Anzeige

Vermischtes: Schützenblut in den Adern - Brachthausen

Guido und Manuela Japes sowie Johannes Bertram und Natalie Kappi regieren die Kolhagener Schützen.

Vermischtes: Attendorner Wirtschaftsgepräch - Attendorn

Für das 14. Attendorner Wirtschaftsgespräch am 3. September mit Thilo Baum hat der Vorverkauf begonnen.

Sport: Hot-Spot für Mountainbiker - Winterberg

Trailpark in Winterberg etabliert sich – am 5. September Bildchensprint.

Vermischtes: Volksbank AltstadtDinner - Arnsberg

An der langen Tafel speisen, genießen und verweilen – das können die Gäste am kommenden Samstag in Arnsberg.

 

 

Vermischtes: Abschied mit Stolz und Wehmut - Meschede

Nach 12 Jahren schließt Gaby Stöckeler von der Bosnienhilfe Meschede Ende dieser Woche ihren Second-Hand-Laden.

Vermischtes: Verkehrsführung ändert sich wegen Bauarbeiten - Olsberg

In Olsberg startet in Kürze die Sanierung der Ruhrbrücke. Für Verkehrsteilnehmer wird es daher Einschränkungen geben.

Vermischtes: König im 29. Versuch - Fretter

Christoph Lütke Brinkhaus ist neuer König der St. Matthias-Schützen.

Vermischtes: Was das Biker-Herz begehrt - Nordenau

Zum Mountainbike-Marathon in Nordenau werden wieder zahlreiche Radsportler erwartet.

Aktuell

„Magic Marc“ zeigt den Teilnehmern des „aki-Hennecamps“ seine Zaubertricks. Foto: Daniel Großert

Kleine Camper, großer Spaß

VermischtesMeschedemerken

aki bietet Mescheder Kindern ein buntes Ferienprogramm

Wer in diesen Tagen an den Hennewiesen am Rautenschemm entlang spaziert, sieht eine fröhliche Gruppe aus Kindern und Betreuern, die dem durchwachsenen Wetter trotzt. Dort findet nämlich seit Montag das „aki-Hennecamp“ statt. Und das bietet den Mescheder Kindern ein kunterbuntes Ferienprogramm.

Zum Mountainbike-Marathon in Nordenau werden wieder zahlreiche nationale und internationale Mountainbiker erwartet.

Was das Biker-Herz begehrt

VermischtesNordenaumerken

Ski Klub Nordenau lädt zum Mountainbike-Marathon ein

Zahlreiche Mountainbiker gehen am Samstag, 8. August, wieder an den Start des Nordenauer Mountainbike-Marathons. Den nationalen und internationalen Sportlern bietet der Ski Klub Nordenau nach den großen Erfolgen in den letzten Jahren neben den bekannten anspruchsvollen Strecken über 38 und 64 Kilometern wieder eine Langstrecke über 90 Kilometer und 2.360 Höhenmetern an.

Ein Topmodel am „Siepen“
Ein bisschen Kicken zum Ausgleich: Lena Gercke hatte sichtlich Spaß in Ottfingen.

Ein Topmodel am „Siepen“

VermischtesOttfingenmerken

„ProSieben“ dreht Teil einer neuen Show mit Lena Gercke in Ottfingen

„Was ist denn hier los?“ Die Irritation der Spieler der zweiten Mannschaft am Montagabend war angesichts des Kamerateams am „Siepen“ groß.

Die beteiligten Gastronomen und Organisatoren freuen sich auf das zweite AltstadtDinner.

Genüsse an der langen Tafel

VermischtesArnsbergmerken

Zweites Volksbank AltstadtDinner lockt am Samstag nach Arnsberg

Ein voller Erfolg war das 1. Volksbank AltstadtDinner im Sommer 2014. Der beliebte Kunstsommer konnte durch diesen neuen Programmpunkt erstmals auch kulinarisch in Szene gesetzt werden. Angenehme Temperaturen, ideenreiche Genüsse der heimischen Gastronomie, ein  kulturelles Rahmenprogramm und bestens gelaunte Besucher waren die Zutaten für einen perfekten Abend in der Arnsberger Altstadt. Am kommenden Samstag, 1. August, wird die lange Tafel ab 17 Uhr wieder fein gedeckt sein, wenn Gastronomie, Kulturbüro und Verkehrsverein zum 2. Volksbank AltstadtDinner bitten.

Thilo Baum in Attendorn
Für das 14. Attendorner Wirtschaftsgespräch mit Thilo Baum in der Stadthalle am Donnerstag, 3. September, hat der Vorverkauf begonnen.

Thilo Baum in Attendorn

VermischtesAttendornmerken

14. Wirtschaftsgespräch – Vorverkauf hat begonnen

Für das 14. Attendorner Wirtschaftsgespräch in der Stadthalle Attendorn am Donnerstag, 3. September, hat der Vorverkauf begonnen. In diesem Jahr betritt Thilo Baum die Bühne der Stadthalle.

Um der Olsberger/Bigger Innenstadt ein neues Gesicht zu verleihen, starten in der nächsten Woche die Bauarbeiten an der Ruhrbrücke.

Arbeit an Ruhrbrücke beginnt

VermischtesOlsbergmerken

Verkehrsführung in der Innenstadt Olsberg/Bigge ändert sich

Mehr Platz für Passanten, mehr Aufenthaltsqualität, mehr „Olsberg-Erlebnis“ – in den kommenden Jahren wird die Innenstadt in Olsberg und Bigge schrittweise ihr Gesicht wandeln. Die erste Etappe dieses Weges startet am kommenden Mittwoch, 5. August, mit der Sanierung und Verbreiterung der Ruhrbrücke am Café Hagemeister.

Große Überraschung und Freude herrschten beim neuen Schützenkönigspaar in Beringhausen: Margit und Klaus Gorille.

Große Überraschung

VermischtesBeringhausenmerken

Klaus Gorille ist neuer König in Beringhausen

Kurz und spannend war das Schießen um die Königswürde in Beringhausen. Nach einer knappen halben Stunde und mit dem 119. Schuss setzte sich Klaus Gorille gegen seine Mitbewerber durch. Zu seiner Königin erwählte er seine Frau Margit.

Zwölf Kandidaten am Start
Christoph Lütticke.

Zwölf Kandidaten am Start

PolitikKreis Olpemerken

In vier Kommunen werden am 13. September neue Bürgermeister gewählt

Kreis Olpe. Vier Kommunen – zwölf Kandidaten. In Drolshagen, Finnentrop, Olpe und Wenden kommt es am 13. September zu Bürgermeisterwahlen.

„Form & Spiel“ endet
Die Ausdrucksformen der Künstler werden im Gespräch zur Finissage unter anderem Thema sein.

„Form & Spiel“ endet

KulturSundernmerken

Finissage mit Künstlergespräch am Samstag in Galerie

Die Ausstellung „Form & Spiel“ von Dorothee Schraube-Löffler und Johannes Braig in der Stadtgalerie Sundern endet am kommenden Samstag, 1. August.

Vogel hat keine Chance
Geck Moritz Kaschka.

Vogel hat keine Chance

VermischtesAllendorfmerken

Neue Regenten in Allendorf: Kaiser, König und Geck

Das alte Titularstädtchen hat neue Regenten: Moritz Wolf ist neuer Schützenkönig der St. Franziskus-Bruderschaft, Moritz Kaschka ist Geck und Marc Honigmann darf sich Kaiser nennen.

„Kunst = Natur – X“
Dieses Bild hat Künstler Christian Awe aus Berlin „Aquavella“ genannt – zu sehen in der Ausstellung im Haus Berghoff.

„Kunst = Natur – X“

KulturDörnholthausenmerken

Ausstellung von Christian Awe noch bis September

Die Ausstellung mit den Bildern des Berliner Malers Christian Awe, die beim Sommerfestival „Kultur rockt!“ in Dörnholthausen zuletzt eröffnet wurde, ist noch bis zum 5. September im Haus Berghoff zu besichtigen.

Sie regieren das Brachthausener Schützenvolk: die neuen Königspaare Guido und Manuela Japes (r.) sowie Johannes Bertram und Natalie Kappi. Foto: Dieter Dörrenbach

Schützenblut in den Adern

VermischtesBrachthausenmerken

Mit dem 187. Schuss setzt sich Guido Japes in Brachthausen durch

Die neuen Könige des Schützenvereins Kohlhagen müssen wohl „Schützenblut“ in ihren Adern haben. Sowohl bei Guido Japes als auch bei Johannes Bertram liegt diese Vermutung nahe. Beim Vogelschießen der „Brachtser“-Schützen am Sonntagmittag bei herrlichem Sonnenschein wurde zuerst der Nachfolger von Frank Arnoldi ermittelt.

Das neue Königspaar präsentierte sich am Montag beim Festzug den Gästen – und sogar die Sonne kam zum Vorschein.

König im 29. Versuch

VermischtesFrettermerken

Christoph Lütke Brinkhaus regiert St. Matthias-Schützen

Nach 29 Jahren hat er es endlich geschafft: Christoph Lütke Brinkhaus ist neuer König in Fretter. Ihm zur Seite steht seine Lebensgefährtin Kathrin Schulte als Königin.

An der Segnung nahmen mehr als 100 Personen teil.

Auf der Spur der Bergleute

VermischtesRamsbeckmerken

Bergbauwanderweg in Ramsbeck kirchlich eingesegnet

Mit dem Projekt „Bergbauwanderweg“ beschäftigt sich der Förderverein des Sauerländer Besucherbergwerks seit 2009. Auf einer Strecke von etwa zehn Kilometer begegnet der Wanderer demnächst 41 Pulten und Großtafeln, auf denen Fotos und Texte zu sehen sind, die Ramsbecker Bergbaugeschichte erzählen. Am  Sonntag erhielt der Weg den kirchlichen Segen.

