Anzeige

Kultur: Kreismusikfest in Attendorn - Attendorn

Nach dreijähriger Pause soll es im kommenden Jahr wieder ein Kreismusikfest geben.

Vermischtes: Letzter Bauabschnitt in vollem Gange - Olpe

Das neue Bahnhofsgelände in Olpe soll voraussichtlich Ende dieses Jahres fertig gestellt werden.

Vermischtes: Aufschwung für die Region - Winterberg/Hallenberg/Medebach

Der Hochsauerlandkreis bekommt 1,5 Millionen Euro – das erste Projekt startet in Winterberg.

Vermischtes: "Arnsberg, freue Dich" - Arnsberg

Neuer Schützenkönig der Arnsberger Bürgerschützengesellschaft ist Roland Klapper.

Vermischtes: „Inseln der Entschleunigung“ - Meschede/Hochsauerland

Alle Beteiligten des PiA-Projektes zogen im Rahmen der Abschlussveranstaltung ein positives Fazit.

Vermischtes: Die Nougatring-Verschwörung - Olsberg

Hobbydetektive lösen während der Elleringhauser Kriminacht am 17. Juli die Nougatring-Verschwörung auf.

Vermischtes: Benni Brüggemann regiert - Oberhundem

Die "Blauen Kittel" aus Oberhundem haben am Wochenende drei neue Majestäten ermittelt.

Kultur: Es kann jeden treffen - Drolshagen

Die Herrnscheid-Schule Drolshagen veranstaltete ein Theaterstück zum Thema Cybermobbing.

Vermischtes: Hervorragende Ensembles hören - Schmallenberg

Musikbildungszentrum Südwestfalen in Bad Fredeburg eingeweiht.

Aktuell

Im Rathaus wurde die Reisegruppe vom stellvertretenden Bürgermeister Rüdiger Barteit begrüßt.

Austausch im Fokus

VermischtesLennestadtmerken

Eine Pfadfindergruppe aus der Lennestädter Partnerstadt Otwock aus Polen wurde kürzlich zusammen mit der polnischen HSU-Lehrerin (HSU=Herkunftssprachlicher Unterricht) Halina Böhm und ihren Schülern, zwei Schulleitern und einem Lehrer sowie einigen Eltern im Rathaus vom stellvertretenden Bürgermeister Rüdiger Barteit begrüßt.

Kreismusikfest in Attendorn
Das Traditionsmusikkorps „Erstes Garderegiment zu Fuß“ spielte beim jüngsten Kreismusikfest 2013 im Bilsteiner Burghof auf.

Kreismusikfest in Attendorn

KulturKreis Olpe/Attendornmerken

Wertungsspiele für Blasorchester und Spielmannszüge

Nach dreijähriger Pause soll es im kommenden Jahr wieder ein Kreismusikfest geben. Veranstalter ist der Kreismusikverband Olpe.

Die Zufahrt zum Freizeitbad „In der Wüste“ ist momentan gesperrt, da hier ein neuer Kreisverkehr entsteht. Fotos: Leah Solbach

Letzter Bauabschnitt in vollem Gange

VermischtesOlpemerken

Neues Bahnhofsgelände wird voraussichtlich Ende dieses Jahres fertig gestellt

Die Baustellen, die momentan in Olpe in Angriff genommen werden, sind kaum zu übersehen. Das Stadtbild rund um die Bigge verwandelt sich nach und nach.

Das Königspaar Benedikt Brüggemann und Jennifer Dölz (Mitte), das Kaiserpaar Andreas und Walburga Schmelter (l.) sowie das Jungschützenkönigspaar Marius Wesener und Jasmin Schauerte. Fotos: Dieter Dörrenbach

Benni Brüggemann regiert

VermischtesOberhundemmerken

Super Stimmung und viele Gäste beim Hochfest der Blauen Kittel

Die Schützen aus Oberhundem haben am Wochenende drei neue Majestäten ermittelt. Andreas Schmelter hatte im Kampf um die Kaiserwürde die Nase vorn, Benedikt Brüggemann ist neuer Schützenkönig, Marius Wesener regiert die Jungschützen.

Daniel und Cordula Lange sind das neue Schützenkönigspaar in Deifeld. Foto: Günter Temme

Jubel in Deifeld

VermischtesMedebachmerken

Daniel Lange ist neuer Schützenkönig

Das Vogelschießen der St.-Johannes-Schützen in Deifeld war ein packender Wettkampf um die Würde als neuer Schützenkönig. 397 Schuss mussten die Schützen am Montag auf das hölzerne Wappentier abfeuern, bis sich Daniel Lange mit dem alles entscheidenden 398. Schuss gegen seine Mitbewerber durchsetzte.

Tobias Studen und Sabrina Müller sind das neue Königspaar in Hesborn. Mit dem 189. Schuss eroberte der neue Regent die Königswürde. Foto: Gaby Temme

Die Freude ist riesig

VermischtesHallenbergmerken

Tobias Studen tritt in Hesborn in Fußstapfen seines Vaters

Wie der Vater so der Sohn: Diesem Sprichwort folgte der neue Schützenkönig in Hesborn, Tobias Studen, beim Vogelschießen am Montag in Hesborn.

Mit Vorsatz geschossen

VermischtesEnsemerken

Simon Hennecke und Kimberly Rothenstenstein Königspaar in Niederense

Punkt 10.45 Uhr war der Vogel auf der Wiese in Niederense im Kasten und wurde am Mast nach oben gehievt. Nach den vier Ehrenschützen vom bis dahin noch regierendem König, Pfarrer und Brudermeister mit Stellvertreter, gingen die ersten Aspiranten zum Gewehr. Bis der neue König jubeln konnte, verging eine knappe dreiviertel Stunde.

Das Königspaar Ralf und Susanne Trippe mit den Kindern Pauline und Franziska. Fotos: Ulrich Brings

Gleich zwei neue Regenten

VermischtesWinterbergmerken

Ralf Trippe ist neuer König in Altastenberg – David Müller Kaiser

Neuer Schützenkönig des Schützenvereins „Harmonie“ Altastenberg ist Ralf Trippe. Ihm zur Seite steht seine 41-jährige Gattin Susanne, Mitarbeiterin bei „Grünes Warenhaus Comes“ in Winterberg.

Das Foyer des Holz- und Touristikzentrums in Schmallenberg wird in diesem Monat zur Galerie.

Faszination Natur

VermischtesSchmallenbergmerken

Foyer des Holz- und Touristikzentrums Schmallenberg wird zur Galerie

Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht dasselbe. Dies beweisen zwei Schmallenberger Künstlerinnen, die erstmals im Holz- und Touristikzentrum Schmallenberg ihre Gemälde präsentieren. Landschaftsbilder stehen im Mittelpunkt ihrer Ausstellung, die seit dem 1. Juli zu sehen sind.

Ein Kühlschrank hatte im Keller eines Hauses in Bigge Feuer gefangen.

Feuerwehr hat alle Hände voll zu tun

VermischtesOlsbergmerken

Auch ungewöhnlicher Einsatz mit "Känguru im Garten"

Der Löschzug Bigge-Olsberg kam von vergangenem Donnerstag bis zum Wochenende kaum zur Ruhe. Die Kameraden wurden zu fünf Einsätzen alarmiert. Nicht alltäglich war der Versuch das freilaufende Känguru einzufangen, das die Sauerländer seit Tagen auf Trab hält und von den Einheimischen "Skippy" getauft wurde,

Neue Sitzbänke hat das Team des IBB in der Berghauser Bucht am Hennesee aufgestellt. Foto: Stadt Meschede

Zwölf neue Sitzbänke

VermischtesMeschedemerken

Berghauser Bucht am Hennesee lädt zum Verweilen ein

Neue „Logenplätze“ gibt es jetzt für Einwohner und Gäste von Meschede an einem besonderen Ort: Der Hennesee ist von hier aus ebenso zu genießen wie idyllische Natur und das Panorama der Kreis- und Hochschulstadt. Das Team des Integrierten Bau-und Betriebshofs (IBB) hat für die Berghauser Bucht zwölf neue Sitzbänke angefertigt und rund um die „Badebucht“ aufgestellt. Pünktlich zu den Sommerferien laden sie dort zum Ausruhen und Verweilen ein.

Das Königspaar Hubertus Raue und Tanja Malsch repräsentiert die Meerhofer Schützen nun ein Jahr lang.

Regent mit Erfahrung

VermischtesMarsbergmerken

Hubertus Raue sichert sich zum zweiten Mal die Königswürde

Der Schützenverein Meerhof hat einen neuen König. Die Königswürde erlangte nach einem spannenden Schießen am vergangenen Montag der 43-jährige Landmaschinenmechaniker Hubertus Raue. Zu seiner Mitregentin erkor er seine Lebensgefährtin Tanja Malsch, die als Bäckereifachverkäuferin tätig ist.

Für Talat und Gül Durgutur war die Königswürde eine Überraschung.

Ortsvorsteher regiert

VermischtesOlsbergmerken

Talat Durgutur holt den Titel mit dem Ehrenschuss

Einen kuriosen Verlauf gab es beim Vogelschießen der St.-Antonius-Schützenbruderschaft in Wiemeringhausen: Zuerst lieferten sich zwei Anwärter ein Duell und dann setzte Ortsvorsteher Talat Durgutur zum Ehrenschuss an und traf den Aar zur Überraschung aller an der richtigen Stelle.

Christian und Heike Meyer freuen sich nun auf ein spannendes Jahr als Königspaar in Hoppecke.

Dreikampf in Hoppecke

VermischtesBrilonmerken

Christian Meyer setzt sich gegen Mitbewerber durch

Mit dem 132. Schuss gab der einstmals stolze Schützenaar auf und stürzte aus dem Kugelfang zu Boden. Durch seinem gezielten Treffer sicherte sich Christian Meyer die Königswürde. Gemeinsam mit seiner Frau Heike, die als Diplomsozialarbeiterin beschäftigt ist, sind die beiden seit Montag das neue Regentenpaar der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft 1850 Hoppecke.

Bei strahlendem Wetter präsentierte sich das neue Königspaar Beate und Eduard Emmerich mit seinem Hofstaat im Festumzug der Bevölkerung.

Endlich ein Siegestreffer

VermischtesMarsbergmerken

Eduard Emmerich setzt sich im Vierkampf durch

Die Schützenbruderschaft St. Peter und Paul 1448 Obermarsberg hat seit gestern einen neuen König. Der 53-jährige Eduard Emmerich, der in Meschede in der LWL als Pflegedienstleiter arbeitet, holte nach mehreren Fehlversuchen in den vergangenen Jahren bei schönstem Wetter mit dem 111. Schuss nach einer Stunde den Vogel aus dem Kugelfang.

