charriére, Julius von Bismarck und Andreas Greiner zeigen im Kunstverein, auf dem Neumarkt und im Lichthaus ihre aktuellen Projekte.

Ortsdurchfahrt wird saniert
Rund 100 Teilnehmer waren zur Bürgerversammlung in die Heinsberger Schützenhalle gekommen. Foto: Michael Sauer

Ortsdurchfahrt wird saniert

VermischtesHeinsbergmerken

Mithilfe der Heinsberger Bürger ist erforderlich

Heinsberg. „Positive Nachrichten“ überbrachten Vertreter der Gemeinde Kirchhundem, von Straßen.NRW und vom Ingenieurbüro Schmidt den rund 100 Teilnehmern der Bürgerversammlung in Heinsberg.

Die Veranstalter freuen sich auf viele Besucher.

Mekka für Wanderfreunde

VermischtesSchmallenbergmerken

Latrop lädt zum Wanderfestival am 17. und 18. Mai

Sprichwörtlich „auf dem Laufenden sein“ – das können Wanderfreunde und -interessierte wieder beim zweiten Latroper Wanderfestival am 17. und 18. Mai. Der Verkehrsverein Latrop lädt an zwei Tagen zu interessanten Themenwanderungen „zum Schnuppern“ sowie zu einem Rahmenprogramm mit Musik, kulinarischem Angebot, Comedy und Talkrunden.

Bürgermeister Wolfgang Fischer (Mitte) bekam von Wendelin Hester (Heimtapfleger Helmeringhausen), Bernhard Vorderwülbecke (Heimatpfleger Gevelinghausen), Wolfgang Tackmann und Wolfgang Göddecke die Unterschriftenbögen überreicht.

Nein zu Windkraft

VermischtesOlsbergmerken

Unterschriften an Olsbergs Bürgermeister übergeben

137 Unterschriftenbögen mit 1.060 Unterschriften überreichten jetzt einige Mitglieder der vom Ortsheimatpfleger von Gevelinghausen, Bernhard Vorderwülbecke, initiierten Gruppe bezüglich der geplanten Windkraftfläche im Bereich der Westhelle/Scheltenberg.

Das Team vom Fort Fun, hier vertretenen durch Elch Moose, Christine Schütte, Andreas Sievering und Funny Fux Junior (von links) freut sich auf die neue Saison. Foto: Fort Fun

Alte und neue Bekannte

VermischtesWasserfall/Hochsauerlandmerken

Fort Fun startet an diesem Wochenende in die neue Saison

In den letzten Wochen wurde geplant, modernisiert, geschweißt und umgebaut. An diesem Wochenende startet der Freizeitpark Fort Fun in die neue Saison. Mit einer einzigartigen Indoor-Attraktion, einem neuen Showprogramm und der Generalüberholung der Speedsnake-Achterbahn möchte das Team von Fort Fun bei den Besuchern punkten.

Der Vorstand des Kulturrings Sundern um den Vorsitzenden Werner Neuhaus (4.v.r) verabschiedete Beisitzerin Beate Feische mit einem Blumenstrauß.

Kulturkalender ist prall gefüllt

KulturSundernmerken

Kulturring Sundern: „Sorgenkind Literatur“ – Vorstand bestätigt

Mit einer Führung durch das Titularstädtchen Allendorf begann in diesem Jahr die Mitgliederversammlung des Kulturrings Sundern. Vorstand und Mitglieder des kulturschaffenden Vereins wurden unter fachkundiger Führung durch „Fickeltünnes“ an interessante Orte Allendorfs geführt. In der anschließenden Versammlung zeigte sich der Vorstand zufrieden mit den Veranstaltungen 2013 wie auch der finanziellen Situation des Vereins.

Stasi-Häftling berichtete
(v.re.): Berthold Schleime (Schulleiter), Peter Keup (STASI-Häftling) und Manfred Linder (Fachvorsitzender Geschichte).

Stasi-Häftling berichtete

VermischtesAltenhundemmerken

MK-Schüler hatten viele Fragen an Zeitzeugen Peter Keup

 

Christian Haas legt Amt nieder
Kathrin Wacker-Bieker und Christian Haas sind aus dem Vorstand der Aktionsgemeinschaft Drolshagen ausgeschieden.