 

In Familientradition
Bei der Ordensübergabe (v.l.).: Thomas Kay, Rüdiger Schnüttgen, Fabian Nies, Thomas Nöcker und Christoph Nies.

In Familientradition

VermischtesRehringhausenmerken

Schützenkönig Fabian Nies übergibt Orden

Traditionell in der Woche vor dem Rehringhauser Schützenfest übergab der amtierende König Fabian Nies seinen Königsorden 2014.

Frank Föster holte zu Ehren seines Vaters Paul-Ewald Föster, der vor 50 Jahren König in Brabecke war, den Vogel aus dem Kugelfang und nahm Stephanie Föster zur Königin.

„In diesem Jahr, oder nie…“

VermischtesSchmallenberg/Brabeckemerken

Frank Föster holt den Vogel mit 110 Schuss in Brabecke herunter

Mit den Worten „In diesem Jahr, oder nie“, ging Frank Föster bei bestem Schützenfestwetter unter die Vogelstange und holte den Aar in Brabecke mit der Armbrust beim 110. Schuss aus dem Kugelfang.

Stefan und Anja Gierse sind die neuen Majestäten der St. Lambertus Schützenbruderschaft. Foto: F. Birlenbach

„Ein toller König“

VermischtesKirchrarbachmerken

Stefan Gierse regiert die Schützen in Kirchrarbach

Stefan Gierse wird von nun an der neue Regent der St. Lambertus Schützenbruderschaft sein. Der 40-jährige löst damit den ehemaligen König Achim Sander ab. Nach 174 Schuss vor der Halle fiel der Vogel aus dem Kugelfang und machte den Maurer mit Frau Anja zum neuen Schützenpaar.

„Shopping Queen“ gesucht
Lisa-Marie Brinkmann war Attendorns erste Shopping-Queen im vergangenen Jahr. Wer wird ihre Nachfolgerin? Diese Frage soll auf dem Stadtfest am 5. September beantwortet werden. Foto: Anette Leusmann

„Shopping Queen“ gesucht

VermischtesAttendornmerken

Attendorner Wettbewerb geht in die zweite Runde

Wer wird Attendorns „Shopping Queen“? Diese Frage soll auf dem Stadtfest am 5. September beantwortet werden. Bis zum 29. August können sich Frauen, die mindestens 18 Jahre alt sind und in Attendorn wohnen, bewerben.

Das neue Züscher Königspaar, Nils Kappen und Lena Falke, präsentierte sich im Festzug. Foto: Helmut Japes

Großer Jubel in Züschen

VermischtesWinterberg/Züschenmerken

Nils Kappen und Lena Falke regieren die Schützen im Nuhnedorf

Nils Kappen gelang mit dem 332. Schuss der finale Treffer in Züschen. Mit diesem holte der 28-jährige Informatiker den Adler von der Stange.

Hoch sollen sie leben: Dieter und Claudia Imhöhl, die neuen Majestäten in Oberschledorn. Foto: Temme

Aufregender Wettbewerb

VermischtesMedebach/Oberschledornmerken

Dieter Imöhl hat die Nase in Oberschledorn vorn

Dieter Imöhl und seine Ehefrau Claudia stehen nun für ein Jahr im Mittelpunkt der St.-Antonius-Schützen im Medebacher Ortsteil Oberschledorn.

Trotz des Regens zeigten sich Dominik und Martina Elsbach strahlend im Festzug. Foto: Helmut Japes

König im Alleingang

VermischtesHallenberg/Braunshausenmerken

Dominik Elsbach ist neuer König in Braunshausen

Dominik Elsbach holte mit dem 313. Schuss den Vogel der Schützenbruderschaft St. Antonius Braunshausen am Montag von der Stange. Königin an seiner Seite ist seine Ehefrau Martina.

Elmar Schmidt regiert von nun an die Schützen in Berghausen. Foto: F. Birlenbach

Nur der Vorname ist neu

VermischtesBerghausenmerken

Elmar Schmidt ist die neue Majestät in Berghausen

Nach nicht mal einer halben Stunde stand der Nachfolger von Thomas Schmidt fest. „Der Nachname bleibt der Gleiche, nur der Vorname ändert sich“, so Thomas Schmidt, als Elmar Schmidt zum neuen König wurde. Der 52-jährige Fleischermeister wird nun für das nächste Jahr die Schützen der St. Cyriakus Schützenbruderschaft regieren – zusammen mit Ehefrau Barbara.

Vogel hatte keine Chance

VermischtesSundernmerken

Neue Regenten in Allendorf: Kaiser, König und Geck

Das alte Titularstädtchen hat neue Regenten: Moritz Wolf ist neuer Schützenkönig der St. Franziskus-Bruderschaft, Moritz Kaschka ist Geck und Marc Honigmann darf sich Kaiser nennen.

Peter und Stephanie Krämer.

Neue Königspaare in Arnsberg

VermischtesArnsbergmerken

Jubel in Bruchhausen und Wennigloh

Die Schützen im Stadtgebiet Arnsberg freuen sich über neue Regenten: In Bruchhausen zeigte sich am Montag Volker Weber treffsicher, der neue König in Wennigloh heißt Peter Krämer.

Die Schützen in Leitmar feierten ihre neuen Majestäten Hubertus und Christine Bohle.

Königlicher Landwirt

VermischtesLeitmarmerken

Hubertus Bohle regiert die St.-Sturmius-Schützen in Leitmar

101 schwarze Punkte – die allerdings nicht von Dalmatinern stammten – waren das Ergebnis des Schießens in Leitmar. Hubertus Bohle heißt der Glückliche, der das Ringen um die Königswürde mit dem 101. Schuss am vergangenen Montag ziemlich schnell für sich entschied.

Das neue Königspaar in Assinghausen heißt Marco Dommach und Laura Bücker.

Schuss verwandelt

VermischtesAssinghausenmerken

Mittelfeldspieler wird in Assinghausen König

Marco Dommach ist neuer Schützenkönig der Schützenbruderschaft St. Liborius Assinghausen. Schon nach 25 Minuten und mit dem 162. Schuss setzte sich der 20-jährige Tischler am vergangenen Montag gegen Franz Lange, Christof Grosser und Stefan Wahle im Kampf um die Königswürde durch.

Die Freude auf ein spannendes Regentenjahr ist Reinhold und Kirsten Wiese anzusehen.

Hauptmann wird König

VermischtesWülftemerken

Reinhold und Kirsten Wiese regieren in Wülfte

Beim dritten Versuch des Hauptmanns der Schützenbruderschaft St. Anna 1828 Wülfte, einmal Schützenkönig zu sein, hatte Diana am Montag ein Einsehen und ließ Reinhold Wiese bei seinen gezielten Treffern zuerst den linken Flügel erlegen und anschließend den Rest samt zweiten Flügel aus dem Kugelfang holen.

Im prächtigen Kutschenkorso präsentierte sich die neue royale Familie: Karl-Friedrich und Sonja Saure und ihre beiden Kinder.

Zielstrebiger König

VermischtesUsselnmerken

Karl-Friedrich Saure regiert in Usseln

Karl-Friedrich Saure wusste was er wollte – und machte dementsprechend schnell ernst. Der Erfolg ließ für den zielstrebigen Schützen nicht lange auf sich warten und so jubelte er heute schon schon bald unter der Vogelstange.

Markuz Walach (3. v. l.) freut sich über den Kunstpreis der Stadt Kassel, der ihm kürzlich im Museum Fridericieanum verliehen wurde. Foto: Stadt Kassel/N. Klinger

Kunstpreis für MarKuz

VermischtesSchmallenebergmerken

29-jähriger Schmallenberger in Kassel ausgezeichnet

Das Fridericianum in Kassel war eines der ersten Museen in Europa. Und es ist der Ort, an dem vor wenigen Wochen der Kunstpreis der Stadt Kassel an Markuz Walach aus Schmallenberg verliehen wurde.

Auch die Feuerwehr half beim Aufbau der Notunterkunft in Hüsten. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Sehr große Hilfsbereitschaft

VermischtesArnsberg-Hüstenmerken

Stadt, Institutionen und Bürger packen mit an, um Notunterkunft zu errichten

150 Flüchtlinge waren angekündigt, 141 kamen letztlich am Wochenende nach Arnsberg, um hier eine vorübergehende Unterkunft zu finden. Wie bereits am Freitag berichtet, wurden die Menschen in der ehemaligen Pestalozzi-Schule untergebracht. Um das Gebäude nutzen zu können, war eine Vielzahl an verschiedenen Aufgaben zu erledigen.

Ein letztes Mal Kisten packen: Noch bis Freitag steht Gaby Stöckeler im Second-Hand-Laden der Bosnienhilfe. Dann schließt das Geschäft nach 12 Jahren. Foto: Daniel Großert

Abschied mit Stolz und Wehmut

VermischtesMeschedemerken

Gaby Stöckeler schließt den Second-Hand-Laden der Bosnienhilfe

Im Mescheder Lanfertsweg geht in diesen Tagen eine Ära zu Ende: Nach 12 Jahren schließt Gaby Stöckeler von der Bosnienhilfe Meschede ihren Second-Hand-Laden. Am kommenden Freitag, 31. Juli öffnet das Geschäft zum letzten Mal.

Spannender Zweikampf

VermischtesWinterberg-Langewiesemerken

Artur Kalina ist neuer Schützenkönig in Langewiese

Artur Kalina ist neuer Schützenkönig des Schützenvereins Langewiese. Bei Sturm und Regen holte der 46-jährige Bankkaufmann bei der Stadtsparkasse Schmallenberg nach einem spannenden Zweikampf mit Stephan Gilsbach mit dem 227. Schuss den Vogel von der Stange. Zur Königin erkor er seine 45-jährige Ehefrau Claudia, Bankkauffrau bei der Volksbank Bigge-Lenne.

