Anzeige
Foto: Sebastian Sach

Kultur: Der „Folk“ kehrt zurück - Grevenbrück

Das legendäre Festival „Folk in den Bergen“ feiert in diesem Jahr ein Revival. (Foto: Sebastian Sach)

Vermischtes: "Kreuzweg der Arbeit" - Arnsberg

Aktuelle sozialpolitische Themen sprach die KAB im Bezirksverband Hochsauerland in Arnsberg an.

Politik: "Das ist ein großer Schatz" - Arnsberg

Bundespräsident Joachim Gauck informierte sich bei seinem Besuch in Arnsberg über Generationenprojekte.

Politik: Bergkloster geht neue Wege - Bestwig

Im Bergkloster Bestwig können demnächst auch Senioren wohnen.

Vermischtes: Frühlingsfest des Glaubens - Willingen

Das "Spring-Festival" für Christen beginnt am Ostermontag in Willingen

© vinnstock · fotolia.de

Vermischtes:  „Bonvenon“ in Winterberg - Winterberg

Deutscher Esperanto-Bund veranstaltet seine Frühlingswoche im Sauerland.

 

 

Vermischtes: Wiedereinzug wird gefeiert - Schmallenberg

Renovierung der Pfarrkirche St. Cyriakus Berghausen fast abgeschlossen.

Aktuell

Zwei Fahrzeige sind am Mittwochabend am Nehdener Weg frontal zusammengestoßen. Foto: C. Heiligers

Frontalzusammenstoß auf schneeglatter Fahrbahn

VermischtesBrilonmerken

Schwerer Verkehrsunfall am Nehdener Weg

Die Feuerwehr Brilon wurde am Mittwochabend zu einem schweren Verkehrsunfall auf dem Nehdener Weg alarmiert. In Höhe Umspannwerk waren gegen 17 Uhr auf schneeglatter Fahrbahn zwei Pkw frontal zusammengestoßen.

Freuen sich auf die neue Senioren-WG (v.l.): Annette Longinus Nordhorn, Sr. Anna Maria Hovest, Sr. Pia Elisabeth Hellrung und Andrea Starkgraff.

Bergkloster geht neue Wege

VermischtesBestwigmerken

In Bestwig entsteht zurzeit eine WG für Senioren

Im Bergkloster Bestwig können demnächst auch Senioren wohnen. Zurzeit wird eine Etage des Schwesternhauses für eine ambulant betreute Wohngemeinschaft mit zwölf Plätzen umgebaut.

Glas-Fassade als Glücksfall?

VermischtesSundernmerken

Schwedische Hotel-Investoren haben Sundern im Blick

Der schwedische Glaswaren- und Glaskunst-Hersteller Kosta Boda hat ein Auge auf Sundern geworfen. Die Firma hat im Herzen von Småland 2011 das weltweit erste Hotel aus Glas eröffnet. Bei der Suche nach Expansionsmöglichkeiten ist das Unternehmen auf das „GastWelten-Gebäude“ an der Mescheder Straße aufmerksam geworden.

Christen feiern ab Ostermontag „Spring“ lebendig in Willingen. Foto: Kristin Sens

Frühlingsfest des Glaubens

VermischtesWillingenmerken

„Spring“ lockt mit Bibelarbeiten, Workshops und Musik

Das Leben beim diesjährigen GemeindeFerienFestival „Spring“ (zu deutsch: Frühling) erwacht am Ostermontag, 6. April, in Willingen. „LEB!LOS!“ ist das Motto für die Veranstaltung von Montag bis Samstag, 6. bis 11. April, im Sauerland. Die Botschaft von Ostern steht als Leitgedanke über den rund 500 Andachten, Bibelarbeitsgruppen und Workshops.

Gemeinsam für den TuS: Christian Hast (Sportlicher Leiter und Co-Trainer), Philipp Schwierske (U23-Trainer), Florian Niggemeier (Torwarttrainer) und Uli Drilling (Trainer erste Mannschaft).

Weitere Seniorenmannschaft

SportMedebachmerken

TuS Medebach stellt die Weichen für 2015/2016

Der TuS Medebach treibt die Planungen für die neue Saison voran. Beabsichtigt ist es, eine weitere Seniorenmannschaft zu melden. Die erste Mannschaft wird auch in der kommenden Saison von Uli Drilling trainiert. Zudem wurden die Gespräche mit den Spielern geführt, die Mannschaft wird zusammen bleiben.