Christian Haas legt Amt nieder

WirtschaftDrolshagenmerken

Kassierer verlässt nach 13 Jahren den Vorstand der Aktionsgemeinschaft

Drolshagen. Nach 13 Jahren hat sich bei Christian Haas Amtsmüdigkeit breit gemacht. Auf eigenen Wunsch schied der Kassierer in der Jahreshauptversammlung der Aktionsgemeinschaft Drolshagen aus dem Vorstand aus.

Rat segnet Namensänderung ab
Christian Vollmert, Vorsitzender der FÜR-Fraktion.

Rat segnet Namensänderung ab

PolitikFinnentropmerken

Straßennamen in Bamenohl: Neuerlicher Disput vor finalem Akt

Der Rat der Gemeinde Finnentrop hat in seiner Sitzung am Dienstag grünes Licht für die Umbenennung der Josefa-Berens- und der Maria-Kahle-Straße gegeben – und zwar per einstimmigem Votum.

1626 Wachstunden
Der neu- und wiedergewählte Vorstand, sowie die ausgeschiedenen Jan und Sabrina Vieten. Foto: Anette Leusmann

1626 Wachstunden

VermischtesAttendornmerken

Jahreshauptversammlung der DLRG Gruppe Attendorn

Die Mitgliederversammlung der DLRG, Ortsgruppe Attendorn fand jetzt in der neuen Fahrzeughalle in der Lübecker Straße im Schwalbenohl statt.

Erschreckendes über Nikotinabhängigkeit haben Olsberger Schüler im Mitmach-Parcours „Klarsicht“ in der Olsberger Realschule erfahren.

Warnende Aha-Erlebnise

VermischtesOlsbergmerken

Spielerische Suchtprävention im Mitmach-Parcours

„Ich organisiere eine Party ohne Alkohol. Was kann ich machen, dass jemand kommt?“, „Was kann ich mit dem Geld Schönes machen, das ich spare, wenn ich aufs Rauchen verzichte ?“ – In Rollenspielen und Diskussionen ohne erhobenen Zeigefinger setzen sich heute und morgen rund 300 Olsberger Schüler im Mitmach-Parcours „KlarSicht“ mit den Themen Alkohol und Tabak auseinander.

Die Eröffnung der Walburgaprozession.

Himmel und Erde

VermischtesSchmallenbergmerken

Walburgawoche vom 3. bis 11. Mai in Wormbach

Die Walburgawoche findet vom 3. bis 11. Mai in Wormbach statt. Sie soll viele Gelegenheiten bringen, wie zum Beispiel den Himmel zu erspüren oder Gespräche miteinander und mit Gott zu führen.

Der Wasserspiegel im Hillebachsee wurde im Zuge der Bohrungen abgesenkt.

Keine Bombe am See

VermischtesWinterbergmerken

Blindgängerverdacht in Niedersfeld nicht bestätigt

Der Verdacht auf einen Bombenblindgänger aus dem zweiten Weltkrieg am Hillebachsee in Niedersfeld ist ausgeräumt – das ist das Ergebnis der Bohr- und Detektionsarbeiten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Westfalen-Lippe (KBD) der Bezirksregierung Arnsberg. 

Einen Teil der Ruhr fuhren die Teilnehmer entlang des Ruhrtalradweges mit dem Fahrrad.

Über Renaturierung informiert

VermischtesArnsbergmerken

Vertreter aus Hessen, Bayern und Nordrhein-Westfalen in Arnsberg

Im Rahmen einer zweitägigen Exkursion informierten sich in dieser Woche rund 25 Vertreter von Bezirksregierungen, Landkreisen und Städten aus Hessen, Bayern und Nordrhein-Westfalen über die Renaturierungsmaßnahmen an der Ruhr in Arnsberg und Gewässern im Arnsberger Wald.

Was tut sich künftig hinter der Verglasung der Immobilie an der Mescheder Straße?

„Aus“ ist nun endgültig

VermischtesSundernmerken

Geschäftsführer: „GastWelten“-Projekt wird nicht umgesetzt

Ein klitzekleiner Hoffnungsschimmer für das Projekt „GastWelten“ schwebte trotz der Insolvenz der GmbH immer noch über der Immobilie an der Mescheder Straße. Doch wie jetzt bekannt wurde ist das „Aus“ nun endgültig. „Sicher ist jedoch, dass das Förderprojekt ‘GastWelten – Der Gast entscheidet‘ nicht fortgeführt werden kann“, verkündet Rupert Schulte, aktueller Geschäftsführer der „GastWelten“.