Ein Rauchmelder hatte wegen eines technischen Defekts den Alarm im Krankenhaus ausgelöst.

Arbeitsreicher Samstag

VermischtesBrilonmerken

Feuerwehr Brilon rückt vier Mal aus – Auch Sturmeinsätze

Der Sturm am vergangenen Samstag bescherte auch der Feuerwehr in Brilon Arbeit. Insgesamt vier Mal ging der Alarm am Samstag – zwei Einsätze davon gingen auf das Konto des Sturms. 

Halbseitige Sperrung
An der bestehenden Baustelle am Bahnübergang Wassertor in Attendorn kommt es an dem Wochenende 31. Juli bis 2. August 2015 zu einer halbseitigen Sperrung der Straße „Am Zollstock“.

Halbseitige Sperrung

VermischtesAttendornmerken

Baustelle am Bahnübergang Wassertor

An der bestehenden Baustelle am Bahnübergang Wassertor in Attendorn kommt es an dem Wochenende 31. Juli bis 2. August zu einer halbseitigen Sperrung der Straße „Am Zollstock“.

Obersundern feiert Kirchweih

VermischtesSundernmerken

10 Jahre Schaumparty – Sonntag ist Familientag

Vom 31. Juli bis 2. August wird in Obersundern wieder das Kirchweihfest gefeiert. Den Auftakt dazu macht die Schaumparty „Taste of Summer“ , die in diesem Jahr ein kleines Jubiläum feiert.

Ein ganzes Jahr in drei Wochen
Die Kinder sammelten als „Sternwanderer“ verkleidet Spenden für die Elterinitiative krebskranker Kinder. Stolze 910 Euro kamen zusammen.

Ein ganzes Jahr in drei Wochen

VermischtesWendenmerken

Außergewöhnliche Ferienbetreuung in der Grundschule Wenden

„In drei Wochen durch das Jahr“ – so lautet das Motto der Ferienbetreuung für Grundschüler der Gemeinde Wenden am Hauptstandort Wenden.

„Mensch und Umwelt schützen“
Dr. Peter Liese, Marlies Albus, Philip Heldt und Petra Niesbach stellten das neue Elektrogerätegesetz in der Verbraucherzentrale Neheim vor. Foto: Gaby Decker

„Mensch und Umwelt schützen“

VermischtesArnsbergmerken

Verbraucherzentrale informiert über neues Elektroschrott-Gesetz

Das Europäische Parlament hat vor zwei Wochen einen Gesetzesbeschluss gefasst, der Elektrofachgeschäften ab 400 Quadratmetern eine Rücknahme von Altgeräten vorschreibt.

„Sundern mitten in Europa“
Die SPD-Europaabgeordnete Birgit Sippel sensibilisierte Sunderns Kommunalpolitiker für Fördermöglichkeiten aus EU-Töpfen.

„Sundern mitten in Europa“

PolitikSundernmerken

EU-Abgeordnete Birgit Sippel informierte bei Politischem Frühstück

 

Die ehemalige Pestalozzi-Schule in Hüsten wurde am Freitag innerhalb weniger Stunden zu Notunterkunft für Flüchtlinge umfunktioniert.

Schule wird zur Notunterkunft

Land errichtet mit städtischer Amtshilfe über Nacht Unterkunft für bis zu 150 Flüchtlinge in Hüsten

 

„Wir müssen innerhalb von 26 Stunden in Arnsberg eine Notunterkunft des Landes für bis zu 150 Flüchtlinge schaffen und bitten dringend um Amtshilfe der Stadt Arnsberg.“ Mit dieser Nachricht wandte sich Volker Milk, Regierungsvizepräsident der Bezirksregierung Arnsberg, am Donnerstag an Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel. Seitdem läuft die Hilfe der Stadt Arnsberg auf Hochtouren.

Vertreter des Bündnisses „Zukunft Sundern“ und Bürgermeisterkandidat Ralf Brodel gehen weiter optimistisch Richtung Wahltag.

Wie sehr "brodelt" es schon?

PolitikSundernmerken

Zwischenbilanz von Bündnis „Zukunft Sundern“ und BM-Kandidat

Etwa die Hälfte des Zeitraumes zwischen Nominierung und Bürgermeisterwahl ist bereits verstrichen. Das Bündnis „Zukunft Sundern“ hatte daher jetzt zur Pressekonferenz geladen, um Zwischenbilanz zu ziehen. „Brodelt“ es schon in Sundern?

Der WM-Pokal, den Philipp Lahm nach dem Finalsieg über Argentinien in Empfang genommen hat, ist am 19. August in Usseln ausgestellt. Foto: Alexander Vilf/RIA Novosti/dpa

Pokal zum Greifen nah

VermischtesUsselnmerken

WM-Trophäe in Usseln zu bestaunen

Als Philipp Lahm vor etwa einem Jahr um 0.04 Uhr den FIFA WM-Pokal in den Nachthimmel von Rio de Janeiro streckte, kannte der Jubel in Deutschland keine Grenzen. Zwar war die Trophäe fast 10.000 Kilometer entfernt, doch trotzdem fühlten sich auch im HSK alle als ein Teil der magischen Nacht im Maracana. Nun gibt es aber in Usseln die Möglichkeit, sich dem WM-Pokal bis auf wenige Zentimeter zu nähern.

Viel Spaß hatten die Teilnehmer der Wanderwoche schon im vergangenen Jahr.

Touren durch das Sauerland

VermischtesSchmallenbergmerken

Wanderwoche in Schmallenberg startet am 28. Juli

Bereits zum 35. Mal findet die Schmallenberger Sauerland „Wanderwoche“ statt. Im Zeitraum vom kommenden Dienstag, 28. Juli, bis Samstag, 1. August, werden fünf Tageswanderungen durch das „Land der Tausend Berge“ angeboten.

Hot-Spot für Mountainbiker

SportWinterbergmerken

Trailpark in Winterberg etabliert sich – am 5. September Bildchensprint

Fast zwei Monate ist der neue Radon-Trailpark Winterberg nun geöffnet. Rund 2000 Radfahrer haben ihn in der Zwischenzeit besucht. Es findet sowohl in der Mountainbikeszene als auch bei Gelegenheitsfahrern Anklang. Mit 60 Kilometern Gesamtstreckenlänge ist der Radon-Trailpark Winterberg einer der größten in Deutschland.

Festliches Wochenende
775 Jahre Schönholthausen – am 15. und 16. August wird dieses Ereignis groß gefeiert. Die örtlichen Vereine laden dazu ein. Foto: harpo

Festliches Wochenende

KulturSchönholthausenmerken

Schönholthausen: Jubiläumsfeier mit buntem Programm

Schönholthausen. 775 Jahre Schönholthausen – dieses Jubiläum des schmucken Ortes in der Gemeinde Finnentrop wird über das Jahr verteilt mit einigen Veranstaltungen gefeiert.

Im großen Saal der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede findet am 8. September zum zweiten Mal der Tag der Weltmarktführer statt.

US-Botschafter zu Gast in Meschede

WirtschaftMeschede/Hochsauerlandmerken

John B. Emerson spricht beim Tag der Weltmarktführer am 8. September

John B. Emerson, US-Botschafter in Deutschland, wird auf Einladung der IHK Arnsberg beim „Tag der Weltmarktführer“ am 8. September in Meschede sprechen. Anschließend besucht der Diplomat aus Berlin das Lippstädter Unternehmen Goodrich Lighting Systems.

Kind, Karriere, Kohle

VermischtesHochsauerland/Kreis Olpe.merken

Sollte NRW das Betreuungsgeld behalten?

Das Betreuungsgeld wurde am vergangenen Dienstag vom Bundesverfassungsgericht aus Zuständigkeitsgründen für nichtig erklärt. Die Abschaffung des Betreuungsgeldes betrifft etwa 1000 Familien im Kreis Olpe und rund 2000 Familien im Hochsauerlandkreis. Die Debatte um die Leistung geht weiter.

„Young Face 2015“
Fotograf Jörg Prinz in seinem Element: Die Aktion „Young Face“ ist eine tolle Gelegenheit, sich eine Portraitserie erstellen zu lassen. Foto: Anette Leusmann

„Young Face 2015“

VermischtesAttendornmerken

Aktion von Atta Fotostudio und SauerlandKurier

In den Sommerferien gut erholt und ordentlich Bräune bekommen? Das sind gute Voraussetzungen für ein tolles Foto. Und wo bekommt man das zu besonders günstigen Konditionen und kann sogar noch was gewinnen? Im Atta Fotostudio in Attendorn.

220 Schuss zum Glück
Christian Neuhaus und Elena Nöker sind das neue Königspaar in Heinsberg.

220 Schuss zum Glück

VermischtesHeinsbergmerken

Christian Neuhaus und Sebastian Schmidt regieren Heinsberg

Das Vogelschießen in Heinsberg hat zwei neue Majestäten hervorgebracht: Christian Neuhaus ist neuer Schützenkönig, die Jungschützen regiert Sebastian Schmidt.

Anfang ist gemacht

KulturSundernmerken

Relindis Bergmann als Solokünstlerin aktiv

Die mittlerweile über den Hachener Frauenkarneval hinaus bekannte Comedian und Sängerin, Relindis Bergmann, steht im Oktober zum ersten Mal alleine auf einer Bühne. Ein kleines Team um die Hachenerin hat für ihr erstes Live-Programm den großen Saal im „Tagwerk“ in Sundern organisiert. Es ist für die Moderatorin des Hachener Karnevals der erste Schritt als Solokünstlerin in dieser Form.

Ziel: Friedlicher Umgang
Karin Schmid-Essing (3.v.r.) informierte Olaf Arns, Vorsitzender KAB Ottfingen (Mitte) und interessierte Bürger und Ehrenamtliche über ihre Arbei mit Flüchtlingen.