Die Pfarrkirche St. Cyriakus in Berghausen erstrahlt nach den Renovierungsarbeiten wieder in neuem Glanz. Foto: Marco Twente

Wiedereinzug wird gefeiert

VermischtesSchmallenbergmerken

Renovierung der Pfarrkirche St. Cyriakus fast abgeschlossen

„Wir freuen uns, dass es nach langer Umbau- und Renovierungszeit so weit ist.“ Zufrieden blickt sich Georg Sommer, zweiter Vorsitzender des Kirchenvorstandes, in der Pfarrkirche St. Cyriakus in Berghausen um. Die wertvollen Malereien in der Apsis erstrahlen in neuem (alten) Glanz und auch die übrigen Arbeiten sind fast abgeschlossen. Nach rund 14 Monaten wird am Ostermontag, 6. April, der Wiedereinzug in die Kirche gefeiert.
 

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Zahlreiche Bäume umgestürzt

VermischtesArnsbergmerken

Orkantief "Niklas" beschert Arnsberger Einsatzkräften einen arbeitsreichen Tag

Nachdem mehrere Einheiten der Arnsberger Feuerwehr am Dienstagvormittag bereits zu insgesamt neun Einsätzen ausrücken mussten, die ihnen das Sturmtief "Niklas" beschert hatte, summierte sich diese Zahl im Verlauf des Tages auf insgesamt 30. 

„Großes sozial-humanitäres Engagement“
Landrat Frank Beckehoff (v. l.) überreichte Gerhard Kramer das Verdienstkreuz; zu den ersten Gratulanten gehörten die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Finnentrop, Bernadette Gastreich, und Ordensanreger Prof. Dr. Heiner David. Foto: harpo

„Großes sozial-humanitäres Engagement“

VermischtesOlpe/Bamenohlmerken

Bundespräsident verleiht Bamenohler Gerhard Kramer das Bundesverdienstkreuz am Bande

Olpe/Bamenohl. Bundespräsident Joachim Gauck hat Gerhard Kramer aus Bamenohl das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

„Aufm Kampe“ feiert
Seit zehn Jahren gibt es das Wohnhaus „Aufm Kampe“ in Drolshagen, am Wochenende wird dieses Ereignis gefeiert.

„Aufm Kampe“ feiert

VermischtesDrolshagenmerken

Drolshagen: Wohnhaus besteht seit zehn Jahren

Drolshagen. Seit zehn Jahren gehören die 24 Bewohner zwischen 18 Jahre und 64 Jahre mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung, die im Wohnhaus „Aufm Kampe“ leben, zu Drolshagen.

Schüler geben Lebenssaft
Zum zweiten Mal in diesem Jahr wurden volljährige Schüler beider Olper Gymnasien „zur Ader gelassen“, 70 Blutspender, darunter 47 Erstspender, waren dem Aufruf gefolgt.

Schüler geben Lebenssaft

VermischtesOlpemerken

Gemeinsame Blutspendeaktion der Olper Gymnasien

Olpe. Leben retten während der Unterrichtszeit muss kein Widerspruch sein. Zum zweiten Mal fand eine gemeinsame Blutspendeaktion der beiden Olper Gymnasien statt. Ausrichter war diesmal das Städtische Gymnasium.

Letztes Jahr ein Riesenerfolg: die Aufführung der „Päpstin“, hier die Krönung. Foto: Freilichtbühne Hallenberg/Oli 4tel

Musketiere folgen Päpstin

KulturHallenbergmerken

Freilichtbühne Hallenberg probt für die neue Saison

Mit dem Schauspiel „Die drei Musketiere“ nach dem Klassiker von Alexandre Dumas will die Hallenberger Bühne an den großen Erfolg des Historiendramas „Die Päpstin“ im vorigen Jahr anknüpfen. Und nach den ersten Probenmonaten zeichnet es sich bereits ab: Wenn sich eine spannende und aktionsreiche Handlung, garniert mit packend inszenierten Fechtszenen, Wortwitz und Situationskomik in einer schwungvollen Inszenierung auf einer der schönsten Naturbühnen der Region entfaltet, dann ist unterhaltsames Sommertheater so gut wie vorprogrammiert.

Dank an die Helfer
Vertreter des DRK-Ortsvereins Finnentrop nehmen den Scheck von Dietmar Heß (3. v. l.) und Tanja Nennstiel (Vorsitzende der Kulturgemeinde Finnentrop) entgegen.

Dank an die Helfer

VermischtesFinnentropmerken

„Big Band“-Konzert bringt 11.500 Euro

Nach dem Benefiz-Konzert der Big Band der Bundeswehr, die im Dezember vergangenen Jahres aufgetreten war, haben jetzt Vertreter des Deutschen Roten Kreuzes in Finnentrop und der Initiative „Tour der Hoffnung“ den Erfolg des Konzertes in „barer“ Münze in Empfang genommen.