Der 67-Jährige stürzte mit seinem Pkw direkt neben das Bahngleis. Foto: Manfred Eigner

Unfall mit Todesfolge

VermischtesBrilon-Waldmerken

Auto stürzt auf ein Bahngleis

Die Feuerwehr Brilon wurde heute Morgen gegen 8.30 Uhr alarmiert. Ein 67-jähriger Brilon-Walder ist mit seinem Pkw laut Polizeiangaben aus seiner Ausfahrt rückwärts gefahren, über die angrenzende Straße und einen steilen Abhang hinunter. Der Fahrer hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Dennis Sommer übernimmt mit 22 Jahren das Dirigat des Langscheider Musikvereins.

Dirigent mit 22 Jahren

KulturSundernmerken

Dennis Sommer übernimmt Langscheider Musikverein

Aus gesundheitlichen Gründen musste Björn Bergmann das Dirigat des Musikvereins Langscheid nach sechs Jahren übergeben. Die musikalische Leitung der Kapelle hat jetzt Dennis Sommer (22) übernommen, der seit 2008 als Schlagzeuger im Verein aktiv ist.

Die First-Responder-Gruppe Dorlar übt die Versorgung einer verunfallten Autofahrerin. Foto: Rolf Hufnagel

"Helfer vor Ort"

VermischtesSchmallenbergmerken

First-Responder-Gruppe Dorlar bereit für den Einsatz

Wenn es im Notfall schnell gehen muss, dann sind sie im Einsatz: die First Responder. Seit knapp zwei Monaten können die „Helfer vor Ort“ auch in Dorlar und Twismecke dafür sorgen, dass die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit qualifizierten Erstmaßnahmen überbrückt wird.

Die Zeit im Nacken: Ein Bergzeitfahren in der Winterberger Bobbahn findet am 5. Juli statt.

Per Rad die Eisrinne hinauf

VermischtesWinterbergmerken

Schweißtreibendes Kräftemessen im Juli in Winterberg

Die Uhr läuft unerbittlich und der Schweiß fließt in Strömen: Mit kräftigen Tritten in die Pedale treiben die Fahrer ihre Räder die Winterberger Bobbahn hinauf, durch 16 Steilkurven und über 110 Höhenmeter hinweg. Beim vierten Bergzeitfahren am 5. Juli sind Kraft und Fahrtechnik gefragt.

Massage und Fitness

VermischtesHüstenmerken

Neue Geräte im Solepark "Große Wiese"

„Es ist ein Gewinn für die ganze Stadt“, freute sich Rosemarie Goldner, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Arnsberg, bei der Übergabe zweier Massagegeräte am Fitnesspfad im Solepark "Große Wiese" in Hüsten.

Michael Beckmann (Wintersport-Arena Sauerland), Julian Pape (Projektleiter), Christoph Guntermann (Skigebiet Sternrodt), Gerhard Bender (Ritzhagenlifte) und Christoph Klante (Skiliftverband Sauerland) blicken optimistisch in die neue Wintersportsaison (von links).

"Ein tragischer Winter"

VermischtesOlsbergmerken

Liftbetreiber ziehen Bilanz und planen neue Projekte

Kaum Schnee, wenige Besucher und geringe Einnahmen – Es war der mildeste und schneeärmste Winter seit 2006/07 und die Skigebiete der Wintersport-Arena Sauerland haben eine wirtschaftlich schlechte Saison hinter sich. Den Skigebieten, Gastronomen und Einzelhändlern sind Verluste in Höhe von 55 Millionen Euro entstanden, so lautet das Saisonfazit.

Unfall in Frielentrop

VermischtesFrielentropmerken

Ein schwerer Unfall hat sich auf dem Gelände der Firma Otto Wolter im Finnentroper Gewerbegebiet Frielentrop ereignet. Dabei wurde ein 47-jähriger Mann aus Lennestadt lebensgefährlich verletzt.

Automatische Türen
Eine Besucherin der Olper Marienkirche nähert sind dem Eingang und die Tür öffnet sich von allein.

Automatische Türen

VermischtesOlpemerken

Barrierefreiheit der Marienkirche verbessert

Olpe. Vor mehr als einem Jahr hatte die damals neue Behindertenbeauftragte des Kreises Olpe, Petra Lütticke, bei den Pastoralverbundsleitern im Dekanat Südsauerland zum Thema „Barrierefreiheit und Kirche“ gesprochen.