Ziel: Friedlicher Umgang

VermischtesOttfingenmerken

Karin Schmid-Essing berichtet über die Arbeit mit Flüchtlingen

Im Rahmen ihrer Bildungsarbeit hat die KAB Ottfingen am vergangenen Mittwoch zahlreiche interessierte Bürger und Ehrenamtliche im Bereich "Betreuung von Flüchtlingen" zu einer Infoveranstaltung ins Pfarrheim Ottfingen eingeladen.

Teilnehmer des Tauffestes gießen das Alme-Wasser in das Taufbecken am Entenstall.

Taufe unter freiem Himmel

VermischtesAlmemerken

13 Kinder erhalten Segen Gottes mit Wasser aus der Alme

Die Zahl der Familien, die ihre Kinder beim Tauffest der Evangelischen Kirchengemeinde Brilon am Flüsschen Alme unter Gottes Schutz stellen möchten, steigt von Jahr zu Jahr. In diesem Jahr waren es 13 Kinder im Alter zwischen einem Vierteljahr und elf Jahren, die zusammen mit ihren Familien in einer langen Prozession vom „Entenstall“ des Verkehrsvereins Alme bis zum geheimnisvollen Almer Quelltopf zogen.

Leichter zu erreichen
Frank Beckehoff und Dietmar Heß bei der Vertragsunterzeichnung.

Leichter zu erreichen

VermischtesFinnentropmerken

Polizeiwache in Finnentrop zieht um

Landrat Frank Beckehoff als Leiter der Kreispolizeibehörde und Bürgermeister Dietmar Heß haben am heutigen Donnerstag im Finnentroper Rathaus einen Mietvertrag für die neue Polizeiwache in Finnentrop unterzeichnet.

Diesmal heißt es an der Erlebnisscheune Berge „Filzen am Fluss“. Foto: Touristik-Gesellschaft Medebach mbH

Buntes Ferienprogramm

KulturMedebachmerken

Kinder erleben den Sommer aktiv in Medebach

Im Rahmen der Sommer-Ferienzeit „Sommer Aktiv erleben“ der Touristik Gesellschaft Medebach findet in der kommenden Woche vom 27. Juli bis 2. August Veranstaltungen in Medebach und seinen Ortsteilen statt.

Bürgermeister Uli Hess, Referendarin Jana Janota und Heinz Hiegemann, Leiter des Fachbereichs Infrastruktur (v. r.) auf der Brücke zwischen Jahnstraße und Deitmecke. Foto: Stadt Meschede

Neue Brücke über die Gebke

VermischtesMeschedemerken

Bau schafft Verbindung von Jahnstraße zur Deitmecke

Brücken verbinden – und in diesem Fall verbindet das Bauwerk, das zurzeit an der Gebke entsteht, die Mescheder Bürger mit Erholung und Idylle: Die Kreis- und Hochschulstadt Meschede errichtet im Mescheder Norden eine Fußgängerbrücke, die eine Verbindung von der Jahnstraße zum Waldgebiet Deitmecke schafft.

Bunte und leuchtende Lampions sorgten für eine schöne Stimmung im Kurpark in Eslohe. Foto: F. Birlenbach

Stimmungsvolle Lichter

VermischtesEslohemerken

Bunte Lampions schmücken den Esloher Kurpark

Ein Fest für Jung und Alt fand am vergangenen Samstag im Kurpark in Eslohe statt. Der Park wurde mit leuchtenden, bunten Lampions behangen, unter denen die älteren Besucher des Festes zusammen feiern konnten oder auch bei Musik der Band tanzen konnten.

Ein übergreifender Pkw-Brand hat in Arnsberg-Müschede in der Nacht zum heutigen Donnerstag Sachschaden an einem Wohnhaus und einem dort untergebrachten Lager eines Sanitätsfachhandels verursacht. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Pkw-Brand greift auf Wohngebäude über

VermischtesArnsberg-Müschedemerken

40 Feuerwehrleute in der Nacht im Einsatz in Müschede

Ein übergreifender Pkw-Brand hat in Arnsberg-Müschede in der Nacht zum heutigen Donnerstag Sachschaden an einem Wohnhaus und einem dort untergebrachten Lager eines Sanitätsfachhandels verursacht. Um kurz nach 2.30 Uhr alarmierte die Feuerwehr-Leitstelle in Meschede zunächst die Hauptwachen Arnsberg und Neheim der Arnsberger Feuerwehr zu einem Pkw-Brand in der Müscheder Straße Krakeloh, der von einem Anwohner gemeldet worden war.

Am Montag machten Arthur und Alexander Wischmann mit ihren Longboards in Meschede Station. Foto: D. Großert

Auf dem Longboard für Nepal

VermischtesMeschede/Hochsauerlandmerken

Arthur und Alexander Wischmann sammeln Spenden für Erdbebenopfer

230 Kilometer für den guten Zweck: Arthur und Alexander Wischmann fahren seit Montag mit ihren Longboards über den Ruhrtalradweg von Winterberg bis nach Duisburg. Auf ihrer Tour von der Ruhrquelle bis zu ihrer Mündung in den Rhein sammeln die beiden Jungs Spenden für die Opfer der Erdbeben, die im April und Mai 2015 Nepal erschütterten.

Ein Besuch der Niedersfelder Hochheide lohnt sich nicht nur wegen der Heidelbeeren – einen sorgsamen Umgang vorausgesetzt.

Ausflug in die Heidelbeeren

VermischtesWinterbergmerken

Die ersten blauen Früchte sind Ende Juli reif

In den Supermärkten sind Blaubeeren fast das ganze Jahr über zu haben. Und viele Höfe werben zum Selberpflücken. Im Gegensatz zu Kulturheidelbeeren sind die echten Heidelbeeren aromatischer und gesunder. Auf den Hochheiden der Ferienwelt Winterberg darf sich bald jeder gratis bedienen. Gegen Ende Juli sind die Ersten reif.

110 Oldtimer sammelten sich unter der Vogelstange in Sellinghausen. Foto: F. Birlenbach

110 Oldtimer auf einem Fleck

VermischtesSellinghausenmerken

Zahlreiche Besucher bewundern alte Schätzchen in Sellinghausen

Lanz, Holder, Hanomag, Unimog, Deutz, Mercedes: All diese bekannten Marken waren durch verschiedenste Oldtimer auf dem 15. Oldtimertreffen in Sellinghausen vertreten.

„Radau auf Piratenschiff“
Das Evangelische Gemeindehaus „En-Nest“ in Altenhundem war kürzlich fest in der Hand von kleinen PiratInnen.

„Radau auf Piratenschiff“

VermischtesAltenhundemmerken

Ferienspaß im evangelischen Gemeindehaus „En-Nest“

Für 21 Kinder und einem engagierten Team aus fünf ehrenamtlichen BetreuerInnen um Jugendreferentin Kristina Ashoff war beim Ferienspaß der Evangelischen Jugend Lennestadt-Kirchhundem im evangelischen Gemeindehaus „En-Nest“ wieder jede Menge Action, Spaß und Kreativität angesagt, diesmal zum Thema „Radau auf dem Piratenschiff“.

„Qualm auf der Alm“
Die Organisatoren von „Qualm auf der Alm“ laden wieder dienstags auf die Sonnenalm ein. Foto: Andrea Vollmert

„Qualm auf der Alm“

VermischtesHeldenmerken

Dienstags Biergartenatmosphäre im Repetal

In Helden heißt es bald wieder „Qualm auf der Alm“. Vom 28. Juli bis 18. August laden die Heldener Natur- und Heimatfreunde jeden Dienstag ab 15 Uhr auf die „Sonnenalm“ oberhalb von Helden ein.

Update zu Brand in Übergangswohnheim

VermischtesArnsberg-Hüstenmerken

Polizei geht von Brandstiftung aus

Sonntagmorgen kam es in Hüsten in einer städtischen Einrichtung für wohnungslose Mitmenschen zu einem Brand in einem Kellerabteil (wir berichteten). Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Am Montag begutachtete der Brandermittler der Polizei gemeinsam mit einem Sachverständigen die Brandstelle im Keller des Hauses.

Männer mit Gasmasken im Schützengraben sind das Titel-motiv der Ausstellung. Zu sehen sind die Anaglyphen auch im Museum Haus Hövener in Brilon. Foto: LWL

Seltene Fotografien

KulturBrilonmerken

Sonderausstellung  „Der Erste Weltkrieg in 3D“ bietet verblüffende Effekte

Das Museum Haus Hövener zeigt vom 11. August bis zum 27. September eine Sonderausstellung in der ehemaligen Remise des Hauses. Das Museum ist Station einer Wanderausstellung des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL) zum Thema Erster Weltkrieg. Männer mit Gasmasken im Schützengraben, ein Verwundeter im Lazarett, Soldaten in einem zerstörten Dorf, ein gefallener Kamerad auf dem Feld, ein Pilot im Flieger – die Fotografien der Ausstellung „Front 14/18. Der Erste Weltkrieg in 3D“ führen nah an das Kriegsgeschehen.

Hundebesitzer aufgepasst: Mit Rasierklingen versetzte Köder wie dieser liegen im Raum Sundern am Straßenrand.

Vorsicht ist angesagt

VermischtesSundernmerken

Hunde-Köder mit Rasierklingen oder Gift gefunden

Hundebesitzer im Raum Sundern sollten zur Zeit besonders vorsichtig sein: In den letzten Tagen mehren sich die Meldungen, dass Fleischstückchen mit Rasierklingen und Giftköder gefunden wurden. Die Polizei empfiehlt besonders wachsam zu sein und die Hunde nicht frei laufen zu lassen. Leider sind auch schon Hunde verendet.

Das neue Schützenkönigspaar in Giershagen heißt Sandra und Dirk Ramspott.