Der „Folk“ kehrt zurück
Gregor Meyle tritt als Top-Act beim „Folk in den Bergen“ in den Veischedewiesen auf. Foto: Sebastian Sach

Der „Folk“ kehrt zurück

KulturGrevenbrückmerken

Legendäres Festival in Grevenbrück erlebt Neuauflage

Das legendäre Festival „Folk in den Bergen“ feiert in diesem Jahr ein Revival. Denn im Rahmen der Feier zum 875-jährigen Jubiläum des Ortes Grevenbrück treten am Samstag, 16. Mai, wieder namhafte Künstler auf der Bühne in den Veischedeweiesen auf.

Die Erstklässler toben vergnügt über den frisch renovierten Hallenboden der Sporthalle der Mariengrundschule. Foto: Stadt Meschede

150.000 Euro für Sanierung

VermischtesMeschedemerken

Turnhalle der Marienschule in Meschede renoviert

Anfang der siebziger Jahre wurde sie errichtet, nun ist sie runderneuert: Für etwa 150.000 Euro hat die Stadt Meschede die Turnhalle der Mescheder Marienschule renoviert.

An der Altenbriloner Straße musste die Feuerwehr heute Vormittag aufgrund des Sturms Bäume fällen. Foto: M. Eigner

Sturmtief fegt durch Brilon

VermischtesBrilonmerken

Feuerwehr rückt zu mehreren Einsätzen aus

Das Sturmtief „Niklas“ sorgte heute auch in Brilon für Schäden. Gleich zu zwei Einsätzen wurde die Feuerwehr am späten Vormittag gerufen.

Bürgermeister Bernhard Halbe und Pfarrer Peter Liedtke bei der Einweihung des neuen Gleidorfer Feuerwehrhauses.

Feierliche Einweihung

VermischtesSchmallenbergmerken

Feuerwehrhaus und Löschfahrzeug offiziell an Löschgruppe Gleidorf übergeben

Die Löschgruppe Gleidorf feierte am vergangenen Samstag gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr die Einweihung ihres neuen Feuerwehrhauses und des neuen Löschfahrzeuges LF 10-8.

In Arnsberg fand der "Kreuzweg der Arbeit" statt, zu dem die KAB eingeladen hatte.

"Kreuzweg der Arbeit"

VermischtesArnsberg/HSKmerken

KAB macht auf große Themen aufmerksam

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bezirksverband Hochsauerland richtete jetzt zum fünften Mal den „Kreuzweg der Arbeit“ im Hochsauerlandkreis aus. In diesem Jahr war neben dem Evangelischen Kirchenkreis Arnsberg auch der Caritas-Verband Arnsberg an den Vorbereitungen und der Durchführung beteiligt.

Stadtschützenfest im Visier

VermischtesSundernmerken

Vorbereitungen in Stemel laufen bereits – Helfer gesucht

Zahlreiche Stemeler begrüßte der Erste Brudermeister der St. Hubertus-Bruderschaft, Franz Wiegenstein, in der Schützenhalle zur Einwohnerversammlung. Ausführlich berichtete der Vorstand über die Planungsvorbereitungen für das Stadtschützenfest 2015, das erstmals in Stemel stattfinden wird.

Pfarrer Schmidt überbrachte Glück- und Segenswünsche der katholischen Gemeinde Sundern.

"Fühlen uns hier zu Hause"

VermischtesSundernmerken

Islamischer Kulturverein eröffnet seine Räumlichkeiten in Sundern

Der Islamische Kulturverein Sundern, der sich am 28. März 2014 gründete, hat endlich eine Heimstätte gefunden, an der viele Nationen zusammen kommen können, miteinander reden, aber sich auch zum Gebet treffen können. Es sind die Räumlichkeiten einer ehemaligen Zweigstelle der Sparkasse, die nach achtmonatiger Suche und einer kurzen Umbauphase im Januar an die sunnitisch-muslimischen Gläubigen übergeben wurde.

© vinnstock · fotolia.de

„Bonvenon“ in Winterberg

KulturWinterbergmerken

Deutscher Esperanto-Bund veranstaltet Frühlingswoche

„Bonvenon!“ wird es in Winterberg vom 3. bis 10. April oft erklingen – schließlich treffen sich hier über 130 Teilnehmer zur 31. internationalen Frühlingswoche des Deutschen Esperanto-Bundes. „Willkommen!“ heißt es in dieser Woche hauptsächlich für Esperanto-Sprechende aus knapp über ein Dutzend verschiedenen Ländern, doch auch Interessierte aus der Region sind eingeladen, einen Blick in die Sprache Esperanto und die Kultur zu werfen. 

Brilons zwölfte Waldfee Kira Böddicker strahlt beim Eintrag in das goldene Buch.