Bei den „Alten“ hat es geklappt

VermischtesSundernmerken

Florian Görlich (26) regiert in Sundern mit Laura Falke

Florian Görlich ist neuer König der St. Hubertus-Schützen in Sundern. Bereits mit dem 113. Schuss löste der 26-jährige aus der 1. Kompanie am Montagmorgen die letzten Fetzen des „Feuervogels“ von der Stange. Als Regentin an seiner Seite erkor er seine 19-jährige Freundin Laura Falke. Die Würde des neuen Jungschützenkönigs holte sich Fabian Blome.

Heiner und Bettina Göbel regieren in Willingen.

Erst Fuchs, dann Adler

VermischtesWillingenmerken

Heiner Göbel regiert die Schützen in Willingen

Bei der traditionellen Fuchsjagd des Skiclubs im April holte sich Heiner Göbel den Fuchsschwanz, am vergangenen Montag holte er den Adler von der Stange und sicherte sich somit die Königswürde der Schützengesellschaft Willingen.

Große Freude über den Königstitel herrschte bein Bernhard Pape. Foto: Anette Leusmann

Die 68 als magische Zahl

VermischtesFinnentropmerken

Bernhard Pape ist neuer Schützenkönig in Finnentrop - Kevin Mennekes Jungschützenkönig

Die 68 war in diesem Jahr beim Schützenfest des Bürgerschützenvereins Finnentrop die magische Zahl. Sowohl der neue Jungschützenkönig Kevin Mennekes, wie auch Schützenkönig Bernhard Pape erzielten mit dem 68. Schuss den entscheidenden Treffer.

Arnsberg, freue Dich...

VermischtesArnsbergmerken

Roland Klapper regiert in Alt-Arnsberg

Roland Klapper aus der zweiten Kompanie ist neuer Schützenkönig in Arnsberg.

Das neue Kaiserpaar, Andreas Bäcker und Marese Heermann.

Bilstein feiert Schützenfest

VermischtesBilsteinmerken

Am letzten Tag des Schützenfestes, zog es die Bilsteiner auf die Straße. Keiner wollte den grandiosen Festzug verpassen, welcher nicht nur musikalisch punktete, sondern auch etwas für die Augen bot.

Mit dem 238. Schuss wurde Wolfgang Rinschen zum neuen König in Velmede-Bestwig. Foto: Claudia Metten

Schriftführer ist König

VermischtesVelmede-Bestwigmerken

Wolfgang Rinschen regiert die St. Andreas-Schützen

Überaus spannend und lautstark ging es am Montagmorgen beim traditionellen Vogelschießen unter der Vogelstange der St. Andreas-Schützenbruderschaft Velmede-Bestwig zu. Zahlreiche Anwärter eröffneten bei strahlendem Sonnenschein den Kampf um die heiß begehrten Insignien. Wolfgang Rinschen erlöste nach 52 Minuten und 30 Sekunden mit dem 238. Schuss das Federvieh.

Vom Glutofen ins Gewitterchaos
Die Hagelkörner durchschlugen viele Autoscheiben und Fenster.

Vom Glutofen ins Gewitterchaos

VermischtesKreis Olpemerken

Hagel und Blitzschläge verursachen Schäden – 30 Feuerwehreinsätze

Der Himmel wurde schwarz und kurze Zeit später prasselte in vielen Teilen des Kreises Hagel vom Himmel – teilweise mit Körnern in Tennisball-Größe. Starker Regen und Sturmböen sorgten außerdem für Chaos.

Die Feuerwehr hatte den Brand in der Mittelgasse schnell unter Kontrolle. Foto: Lars Lenneper

Brandeinsatz nach Schweißarbeiten

VermischtesMeschedemerken

Feuer in Mescheder Innenstadt schnell unter Kontrolle gebracht

Zu einem Brandeinsatz in der Mittelgasse in Meschede wurden am heutigen frühen Mittag die Feuerwehren aus Meschede, Eversberg und Wehrstapel alarmiert. Gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz und der Polizei waren rund 60 Kräfte im Einsatz.

Ländliche Regionen sollen durch die Fördermittel des Bundesministeriums vorangebracht und für die Zukunft gestärkt werden. Foto: Philipp Schleimer

Aufschwung für die Region

VermischtesWinterberg/Medebach/Hallenbergmerken

Kreis bekommt 1,5 Millionen Euro – Erstes Projekt startet in Winterberg

Der Hochsauerlandkreis wird bis 2018 mit 1,5 Millionen Euro für das „Modellprojekt Landaufschwung“ gefördert. Das Bundesministerium für Landwirtschaft hat 13 aus 39 Kreise ausgewählt, die in ihrer Struktur vorangebracht werden sollen. Bei dem ersten geförderten Projekt handelt es sich um ein interkommunales Gesundheits- und Pflegekonzept, für das die Südkreisstädte Winterberg, Hallenberg und Medebach als Modell dienen.

Nachhaltigkeit im Fokus
Der Pastoralverbund Wendener Land wurde mit dem Zertifikat „Faire Gemeinde“ ausgezeichnet.

Nachhaltigkeit im Fokus

VermischtesDörnschlademerken

Festhochamt und Übergabe des Zertifikats „Faire Gemeinde“

Bei strahlendem Sonnenschein zogen am Sonntag hunderte Gläubige aus vielen Teilen des Pastoralverbundes in einer Sternwallfahrt zur Dörnschlade, um hier gemeinsam ein Festhochamt zum Fest Maria Heimsuchung zu feiern.

Zu schnell unterwegs
Von dem Auto war nur noch ein Wrack übrig, das von einem Abschleppunternehmen geborgen wurde. Foto: k-medianews.de

Zu schnell unterwegs

VermischtesWendenmerken

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf A4

Zwei Schwerverletzte und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag auf der A4 ereignete.

Alle Beteiligten des PiA-Projektes zogen im Rahmen der Abschlussveranstaltung ein positives Fazit. Foto: C. Metten

„Inseln der Entschleunigung“

VermischtesMeschede/Hochsauerlandmerken

Erfolgreicher Abschluss: PiA vermittelt gelebte Inklusion

Ein überaus positives Feedback zogen alle zehn Kursteilnehmer aus dem Pilotprojekt „PiA – Perspektive in der Altenhilfe“ kürzlich bei der Abschlussveranstaltung in Meschede.

Gruppen von Hobbydetektiven machen sich auf den Weg, um einen kniffligen Fall zu lösen.

Die Nougatring-Verschwörung

VermischtesOlsbergmerken

Hobbydetektive kniffeln bei Elleringhauser Kriminacht

Die Kriminacht ist bereits ein fester Bestandteil im Veranstaltungsprogramm des EKG geworden – Gruppen von Hobbydetektiven machen sich auf den Weg, um einen kniffligen Fall zu lösen. Wie bereits bei den vorangegangenen Kriminächten halten sich an verschiedenen Plätzen am Freitag, 17. Juli, im Dorf Zeugen und Verdächtige auf, die von den Kommissaren befragt werden müssen.

Der Leiter der HSK Musikschule, Georg Scheuerlein, dirigierte „Der Sommer“ von Antonio Vivaldi. Foto: Jörg Leske

Hervorragende Ensembles hören

VermischtesSchmallenbergmerken

Musikbildungszentrum Südwestfalen in Bad Fredeburg eingeweiht

„Wir werden eine Reihe von hervorragenden Ensembles in Konzertveranstaltungen erleben können“, verkündete mit Stolz Bad Fredeburgs Bürgermeister Bernhard Halbe bei der feierlichen Einweihung des Musikbildungszentrum Südwestfalen im Kammerkonzertsaal den fast 100 geladenen Gästen.

„Kracher“ für LWL ‘05
Gilbert Florath und Trainer Jörg Rokitte freuen sich auf ihren hochkarätigen Neuzugang Jonas Ermes.

„Kracher“ für LWL ‘05

SportWeltringhausenmerken

RL-Torwart verstärkt den Neu-Bezirksligisten

Weltringhausen. Der Stolz und die Freude sind dem LWL-Vorsitzenden Gilbert Florath im Telefonat anzuhören: „Torwart Jonas Ermes kommt zu uns.“

Frank Jamrowski ist zurück
Frank Jamrowski kehrte mit vier Medaillen im Gepäck von den NRW-Meisterschaften aus Dortmund zurück.

Frank Jamrowski ist zurück

SportBrachthausen/Meiswinkelmerken

Sportschütze holt bei NRW-Meisterschaften vier Medaillen

Brachthausen/Meiswinkel. Nach zweijähriger Pause vom Schießsport hat sich Frank Jamrowski aus Brachthausen bei den NRW-Landesmeisterschaften eindrucksvoll zurück gemeldet.

Schützen fiebern
Krönender Höhepunkt des Sonntags: der Zapfenstreich auf dem Marktplatz. Foto: f-o-t-o Ralf Cordes

Schützen fiebern

VermischtesAltenhundemmerken

Altenhundem feiert „drei tolle Tage“

Altenhundem. Nur noch wenige Tage, und auch in Altenhundem hat das Warten ein Ende: Von Samstag, 11., bis Montag, 13. Juli, wird Schützenfest gefeiert.

„Nur vier Monate – danach ist Schluss“
Die Heggener Bevölkerung zeigte großes Interesse. Fotos: Anette Leusmann

„Nur vier Monate – danach ist Schluss“

PolitikHeggenmerken

Informationsabend zur Notunterkunft für Flüchtlinge in der Jugendherberge

In vielen Gebieten der Welt herrschen zur Zeit für die Menschen katastrophale Lebensbedingungen. Die politischen Situationen, aber auch große Armut und fehlende Lebensgrundlagen sind für viele Menschen der Grund, ihr Land zu verlassen.

Ein „Bäcker“ ist Kaiser
Andreas Bäcker und Marese Heermann sind das neue Kaiserpaar in Bilstein. Foto: Darline Jonasson

Ein „Bäcker“ ist Kaiser

VermischtesBilsteinmerken

Spannendes Duell an der Bilsteiner Vogelstange

Als schweißtreibende Angelegenheit, stellte sich das Kaiserschießen am Freitag anlässlich des Bilsteiner Jubiläumsschützenfestes heraus.

Spielzeit beginnt open air
Tanja Nennstiel, Ludwig Rasche (l.) und Josef Wurm stellten im Rathaus das 50. Programm der Kulturgemeinde Finnentrop vor. Foto: harpo

Spielzeit beginnt open air

KulturFinnentropmerken

Kulturgemeinde bietet attraktives Jubiläumsprogramm

Finnentrop. 250.000 Menschen, die 750 Veranstaltungen besucht haben, sprechen eine eindeutige Sprache: Das Kulturprogramm in Finnentrop hat in 50 Jahren unzählige Menschen begeistert.

Bilder zeigen Hoffnungen
Auch das Titelbild des Flyers zur Ausstellung entstand ium Workshop.