„Nicht damit gerechnet“

VermischtesMarsbergmerken

Dirk Ramspott ist neuer Schützenkönig in Giershagen

Einen spannenden Kampf lieferten sich die Königsaspiranten am vergangenen Montag beim Schießen um die Königswürde in Giershagen. Nach etwa 45 Minuten und 134 Schuss war es dann entschieden und Dirk Ramspott stand als neuer Schützenkönig der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Giershagen fest.

Die neuen Majestäten in Bad Fredeburg: das amtierende Königspaar Josef und Cilli Biskoping. Foto: R. Beste

Ein Duell unter Brüdern

VermischtesBad Fredeburgmerken

Josef Biskoping ist der neue König in Bad Fredeburg

Ein harmonisches Schützenfest feierten die St. Georg-Schützen an drei Tagen in Bad Fredeburg. Das Fest begann am Samstag mit dem Vogelschießen. Von vier Bewerbern blieben zum Schluss Josef Biskoping und sein Bruder Jochen Biskoping übrig. Mit dem 148. Schuss gelang es Josef Biskoping den hölzernen Aar von der Stange zu holen.

Foto: Philipp Schleimer

Freude in Niedersfeld

VermischtesWinterbergmerken

Thomas Schmidt und Marina Sartorius regieren die „Hitten“

Was für ein Vogelschießen! Um 10.41 Uhr und damit nach nur 50 Minuten riss Thomas Schmidt die Arme hoch und jubelte über den 203. Schuss, mit dem er sich die Königswürde sicherte. 

Hansi und Andrea Gerbracht sind das neue Königspaar in Düdinghausen. Foto: Günter Temme

Packender Wettbewerb

VermischtesMedebachmerken

Hansi und Andrea Gerbracht regieren in Düdinghausen

Einen packenden Wettbewerb unter der Vogelstange bei der Schützenhalle verfolgten die Schützen und Gäste aus Düdinghausen und feierten daraufhin ihr neues Königspaar.

„Von uns für Euch“
Eine Kindergruppe des Jugendzentrums Attendorn lernte jetzt die Schätze des Südsauerlandmuseums und die Zeit, in der sie entstanden sind, kennen.

„Von uns für Euch“

VermischtesAttendornmerken

Museumsfest und neuer Führer durch die Museumspädagogik

Das Südsauerlandmuseum ist ein Museum, das sich den Wünschen und Sehgewohnheiten der Besucher öffnet.

Harter Kampf um Königswürde

VermischtesWinterbergmerken

Sechs Anwärter in Siedlinghausen – Lutz Lingenauber König

Lutz Lingenauber vom Gasthof Lingenauber (Schnockel) ist der neue Schützenkönig der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Siedlinghausen.

Michael und Bettina Steden stehen nun für ein Jahr in Mittelpunkt der Schützen aus Dreislar. Foto: Temme

König mit 234. Schuss

VermischtesMedebachmerken

Michael Steden macht das Rennen in Dreislar

Nach einem spannenden Kampf mit dem zähen Vogel um die Würde als neuer Schützenkönig machte Michael Steden schließlich das Rennen bei den St.-Hubertus-Schützen aus Dreislar.

Neue Könige in Langscheid und Stockum

VermischtesSundernmerken

Olli Heymer regiert in Langscheid, Detlef Pütter in Stockum

Zwei neue Regenten im Stadtgebiet Sundern stehen fest: Olli Heymer regiert in Langscheid, Detlef Pütter in Stockum.

Stolzes Königspaar der St. Michaels-Schützen Grevenstein: Meinolf Mertens und seine Ehefrau und Königin Christa.

Rasante Vogeljagd

VermischtesGrevensteinmerken

Meinolf Mertens regiert St. Michaels-Schützen Grevenstein

Keine 40 Minuten dauerte das Gefecht auf der Vogelwiese an den Fischteichen am Einberg, bis die St. Michaels-Schützen in Grevenstein am vergangenen Montagmorgen bei bestem Festwetter ihre neue Majestät feiern konnten: Mit dem 112. Schuss sicherte sich Meinolf Mertens die Würde des Schützenkönigs gegen seine beiden Mitstreiter.

Die Arnsberger Feuerwehr rettete bei einem Kellerbrand in einem Übergangsheim in Arnsberg-Hüsten mehrere vom Brandrauch bedrohte Personen über Steckleitern aus dem Gebäude. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Brand in Übergangswohnheim

VermischtesArnsberg-Hüstenmerken

Feuerwehr evakuiert Bewohner über Steckleitern

Zu einem vermeintlichen Zimmerbrand in einem Übergangswohnheim in der Straße Alt Hüsten im Stadtteil Hüsten wurde die Arnsberger Feuerwehr in der Nacht auf Sonntag gerufen. Da davon auszugehen war, dass sich noch Personen im Gebäude und damit in unmittelbarer Gefahr befinden, wurde Großalarm für die Rettungskräfte ausgelöst.

Die neuen Majestäten in Remblinghausen: Königspaar Uwe und Silvia Schmidt (links) und Kaiserpaar Bernd und Sandra Schmidt. Fotos: Andre Sonntag

Reine Familiensache

VermischtesRemblinghausenmerken

Remblinghausen feiert Kaiser Bernd und König Uwe Schmidt

Die St. Jakobus-Schützenbruderschaft Remblinghausen freut sich in diesem Jahr über drei neue Majestäten, denn es standen neben dem Königs- und Vizekönigsschießen auch das Vogelschießen um die Würde des neuen Kaisers der Bruderschaft auf dem Programm. Sowohl König als auch Kaiser kommen in diesem Jahr aus dem Hause Schmidt und folgen den Fußstapfen des Vaters.

Heinrich-Josef und Gabriele Linnemann haben sich ihren Traum spontan erfüllt.

Heimatverbundene Majestäten

VermischtesMarsbergmerken

Heinrich-Josef und Gabriele Linnemann regieren in Oesdorf

Sie wohnen zwar in Dortmund-Aplerbeck, doch ihr Herz schlägt für den Heimatort Oesdorf. So machten sich Heinrich-Josef und Gabriele Linnemann ihren Wunsch wahr und sind jetzt das neue und umjubelte Königspaar der Schützenbruderschaft St. Johannes Oesdorf.

 

 

Trotz nassen Wetters präsentierten sich die neuen Majestäten Michael und Bärbel Müller strahlend der Bevölkerung.

Kurzentschlossen zur Königswürde

VermischtesMarsbergmerken

Michael Müller setzt sich im spannenden Fünfkampf durch

Ganz kurzfristig, erst am Abend zuvor, entschlossen sich Michael Fuest, Michael Müller und Bernd Aßhauer innerhalb ihrer gemeinsamen Clique, den Vogel des Schützenvereins 1870 Erlinghausen am vergangenen Montag von der Stange zu holen.

Das Königspaar Robert und Hiltrud Becker wurde am Montag zum Festzug abgeholt.

Zweifacher Grund zum Jubeln

VermischtesBrilonmerken

Robert Becker und André Becker erlegen Aar in Alme

Wenn schon, dann richtig, dachte sich Familie Becker aus Alme. Der 53-jährige Installateur Robert Becker holte am Montag den Vogel der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Alme mit dem 228. Schuss aus dem Kugelfang und machte seine Frau Hiltrud Becker (Arzthelferin, 51 Jahre) zur Königin.

Matthias Möller regiert in Schwalefeld mit Gracjana Wdowik an seiner Seite.

Vom Flügelschützen zum König

VermischtesWillingenmerken

In Schwalefeld regiert nun Matthias Möller

Schwalefeld hat einen neuen Schützenkönig: Matthias Möller, im Vorjahr noch Flügelschütze, besiegelte mit dem 317. Schuss das Schicksal des Aars. Gracjana Wdowik begleitet ihn als Königin durch das Schützenjahr.

Christina Stürmer begeisterte mit ihrer Ausstrahlung, Leidenschaft für ihre Musik und Performance die Massen in der Briloner Schützenhalle.

Der Funke springt über

KulturBrilonmerken

1500 Fans feiern Christina Stürmer, Bollmer und Wingenfelder

Die größte Schützenhalle des Sauerlandes war mit 1.500 Besuchern rappelvoll, als vergangenen Samstag Konzertveranstalter Gisbert Kemmerling Powerfrau Christina Stürmer präsentierte, ergänzt durch die Special Guests „Bollmer“ aus Berlin und den „Gebrüder Wingenfelder“ mit Band. Aufgrund der Wetterprognosen waren die ursprünglich als Open-Air geplanten Auftritte nach drinnen verlegt worden.

Gut gesichert führt Seilkletterer Thomas Schirp Sicherungsarbeiten im Kronenbereich der wuchtigen Blutbuche auf dem Südfriedhof durch. Foto: Stadt Meschede

In luftiger Höhe im Einsatz

VermischtesMeschedemerken

Mescheder Blutbuchen werden von Efeu befreit

Fast majestätisch erheben sich die beiden Blutbuchen über dem Mescheder Südfriedhof – weithin sichtbar mit ihren gewaltigen, rötlich schimmernden Kronen. Und damit dies auch noch für einige Jahrzehnte so bleibt, hat die Kreis- und Hochschulstadt Meschede jetzt besondere Baumpflegemaßnahmen durchgeführt: Mittels Seilklettertechnik wurden die beiden Baum-Riesen von Efeu befreit und ihr Kronenbereich gesichert.

Klaus Vollenberg (4.v.r.) war auf der „Ironman“-Distanz in Roth erfolgreich und wurde von seinen Vereinskollegen gebührend empfangen.

„Ankommen ist alles“

VermischtesFleckenbergmerken

70-jähriger Klaus Vollenberg absolviert „Ironman“-Distanz

„Durchhalten“, so lautet das Motto der Ausdauersportler des ASC Schmallenberg. Das galt jetzt insbesondere für Klaus Vollenberg. Im Alter von 70 Jahren absolvierte der Fleckenberger die „Challenge Roth“, einen der weltweit größten Triathlon-Wettkämpfe auf der Langdistanz. Nach insgesamt 3,8 Kilometern Schwimmen, 180 Kilometern Radfahren und 42,195 Kilometern Laufen erreichte Vollenberg das Ziel und durfte sich nebenbei noch als Deutscher Meister der Altersklasse 70 feiern lassen.