Gelüftetes Geheimnis

VermischtesBrilonmerken

Kira Böddicker aus Scharfenberg ist Brilons neue Waldfee

Wenn das die Scharfenberger gewusst hätten, dann wäre das Besenbinderdorf sicherlich wie leergefegt gewesen. Stammt doch die neue Briloner Waldfee Kira Böddicker aus diesem Briloner Ortsteil. Ein Riesenjubel wurde ihr auf alle Fälle von den zahlreichen Schaulustigen zu Teil, als sie am vergangenen Sonntag im Rahmen von „Brilon blüht auf“ in ihrem zauberhaften Feenkostüm auf der Rathaustreppe erschien.

So ähnlich wie auf dem Hof in Horbach könnte es auch bald in Schederberge aussehen.

"Keine gesundheitlichen Bedenken"

PolitikMeschede/Schederbergemerken

Putenmast: Mescheder Rat stellt gemeindliches Einvernehmen fest

„Wir können das Grundproblem Massentierhaltung vor Ort nicht lösen,“ leitete Bürgermeister Uli Hess in die finale Debatte im Mescheder Stadtrat zum Antrag auf Baugenehmigung für die Umnutzung einer landwirtschaftlichen Hofanlage in Schederberge ein.

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Bäume umgestürzt

VermischtesArnsbergmerken

Sturmtief hält Feuerwehr Arnsberg in Atem

Das Sturmtief, das am Sonntagabend mit Regen und Gewitter über die Stadt Arnsberg und den Hochsauerlandkreis gezogen ist, hat auch die Arnsberger Feuerwehr beschäftigt.

Die Schüler der Klasse 4 der Grundschule Gleidorf halfen bei der optischen Gestaltung des Familienferienprogrammes 2015 tatkräftig mit. Foto: Marco Twente

Aufregend und vielfältig

VermischtesSchmallenbergmerken

Familienferienprogramm 2015 ist ab sofort erhältlich

Mit Ranger Ralf auf den Spuren der Wisente, ein Besuch beim Imker, Zumba tanzen oder Kunst-Workshops aller Art – das gemeinsame Ferienprogramm der Kur- und Freizeit GmbH Schmallenberger Sauerland, der Stadt Schmallenberg und der Gemeinde Eslohe hält auch in diesem Jahr wieder spannende Angebote für einheimische und Gästekinder bereit.

Sportliche Glanzleistungen
In der Dreifachsporthalle des Schulzentrum fanden am Freitag die Sportlerehrungen der Stadt Sundern statt. Fotos: Ute Bosen

Sportliche Glanzleistungen

SportSundernmerken

Stadt Sundern zeichnet Sportler und Ehrenamtler aus

Bei der Sportlerehrung der Stadt Sundern wurden am Freitagabend in der Dreifachsporthalle wieder viele Urkunden verteilt. Über 11.000 Mitglieder sind in den 45 Sportvereinen im Stadtgebiet registriert.

„Das Team war der Star“
So freuen sich Aufsteiger, die ein echtes Team sind: Die Neheimer Kegler spielen nächste Saison in der Zweiten Bundesliga. Foto: Neheimer Kegler

„Das Team war der Star“

SportNeheimmerken

Neheimer Kegler feiern Aufstieg in Zweite Bundesliga

Sie sind wieder da, mitten in den „Vollen“, dort, wo sie nach eigenem Anspruch auch hingehören: Die Neheimer Kegler haben nach einem Jahr den Wiederaufstieg in die Zweite Bundesliga geschafft.

Beleuchtung für Hausnummern
Rettungsdienst, Feuerwehr und der Seniorenbeirat trafen sich in Bruchhausen, um die Idee der beleuchteten Hausnummern vorzustellen.

Beleuchtung für Hausnummern

VermischtesArnsbergmerken

Seniorenbeirat will Erleichterung für Rettungsdienste schaffen

Eine Hausnummer, die so angebracht ist, dass sie gut lesbar ist, ist für Postboten, Paketservice und andere eine große Erleichterung. Eine Hausnummer, die noch dazu beleuchtet ist, kann, wenn es auf Minuten ankommt, lebensrettend sein.

Auf ins Weltall
Unter dem Motto „Himmel, Sterne, Galaxien“ hat der Feuerwehrmusikzug Iseringhausen um Dirigent Matthias Reißner ein abwechslungsreiches Programm für sein Jahreskonzert erarbeitet.

Auf ins Weltall

KulturIseringhausen/Olpemerken

Jahreskonzert – „Himmel, Sterne, Galaxien“

Iseringhausen/Olpe. Auf eine Reise durch das Universum nimmt der Feuerwehrmusikzug Iseringhausen beim Jahreskonzert am Samstag, 18. April, um 20 Uhr in der Stadthalle Olpe.

Ist die Maut sinnvoll?

VermischtesHochsauerland/Kreis Olpemerken

Rechtliche Zweifel an der Infrastrukturabgabe
Nach vielen Forderungen, Diskussionen und Änderungen hat der Bundestag die Maut nun mit großer Mehrheit gebilligt – obwohl berechtigte Zweifel an Wirtschaftlichkeit und Konformität zu Europarecht bestehen.