Bilder zeigen Hoffnungen

VermischtesArnsberg/Sundernmerken

Werke aus Malworkshop mit Flüchtlingen ab 15. Juli ausgestellt

Kunst ist Ausdruck ohne Sprache – sprachliche Barrieren spielen daher beim Betrachten von Bildern keine Rolle.

„Donnerstags live“ unter freiem Himmel
Die Veranstalter freuen sich auf die zweite Auflage von „Donnerstags live“: Wolfram Bock (Festwirt), Georg Schelle (Sparkasse), Annette Baumeister, Helmut Schulte (Volksbank), Sebastian Möhrchen (Veltins) und Heinz Hahn (v.l.).

„Donnerstags live“ unter freiem Himmel

VermischtesArnsbergmerken

Nach dem Erfolg 2014 laden die Veranstalter in diesem Jahr an vier Abenden ein

Ab dem 16. Juli heißt es von 19 bis 22 Uhr wieder „Donnerstags live“ in Arnsberg. An vier Abenden werden verschiedene Künstler und Bands aus den unterschiedlichsten Musikgenres die Arnsberger zum Tanzen bringen.

Rohlje AfD-Kandidat
Kandidiert für den AfD-Bundesvorstand: Reiner Rohlje.

Rohlje AfD-Kandidat

PolitikKreis Olpemerken

Olper Unternehmer will in den Bundesvorstand

Kreis Olpe. Der Unternehmer Reiner Rohlje (55) gab bekannt, für den Bundesvorstand der Alternative für Deutschland (AfD) zu kandidieren. Dieser Entscheidung ging einer Anfrage des Teams um Parteichef Bernd Lucke voraus.

„Demenzfreundlich werden“
In einem Workshop befassten sich am „Netzwerk Demenz“ Beteiligte mit der Umsetzung des Projektes „Demenzfreundliche Kommune“.

„Demenzfreundlich werden“

VermischtesFinnentrop/Attendornmerken

Kommunen Attendorn und Finnentrop kooperieren

Finnentrop/Attendorn. Seit 2007 existiert im Kreis Olpe das „Netzwerk Demenz“. Ziel dieses Netzwerkes ist die Verbesserung der Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen im Kreis Olpe.

Freuten sich über den ersten Platz: Karl-Georg Wuschansky (Heimatbund Neheim-Hüsten), Karla Krieger (FH Köln), Franz-Josef Schulte (Heimatbund Neheim-Hüsten), Jadwiga Pilarska (FH Köln), Dr. Rolf Gerlach (Präsident des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe).

„Strohdorf“ ausgezeichnet

VermischtesNeheimmerken

Heimatbund Neheim-Hüsten erhält Innovations-Preis

Die Gewinner des ersten Innovationspreises des Westfälischen Heimatbundes stehen fest: In der Kategorie „Innovation“ siegte der Heimatbund Neheim-Hüsten. Im Bereich „Nachwuchs in der Heimatpflege“ setzte sich die Kinder- und Jugendgruppe aus dem Heimatverein Recke durch. Die Preisträger nahmen ihre Auszeichnung jetzt im Theater Münster entgegen.

Recht auf Hitzefrei?

Arbeitnehmer leiden unter Temperaturen

Flip-Flops, Sonnenbrillen und Eis, das innerhalb von Sekunden schmilzt – der Sommer ist mit Temperaturen über 30 Grad in ganz Deutschland angekommen. Für den Urlaub ist das gut, aber an manch einem Arbeitsplatz kann es unerträglich heiß werden.

Das Konzert „Rock gegen Depression“ in Schmallenberg gut besucht.

Rock gegen Depression

VermischtesSchmallenbergmerken

Konzert in Schmallenberg gut besucht

„Rock gegen Depression“ im Lichtwerk Schmallenberg – unter diesem ungewöhnlichen Motto veranstaltete das Bündnis gegen Depression im Hochsauerlandkreis ein Rockkonzert mit den beiden Bands A45 und Far Out.

Ab der kommenden Saison wird es in Winterberg wieder sportlich international.

Internationale Top-Adresse

SportWinterbergmerken

Junioren-WM und Weltcups finden in Winterberg statt

Die Winterberger Kunsteisbahn entwickelt sich immer mehr zu einer internationalen Top-Adresse. Nach der Fibt BMW Bob- und Skeleton-WM 2015 und der Zusage für die FIL-Rennrodel-WM 2019, freuen sich die Verantwortlichen der Bahn auf hochkarätige Veranstaltungen in der neuen Saison 2015/2016.

Fast 100 Bürger aus Ostwig und Gevelinghausen kamen zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Einweihung. Bürgermeister Ralf Péus (Bestwig), Landrat Dr. Karl Schneider, Ortsvorsteher Manfred Ramspott (Ostwig) und Bürgermeister Wolfgang Fischer (Olsberg) durchschnitten zur offiziellen Freigabe das Band am Sportplatz Gevelinghausen. Foto: Jörg Leske

Lücke im Radnetz geschlossen

VermischtesOlsberg/Bestwigmerken

Rund 100 Bürger feiern Eröffnung des neuen Radweges

Der Sportplatz Gevelinghausen war am vergangenen Donnerstag der Treffpunkt zur offiziellen Einweihung des neuen Radweges (SauerlandKurier berichtete). Nahezu 100 Fußgänger und Radfahrer kamen aus Ostwig und Gevelinghausen über den neuen Weg, der unter Nutzung bestehender Wirtschaftswege gebaut wurde.

Landrat Dr. Karl Schneider überreichte Klaus Bunse, dem neuen Abteilungsleiter Polizei der Kreispolizeibehörde, einen Blumenstrauß zum Amtsantritt. Foto: Daniel Großert

Bunse folgt auf Petering

VermischtesMeschede/Hochsauerlandmerken

Kreispolizeibehörde Hochsauerland hat neuen Abteilungsleiter

Der HSK hat einen neuen ranghöchsten Polizisten. Polizeidirektor Klaus Bunse trat am vergangenen Mittwoch seinen Dienst als Abteilungsleiter Polizei der Kreispolizeibehörde an. Er folgt damit auf Georg Petering, der im Januar in den Ruhestand gegangen ist.

„Kurze Beine, kurze Wege“
Die neue Dorf-Initiative setzt sich für den Erhalt der Grundschule in Ottfingen ein.

„Kurze Beine, kurze Wege“

PolitikOttfingenmerken

„Dorf-Initiative Grundschule Ottfingen“ gegründet

Unter dem Namen „DIGO“ hat sich in Ottfingen eine parteiübergreifende Initiative gebildet, die sich für den Erhalt der Grundschule Ottfingen einsetzt.

Bürgernähe im Fokus
Andreas Molter tritt am 13. September für die UCW Olpe als Kandidat für das Bürgermeisteramt an. Foto: S. Schneider

Bürgernähe im Fokus

PolitikOlpemerken

Andreas Molter Kandidat der UCW Olpe

Der 48-jährige Andreas Molter wird für die unabhängige, christliche Wählergemeinschaft (UCW) Olpe als Bürgermeisterkandidat ins Rennen gehen. Den Beschluss teilte der Vorstand am Donnerstagabend mit.

6621 Kilometer per Traktor
Hubert Hufnagel konnte am Donnerstag nach sieben Wochen seine Frau Mechthild (l.), Stephan Kraus seine Hannelore wieder in die Arme schließen. Foto: Michael Sauer

6610 Kilometer per Traktor

VermischtesElspemerken

Hubert Hufnagel und Stefan Kraus zurück vom Nordkap

Nach genau sieben Wochen – und damit deutlich vor ihrem ursprünglichen Zeitplan – sind am Donnerstag Hubert Hufnagel und Stephan Kraus von ihrer Traktortour zum Nordkap zurückgekommen.

Dr. Rolf Gerlach vom Sparkassenverband Westfalen-Lippe, Heinz-Dieter Tschuschke, Peter Schulte und Bürgermeister Uli Hess feierten das Ende einer Ära. Foto: C. Siebertz

„Den Staffelstab übergeben“

VermischtesMeschedemerken

Sparkasse: Peter Schulte folgt auf Heinz-Dieter Tschuschke

Ein Mann, ein Wort: „Ich werde Vorstand, entweder hier oder in einer anderen Sparkasse“, sagte der damalige Auszubildende Heinz-Dieter Tschuschke vor vielen Jahren– und er hat sein Ziel erreicht. Nach 27 Jahren endet nun eine Ära bei der Sparkasse Meschede und zeitgleich beginnt ein neuer Abschnitt, denn Heinz-Dieter Tschuschke übergibt mit Erreichen der Altersgrenze den Vorsitz des Vorstandes an Peter Schulte. Die Verabschiedung wurde am vergangenen Dienstagabend in der Mescheder Stadthalle gefeiert.

Hans-Josef Wessel vom Schulamt überreicht Fritz Gräbener die Entlassungsurkunde. Foto: Erika Biskoping

Schulleiter verabschiedet

VermischtesEslohemerken

Fritz Gräbener – „Ein Fachmann geht in Ruhestand“

Mit einer von großer Wertschätzung und Sympathie getragenen Verabschiedung entließ die Schulgemeinschaft der Raphael-Grundschule-Eslohe jetzt ihren Schulleiter Fritz Gräbener in den Ruhestand. Mit Tanz, Gesang und Musik auf der Bühne in der Aula des Schulzentrums verabschiedete eine ganze Schule ihren Lehrer.

Bei der Absolventenshow der Artistenschule Berlin treffen raffinierte Choreographien auf nacktes Chaos. Foto: jule_felice_frommelt

Leichtfüßige Inszenierung

KulturBrilonmerken

„Grammophobia“ zeigt außergewöhnliche Körperkunst in Brilon

Dem Team von BWT-Brilon Kultour ist es gelungen, die Absolventenshow der Artistenschule Berlin nach Brilon zu holen. Dank der Förderung durch das Kultursekretariat NRW Gütersloh ist auch dieser Abend am Donnerstag, 9. Juli, um 20 Uhr im Briloner Kreishauspark wieder getreu dem Brilon-Open-Air-Motto „live, umsonst und draußen“.

Das Folkwang Kammerorchester Essen spielt beim Konzert des Kulturring in der historischen Scheune auf Gut Glindfeld.

Feuer aus dem Eis

VermischtesMedebachmerken

Folkwang Kammerorchester gastiert auf Gut Glindfeld

Beim Sommerkonzert des Kulturrings Medebach am Samstag, 11. Juli, um 17 Uhr in Medebach-Gut Glindfeld ist das Folkwang Kammerorchester Essen zu Gast. Eine ganz besondere Atmosphäre erwartet Orchester und Zuhörer auf dem Gut und in der historischen Scheune, die mit einer guten Akustik aufwarten kann. Außergewöhnlich ist auch das Programm unter dem Thema „Feuer aus dem Eis“ mit Werken von Edvard Grieg, Peteris Vasks und Jean Sibelius.