Fühlten sich im neuen Snoezel-Raum pudelwohl (v.l.): Michael Wirtz (Volksbank Bigge-Lenne), Einrichtungsleiterin Anke Schmidt, Thorsten Rediger (Geschäftsführer DRK Kreisverband Brilon), Manuela Pape (Präsidentin Lions Club Winterberg), Joachim Pape, Ute Leisse und Hardy Diemel (alle Lions Club) sowie René Teich (Geschäftsführer DRK Brilon Sozialdienste gGmbH). Foto: Anna Sartorius

Ruheinsel für Kinder

VermischtesWinterbergmerken

Neuer Snoezel-Raum fördert Nachwuchs

Rund 15 Erwachsene drängen sich in einen kleinen Raum, mit weißen Wänden und weißer Einrichtung, warm, recht dunkel, mit stimmungsvollen Lichtern gespickt. Sie befinden sich im DRK-Familienzentrum und Kindertageseinrichtung in Winterberg in einem Raum, der eigentlich für Kinder bestimmt ist, der den Erwachsenen aber ebenso zusagt – im neuen Snoezel-Raum. Er wurde in der vergangenen Woche offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt.

Verbunden mit Moosfelde

VermischtesNeheimmerken

Pit Schrage bringt die Haarsträhnen der Anwohner ans Tor

Das Tor soll ein besonderer Willkommensgruß sein, aber auch eine Verbundenheit mit dem Ortsteil zeigen. Jetzt wurde an der Eschenstraße in Moosfeld ein Tor aufgestellt, an dem von der einen Seite die Geschichte Moosfeldes mit Bildern und Daten aufgezeigt ist – und auf der anderen Seite wurden vom Künstler Pit Schrage kleine Haarsträhnen, die in Gießharz gegossen sind, angebracht.

Fachklinik auf "Zauberberg"

VermischtesSundernmerken

Dirk Wiese zu Besuch in Sauerlandklinik in Hachen

Der heimische Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese (SPD) besuchte zuletzt mit einer Abordnung der SPD-Sundern die Sauerlandklinik in Hachen. Bei dem Besuch ging es unter anderem um die Gesundheitsgesetzgebung im Land NRW und Bund.

Investition in neue Technik
Die Helios Klinik in Attendorn hat einen hohen sechsstelligen Betrag in die Ausstattung der Endoskopieabteilung investiert. Foto: Andrea Vollmert

Investition in neue Technik

WirtschaftAttendornmerken

Endoskopieabteilung mit neuer Medizintechnik ausgestattet

Die Helios Klinik Attendorn hat ihre Endoskopieabteilung mit neuer Medizintechnik ausgestattet. Helios investierte dazu einen hohen sechsstelligen Betrag in hochmoderne Endoskopieeinheiten.

Ein König, zwei Königinnen und eine Prinzessin: Alexander und Eugenia Gossmann repräsentieren mit ihren Kindern Nomy und Jolie die royale Familie.

Überraschendes Geschenk

VermischtesBrilonmerken

Kaiserkette für Esshoff – Alexander Gossmann regiert

War es im Vorfeld die lustige Runde, in der die Nachbarn des neuen Königspaares allesamt der Meinung waren, dass Alexander und Eugenia Gossmann das ideale Königspaar wären, oder war es Tochter Nomy, die als Scharfenberger Kinderschützenkönigin ihre Eltern motiviert hat es ihr gleich zu tun? Eins steht aber fest: Sie wollten es und haben es geschafft.

„Ich bin völlig ratschgeck“
Das neue Königspaar Christian und Christiane Reißner am Rotweintisch mit Major Peter Liese.

„Ich bin völlig ratschgeck“

VermischtesOlpemerken

Christian Reißner ist neuer Schützenkönig in Olpe

„Wahnsinn, dass das solche Gefühle auslöst hätte ich wirklich nicht erwartet“: Der neue Schützenkönig des Olper St. Sebastianus Schützenvereins Christian Reißner konnte es nach dem erfolgreichen 67. Schuss kaum glauben.

Heimweg in den Tod
Heinrich Löcker, geboren in Heinsberg, starb am 16. Juli vor 70 Jahren bei einem verheerenden Zugunglück in Bayern.

Heimweg in den Tod

VermischtesHeinsbergmerken

Vor 70 Jahren: Heinrich Löcker stirbt bei Zugunglück

Heinsberg. Den 2. Weltkrieg hatte er überlebt, geriet in amerikanische Gefangenschaft und er befand sich am 16. Juli 1945 in einem Gefangenenzug von München nach Rosenheim.

Spielverlegungen ein leidiges Thema
Ehre, wem Ehre gebührt: Petra Hahn überreichte SG-Spielführerin Lisa Burghaus die Meisterurkunde. Hartmut Baßenhoff (l.) und Joachim Schlüter (r.) gratulierten im Namen des FLVW-Kreisvorstandes. Foto: harpo

Spielverlegungen ein leidiges Thema

SportLütringhausen/Kreis Olpemerken

Frauenkreisliga mit elf Teams – Mannschaften sehr fair

Lütringhausen/Kreis Olpe. Belegte Brötchen und kalte Getränke – der Staffeltag der Fußballfrauen hat schon sein eigenes Flair.

Biker auf dem Kieker?

VermischtesKreis Olpe/Hochsauerlandmerken

Motorradfahrer fühlen sich durch verstärkte Kontrollen ungerecht behandelt

Zuckerbrot und Peitsche – so oder so ähnlich könnte man die Strategie der Polizei bezeichnen, wenn es um die Kontrolle von Motorradfahrern geht. Einerseits wird auf Dialog und Vernunft gesetzt, andererseits auf verschärfte Verfolgung. Viele Biker fühlen sich generell ungerecht behandelt – zurecht?

„Heimat, deine Sterne“
Das Platin Orchester unter der Leitung von Professor Wolfgang Trommer eröffnet die Reihe „donnerstags auf dem Marktplatz“.

„Heimat, deine Sterne“

VermischtesOlpemerken

Donnerstags auf dem Marktplatz ab 6. August

Die beliebte Reihe „donnerstags auf dem Marktplatz“ mit vier Open-Air-Konzerten wird in diesem Jahr am 6. August mit einem Orchester- und Solistenkonzert unter dem Motto „Heimat, deine Sterne“ eröffnet.

Während in Brilon der Marktplatz noch ganz im Zeichen des Musiksommers steht, haben die Veranstalter und Unterstützer der Briloner Jazznacht schon das nächste musikalische Highlight im Blick.

„Weltkünstler“ in Brilon

Manu Katché spielt in konzertanter Atmosphäre bei Jazznacht

Mit Manu Katché holen die Veranstalter der 20. Briloner Jazznacht am Samstag, 24. Oktober, um 20 Uhr einen „Weltkünstler“ auf die Bühne. Inhaltlich wird das Veranstaltungskonzept daher leicht modifiziert: Auf konzertante statt Jazzkeller-Atmosphäre dürfen sich die Zuhörer in der Aula des Schulzentrums Brilon freuen. Einen neuen Weg gehen die Organisatoren auch mit der Wahl der zweiten Formation an diesem Abend.

Die Kunst nimmt Platz

KulturArnsbergmerken

Arnsberger Kunstsommer 2015 vom 31. Juli bis 9. August

Die Macher des Arnsberger Kunstsommers standen in diesem Jahr vor einer besonderen Aufgabe: Wie kann verhindert werden, dass trotz aller Baustellen in der Stadt die Qualität des Kunstsommers und seiner Angebote nicht leidet? Sie machten sich also auf die Suche nach neuen Orten, an denen Kunst „Platz nehmen“ und „Raum greifen“ kann. So wurden nicht nur neue Aktionsflächen gefunden, auch das Motto des 19. Arnsberger Kunstsommers war geboren.

Topnote für Sorpesee

VermischtesSundernmerken

Gute Wasserqualität in Talsperren des Ruhrverbands

Sommerlich und trocken präsentierte sich das Wetter in den vergangenen Wochen. Abkühlung finden Erholungssuchende dabei in den Talsperren des Ruhrverbandes, deren Qualität laut EU-Badegewässerreport durchgängig „ausgezeichnet“ ist - also auch die der Sorpe.

Nach dem Umbau soll ein separater Eingang vor der großen Veranstaltungshalle entstehen.

Rege Diskussion

PolitikHallenbergmerken

Ziel des Bauausschusses: Schöneres Ambiente

Der Hallenberger Bauausschuss sprach sich in seiner jüngsten Sitzung für ein schöneres Ambiente und somit für die Renovierung der Stadthalle aus.

Hohe Sicherheitsstandards
Vor vier Wochen haben bislang Unbekannte die Filiale in Heinsberg gesprengt.

Hohe Sicherheitsstandards

WirtschaftHeinsbergmerken

Gesprengte Volksbank-Filiale wird neu errichtet

Vier Wochen nach der Sprengung der Selbstbedienungs-Filiale der Volksbank in Heinsberg sind alle kriminaltechnischen Untersuchungen vor Ort abgeschlossen und der Standort wurde wieder von der Polizei freigegeben. Jetzt peilt die Genossenschaftsbank die „Wiedereröffnung“ der SB-Filiale an.

Chancen durch Arbeiten 4.0
Arndt G. Kirchhoff (re.), geschäftsführender Gesellschafter, besprach mit Arbeitsminister Guntram Schneider die Herausforderungen der Zukunft.

Chancen durch Arbeiten 4.0

WirtschaftAttendornmerken

Arbeitsminister Guntram Schneider besucht Kirchhoff Automotive

Der nordrhein-westfälische Arbeits-, Integrations- und Sozialminister Guntram Schneider war ganz in seinem Element, als er den Neuwerkzeugbau, die Entwicklung und Produktion von „Kirchhoff Automotive“ in Attendorn besuchte.