Vorstoß gescheitert: In Meschede wird es vorerst keine Videokameras an bestimmten Plätzen in der Innenstadt geben. Foto: rcfotostock - Fotolia.com

Überraschendes Votum

PolitikMeschedemerken

Pattsituation: Keine Mehrheit im Mescheder Stadtrat für Videosicherung

Durch einen Patt in geheimer Abstimmung ist die Videoüberwachung in Meschede in der entscheidenden Sitzung des Rates der Kreis- und Hochschulstadt abgelehnt worden.

Drohungen gegen Schule aufgeklärt

VermischtesArnsbergmerken

Strafverfahrgen gegen 14-Jährigen

In den zurückliegenden Wochen ist es zu mehreren Drohungen gegen zwei Schulen in Arnsberg am Eichholz gekommen. Ein Täter hatte den Schulen über elektronische Medien entsprechende Texte zugeschickt (der SauerlandKurier berichtete).

Die Sekundarschule im Eichholz hatte 2014 in einer Projektwoche bereits das Eingangsportal erstellt. Foto: Archiv

Erste Einzelprojekte in den Ferien

VermischtesArnsbergmerken

Projekt „Natur-Erlebnis-Raum Arnsberg“ schreitet weiter voran

In der ersten Osterferienwoche beginnen die ersten Einzelprojekte zum Bau des Natur-Erlebnis-Raumes Arnsberg. Konkret steht Folgendes an: Vom 31. März bis zum 2. April werden Kinder und Jugendliche des Jugend-Bildungs-Zentrums Arnsberg einen großen Weidenbau errichten.

Unterwegs zur Vorbereitung des Schnadezuges: v.l. Hans-Dieter Rüschenberg, Marcus Schauerte, Hartwig Orgelmacher, Hans-Jürgen Schauerte Ortsvorsteher, Reinhold Giese Foto: Matilde Orgelmacher

Vorbereitungen laufen

VermischtesSundernmerken

Heimatverein Sundern bereitet Schnadezug vor

Bereits seit 1776 gibt es in Sundern einen urkundlich belegbaren Schnadezug. Diese mehr als 230 Jahre alte Tradition setzt die ehemalige Freiheit Sundern fort und lädt für Samstag, 18. April, um 9.30 Uhr zum „Grenzgang“ mit Kontrolle der Grenzsteine ein.

Ein ganzes Bündel an Nutzungsideen für die Alte Schule in Elleringhausen ist denkbar.

Zuschlag für die beste Idee

VermischtesElleringhausenmerken

Perspektiven für Alte Schule in Elleringhausen schaffen

Jede Menge Raum für Chancen und gute Ideen – und das im wahrsten Sinn des Wortes: Das Gebäude ist in einem guten Zustand, das Grundstück ist riesig, liegt mitten im Ort unweit von Willingen und ein ganzes Bündel an Nutzungsideen ist denkbar. Gesucht wird nun jemand, der diese Möglichkeiten aufnimmt und die „Alte Schule“ in Elleringhausen wieder mit Leben erfüllt.

Auf dem Geschichtsweg wird Geschichte wieder lebendig gemacht: Hier erzählte Horst Frese von einem Überfall auf einen Prediger.

Spannende Geschichte (n)

KulturMedebachmerken

Medebacher Geschichtsweg ist offiziell eröffnet

Gut fünf harte Jahre hat es gedauert, bis das ehrgeizige Leader-Projekt „Medebacher Geschichtsweg“ vollendet werden konnte, so Veranstaltungsleiter Horst Frese, Vorsitzender der AG der Heimatvereine in Medebach (AGHM) als Projektträger, zusammen mit dem Heimat- und Geschichtsverein Medebach. Anfang der Woche wurde der durch herrliche Landschaft führende 20 Kilometer lange Rundweg mit seinen 15 Geschichtstafeln in einer Wanderung von Küstelberg nach Deifeld eröffnet.

In der Zeit von Dienstag, 7. April, bis Samstag, 18. April, sollen anonyme Daten zur Herkunft der in der Stadt Schmallenberg einkaufenden Kunden gesammelt werden.

Stadt bittet um Unterstützung

VermischtesSchmallenbergmerken

Kundenherkunftsbefragung in Schmallenberg

Das Planungsbüro Junker + Kruse, Stadtforschung Planung aus Dortmund erarbeitet im Auftrag der Stadt Schmallenberg das „Konzept zur Stärkung der zentralen Versorgungsbereiche der Stadt Schmallenberg“, welches auch von den Vertretungen des örtlichen Einzelhandels, der Werbegemeinschaft Schmallenberg und der g.u.t. Bad Fredeburg, unterstützt wird. In diesem Zusammenhang wird in der 15. und 16. Kalenderwoche eine Kundenherkunftserhebung in den lokalen Einzelhandelsbetrieben ausgeführt.
 