Mit Banjo und Trompete
„Peter Weisheit & the Dixietramps“ spielen beim Dixiefrühschoppen ihr fetziges Repertoire.

Mit Banjo und Trompete

KulturOlpemerken

Reihe „blue notes“ mit Dixiefrühschoppen fortgesetzt

Die Olper Jazzreihe „blue notes“ wird am Sonntag, 12. Juli , mit einem Dixiefrühschoppen im Restaurant der Stadthalle Olpe fortgesetzt. Von 12 bis 15 Uhr spielen „Peter Weisheit & the Dixietramps“.

In dem ausgebrannten Streifenwagen auf der Autobahn 44 bei Lichtenau kamen zwei Polizisten am frühen Donnerstagmorgen ums Leben. Foto: Marc Köppelmann/dpa

Streifenwagen ausgebrannt

VermischtesMarsbergmerken

Zwei Polizisten versterben nach schwerem Unfall

Zwei Polizeibeamte sind in ihrem Streifenwagen bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 44, Richtung Dortmund, in Höhe der Anschlussstelle Lichtenau, am frühen Donnerstagmorgen ums Leben gekommen.

Auf dem Burgberg könnten demnächst wieder vermehrt Veranstaltungen stattfinden – wie etwa ganz stilecht Ritterspiele.

"Ein Anfang ist geschafft"

VermischtesSundernmerken

Hohes Interesse an der Entwicklung in Hachen

Vorschläge, Ideen und Projekte wurden jetzt bei der ersten Dorfkonferenz in Hachen gesucht, um das Dorf weiter zu entwickeln. Das Interesse war groß.

Vom Ei zum Schmetterling
Fünf wunderschöne Schmetterlinge sind im Kindergarten „Im Zauberwald“ „entstanden“ und wurden dabei von den Kindern beobachtet.

Vom Ei zum Schmetterling

VermischtesRölleckenmerken

Naturerlebnis im Kindergarten „Im Zauberwald“

Fast jedes Kind kennt die Geschichte der Raupe Nimmersatt. Bis vor kurzem jedoch hatte kein Kind des Kindergartens „Im Zauberwald“ in Attendorn-Röllecken jemals beobachten können, wie die Entwicklung vom Ei zum Schmetterling geschieht.

Die Feuerwehr löschte in der Nacht einen Scheunenbrand in Arnsberg. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Hochexplosiver Fund bei Scheunenbrand

VermischtesArnsbergmerken

Erneuter Einsatz für die Arnsberger Feuerwehr

Ein erneuter Brandeinsatz rief am frühen Donnerstagmorgen die Arnsberger Feuerwehr auf den Plan, diesmal an der Sunderner Straße in Alt-Arnsberg. Von dort hatte ein Anrufer der Feuerwehr-Leitstelle in Meschede ein Feuer in einer Scheune gemeldet.

Neun Jugendliche heben ab
Neun Jugendliche gingen beim Segelflug Camp des Luftsportverein Freudenberg mit den Fluglehrern Gerd Bäumer, Christoph Klaas und Adrian Vetter (4.3. und 5. v.r.) in die Luft.

Neun Jugendliche heben ab

VermischtesHünsbornmerken

Erstes Segelflug Camp des Luftsportverein Freudenberg

Das erste Sommerferien-Wochenende war für neun Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren eine ganz neue Erfahrung.

In einem Briloner Wohngebiet wurde das Känguru gestern gesichtet.

Känguru gesichtet

VermischtesBrilonmerken

Beuteltier läuft in Brilon frei rum

"Freilaufendes Känguru - kein Spaß" So lautet das Einsatzprotokoll der Polizei. Heute Nacht um 1.04 Uhr wurde die Polizei informiert, weil in Altenbüren Richtung Antfeld ein Känguru gesichtet wurde, das dann rechts im Feld verschwand. Seitdem fehlt jede Spur von dem Tier. Bereits gestern am frühen Morgen hatte ein Briloner ein Video von dem Beuteltier in einem Wohngebiet in der Nähe des Dänischen Bettenlagers gedreht. Wo das Tier herkommt, ist zurzeit unklar.

Autofahrer mit Alkohol am Steuer

VermischtesRönkhausen, Frettermerken

 Am Dienstagabend und in der darauffolgenden Nacht stoppte die Polizei zwei alkoholisierte Autofahrer.

Ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Brilon mit den örtlichen Freifunkern und der Kioskpächterin machen freies WLAn im Freibad möglich: Norbert van Oyen (Kioskpächter), Wolfgang Pack (Kämmerer), Florian Otto (Freifunk), Dietmar Michel (Schwimmmeister), Matthias Funken (Stadt Brilon) und Dr. Christof Bartsch (Bürgermeister).

Kostenlos im Freibad surfen

VermischtesBrilonmerken

WLAN basierend auf Freifunk eingerichtet

Das Waldfreibad in Brilon-Gudenhagen ist um eine Attraktion reicher: Seit dem vergangenen Wochenende können die Besucher im Freibad kostenlos im Internet surfen.

Eine Gruppe von 60 Kindern und Erwachsenen, Deutsche und Flüchtlinge, gingen auf einen gemeinsamen Ausflug.

Auf großer Fahrt

VermischtesAltenhundemmerken

EiL lädt Deutsche und Flüchtlinge ein

Auf Einladung der Ehrenamtsbörse EiL haben annähernd 60 Erwachsene und Kinder eine Fahrt ins Grüne unternommen. Ermöglicht wurde diese Tagesfahrt durch Birgit Kremer vom Garten–Center Kremer in Altenhundem.

"Menschlich unanständig"

PolitikArnsbergmerken

Regierungspräsident Bollermann quasi entmachtet

Acht Wochen vor dem Ruhestand hat die NRW-Landesregierung den Arnsberger Regierungspräsidenten Gerd Bollermann (SPD) quasi entmachtet.

Urlaubsfeeling am See

VermischtesSundernmerken

„Mittwochs am Sorpesee“ startet heute mit drei Bands

Live-Musik zum Feierabend, lockere Atmosphäre und Sommergefühle direkt am See sind nur einige Faktoren, die die Veranstaltung „Mittwochs am Sorpesee“ in den vergangenen elf Jahren zu einem Highlight im Sunderner Veranstaltungskalender gemacht haben. Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gibt es wieder Musik an der Sorpepromenade in Langscheid.

Die Arbeiten an der Kunstinsel sind schon im Gange. Rafael Czochara (r.) und Stephan Rach (l.) mit Mitarbeitern des Esloher Baufirma. Foto: Stadt Meschede

Kulturelle Leckerbissen

VermischtesMeschedemerken

Kunstinsel entsteht am Henne-Boulevard in Meschede

Klein, aber fein bildet sie den Abschluss der Gestaltung des Henne-Boulevards: Eine Kunstinsel entsteht gerade am Fußweg zwischen Bootsanleger und Segelclub. In zwei Ebenen werden 35 Bruchsteinblöcke aufgestellt. Sie bilden einen perfekten Platz für ein kleines Publikum.

Schnelle Datenautobahn
Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil (l.), Ralf Engstfeld von der Telekom (m.) sowie Christof Schneider von der Wirtschaftsförderung der Hansestadt Attendorn (r.) freuen sich auf die Breitbandversorgung in Biekhofen.

Schnelle Datenautobahn

VermischtesBiekhofenmerken

Biekhofer Haushalte können ab sofort schnelles Internet nutzen

Die Bewohner von Biekhofen können sich ab sofort über „schnelles Internet“ freuen. Der Ausbau betrifft auch das Neubaugebiet „Biekhofen-Mitte“ sowie untere Teile des Baugebietes „Wippeskuhlen“.

Das neue Dorfhaus und die dazugehörigen Außenanlagen in Berghausen wurden jetzt fertiggestellt.

„Dienstags am Dorfhaus“

VermischtesSchmallenbergmerken

Neuer Platz in Berghausen ist fertiggestellt worden

Das neue Dorfhaus in Berghausen mit Außenanlagen ist fertiggestellt. Eine offizielle Einweihung wird im Spätsommer noch erfolgen. Ab sofort möchte der Dorfvorstand alle Einwohner jeden ersten und dritten Dienstagabend ab 19 Uhr einladen zum Treffen „dienstags am Dorfhaus“.

Beste Bedingungen herrschten beim zweiten Jedermann-Rennen mit Olaf Ludwig.

„Viel Potenzial“

SportWinterbergmerken

270 Meldungen beim zweiten Jedermann-Rennen

Doppelt so viel Teilnehmer wie im Vorjahr, beeindruckende Leistungen, gute Stimmung und ein Sommerwetter wie bestellt – so stellte sich die zweite HochsauerlandChallenge mit Ex-Radsportprofi Olaf Ludwig dar. Im Städtedreieck Winterberg-Medebach-Hallenberg maßen sich ambitionierte Hobbyradfahrer auf durchaus anspruchsvollen Strecken.

Die Feuerwehr löschte das brennende Auto im Parkhaus an er Goethstraße. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Parkhaus nach Brand gesperrt

VermischtesArnsberg-Neheimmerken

Viele Einsätze für Arnsberger Feuerwehr an einem Tag

Erneuter Feueralarm in Neheim: Nach dem Vorfall bei der Firma Umarex am Dienstagmorgen wurden die Hauptwachen Neheim und Arnsberg in der Nacht auf Mittwoch zu einem Pkw-Brand im Parkhaus an der Neheimer Goethestraße alarmiert.

Ökoprofit spart Geld und CO2
Vertreter von elf Finnentroper Unternehmen, der Gemeinde und weiterer Partner trafen sich im Rathaus zum Auftakt von „Ökoprofit“. Foto: harpo

Ökoprofit spart Geld und CO2

WirtschaftFinnentropmerken

Auftakt mit zwölf Partnern – einjähriger Prozess

 

Festschrift erschienen
Pfarrer Markus Leber und Diakon Paul-Georg Bartscher überreichten Willy Wigger vom Kapellenvorstand der St.-Michael-Kapelle in Sendschotten das 1. Exemplar der Festschrift zum 310. Jubiläum des Sendschotter Umgangs.

Festschrift erschienen

KulturSendschottenmerken

Kirchspiel feiert den 310. „Ümmegang“

Sendschotten. Auf eine Tradition von 310 Jahren blickt der Sendschotter Umgang („Ümmegang“) zurück, der am kommenden Samstag, 4. Juli, von vielen Dörfern des Kirchspiels Drolshagen in althergebrachter Weise gefeiert wird.

Heggen richtet Turnier aus
Losten im Clubhaus am „Daspel“ die Vorrunde aus (v. l.): Michael Berghaus (Vorsitzender SV Heggen), Herbert Schmidt-Holthöfer (GSV-Fachschaftsleiter Fußball), Glücksfee Anna Berghaus (SV Heggen), Bürgermeister Dietmar Heß (Schirmherr), Frank Nennstiel (Vorstand Sparkasse Finnentrop) und Stefan Bischopink (stellvertretender GSV-Vorsitzender).