Die Kinder des Lenhauser Kindergartens besuchten die Anlage des Modellbahnclubs MEC Lenneschiene und bekamen viel zu sehen.

Mullewapp unterwegs

VermischtesLenhausenmerken

Kindergarten zu Besuch bei den Modellbahnfreunden

Der Modellbahnclub MEC-Lenneschiene bekam kürzlich Besuch vom „Mullewapp“- Kindergarten aus Lenhausen. Zwei Gruppen mit 24 Kindern und vier Erziehern hatten sich auf den Weg gemacht.

Das Trio La Mouvance aus Leipzig tritt im Rahmen der Wormbacher Sommerkonzerte auf.

Besonderes Konzert

VermischtesSchmallenbergmerken

Englische Marienmesse des 14. Jahrhunderts in Wormbach

Ein außergewöhnlicher Konzertabend erwartet die Besucher am Sonntag, 19. Juli, um 20 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Wormbach. Im Rahmen der Wormbacher Sommerkonzerte tritt das Ensemble La Mouvance aus Leipzig auf.

Für die neue Leader-Förderphase können die Bürger bereits jetzt Ideen entwickeln. Der SinnePfad oberhalb des Hennesees ist ein Beispiel für ein Leader-Projekt, das im Jahr 2011 umgesetzt wurde. Foto: Stadt Meschede/Archiv

Gute Ideen, gute Projekte

VermischtesMeschedemerken

Leader-Prozess geht weiter: Bürger können jetzt Ideen entwickeln

Aus guten Ideen werden auch künftig gute Projekte für die heimische Region: Der Leader-Verein „4 mitten im Sauerland“, der die Städte Meschede und Schmallenberg sowie die Gemeinden Bestwig und Eslohe umfasst, hat den Zuschlag für eine neue Förderphase bekommen. Bürgermeister Uli Hess und Regionalmanager Stefan Pletziger laden die Bürger ein, schon jetzt Ideen und Konzepte für künftige Leader-Projekte zu entwickeln.

Besondere Tore – „kleiner Stars“
Jubel auch Abseits des Spielfeldes: Hier jubeln noch die C-Junioren, jetzt der ganze Verein, denn der SV Hillmicke gewinnt ein Jugendcamp.

Besondere Tore – „kleiner Stars“

SportHillmicke/Rüblinghausenmerken

SV Hillmicke gewinnt Profifußballcamp-Wochenende

Der SV Hillmicke gewinnt ein Fußballcampwochenende der Deutschen Telekom und Sport Bild und drei Vereine freuen sich mit.

Verbunden mit Moosfelde

VermischtesNeheimmerken

Pit Schrage bringt die Haarsträhnen der Anwohner ans Tor

Das Tor soll ein besonderer Willkommensgruß sein, aber auch eine Verbundenheit mit dem Ortsteil zeigen. Am vergangenen Montag wurde an der Eschenstraße in Moosfeld ein Tor aufgestellt, an dem von der einen Seite die Geschichte Moosfeldes mit Bildern und Daten aufgezeigt ist und auf der anderen Seite werden vom Künstler Pit Schrage kleine Haarsträhnen, die in Gießharz gegossen sind, angebracht.

„Bartimäus“ hat Hoffnung

KulturSundernmerken

Adonia-Junior-Chor lädt zu Musical in Hubertushalle

Der Adonia-Junior-Chor führt am Freitag, 31. Juli, ab 19 Uhr in der Hubertushalle von Sundern das spannende Musical „Bartimäus“ auf. Veranstalter sind die Jugendorganisation Adonia e.V. und Alfred Will.

Bernhard Steinrücke zeigte seiner Frau Ranjana und seinen beiden Söhnen Felix und Moritz die Heimat seiner Familie. Empfangen wurde der Besuch von Wirtschaftsförderer Oliver Dülme und dem Ersten stellvertretenden Bürgermeister Ludger Böddeker im Rathaus.

„Ein moderner Nomade“

VermischtesBrilonmerken

Bernhard Steinrücke leitet Deutsch-Indische Handelskammer

Moritz Steinrücke hat die Kamera stets griffbereit um den Hals hängen. Er soll für seinen Opa alles dokumentieren. Der 13-Jährige ist mit seiner Familie im Sauerland unterwegs: der Heimat seiner Vorfahren. Ein Kontrastprogramm zu seinem gewohnten Umfeld. Er lebt mit seiner Familie in Indien, wo sein Vater Bernhard Steinrücke seit zwölf Jahren die Deutsch-Indische Handelskammer in Bombay leitet.

Kunsttour mit Highlight
„In alten Zeiten, als das Wünschen noch geholfen hat...“: Die Gemälde aus der Ausstellung des Kinderkunstclubs Oberes Biggetal bereitet auf das Thema „Märchen“ vor.

Kunsttour mit Highlight

VermischtesHeidmerken

Petra Griese und die Kunst des Märchen-Erzählens

Die Heider Kunsttour findet am 2. August statt. Zum literarischen Part zählen die Organisatoren in diesem Jahr die ausgebildete Märchenerzählerin Petra Griese aus Eichhagen.

Kräuter- und Steinschätze stehen auf dem Programm einer Führung in Dreislar.

„Sommer Aktiv erleben“

KulturMedebachmerken

Buntes Ferienprogramm – Kräuter, Steine und Fossilien

Im Rahmen der Sommer-Ferienzeit „Sommer Aktiv erleben“ der Touristik Gesellschaft Medebach finden in der kommenden Woche vom 20. bis 26. Juli Veranstaltungen in Medebach und seinen Ortsteilen statt.

„Überwältigend“ ist die Spendenbereitschaft der Mescheder laut Notunterkunftsleiter Marius Meyer.

Malteser suchen Lager für Spenden

VermischtesMeschedemerken

Hilfsbereitschaft der Mescheder für Flüchtlinge "überwältigend"

Die Malteser suchen für ihr Flüchtlingsheim in Meschede einen oder mehrere Räume, um dort Kleider- und andere Spenden zu lagern.

„Da schreien die Waden“
Sportlich anspruchsvoll und landschaftlich reizvoll waren die Etappen durch die Alpen. Foto: sportograf.com

„Da schreien die Waden“

SportKreis Olpe/Maria Almmerken

Sport Schneider Trail-Team finisht Salomon 4 Trails

Die Eckdaten der Salomon 4 Trails klingen unglaublich: Zwei Länder, vier Etappen, fünf Orte, rund 140 Kilometer sowie mehr als 8000 Höhenmeter. Voller Respekt und großer Vorfreude hatte sich Carmen Otto, Anne Gerlach, Christoph Bellings und Peter Schneider vom Sport Schneider Trail-Team diesem unvergesslichen Laufabenteuer gestellt und dabei nicht nur geografische, sondern auch persönliche Grenzen überwunden. Am 11. Juli war es dann geschafft: In Maria Alm am Steinernen Meer endete jetzt die fünfte Austragung der Salomon 4 Trails.

„Öm janz Kölle“ gelaufen
Kristina Tille ließ die männliche Konkurrenz weit hinter sich zurück – der männliche Sieger Christoph Jantur kam erst eine gute Stunde nach der Läuferin ins Ziel.

„Öm janz Kölle“ gelaufen

SportAttendorn/Kölnmerken

Kristina Tilla vom TV Attendorn hängt Männer ab

Ganz NRW, vor allem das für höhere Temperaturen bekannte Köln, stöhnten am ersten Juliwochenende über mörderische Hitzegrade, teils jenseits der 40 Grad-Grenze.

Weibliche Chefs im Fokus
Vimala Brachthäuser.

Weibliche Chefs im Fokus

WirtschaftKreis Olpe/Hochsauerlandmerken

Junge Unternehmer: Vimala Brachthäuser ist Vorsitzende

Vimala Brachthäuser (29) ist neue Vorsitzende des Wirtschaftsverbands „Die Jungen Unternehmer“ im Kreis Siegen/Sauerland. Die Nachfolgerin im Familienbetrieb Brachthäuser Mineralöle in Finnentrop wird den Regionalverband in den kommenden zwei Jahren anführen.

Das Organisationsteam hält wieder ein großes Programm für die Besucher bereit. Foto: Ulrich Brings

"Bödefeld delikat"

VermischtesSchmallenbergmerken

Orga-Team stellt wieder großes Programm zusammen

„Bödefeld delikat“ heißt es vom 28. bis 30. August 2015 bereits zum 26. Mal.

Iris Mund, Nina Steinkämper und Anna Will (von links) heißen Beratungssuchende in ihren Sprechstunden willkommen.

SkF im Wandel

VermischtesBrilonmerken

Neue Gesichter, neue Angebote und neue Geschäftsführung

Personell viel verändert hat sich in den vergangenen zwei Monaten beim Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) in Brilon: Eine neue Geschäftsführerin und zwei neue Kolleginnen haben ihre Arbeit aufgenommen.

Die Stadthalle soll renoviert werden. Foto: Japes

Ziel: Schönes Ambiente

PolitikHallenbergmerken

Hallenberger Bauausschuss bespricht Renovierung der Stadthalle

Wahrlich gute Dienste hat die Stadthalle den Hallenbergern seit ihrer Errichtung in den 1950er-Jahren schon geleistet: Sie hat unter anderem Konzerte und Empfänge beherbergt, diente als Theatersaal und war nicht zuletzt eineinhalb Jahre lang Sitz der Stadtverwaltung während der Bauarbeiten am Rathaus. Nun soll das Gebäude renoviert werden. Morgen in der öffentlichen Sitzung des Bauausschusses wird das weitere Vorgehen besprochen.

Vetreter des Erzbischofs
Dr. Dominicus Meier OSB.