Großes Ostergeschenk

VermischtesSchmallenbergmerken

Erlös des Marktes „Rund ums Kind“: 3.000 Euro

Der Aktionskreis „Hilfe für Menschen in Not“ veranstaltete kürzlich in den Räumen der Christine-Koch-Schule einen umfangreichen Markt mit allem, was Kinder brauchen.
 

Bagger arbeiten zurzeit am Aushub für ein neues Laborgebäude der Fachhochschule Südwestfalen in der Jahnstraße.

Mehr Platz für die Forschung

WirtschaftMeschedemerken

FH Südwestfalen schafft in Meschede zusätzliche Labore

Die Fachhochschule Südwestfalen erweitert seit kurzem den Campus in der Jahnstraße in Meschede. Neben den bisherigen Gebäuden der Lehreinheit Maschinenbau entsteht ein Gebäude mit zusätzlichen Laboren für Energietechnik und Umweltverfahrenstechnik.

Zwei Auszubildende der Firma Stratmann, Lena Böhm und Jennifer Brunert, überreichen Kompost-Erde und Kürbissamen an die Wettbewerbsteilnehmer. Foto: Heiligers

Wer wird Kürbiskönig?

VermischtesBrilon/Bestwig/Olsbergmerken

890 Kinder nehmen an Wettbewerb teil

An die 40 Vertreter von Kindergärten, Kindertagesstätten und Grundschulen der Städte Bestwig, Brilon und Olsberg nahmen an der Auftaktveranstaltung des Pilotprojektes „Kürbiscup“ in Brilon teil, zu der am Dienstag die Firma Stratmann, Städtereinigung und Abfallwirtschaft, eingeladen hatte.

Frühling aktiv erleben

KulturMedebachmerken

Touristik-Gesellschaft Medebach mbH bietet Ferienspaß

In Medebach gibt es in den Osterferien einige spannende Abenteuer und Spiele zu erleben. Bereits zum zweiten Mal lädt die Touristik-Gesellschaft Medebach mbH hierzu Feriengäste und Einheimische zu buntem Osterferienspaß für Familien und Kinder ein. Die erwachende Frühlingsnatur in der Medebacher Bucht steht bei den Veranstaltungen im Vordergrund, wenn Krokusse, Narzissen und Singvögel erneut erfreuen.

Auch die Beleuchtung des Neheimer Doms wird im Rahmen der Earth Hour ausgeschaltet.

Earth Hour 2015

VermischtesArnsbergmerken

Arnsberg beteiligt sich an Projekt für Klimaschutz

Rund um den Globus gehen am kommenden Samstag, 28. März, um 20.30 Uhr für eine Stunde die Lichter aus. Während der WWF Earth Hour werden tausende Städte ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen und unzählige Privatpersonen zuhause das Licht ausschalten. Auch Arnsberg ist in diesem Jahr bereits zum vierten Mal dabei und wird die Beleuchtung des Glockenturms in der Altstadt sowie der Kirche St. Johannes Baptist Neheim abschalten. Auf diese Weise wollen die Teilnehmenden ein Zeichen für mehr Klimaschutz setzen.

Streitigkeiten enden in Handgreiflichkeiten

VermischtesSundernmerken

Autofahrer auf Parkplatz in Sundern von Unbekanntem geschlagen

Ein 45 Jahre alter Autofahrer meldete sich am Mittwoch bei der Polizei und teilte mit, dass er vor wenigen Minuten von einem bislang unbekannten Mann geschlagen worden sei. Einer Streifenwagenbesatzung berichtete der Mann vor Ort, er sei gegen 10 Uhr mit seinem Auto auf einen Parkplatz an der Hauptstraße gefahren.

Wünsche und Ideen zur Attraktivierung des Angebotes für junge Menschen sind bei der Jugendkonferenz in Oberkirchen willkommen. Foto: Marco Twente

Ideen und Wünsche äußern

VermischtesSchmallenbergmerken

Erste Jugendkonferenz des Dorfvereins Oberkirchen

„Den Ort mit Projekten voranbringen und die Gemeinschaft fördern“, das ist das Ziel des Dorfvereins Oberkirchen. Um auch die junge Generation mit ins Boot zu holen, findet am kommenden Freitag, 27. März, um 18 Uhr im Tennisheim die erste Jugendkonferenz statt.

Neuer Streit um Bahnübergang
Nach aktuellem Stand können Passanten den Bahnübergang in Finnentrop nur noch bis Ende April nutzen, um über die Schienen zu kommen. Foto: Sven Prillwitz

Neuer Streit um Bahnübergang

PolitikFinnentropmerken

Schließung ab 26. April angekündigt – Gleisüberquerung per Bus

Voraussichtlich im August soll die neue Fußgängerbrücke, die die B236 mit der L539 neu verbindet, fertiggestellt sein (der SauerlandKurier berichtete). Damit wäre das leidige Thema Bahnübergang in Finnentrop endgültig beendet.