Maniac rockt Iseringhausen
Die Veranstalter raten, sich schnell Tickets für den Auftritt von Maniac beim 125-Jährigen des MZ Iseringhausen zu sichern.

Maniac rockt Iseringhausen

KulturIseringhausenmerken

Musikzug feiert Jubiläum am ersten Maiwochenende

Iseringhausen. Beim Feuerwehrmusikzug Iseringhausen (MZI) steigt die Vorfreude auf das Jubiläum, das von Freitag, 2., bis Sonntag, 4. Mai, im Festzelt in Iseringhausen gefeiert wird.

Eiersuche per GPS
Regine Rottwinkel von Drolshagen Marketing und Winfried Christ vom Backhaus-Café in Essinghausen freuen sich auf viele Teilnehmer an der GPS-Ostereiersuche.

Eiersuche per GPS

VermischtesDrolshagenmerken

Drolshagen: der Tipp für den Ostermontag

Drolshagen. Im Drolshagener Land können Gäste in diesem Jahr zum zehnten Mal Ostereier mit Hilfe von Satelliten suchen.

„Lebensader“ bleibt gesperrt
Albrecht Sandholz, Ulrich Krumm und Louisa Wyneken von der Bezirksregierung sowie Tobias Middelhoff (v. l.) gaben Auskunft zu aktuellen Themen. Foto: Michael Sauer

„Lebensader“ bleibt gesperrt

VermischtesAlbaummerken

Sanierung des Kleffwegs in Albaum erst im Jahr 2015

Albaum. Der Kleffweg wird saniert – aber erst 2015. Das erklärten die Verantwortlichen von Bezirksregierung und Gemeinde den rund 75 Anwesenden bei der Bürgerversammlung in der Albaumer Schützenhalle.

Aktion trägt Früchte

VermischtesEslohemerken

Förderverein der Feuerwehr Eslohe verdoppelt Mitgliederzahl

Der Förderverein der Feuerwehr Eslohe hat seine Mitgliederzahl innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt. Damit trägt die Werbeaktion, die die Kameraden Anfang Dezember gestartet hatten, eine größere Resonanz als ursprünglich erwartet.

Viele Fans aus dem Sauerland waren am vergangenen Samstag nach Köln gekommen, um den Mescheder Daniel Ceylan (28) lautstark bei seinem Auftritt bei der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ in Köln zu unterstützen.

„Music, Heart and Soul“

VermischtesMeschede/Kölnmerken

Mescheder Daniel Ceylan ist erfolgreich bei DSDS

Für Daniel Ceylan aus Meschede war es am vergangenen Samstag wieder einmal so weit: Der 28-Jährige stand auf der großen DSDS-Bühne und trat live vor einem Millionenpublikum auf. Auch aus dem Sauerland waren viele Fans nach Köln gekommen, um den Mescheder lautstark anzufeuern.

Biker war 93 Km/h "drüber"

VermischtesSundernmerken

Ordnungspartnerschaft gegen Motorradlärm auch in Praxis angelaufen

Die Polizei berichtet von einer Verkehrskontrolle auf der Hellefelder Höhe: Hier standen besonders die Motorräder im Fokus, da sich in dem Bereich viele Anwohner über Raserei und vor allem Lärmbelästigung beschwert hatten. Überwacht wurde daher nicht nur die Geschwindigkeit mittels eines Lasermessgerätes, sondern anlassbezogen auch einzelne Motorradfahrer und ihre Maschinen.

Beratend zur Seite steht Bahnreisenden ab sofort die DB-Agentur in der Tourist-Info.

Beratung für Bahnreisende

VermischtesWinterbergmerken

DB-Agentur im Oversum übernimmt Schalter-Dienste

Komfortabel mit der Bahn anzureisen, gehört für viele Tages- und Urlaubsgäste der Ferienwelt Winterberg zur Erholung dazu. Auch viele Winterberger nutzen die Bahn, um zur Arbeit oder in den Urlaub zu fahren. Um die Schließung des Schalters aufzufangen und Bahnkunden Service zu bieten, hat die Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH (WTW) eine schnelle Lösung umgesetzt. Ab sofort stehen Mitarbeiter der Tourist-Information Winterberg als Ansprechpartner bereit.