Vetreter des Erzbischofs

VermischtesPaderborn/Kreis Olpemerken

Dr. Dominicus Meier OSB zum Weihbischof ernannt

Papst Franziskus hat Dr. Dominicus Meier OSB zum Titularbischof von Castro auf Sardinien und Weihbischof in Paderborn ernannt. Der neue Weihbischof im Erzbistum Paderborn leitet als Offizial die Rechtsprechung im Erzbistum.

Die Gemeinde Bestwig baut zurzeit den früheren Kindergarten zum Feuerwehrhaus um. Foto: Gemeinde Bestwig

Brandneuer Standort

VermischtesAndreasbergmerken

Löschgruppe Andreasberg zieht in früheren Kindergarten

Retten, löschen, bergen, schützen statt lernen, spielen, singen, tanzen: In Andreasberg wird zurzeit der ehemalige Kindergarten zum neuen Standort für die örtliche Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr umfunktioniert. Die Arbeiten am Anbau für die künftige Fahrzeughalle laufen auf Hochtouren, die Mitglieder der Löschgruppe sind sprichwörtlich mit Feuereifer bei der Sache. Der Umzug soll allerspätestens Anfang kommenden Jahres endgültig vollzogen werden.

Der Bölkstoff fließt wieder
30 Jahre Wernerschaft ‘85 – ein runder Geburtstag, den es auf´s Kräftigste zu zelebrieren gilt. Die Mitglieder der Wernerschaft freuen sich schon. Foto: M.Hubmayer

Der Bölkstoff fließt wieder

VermischtesHünsbornmerken

30 Jahre Wernerschaft ‘85 Hünsborn – zwei Tage Party

Kurzes Filmzitat: „Ich guck’ nochmal in die Flasche wie spät das ist. Joooaaahh, jetzt isses soweit.“ Das heißt: In Hünsborn kesselt´s wieder.

Lebendige Stadtgeschichte
Am Samstag, 31. Oktober, findet die Neuauflage der Attendorner Eventstadtführung statt. Foto: Björn Bernhardt

Lebendige Stadtgeschichte

KulturAttendornmerken

17 Stationen mit neuen Überraschungen und Effekten

Unter dem Motto „Lebendige Stadtgeschichte Attendorn“ findet am Samstag, 31. Oktober, um 16 Uhr, 18 Uhr und 20 Uhr die zweite Auflage der Attendorner Eventstadtführung statt. Der Vorverkauf beginnt am 3. August.

Einmal mehr atemberaubend

VermischtesSundernmerken

Festival „Kultur rockt“ unterstreicht seine Extraklasse

Zum dritten Mal gaben die Pferde ihre Unterkunft, ihren Stall her, damit das Sommerfestival im Haus Berghoff stattfinden konnte. Und auch in diesem Jahr bewies „Kultur rockt“, dass es innerhalb kürzester Zeit zu einem der Highlights im Sunderner Kulturkalender geworden ist. Nach dem Auftakt am Mittwoch (wir berichteten) folgten weitere Spitzen-Veranstaltungen. Ein absoluter Höhepunkt war dabei erneut der Auftritt von Alexander Krichel.

Fröhlicher Familiensonntag in Bremen

VermischtesEnsemerken

Rahmenprogramm mit Patrizia Neuhaus aus „The Voice Kids“

Ja, wo laufen sie denn? Aber das ist doch ganz klar: Beim Haaresel-Rennen in Ense-Bremen. Am Sonntag, 26. Juli, gehen im „Park am Spring“ wieder große und kleine Grautiere an den Start. Ob sie die schnellsten aus dem ganzen Land sind, ist nicht ganz sicher. Aber dass es die lustigsten sind, die für viel Spaß bei Alt und Jung sorgen, ist längst klar.

Für die Renovierung des Pfarrhauses Bad Fredeburg wurden alle Vorbereitungen getroffen. Foto: Marco Twente

„Jetzt kann es losgehen“

VermischtesSchmallenbergmerken

Pfarrhaus in Bad Fredeburg wird komplett renoviert

Kisten schleppen und umräumen ist seit Montag im Pfarrhaus Bad Fredeburg angesagt. Die Vorbereitungen für die geplante Renovierung des Gebäudes laufen auf Hochtouren. „Die Baugenehmigung aus Paderborn ist vor einigen Tagen eingetroffen, jetzt kann es losgehen“, freut sich Georg Schulte, Geschäftsführer des Kirchenvorstandes.

Pascal Hofrichter holt Gold
Stolz und glücklich: Die „Ski-Inliner“-Kids des SC Oberhundem nach der Teilnahme am Reifen-Ritter-Regio-Cup. Foto: Inline Hesselbach

Pascal Hofrichter holt Gold

SportOberhundemmerken

SC Oberhundem nimmt an Reifen-Ritter-Regio-Cup teil

Oberhundem./Hesselbach. Bei sommerlichen Wetterbedingungen fand jetzt der Reifen-Ritter-Regio-Cup in Hesselbach statt. Auch der SC Oberhundem war beim Ski-Inliner-Wettbewerb stark vertreten.

Theater zu Mobbing und Gewalt
Während der Theaterproben gab es Spiele zur Schulung der Wahrnehmung.

Theater zu Mobbing und Gewalt

VermischtesFinnentropmerken

Finnentroper Grundschüler entpuppen sich als potenzielle Künstler

25 Grundschüler der Klasse 3b aus der Verbundgrundschule Lennetal in Finnentrop bewiesen jetzt nachdrücklich, dass Kinder potenzielle Künstler sind.

Hotpants in der Schule?

Zu knappe Outfits sorgen für hitzige Debatte

Heiße Tage, knappe Kleidung – doch wie angemessen sind Hotpants und bauchfreie Tops in der Schule? Darüber diskutiert momentan ganz Deutschland, nach dem den Mädchen einer Werkrealschule in Baden-Württemberg trotzt teils tropischer Temperaturen in den letzten Tagen das Tragen von zu knapper Kleidung im Unterricht untersagt wurde.

Recht auf Hitzefrei?

Arbeitnehmer leiden unter Temperaturen

Flip-Flops, Sonnenbrillen und Eis, das innerhalb von Sekunden schmilzt – der Sommer ist mit Temperaturen über 30 Grad in ganz Deutschland angekommen. Für den Urlaub ist das gut, aber an manch einem Arbeitsplatz kann es unerträglich heiß werden.

Mit „Rausgemobbt 2.0.“ führte die Kölner Theatergruppe „Comic on!“ im St.-Clemens-Haus Drolshagen ein Stück über Cybermobbing auf. Foto: Daniel Feldmann

Es kann jeden treffen

Cybermobbing: Theateraufführung im St.-Clemens-Haus

Eine beleidigende Nachricht bei Facebook, ein schikanierendes Foto bei Twitter oder auf sonstigen Plattformen im Internet. Schnell ist es passiert, die Verbreitung lässt sich oft nicht mehr aufhalten und fügt den Betroffenen einen unglaublichen Schaden zu.

Über den Besuch in Sundern freuten sich Ludger Kottmann (stellv. Geschäftsführer von SkF Hochsauerland), Ursula Beckmann (Vorstandsvorsitzende SkF), Weihbischof Hubert Berenbrinker, Werner Iseringhausen (Dipl. Sozialpädagoge der Beratungsstelle), Martina Regniet (Dipl. Psychologin, Leiterin der Beratungsstelle), und Tobias Kleffner (Referent für Jugend und Familie vom Dekanat Hochsauerland West) (v.l.). Foto: Ute Bosen

Dank für professionelle Arbeit

Weihbischof Berenbrinker zu Besuch in der SkF-Beratungsstelle

Weihbischof Hubert Berenbrinker machte im Rahmen seiner Visitations- und Firmreise im Dekanat Hochsauerlandkreis auch einen Abstecher zur Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Sundern. Intensiv informierte sich der hohe Geistliche über die Aufgaben und die Arbeit der Einrichtung, die in der Trägerschaft des Sozialdienstes katholischer Frauen ist.

Sie werden die Albaumer Schützen für ein Jahr regieren: Ralf und Kerstin Müller (r.) sowie Marius Aßmann und Malina Beckmann. Foto: harpo

Zwei Fußballer auf dem Thron

Müller und Aßmann neue Regenten des Schützenvereins Albaum

Noch immer ist Ralf „Ralli“ Müller treffsicher. Das bewies der 44-jährige Fußballer der Altliga der SG Albaum/Heinsberg beim Vogelschießen der Albaumer Schützen am Samstagnachmittag.

Balearen oder Balkonien

Wie verbringen Sie die Sommerferien 2015?

Für Jung und Alt, besonders aber für Familien mit schulpflichtigen Kindern, ist es jedes Jahr die große Frage: Wohin geht es in den Sommerurlaub? Am Freitag haben in NRW, als erstes Bundesland in Deutschland, die Sommerferien begonnen.

In Sondern soll der Bahnhofsbereich aufgewertet werden.

Ein warmer Geldsegen

Sondern und Meggen profitieren vom Städtebauförderprogramm

Die Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen erhalten in diesem Jahr 258 Millionen Euro aus dem Städtebauförderprogramm. Das gab NRW-Bau- und Stadtentwicklungsminister Michael Groschek heute bekannt. Und rund zwei Millionen Euro davon gehen an Projekte im Kreis Olpe.

Rock trifft Klassik

Die Kulturgemeinde Finnentrop startet ihr 50. Kulturprogramm mit einem Konzert von Engelstaedter & Band.

Stellen Sie Ihre Gemeinden und Orte zusammen, aus denen Sie Nachrichten sehen möchten

Wählen Sie entweder einzelne Gemeinden, ganze Kreise oder das Gesamtgebiet an.
Ein Klick hier oder außerhalb der Karte speichert Ihre Einstellung

Neheim Sundern Meschede Brilon Marsberg Winterberg Kreis Schmallenberg Lennestadt Olpe
Alle Regionen auswählen