Gesichter als Spray-Kunst
Jan und Marlies Backhaus zeigen den jungen Künstlern, wie man die Techniken beim Graffiti am besten verwendet.

Gesichter als Spray-Kunst

KulturAttendornmerken

Graffiti-Workshop im Kinderatelier in Attendorn

Ein eigenes Graffiti – gerade für Jugendliche hat diese Kunstrichtung einen besonderen Reiz. Was normalerweise verboten ist, konnten jetzt sieben Mädchen und drei Jungen im Rahmen des Kinderateliers ausprobieren.

„Wir können viel erreichen“
Im Elferrat um Präsident Marc Rohrmann (l.) gab es zahlreiche Veränderungen. Neu gewählt wurden Thorsten Urbaniak (vorne, l.) und Lukas Peiffer (2. v. r.).

„Wir können viel erreichen“

KulturAttendornmerken

Jahreshauptversammlung der Attendorner Kattfiller

Zahlreiche Ehrungen und Veränderungen im Elferrat standen in der vergangenen Woche im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Kattfiller in der Attendorner Stadthalle.

Um 10.54 Uhr heulen Sirenen
Blick auf die St.-Martinus-Kirche in Olpe nach dem Bombenangriff am 28. März 1945. Als Mahnung an die Schrecken des Krieges wurde der zerstörte Turm nicht wieder errichtet. Foto: Stadtarchiv Olpe/Franz Thielmann

Um 10.54 Uhr heulen Sirenen

PolitikOlpemerken

Stadt Olpe gedenkt des Bombenangriffs am 28. März 1945

Olpe. Generalfeldmarschall Walter Model, Chef der Heeresgruppe B, machte Olpe am 23. März 1945 zu seinem Hauptquartier. Und damit Ziel alliierter Angriffe, obwohl die Hauptkampflinie noch etwa 60 Kilometer entfernt war.

„Ice Cream“ erfrischt Olpe
Chris Barber, genialer Posaunist, Komponist und Arrangeur.

„Ice Cream“ erfrischt Olpe

KulturOlpemerken

Big Chris Barber Band krönt den Kultursommer 2015

Olpe. Vor 24 Jahren, am 6. Oktober 1991, spielten Chris Barber und seine Band schon einmal in der Stadthalle Olpe. Nun ist er wieder hier.

Schmachtlappen und Hungertücher
Haben den Aufbau der Ausstellung für den Bildpunkt Olpe-Biggesee übernommen (v.r.): Bildpunktsprecher Hubert Welzel, Pfarrgemeinderat Eduard Köster, Raphaele Voß als Fachfrau für Misereor-Themen und Küster Joachim Melcher.

Schmachtlappen und Hungertücher

VermischtesOlpemerken

Misereor-Ausstellung bis Karfreitag in der Olper St.-Martinus-Kirche

Olpe. Seit mehr als 1000 Jahren kennt die katholische Kirche den Brauch der Fasten- oder Hungertücher, auch Schmachtlappen genannt. Nun sind bis Karfreitag Exemplare in der Olper St.-Martinus-Kirche ausgestellt.

MGV Rehringhausen wird 90 Jahre jung
Der MGV „Cäcilia“ Rehringhausen ist Gastgerber des 56. Gemeinschaftsfestes der Chorgemeinschaft Olpe-Land.

MGV Rehringhausen wird 90 Jahre jung

KulturRehringhausen/Rhodemerken

„Cäcilia“ am Wochenende in Rhode Gastgeber des 56. Chorfestes Olpe-Land

Rehringhausen/Rhode. Der MGV „Cäcilia“ Rehringhausen Chor feiert dieses Jahr seinen 90. Geburtstag und richtet das 56. Chorfest der Chorgemeinschaft Olpe-Land aus.

„Nachwuchs sichert Bestand“
Die Beförderten Kameraden zusammen mit Bürgermeister Detlef Lins, Kreisbrandmeister Bernd Krause, Bernd Jüngst, Fachbereich Arbeit und Leben, Stefan Urny, Fachbereichsleiter Arbeit und Leben, Stadtbrandmeister Peter Risse und dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Rainer Albers. Foto: Ute Bosen

„Nachwuchs sichert Bestand“

VermischtesSundernmerken

Bilanz 2014: Feuerwehr Sundern rückt zu 216 Einsätzen aus

„Das Jahr 2014 war ein verhältnismäßig entspanntes Jahr“, verkündete Stadtbrandmeister Peter Risse bei der Jahreshauptdienstbesprechung der Freiwilligen Feuerwehr Sundern.