Heggen richtet Turnier aus

SportHeggen/Finnentropmerken

Neu-Westfalenligist Finnentroper Pokalverteidiger

Heggen/Finnentrop. Der SV Heggen ist in der Woche vom 4. bis 8. August am heimischen „Daspel“ Ausrichter des Gemeindepokalturniers der Gemeinde Finnentrop um den Sparkassen-Cup.

Die Malteser freuen sich über Spenden aus der Bevölkerung, die sie gezielt am Samstag und Sonntag, 4. und 5. Juli, annehmen.

Ein wenig Frieden finden

VermischtesMeschedemerken

Flüchtlinge ziehen am Donnerstag in das „Haus Dortmund“

Durchatmen bei den Maltesern: Die ersten Flüchtlinge im „Haus Dortmund“ werden wahrscheinlich erst am Donnerstag in Meschede eintreffen. Zu viele Fragen waren noch offen, um wie geplant sofort am Montag starten zu können.

Als Szenario diente der alljährliche Grevenbrücker Veilchendienstagszug – eine Übungsszene der Feuerwehr Lennestadt.

250 Helfer proben Ernstfall

VermischtesGrevenbrückmerken

Unter dem Motto „Sommerkarneval“ fand kürzlich in Grevenbrück eine Katastrophenschutzübung des Kreises Olpe statt.

Triumph: Marc Lisketing durfte auf den Schultern seiner Kameraden jubeln. Foto: Erika Biskoping

Schnelle Entscheidung

VermischtesEslohemerken

Marc Lisketing krönt sich mit 105. Schuss zum König der Esloher Schützen

Mehr als 600 gutgelaunte Besucher verweilten unter der Vogelstange im Langeloh. Die Stimmung war auf dem Höhepunkt. Neuer König der St. Peter und Paul Schützenbruderschaft Eslohe wurde Marc Lisketing, einer von sieben ernsten Bewerbern. Ihm gelang es mit dem 105. Schuss um 12.05 Uhr den Vogel zu erlegen.

Der Bauernhof ist die Schnitz- und Bastelarbeit eines polnischen Zwangsarbeiters aus Herrntrop.

Erinnerung an ein düsteres Kapitel

VermischtesGrevenbrückmerken

„Bauernhof mit Figuren“ ist Exponat des Monats Juli

Anlässlich des 70. Jahrestages des Ende des Zweiten Weltkrieges und damit der Befreiung vom Nationalsozialismus gedenken auch die Menschen in Lennestadt der vielen Opfer dieses Krieges. Ein düsteres Kapitel aus dieser Zeit ist der Einsatz von Zwangsarbeitern.

Uli Scheer ließ sich nach dem 631. Schuss als neue Majestät in Andreasberg feiern. Foto: Claudia Metten

Ein zähes Vogelschießen

VermischtesAndreasbergmerken

Uli Scheer regiert über die Andreasberger Schützen

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus 1884 Andreasberg-Dörnberg musste sich am vergangenen Montag bei strahlendem Sonnenschein gedulden, bis die neue Majestät gefeiert werden konnte: Nach drei Stunden und 58 Minuten konnte sich schließlich Uli Scheer gegen seine Kontrahenten Nico Selter, Hans-Georg Thiel und Bernd Faber auf dem Platz neben der Schützenhalle durchsetzen.

Mit „Rausgemobbt 2.0.“ führte die Kölner Theatergruppe „Comic on!“ im St.-Clemens-Haus Drolshagen ein Stück über Cybermobbing auf. Foto: Daniel Feldmann

Es kann jeden treffen

Cybermobbing: Theateraufführung im St.-Clemens-Haus

Eine beleidigende Nachricht bei Facebook, ein schikanierendes Foto bei Twitter oder auf sonstigen Plattformen im Internet. Schnell ist es passiert, die Verbreitung lässt sich oft nicht mehr aufhalten und fügt den Betroffenen einen unglaublichen Schaden zu.

Neue Regenten in Hövel und Hellefeld

VermischtesSundernmerken

Sundern und Hachen feiern am kommenden Wochenende

Im Stadtgebiet gibt es seit Montag zwei neue Regenten. In Hövel regiert Max Bücher, in Hellefeld Antonius Feische.

Vier Mitarbeiter verletzt

VermischtesNeheimmerken

Brand in Neheimer Waffenfirma Umarex

Die Feuerwehr aus Arnsberg und Neheim wurde heute Morgen zu einem Brand bei der Firma Umarex in Bergheim gerufen. Bei einem Vorfall im Bereich eines sogenannten Beschusskastens wurden dort vier Mitarbeiter verletzt. Durch den Vorfall entstand ein kleinerer Brand im Bereich des Beschusskastens. Der dort tätige Mitarbeiter erlitt Brandverletzungen und wurde nach der Versorgung durch den alarmierten Rettungsdienst in die Unfallklinik Dortmund-Nord transportiert.

Marcel und Christine Kruse (rechts Paar) lösten Guido und Sylvia Senß als Schützenkönigspaar ab.

Der zweite Titel

VermischtesWinterbergmerken

Marcel Kruse regiert seit Montag in Silbach

Marcel Kruse ist der neue König der Schützenbruderschaft St.Hubertus Silbach. Um 12.58 Uhr holte der 37-jährige Orthopädieschuhmachermeister mit dem 290. Schuss den Rest des Vogels von der Stange. Zu seiner Königin erkor er seine Ehefrau Christine.

Patrick und Carina Appelhans führen nun für ein Jahr die St.-Hubertus-Schützen in Grönebach an. An ihrer Seite sind die beiden Kinder Mara (9 Jahre) und Noah (6 Jahre).

Neuer König für Grönebach

VermischtesWinterbergmerken

Patrick Appelhans holt sich den Titel mit dem 408. Schuss

Patrick Appelhans ist der neue Schützenkönig des St.-Hubertus-Schützenvereins Grönebach. Nach spannendem Schießen holte er mit dem 408. Schuss den Vogel von der Stange. Königin ist seine Ehefrau Carina.

In Bigge wird es demnächst einen Lebensgarten geben. Architektin Anne Zander, Pfarrer Richard Steilmann (Mitte) und Hubert Vornholt (links), Geschäftsführer des Josefsheims, begutachteten den Entwurf.

Ein Ort der Erinnerung und der Begegnung

VermischtesOlsbergmerken

Josefsheim und Pfarrgemeinde bauen einen Lebensgarten

Es soll ein Ort der Erinnerung und des Gedenkens werden, aber auch ein Ort der Begegnung und des Gesprächs: Das Josefsheim und die Pfarrgemeinde St. Martin bauen gemeinsam einen Lebensgarten. Menschen, die sich an einen verstorbenen Angehörigen oder Freund erinnern möchten, einen Moment der Ruhe suchen, vielleicht aber auch die Begegnung mit anderen Menschen, werden demnächst hier fündig.

Neuer Vogelbauer
Christoph Wicker und Berthold Lütticke mit dem Königsvogel Schreibershof 2015.

Neuer Vogelbauer

VermischtesSchreibershofmerken

Christoph Wicker baut nun die Königsvögel

Nach 37 Jahren übergab Berthold „Blücher“ Lütticke seine Aufgabe als Vogelbauer der Schreibershofer Schützen an Christoph Wicker aus Wintersohl.

Zelt und Isomatte im Gepäck
Marco Selent und Jörg Zöller in der Verdonschlucht in Frankreich.

Zelt und Isomatte im Gepäck

VermischtesOlpemerken

By fair means – eine Alpenexpedition mit dem Rad

Olpe. Ein nicht alltägliches Vorhaben hat sich Marco Selent, Sportlehrer am Städtischen Gymnasium Olpe, für die Sommerferien vorgenommen.

Holger Hömberg ist neuer Regent in Schmallenberg. Foto: Marco Twente

Holger Hömberg regiert in Schmallenberg

VermischtesSchmallenbergmerken

Vogel fällt nach dem 207. Schuss

Holger Hömberg ist neuer König der Schützengesellschaft Schmallenberg. Mit dem 207. Schuss holte der 39-Jährige den Vogel aus dem Kugelfang und wurde damit Nachfolger von Michael Schöllmann.

Eine Gruppe von 60 Kindern und Erwachsene, Deutsche und Flüchtlinge, gingen auf einen gemeinsamen Ausflug.

Auf großer Fahrt

VermischtesLennestadtmerken

Auf Einladung der Ehrenamtsbörse EiL haben annähernd 60 Erwachsene und Kinder eine Fahrt ins Grüne unternommen. Ermöglicht wurde diese Tagesfahrt durch Birgit Kremer vom Garten–Center Kremer in Altenhundem.

Über den Besuch in Sundern freuten sich Ludger Kottmann (stellv. Geschäftsführer von SkF Hochsauerland), Ursula Beckmann (Vorstandsvorsitzende SkF), Weihbischof Hubert Berenbrinker, Werner Iseringhausen (Dipl. Sozialpädagoge der Beratungsstelle), Martina Regniet (Dipl. Psychologin, Leiterin der Beratungsstelle), und Tobias Kleffner (Referent für Jugend und Familie vom Dekanat Hochsauerland West) (v.l.). Foto: Ute Bosen

Dank für professionelle Arbeit

Weihbischof Berenbrinker zu Besuch in der SkF-Beratungsstelle

Weihbischof Hubert Berenbrinker machte im Rahmen seiner Visitations- und Firmreise im Dekanat Hochsauerlandkreis auch einen Abstecher zur Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Sundern. Intensiv informierte sich der hohe Geistliche über die Aufgaben und die Arbeit der Einrichtung, die in der Trägerschaft des Sozialdienstes katholischer Frauen ist.

Pfarrer Markus Leber und Diakon Paul-Georg Bartscher überreichten Willy Wigger vom Kapellenvorstand der St.-Michael-Kapelle in Sendschotten das 1. Exemplar der Festschrift zum 310. Jubiläum des Sendschotter Umgangs.

Festschrift erschienen

VermischtesDrolshagen/Sendschottenmerken

Kirchspiel feiert den 310. „Sendschotter Ümmegang“

Auf eine Tradition von 310 Jahren blickt der Sendschotter Umgang („Ümmegang“) zurück, der am kommenden Samstag, 4. Juli, von vielen Dörfern des Kirchspiels Drolshagen in althergebrachter Weise gefeiert wird.

Sie werden die Albaumer Schützen für ein Jahr regieren: Ralf und Kerstin Müller (r.) sowie Marius Aßmann und Malina Beckmann. Foto: harpo

Zwei Fußballer auf dem Thron

Müller und Aßmann neue Regenten des Schützenvereins Albaum

Noch immer ist Ralf „Ralli“ Müller treffsicher. Das bewies der 44-jährige Fußballer der Altliga der SG Albaum/Heinsberg beim Vogelschießen der Albaumer Schützen am Samstagnachmittag.