Ellen Mendelin-Plauth (Brilon), Michaele Seidel (Meschede) und Annette von dem Bottlenberg (Arnsberg) nehmen sich in den Beratungsstellen Zeit für Ratsuchende.

Existenznot verschärft

VermischtesBrilon, Meschede, Arnsbergmerken

Beratungsstellen verzeichnen große Nachfrage an Hilfe-Fonds

Die Probleme sind vielfältig, mit denen die Menschen Rat suchen in den Beratungsstellen für Schwangerschaftskonflikte und Familienplanung der Diakonie Ruhr-Hellweg im HSK. Mehr als früher sind die Beraterinnen gefragt, auch finanzielle Unterstützung zu vermitteln. Die Existenznöte der Ratsuchenden haben sich 2013 weiter verschärft. 

Am Bürgerzentrum Bahnhof in Arnsberg wurde der Bus vor Kurzem der Öffentlichkeit vorgestellt.

So wird Selbsthilfe mobil

VermischtesArnsberg/Sundernmerken

Neuer Bus startet seine Tour

Scheu davor, Selbsthilfe in Anspruch zu nehmen? Hemmungen davor, aktiv auf eine entsprechende Gruppe zuzugehen? Kein Problem, denn jetzt tourt das SelbsthilfeMobil durch das Sauerland. Am heutigen Dienstag startet die Tour des SelbsthilfeMobils - in Sundern. 

Aus Tüten wird Kunst
„Von der Milchtüten-Kuh zum Schrotto-Saurus“ lautet der Titel einer Ausstellung der Kinderwerkstatt Drolshagen, die am kommenden Samstag „Op‘m Stupper“ eröffnet wird.

Aus Tüten wird Kunst

VermischtesDrolshagenmerken

Ausstellung der Kinderwerkstatt „Op‘m Stupper“

Drolshagen. Eine Vernissage der Kinderwerkstatt Drolshagen findet am Samstag, 12. April, u 15 Uhr in der Scheunenwirtschaft „Op‘m Stupper“ statt.

In der Konzerthalle Olsberg wurden am Samstagabend bei der HSK-Sportgala die Sportlerin, der Sportler und die Mannschaft des Jahres gekürt sowie der Gerd-Winkler-Ehrenpreis vergeben.

Sport setzt Akzente

VermischtesOlsbergmerken

Sauerländer feiern gesellschaftliches Sportevent des Jahres

„Ein großes Fest des Sports“, das war die HSK-Sportgala in der Konzerthalle in Olsberg. In feierlichem Rahmen wurden zum 17. Mal die hervorragenden Leistungen der heimischen Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des vergangenen Jahres gewürdigt. Des Weiteren wurde der Gerd-Winkler-Ehrenpreis vergeben. Die Sportgala ist das gesellschaftliche Event des Jahres in der Sauerländer Sportwelt.

"Die Harfe" als Blickfang

VermischtesSchmallenbergmerken

Neue Skulptur im Kreisverkehr Bad Fredeburg

Ein neuer Blickfang begrüßt Einheimische und Gäste ab sofort im Kreisverkehr in Bad Fredeburg. „Die Harfe“ – eine Skulptur des Metallbildhauers Walter Schneider – wurde am Freitagnachmittag feierlich aufgestellt. „Fast wie Musik harmonieren Linien und Formen miteinander – als wenn man eine Harfe spielen hört“, so beschreibt der Künstler aus Bad Fredeburg sein Werk.

Peter Schauerte (m.) wurde für seine langjährigen Verdienste als Geschäftsführer des Kreisverbandes Hochsauerland mit der Ehrenmedaille des Volksmusikerbundes NRW ausgezeichnet. Foto: Andre Sonntag

Mehr als die Hälfte unter 18

VermischtesMeschede/Hochsauerlandmerken

Landrat lobt Jugendarbeit der Chöre und Musikvereine

„Sie leisten als Ehrenamtliche einen vorbildlichen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität im Sauerland“, bescheinigte Landrat Dr. Karl Schneider den Chören und Musikvereinen anlässlich der Delegiertenversammlung des Volksmusikerbundes NRW, Kreisverband Hochsauerland, im Mescheder Kreishaus.

Die Zeltkirche in Elkeringhausen öffnet ihre Pforten wieder an Ostern.