Der Kleidershop in Bigge bietet Kleidung und Hausratgegenstände.

Große Nachfrage

VermischtesOlsbergmerken

Kleidershop bietet einen Zusatztermin in den Ferien an

Aufgrund der großen Nachfrage bietet der Kleidershop in Bigge einen Zusatztermin für Kleidungsausgaben an, bevor das Team in die Sommerpause geht. Dieser Termin ist am Dienstag, 30. Juni, von 14 bis 17 Uhr im Pfarrheim Bigge.

Internet als Chance nutzen
Jörg Hamel vom Handelsverband in Köln (Bildmitte, re. neben Matthias Heider) stellte den Bürgermeistern und Landräten eine Studie zur Entwicklung des Einzelhandels vor.

Internet als Chance nutzen

PolitikAttendornmerken

Diskussion mit Dr. Heider über Zukunft im Einzelhandel

Leere Ladenlokale, Discountketten – nicht, das, was sich der typische Einkäufer von den Geschäften in einer Innenstadt wünscht. Gewünscht sind dagegen Inhaber geführte Geschäfte mit persönlicher Atmosphäre.

Das Ferienprogramm in Schmallenberg/Eslohe lässt bei Familien keine Langeweile aufkommen.

Keine Zeit für Langeweile

VermischtesSchmallenbergmerken

Zweite Auflage des Familienferienprogramms startet

Mit Ranger Ralf den Spuren von Wisent, Wolf und Luchs folgen. Einen Imker oder Schäfer besuchen und zuschauen, wie ein Löffel entsteht. Kindgerecht durch die Geschichte Schmallenbergs streifen. Eine Fotosafari mitmachen, Poolpartys feiern, Zumbaa tanzen, Feuerpizza und Stockbrot backen oder nachts in der Wildnis - die Auswahl ist im wahrsten Sinn gigantisch. Phantasien Farbe und Form geben bei Näh-, Mal-, Bastel- und Bildhauer-Workshops - das gemeinsame Ferienprogramm der Kur und Freizeit GmbH Schmallenberger Sauerland, der Stadt Schmallenberg und der Gemeinde Eslohe lässt Gäste-Kinder und einheimische Kinder die Welt entdecken

Jugendliche aus unterschiedlichen Nationen kamen beim Austausch des Lions Clubs in das Sauerland und erlebten einiges von der Kultur.

Sauerland – Nabel der Welt?

VermischtesWinterbergmerken

Lions Clubs veranstalten globales Austauschprogramm

Italien, Brasilien, Kroatien, Schweden, China, Georgien, Bulgarien, Armenien, USA, Malaysia, Taiwan, Ungarn, Türkei und Litauen – ein Blick auf die illustre Liste der Herkunftsländer der Teilnehmer des diesjährigen Lions Club Jugendcamps, lässt vermuten, dass der Nabel der Welt – wie von vielen Insidern bereits angenommen – tatsächlich das Sauerland ist. Die Lions Clubs Winterberg, Schmallenberg, Neheim-Hüsten, Arnsberg-Sundern, Brilon und Werl haben in diesem Jahr diese globale Zusammensetzung für ihren Jugendaustausch gewählt.

Eyck Pflaumer (l.) und Ingo Beckschäfer

Lions-Club Neheim-Hüsten mit neuem Präsidenten

VermischtesNeheim-Hüstenmerken

Ingo Beckschäfer löst Eyck Pflaumer ab

Turnusgemäß fand jetzt beim Lions-Club Neheim-Hüsten der Wechsel im Amt des Präsidenten statt. Im Rahmen einer gemeinsamen Reise des Clubs in die Bundeshauptstadt Berlin übergab der scheidende Präsident Eyck Pflaumer dem neuen Präsidenten Ingo Beckschäfer symbolisch die Gründungsurkunde des Clubs aus dem Jahre 1964.

In der ehemaligen Jugendherberge „Haus Dortmund“ sollen bis zu 140 Flüchtlinge Platz finden.

Eine ungewisse Zukunft

VermischtesMeschedemerken

Flüchtlinge beziehen in dieser Woche Mescheder Jugendherberge

Die ehemalige Jugenherberge „Haus Dortmund“ in Meschede wird zur Flüchtlingsunterkunft. Bereits am heutigen Montag, 29. Juni, sollen die ersten Asylbewerber das Haus beziehen. Insgesamt können hier bis zu 140 Flüchtlinge Platz finden.

„Kracher“ im Kreispokal
Der FLVW-Kreisvorstand ehrte in Kirchveischede auch die Meister der Kreisligen. Foto: harpo

„Kracher“ im Kreispokal

SportKirchveischede/Kreis Olpemerken

Olpe gegen SG Finnentrop/Bamenohl – Derby am Rothenborn

Kirchveischede/Kreis Olpe. Ein Fußballspiel mit zehnminütiger Pause – exakt 100 Minuten lang dauerte am Donnerstag der Kreisligastaffeltag in der Schützenhalle in Kirchveischede.

Eine weitere Bereicherung
Die neuen Geräte am Sorpesee wurden bereits von Detlef Lins, Volker Bröske, Norbert Rund und Meinolf Kühn getestet. Foto: Andre Geißler

Eine weitere Bereicherung

VermischtesAmeckemerken

Neue Gesundheitsstation am „AIRlebnisweg“ übergeben

 

Widerstand im Repetal
Diese maßstabsgetreue Montage ließ die Bürgerinitiative anfertigen. Sie zeigt eine mögliche Ansicht der Höhenzüge im Repetal nach fertiger Bebauung mit Windkraft-Anlagen von Helden aus gesehen. Montage: Bürgerinitiative

Widerstand im Repetal

PolitikAttendornmerken

Initiative wird gegen Windkraft-Planungen aktiv

 

Zur ersten großen Probe kamen am vergangenen Dienstag die Sänger von „Just for Fun“ auf die große Musical Bühne in Bochum.

Auf der Starlight Bühne

VermischtesLennestadt/Bochummerken

„Just for Fun“ tritt bei Bochumer Musical auf

Der Chor „Just for Fun“ machte sich am vergangenen Dienstag auf den Weg ins Ruhrgebiet. Ziel war das Bochumer Starlight Express Theater, denn als einer von bundesweit 16 Chören darf „Just for Fun“ in einer Benefizvorstellung am 29. Oktober auf der ganz großen Musicalbühne stehen.

"Freibad soll bleiben"

VermischtesSundernmerken

Demonstration in der Sunderner Innenstadt

„Wir sind hier, wir sind hier, weil man uns das Freibad klaut!“ Laut tönte es durch die Sunderner Fußgängerzone. Die Demonstranten zogen gestern mit Megafon und Banner durch die Innenstadt, um ihrem Wunsch nach dem Erhalt des seit fünf Jahren stillgelegten Freibads in Amecke Nachdruck zu verleihen.

Sascha Korf tritt in der Hallenberger Schützenhalle auf.

"Wer zuerst lacht..."

VermischtesHallenbergmerken

„...lacht am längsten“ – Sascha Korf in Hallenberg

Nach David Werker im Herbst 2013 und Lisa Feller im vergangenen Jahr präsentieren die Sparkasse Hochsauerland und die Stadt Hallenberg gemeinsam den Comedian Sascha Korf. Der Meister der „Stehgreif-Guten-Laune“ kommt mit seinem Programm „Wer zuerst lacht, lacht am längsten“ am Samstag, 19. September, um 20 Uhr in die Schützenhalle Hallenberg.

Begrüßten die Jubiläumsbesucher in Rumbeck (v. l.): Günter Dame, Rosemarie Goldner, Wolfram Blanke, Jutta Juchmann, Johannes Kiczka, Jutta Weiser und Torsten Kapteiner. Fotos: Paul Senske

Gedichte und Natur im Einklang

KulturArnsberg-Rumbeckmerken

Eine Erfolgsgeschichte: 10 Jahre Poesiepfad im Rumbecker Mühlbachtal

Seine Jubiläumsfreude wirkte ansteckend und kam aus vollem Herzen. „Dass eine verrückte Idee so gut eingeschlagen hat, freut uns sehr“, sagte Förster Wolfram Blanke. „Immer mehr Menschen schätzen den besonderen Genuss, Natur und Poesie gleichzeitig zu erleben. Zehn Jahre Poesiepfad in Rumbeck sind eine Erfolgsgeschichte.“ Davon konnten sich annähernd 100 Natur- und Lyrikfreunde beim runden Jubiläum auf dem Pfad im Mühlbachtal überzeugen.

Sieben Auszubildende der Firma Busch in Wehrstapel erhielten von Geldlehrer Frank Schröder (links) Zertifikate für ihre Teilnahme an seinem Kurs. Foto: Daniel Großert

Über Geld spricht man doch

VermischtesWehrstapelmerken

Auszubildende beschäftigen sich freiwillig mit Finanzen

„Über Geld spricht man nicht“, sagt der Volksmund. Dass man das aber eben doch tun kann und sollte, haben sieben Auszubildende der Firma Busch gezeigt. Mit Erfolg, denn sie alle bekamen am vergangenen Mittwoch im Werk in Wehrstapel das „Geldlehrer-Zertifikat“ überreicht.

Balearen oder Balkonien

Wie verbringen Sie die Sommerferien 2015?

Für Jung und Alt, besonders aber für Familien mit schulpflichtigen Kindern, ist es jedes Jahr die große Frage: Wohin geht es in den Sommerurlaub? Am Freitag haben in NRW, als erstes Bundesland in Deutschland, die Sommerferien begonnen.

Neben der Jury nahmen auch zahlreiche Einwohner an der Begehung durch Fleckenberg teil.

„Wir wollen aktiv sein“

VermischtesSchmallenbergmerken

Fleckenberger präsentieren ihr Dorf im Landesentscheid

Das Dorf lebens- und liebenswert zu gestalten ist das Ziel der Fleckenberger. Jenes sollte auch bei der Dorfbegehung mit der Jury für den Landesentscheid NRW „Unser Dorf hat Zukunft“ deutlich werden. Dafür hatte das Fleckenberger Team eine Route ausgearbeitet, in der die prägnantesten Punkte im Dorf präsentiert wurden.

Marcus Bange, Hauke Möller, Reinhold Huxoll, André Meier und Dr. Christof Bartsch sind gespannt, wie das neue Angebot des Nacht-AST Brilon angenommen wird.

Ersatz für den Nachtbus 4

VermischtesBrilonmerken

Brilon testet mit AnrufSammelTaxi ein neues Modell

Ein neues Modell, die Briloner in den Abendstunden aus der Briloner Innenstadt in die Wohngebiete und die Ortsteile zu chauffieren, testen die Stadt Brilon und der Regionalverkehr Ruhr-Lippe im kommenden halben Jahr. Weil die Fahrgastzahlen nur noch im niedrigen zweistelligen Bereich lagen, hat der Nachtbus N4 seine Fahrt eingestellt. Stattdessen gibt es ab 4. Juli mit dem AnrufSammelTaxi (Nacht-AST) ein neues öffentliches Verkehrsmittel.