Die Zeltkirche steht

VermischtesWinterbergmerken

Fragezeichen prägen die Zeltkirchenzeit 2014

Die Zeltkirche steht: Seit einigen Wochen ist das Kirchenzelt für die Zeltkirchenzeit 2014 aufgebaut. Auch die inhaltlichen Vorbereitungen sind abgeschlossen. In diesem Jahr wird sich das Fragezeichen wie ein roter Faden durch die Gottesdienste und Veranstaltungen ziehen. 

Segen für den Spielplatz
Dank der Eigeninitiative der Dorfgemeinschaft gibt es einen neuen Spielplatz in Altenvalbert, der jetzt eingeweiht worden ist.

Segen für den Spielplatz

VermischtesAltenvalbertmerken

Altenvalberter Familie stellt Teil des Hofes zur Verfügung

Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich jetzt Kinder, Eltern, Großeltern auf dem neu errichteten Kinderspielplatz in Altenvalbert, um den Spielplatz in feierlichem Rahmen seiner Bestimmung zu übergeben.

In Themengruppen erarbeiteten die Teilnehmer verschiedene Ideen.

"Generation Zukunft Arnsberg"

VermischtesArnsbergmerken

Projektbeteiligte treffen sich Mittwoch

Das Projekt "Generation Zukunft Arnsberg" geht voran: Die Auftaktveranstaltung im Kaiserhaus im Februar fand bei allen Beteiligten viel Beachtung und es wurden viele Ideen entwickelt. Jetzt findet ein nächstes Treffen aller Beteiligten im Kulturzentrum am Berliner Platz statt.

Neue Leiterin der Marienschule ist Andrea Brickwede.

Willkommen in 18 Sprachen

VermischtesSundernmerken

Neue Leiterin der Marienschule ist Andrea Brickwede

In 18 Sprachen drückten die Schulkinder der Marienschule in ihren jeweiligen Muttersprachen ein „Willkommen“ in einer kleinen Performance aus. Das „Willkommen“ galt der neuen Schulleiterin Andrea Brickwede in einer kleinen Feier in der Aula.

Käse mit Löchern - und auch ohne - gibt es an diesem Wochenende beim Käsemarkt.

"Alles Käse" in Hüsten

VermischtesHüstenmerken

Käsemarkt lädt an diesem Wochenende ein

Der 14. Internationale Sauerländer Käsemarkt lockt an diesem Wochenende wieder alle Kenner, Genießer und Liebhaber nach Hüsten. Bereits bei der Eröffnung am Samstag überzeugten sich die Gäste von der Qualität der nachhaltig produzierten Käse.

Seit einigen Jahren sind die Gartenhäuser ein Anziehungspunkt in den Bürgergärten in der Twiete in Arnsberg.

Eröffnung in den Bürgergärten

VermischtesArnsbergmerken

Klassizistische Gartenhäuser bekommen Zuwachs

Fast fünf Jahre nach der Eröffnung der Bürgergärten mit ihren klassizistischen Gartenhäusern konnte die Stadt Arnsberg nun den zweiten Bauabschnitt der Bürgergärten fertig stellen. Bürgermeister Hans-Josef Vogel wird im Rahmen eines vom Förderverein Bürgergärten ausgerichteten Festes am Sonntag, 6. April, um 15.30 Uhr den Garten offiziell an die Öffentlichkeit übergeben.

Olympia gut für Image?

VermischtesHochsauerland/Kreis Olpemerken

Putin setzt durch Sotschi auf verbesserten Ruf

Die 22. Olympischen Winterspiele in Sotschi gehen dem Ende zu. Neben den sportlichen Leistungen schauten die Zuschauer vor allem auf den Austragungsort der Spiele. Im Vorfeld hatte es massive Kritik aus dem Westen an Russlands Präsidenten Wladimir Putin gegeben. Dieser wollte Olympia nutzen, um das Image von Russland zu verbessern. Ist ihm das geglückt?

Stellen Sie Ihre Gemeinden und Orte zusammen, aus denen Sie Nachrichten sehen möchten

Wählen Sie entweder einzelne Gemeinden, ganze Kreise oder das Gesamtgebiet an.
Ein Klick hier oder außerhalb der Karte speichert Ihre Einstellung

Neheim Sundern Meschede Brilon Marsberg Winterberg Kreis Schmallenberg Lennestadt Olpe
Alle Regionen auswählen