Christiane Dietmair und Petra Peschke-Göbel durften sich anlässlich des Jubiläums der Stelle der Gleichstellungsbeauftragten über einen Strauss Blumen freuen.

25 Jahre Gleichstellung

PolitikAltenhundemmerken

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt“, so Artikel 3, Absatz 3 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Doch nur, weil es diesen Artikel gibt, heißt das nicht, dass es auch in der Praxis so ist. Um die Gleichstellung von Frau und Mann kümmern sich seit 25 Jahren die Gleichstellungsbeauftrage der Stadt Lennestadt und ein Kreis engagierter Frauen.

In Sondern soll der Bahnhofsbereich aufgewertet werden.

Ein warmer Geldsegen

Sondern und Meggen profitieren vom Städtebauförderprogramm

Die Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen erhalten in diesem Jahr 258 Millionen Euro aus dem Städtebauförderprogramm. Das gab NRW-Bau- und Stadtentwicklungsminister Michael Groschek heute bekannt. Und rund zwei Millionen Euro davon gehen an Projekte im Kreis Olpe.

Marcus Arens und Andreas Knappstein übergaben die Prämieren an die Preisträger.

Eine Schlüsselaufgabe unserer Zeit

VermischtesSchmallenbergmerken

Irmgard Beule gewinnt ersten Preis für Integration

Der Integrationspreis ist mit 10.000 Euro dotiert und für die Integration von jungen Menschen mit Migrationshintergrund ausgelobt. Zur Teilnahme aufgerufen waren Personen, Gruppen, Vereine, Einrichtungen und Unternehmen im Stadtgebiet Schmallenberg.

Die Plakate sind gedruckt: Veranstalter, Sponsoren und Unterstützer freuen sich auf den 18. Musiksommer.

„Dampf auf der Bühne“

KulturBrilonmerken

Musiksommer verspricht sechs Abende erstklassige Musik

An sechs Abenden ist auch dieses Jahr wieder Open Air mit erstklassiger Musik im Herzen von Brilon angesagt. Sechs Bands verschiedener Musikrichtungen heizen bei ihren Konzerten live und kostenlos auf dem Marktplatz ein. 

In der Ausstellung treffen die Gold-Objekte von Dorothee Schraube-Löffler auf die Farb- und Formobsessionen von Johannes Braig.

"Form und Spiel"

KulturSundernmerken

Vernissage am Sonntag in der Stadtgalerie Sundern

Sie ist Sundern sehr verbunden und hat Langscheid am Sorpsee seit Langem quasi zu ihrer Wahlheimat erkoren: Die Rede ist von der Künstlerin Dorothee Schraube-Löffler, die durch ihre hochästhetisch, kunstschönen Objekte in Gold deutschlandweit nicht nur die Kunstszene überzeugt. In Sundern hat sie schon mehrmals im Kunsthaus Knapstein und in der Stadtgalerie ausgestellt. Die nächste Ausstellung eröffnet am Sonntag, 28. Juni, um 11 Uhr und dauert bis zum 1. August.

Diebe im Supermarkt in Arnsberg

VermischtesArnsbergmerken

Kriminalpolizei ermittelt – Hinweise gesucht

Zwei Diebe waren am Mittwoch in einem Supermarkt an der Straße Teutenburg in Arnsberg aktiv. Zunächst suchten die Männer nach einem potentiellen Opfer. Als sie dieses gefunden hatten, näherten sie sich einer Frau. Die 63-Jährige war gerade mit ihrem Einkauf beschäftigt, als sie zwischen 12.15 und 12.30 Uhr mehrfach von einem der beiden Männer angerempelt wurde.

Programm in den Ferien
Kinder können am 15. Juli mit dem Nachtwächter Dieter Auert auf Entdeckungsreise durch Attendorn gehen.

Programm in den Ferien

VermischtesAttendornmerken

Einladung an „Daheimbleiber“ und Gäste

Die Hansestadt Attendorn bietet auch in diesem Jahr ein buntes Sommerferienprogramm für „Daheimbleiber“ und Gäste an.

Blühende und duftende Bergwiesen sind ein echtes Erlebnis für Naturfreunde.

Geschützte Wiesen in Hochblüte

VermischtesWinterbergmerken

Durch blühende Bergwiesen wandern und bei der Mahd zuschauen

Gelbe, lila und weiße Blumentupfer im hohen Gras, dazwischen zirpen Heuschrecken. Dicke Hummeln und bunte Falter tanzen durch die Luft. Die geschützten Bergwiesen bei Winterberg stehen zurzeit in voller Blüte: ein malerisches Bild und ganz typisch für den Sommer auf dem Dach des Sauerlandes. Reichlich von der Sonne verwöhnt, gedeihen die vielen Pflanzenarten auf den Plateaus der Winterberger Hochfläche in diesem Jahr besonders üppig.

Eine leistungsstarke Außenantenne sorgt dafür, dass Freifunk im Mescheder Freibad verfügbar ist. Foto: Franz Brieden

Freifunk im Freibad

VermischtesMeschedemerken

Anschluss an die Online-Welt ab sofort auf der Liegewiese

Mal eben per Smartphone oder Tablet die E-Mails checken, eine WhatsApp-Nachricht versenden oder nachsehen, was sich auf Facebook oder Twitter tut – das alles geht ab sofort im Freibad Meschede. Und zwar, ohne dabei das eigene Daten-Volumen zu belasten: Möglich macht das der „Freifunk Meschede“, der nun auch im Freibad Meschede verfügbar ist.

Frage nach Barrierefreiheit
Einige kritisierte Punkte erwiesen sich nach der gemeinsamen Begehung als haltlos, in anderen wird nachgebessert.

Frage nach Barrierefreiheit

PolitikOlpemerken

Stadt Olpe sucht Gespräch mit Kritikern des neuen Bahnhofs

Der im Zuge der Baumaßnahme „Westumgehung Olpe“ geplante Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) ist nahezu fertiggestellt und wird voraussichtlich Ende 2015 mit der Verkehrsfreigabe der Westumgehung in Betrieb gehen.

Schützenfest kann starten
Vorstandmitglieder der Schützengesellschaft Attendorn haben sich ein Bild von der aktuellen Situation auf dem Feuerteich gemacht.

Schützenfest kann starten

VermischtesAttendornmerken

Bierprobe auf dem Feuerteich – „Supreme“ rockt die Halle

Das Fest der Feste in Attendorn wirft seine Schatten voraus. Einige Vorstandskameraden der Schützengesellschaft trafen sich jetzt auf dem Feuerteich, und machten sich ein Bild von der aktuellen Situation.

So sah der Bolzplatz während der Bauarbeiten aus: Gemeinschaftlich wurde das Pflaster verlegt. Foto: M. Twente

Ein Platz für Kinder

VermischtesSchmallenbergmerken

Ortsgestaltung Dorlar erstellt Bolzplatz in Eigenleistung

Das neue Ortsbild in Dorlar nimmt weiter Formen an. Nach den umfangreichen Dorferneuerungsmaßnahmen im Jahr 2013 und der Eröffnung des „Lenne-Strands“ haben die Einwohner jetzt in Eigenleistung – mit Unterstützung der Firma Knoche – einen neuen Bolzplatz gebaut.

Fahrradausflügen auf dem neuen Geh- und Radweg zwischen Gevelinghausen und Ostwig steht nichts mehr im Wege.

Neuer Radweg

VermischtesOlsberg/Bestwigmerken

Gevelinghausen und Ostwig feiern gemeinsam Eröffnung

Mehr Sicherheit, mehr Komfort – und vor allem mehr Nachbarschaft: Ein neuer Geh- und Radweg verbindet ab sofort die beiden Orte Ostwig und Gevelinghausen. Die offizielle Eröffnung wollen die beiden Dorfgemeinschaften feiern und zwar dem Anlass entsprechend gemeinsam.

Olper zeigen Flagge
Foto: Jacqueline Sondermann

Olper zeigen Flagge

PolitikOlpemerken

Bundesweit demonstrierten 162.000 Krankenhaus-Mitarbeiter

„Mehr von uns ist besser für alle“ schallte es durch die Olper Innenstadt. Punkt 12.45 Uhr öffneten sich die Tore des Olper Krankenhauses.

Über 140 Hilfeersuchen
Der Vorstand des „Vereins zur Unterstützung von Familien, Senioren und Kindern“ zieht eine positive Bilanz auf der Mitgliederversammlung.

Über 140 Hilfeersuchen

VermischtesRothemühle/Olpemerken

Erste Mitgliederversammlung des neu gegründeten Vereins

Premiere reiht sich an Premiere beim „Verein zur Unterstützung von Familien, Senioren und Kindern“.

Norbert Schmidt brachte den Kindern die Bienen näher. Foto: Jörg Leske

Botschafter für bessere Welt

VermischtesMedebachmerken

150 Kinder beteiligen sich an erster Kids Climate Conference in Medebach

Zu Deutschlands erster Kids Climate Conference wurden nach einem Bewerbungsverfahren, das in der ganzen Bundesrepublik ausgeschrieben war, 150 Kinder zwischen 8 und 14 Jahren nach Medebach eingeladen. Nachdem seit 2012 drei dieser Veranstaltungen in den Niederlanden stattfanden, richtete der Standort in Medebach die erste Klimakonferenz in Deutschland aus.

Rund 30 Mitarbeiter haben in der Telekom-Niederlassung in Meschede öffentlichkeitswirksam gegen die Pläne des Unternehmens protestiert.

Leitstellenservice leidgeprüft

VermischtesMeschedemerken

Standort Meschede bedroht? – ver.di kritisiert Pläne für DTTS

Mit einem symbolischen Akt haben am Dienstagmittag rund 30 Mitarbeiter in der Telekom-Niederlassung öffentlichkeitswirksam gegen die Pläne des Unternehmens protestiert, die Standorte des Innendienstes ihrer Tochter-Gesellschaft Deutsche Telekom Technischer Service GmbH (DTTS) umzustrukturieren. Betroffen wäre davon auch die Belegeschaft des bundesweit einmaligen Leitstellenservices am Standort Meschede, die ihren Arbeitsplatz vor Ort verlieren und unter anderem deutlich weitere Anfahrten in Kauf nehmen müsste.

(von links) Joachim Pütter, Mitarbeiter des Umweltbüros der Stadt Arnsberg, Dezernent Rüdiger Evers von der Bezirksregierung Arnsberg, Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel und Claus Stolte, Mitarbeiter im Dezernat für Abfallwirtschaft bei der Bezirksregierung. Foto: Bezirksregierung Arnsberg

Förderbescheid übergeben

VermischtesArnsberg-Neheimmerken

Stadt will frühere „Neutrakippe“ in Neheim untersuchen

Eine Gefährdungsabschätzung zu Altablagerungen im Bereich der früheren „Neutrakippe“ in Neheim kann in Kürze mithilfe von Landesmitteln beginnen. Einen Förderbescheid über 28.800 Euro erhielt der Arnsberger Bürgermeister Hans-Josef Vogel jetzt aus den Händen von Rüdiger Evers, dem zuständigen Dezernenten bei der Bezirksregierung Arnsberg.

Fabian holt zweiten Titel
Fabian Schulte in Aktion: In Herborn sicherte er sich zum zweiten Mal den Titel bei den Regionalmeisterschaften im Staplerfahren. Foto: StaplerCup

Fabian holt zweiten Titel

VermischtesFinnentrop/Herbornmerken

Finnentroper bei Deutscher Meisterschaft im Staplerfahren

Am Ende entschieden die besseren Nerven und seine große StaplerCup-Erfahrung: Fabian Schulte von der Berthold Wacker Kisten- und Palettenfabrik ist zum zweiten Mal Regionalmeister im Staplerfahren für die Region Ost-NRW und Westhessen.

Herr in Nürnberg
Florian Herr löste in Osterode das Ticket über 800m für die Deutschen Meisterschaften Ende Juli in Nürnberg.

Herr in Nürnberg

SportWenden/Osterodemerken

800m-Läufer schafft Quali für „Deutsche“

Wenden/Osterode. In Topform präsentiert sich zur Zeit SG-Läufer Florian Herr. Der pfeilschnelle 800m-Läufer löste beim internationalen Stadion-Meeting in Osterode/Harz das Ticket für die Deutschen Meisterschaften Ende Juli in Nürnberg.

Tim und Timo regieren
Strahlende Serkenroder Regentenpaare (v. l.): Königspaar Tim Wullenweber und Katharina Gees, Jungschützenkönigspaar Timo Kathol und Jana Munkelwitz. Foto: harpo

Tim und Timo regieren

VermischtesSerkenrodemerken

St.-Johannes-Schützen ehren treue Mitglieder

Serkenrode. Mit dem 84. Schuss krönte sich Tim Wullenweber (27) zum neuen Regenten der St. Johannes-Schützenbruderschaft Serkenrode.

Klassenerhalt geglückt
In Herdecke gewann die erste Mannschaft des TC BW Sundern mit 8:1 und bleibt nun in der Verbandsliga.

Klassenerhalt geglückt

SportSundernmerken

Erste Mannschaft des TC BW Sundern bleibt in der Verbandsliga

Die Erste Herrenmannschaft des Tennisclubs Blau-Weiß Sundern feiert den Klassenerhalt in der Verbandsliga.

Pastor Georg Wagener (r.) sowie Mechthild Kaiser und Reinhold Ottmann vom Pfarrgemeinderat vor dem Grundstein der St. Peter und Paul Pfarrkirche in Kirchhundem. Foto: Dieter Dörrenbach

Kirchengemeinde feiert Jubiläum der Grundsteinlegung

VermischtesKirchhundemmerken

Die Kirchengemeinde St. Peter und Paul Kirchhundem blickt am kommenden Sonntag, 28. Juni, auf die Grundsteinlegung der Pfarrkirche vor 100 Jahren zurück.

Besondere Sammlung
Die Ausstellung besteht aus einer Sammlung von privaten Fotos und Zeitungsausschnitten.

Besondere Sammlung

KulturOlpemerken

Ausstellung in der Pallottinerkirche bis 30. Juni

Seit der Enthüllung der neuen Pallottistatue am Sonntag, 25. Januar, wird im Innern der Kirche eine Ausstellung gezeigt, die auf drei Stellwänden die 100-jährige Geschichte der Pallottiner in Olpe beispielhaft dokumentiert.

„Haaresbeine“ zum Erfolg
Insgesamt zwölf Teilnehmer traten beim ersten „pOEtry Slam“ auf die Bühne und zeigten ihr Können. Fotos: Corinna Schwegel

„Haaresbeine“ zum Erfolg

KulturOlpemerken

Christin Breuer gewinnt ersten „pOEtry Slam“ in Olpe

Die Gewinnerin des ersten Olper „pOEtry Slams“ heißt Christin Breuer. Ihr hunorvoller Beitrag zum Thema "Haaresbeine" überzeugte das Publikum.

Dem „DAX“ vertrauen
Die Sparkassen-Vorstände Dieter Kohlmeier (Olpe, Drolshagen, Wenden; l.), Heinz-Jörg Reichmann (Attendorn, Lennestadt, Kirchhundem; 2.v.r.) und Frank Nennstiel (Finnentrop, r.). hatten mit Joachim Schallmayer von der DEKA-Bank in Frankfurt einen Experten in Sachen Anlagestrategien eingeladen. Foto: Tim Plachner

Dem „DAX“ vertrauen

WirtschaftKreis Olpemerken

Olper Sparkassen legen Zwischenbilanz 2015 vor

Die Zinswende wird kommen – wenn auch langsam. Und das hat für Anleger entscheidende Folgen.

Ältere und unterstützungsbedürftige Menschen sind die Zielgruppe des Projekts „BoDO“. Die Fragebogenaktion zur Erhebung der Bedarfe läuft noch bis Ende Juli.

Bedarfe ermitteln

VermischtesOlsbergmerken

„BoDO“-Fragebögen noch bis Ende Juli ausfüllen

Passgenaue Dienstleistungen für ältere und unterstützungsbedürftige Menschen in Olsberg zu entwickeln – darum geht es im Projekt „BoDO“. Das Josefsheim Bigge, die Stadt Olsberg, der Caritasverband Brilon und der Hochsauerlandkreis arbeiten hierbei zusammen. Derzeit läuft die Befragung der Zielgruppen. Noch bis Ende Juli können die Fragebögen ausgefüllt werden.

In einer Talkrunde drehte sich am Sonntag in Oberschledorn nicht nur bei den Beteiligten alles um das KUMA-Projekt.

Lob für das Ehrenamt

KulturMedebachmerken

KUMA ist eröffnet – gute Resonanz am Sonntag

KUMA (Kunst- und Malzentrum) ist ein Atelier, ein außerschulischer Lernort, ein Museum und eine kreative Begegnungsstätte für alle Kunstinteressierten im größten Medebacher Stadtteil, Oberschledorn – und das alles gleichzeitig. Am Sonntag wurde der neue Dorfmittelpunkt in einem Festakt feierlich eingeweiht.

Strahlend präsentierte sich das Uentroper Königspaar, Dr. Wolfgang und Daniela Ernst am Sonntagmittag seinem Volk.

Neue Königspaare in Arnsberg

VermischtesArnsbergmerken

Jubel in Uentrop und Voßwinkel

Jubel bei den Schützen im Arnsberger Stadtgebiet: Dr. Wolfgang Ernst ist neuer König in Uentrop und regiert mit Ehefrau Daniela, Niklas Jochheim und Sandra Becker regieren in Voßwinkel.


Das Vizekönigspaar Alex Loos und Natalie Heinicke (links) und das Königspaar Kevin Schulte und Carmen Jackob (rechts) regieren nur für ein Jahr in Fleckenberg.

150 Schuss zum Königstitel

VermischtesSchmallenbergmerken

Kevin Schulte regiert mit Carmen Jackob in Fleckeberg

Mit dem 150. Schuss machte Kevin Schulte beim Vogelschießen der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Fleckenberg dem hölzernen Aar den Garaus. Freudestrahlend ließ sich der 26-jährige Zeitsoldat, der in Erntebrück stationiert ist, von seinen Freunden feiern.

Für ein Jahr sind Reinhard und Ina Hauhoff das Königspaar der Westenfelder Schützenbruderschaft.

Zwei neue Regenten

VermischtesSundernmerken

Jubel in Westenfeld und Stemel

Es gibt zwei neue Schützenkönige im Stadtgebiet Sundern: Reinhard Hauhoff ist neuer Regent in Westenfeld und Tobias Hecking holte den Vogel in Stemel von der Stange.

Auch bei der stabilen Seitenlage sind Berührungsängste fehl am Platz. Foto: Andre Sonntag

„Hören und Fühlen“

VermischtesMeschedemerken

DRK veranstaltet Erste Hilfe für Blinde und Sehbehinderte

Jeder Mensch, der bereits stolzer Besitzer eines Führerscheins ist, kennt natürlich den Erste-Hilfe-Kurs. Doch das blinde und sehbehinderte Menschen eine Unterweisung in diesem Fachbereich absolvieren, gehört noch zu den Ausnahmen. Deshalb ist das Deutsche Rote Kreuz mit Ausbilderin Michaela Grosche am Montagabend ins Seniorenzentrum Blickpunkt nach Meschede gekommen, um Mitgliedern des Blinden- und Sehbehindertenvereins Meschede im Erste Hilfe leisten zu unterweisen.

Ohne Führerschein
Der Pkw schleuderte aufgrund unangepasster Geschwindigkeit aus einer Rechtskurve, drehte sich, prallte zunächst mit dem Heck des Fahrzeuges gegen einen Baum, drehte sich erneut und kam schließlich an einer steilen Böschung zum Stehen.

Ohne Führerschein

VermischtesNeukampmerken

Zwei 17-Jährige aus der Kurve geschleudert

Zwei 17-jährige Jugendliche aus Lennestadt erlitten in der Nacht auf Dienstag bei einem Verkehrsunfall auf der B 236 zwischen Grevenbrück und Bamenohl schwere Verletzungen.

Marion und Christian Kröger freuten sich über die Königswürde in Udorf.

Im zweiten Anlauf vom Erfolg gekrönt

VermischtesMarsbergmerken

Neuer Udorfer Schützenkönig kommt aus Elleringhausen

Praktisch im Alleingang hat Christian Kröger in Udorf den Vogel von der Stange geholt. Nach etwa einer Stunde und 156 Schuss gab sich der Vogel geschlagen und der 27-Jährige stand als neuer Schützenkönig fest. Die Schützenkönigin an seiner Seite wurde seine Frau Marion Kröger.

Rock trifft Klassik

Die Kulturgemeinde Finnentrop startet ihr 50. Kulturprogramm mit einem Konzert von Engelstaedter & Band.

Stellen Sie Ihre Gemeinden und Orte zusammen, aus denen Sie Nachrichten sehen möchten

Wählen Sie entweder einzelne Gemeinden, ganze Kreise oder das Gesamtgebiet an.
Ein Klick hier oder außerhalb der Karte speichert Ihre Einstellung

Neheim Sundern Meschede Brilon Marsberg Winterberg Kreis Schmallenberg Lennestadt Olpe
Alle Regionen auswählen