Proppevolle Kneipen, begeisternde Live-Musik: Die Frühjahrs-Kneipennacht war ein voller Erfolg. Foto: A. Geißler

Eine Stadt, eine Riesenparty

VermischtesMeschedemerken

Mescheder Kneipennacht am Samstag extrem gut besucht

Rockfans, Nachtschwärmer und „Dancing Queens“ kamen am vergangenen Samstagabend in der Mescheder Innenstadt wieder richtig auf ihre Kosten. Sich zuvor zu Hause vor dem Spiegel stylen, hippe Klamotten anziehen und sich dann ins Nachtleben stürzen war die Devise vieler Gäste bei der Frühjahrsversion der beliebten Kneipennacht.

Foto: Bezirksregierung Arnsberg

Blick auf aktuelle Themen

VermischtesArnsbergmerken

Frühlingskonzert des Regierungspräsidenten auf Spitzen-Niveau

Mit dem diesjährigen Frühlingskonzert setzte Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann jetzt in der Propsteikirche St. Laurentius in Arnsberg eine im letzten Jahr wieder belebte Tradition fort. In seiner Begrüßungsansprache zum diesjährigen Konzert blickte er auf prägende Themen und Ereignisse in der Arbeit der Bezirksregierung Arnsberg aus dem vergangenen Jahr zurück.

Zuspruch für die Hansetage 2020: Der Vorstand des Wirtschaftsclubs Hochsauerland übergab den symbolischen Scheck an Bürgermeister Dr. Christof Bartsch. Foto: Eigner

„Wir sind dabei“

VermischtesBrilonmerken

Wirtschaftsclub unterstützt die Briloner Hansetage 2020

Der Countdown läuft und die Abstimmung im Rat, ob Brilon die internationalen Hansetage 2020 ausrichten soll, rückt näher. Neben vielen Bürgern, die sich bisher fast durchweg positiv dazu geäußert haben, hat jetzt auch der Wirtschaftsclub Hochsauerland seine Zustimmung und Unterstützung signalisiert. Dazu überreichte der Vorstand einen symbolischen Scheck über 2020 Euro mit dem aber viel mehr aussagendem Untertitel: Wir sind dabei!

Aus der Sonne in den Schnee

VermischtesMedebachmerken

 Stadt Medebach freut sich über internationalen Jugendaustausch

Die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Unterstanding (YFU) organisiert für Interessierte langfristige Jugendaustauschprogramme weltweit. Jährlich nehmen etwa 1.200 deutsche und 600 Schüler aus aller Welt an den Austauschprogrammen teil. So ist auch Paula, eine 17-jährige Schülerin aus Kolumbien, in ein einjähriges Abenteuer aufgebrochen und wohnt seit Mitte Februar bei der Familie Guntermann-Schröder in Medebach.

Die Band „Inside Out“ brachte den rockigen Part der Veranstaltung auf die Bühne in der Hawerlandhalle.

„Duett“ der anderen Art

VermischtesSchmallenbergmerken

Konzert „Blasmusik trifft Rock“ überzeugt Publikum

Beste Stimmung und gute Musik waren die gesamte Samstagnacht beim ersten „Blasmusik trifft Rock“ in der Hawerlandhalle in Wormbach zu erleben. Diese Mischung der Musikgenres ist hier im Sauerland wohl einzigartig und war auch für den Veranstalter eine neue Erfahrung.

Spiel und Spaß für die Kleinen gibt es in diesem Jahr wieder bei den Kinderspieltagen.

Fangen, Verstecken, Entdecken

VermischtesSundernmerken

Sunderner Kinderspieltage 2015 mit neuen Terminen

Die Sonne lacht, es wird wärmer draußen, höchste Zeit für das 4. Jahresprogramm mit dem Titel „Kinderspieltag“. Unter dem Motto „Fangen, Verstecken, Neues entdecken“ steht auch im Jahr 2015 wieder Neues und Bewährtes auf dem Programm. Susanne Thoss und Inka Schulte-Illingheim führen den Kinderspieltag einmal im Monat durch.

Auch die FSG-Big Band gestaltet einen Teil des Programms.

Schüler zeigen ihr Können

KulturArnsberg-Neheimmerken

Frühjahrskonzert am FSG in Neheim

Im ersten Konzert dieses Jahres am Mittwoch, 25. März um 19.30 Uhr im Kulturzentrum am Berliner Platz zeigt das FSG wieder einen großen Teil seiner musikalischen Bandbreite. Unter dem zum Frühjahrsbeginn passenden Thema „Aufbruch“ versammeln sich ungefähr 150 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 12. In monatelangen Proben haben sie sich auf diesen Abend vorbereitet. Der musikalische Schwerpunkt dieses Konzertes liegt im Bereich der Popularmusik. Verschiedene Pop-, Rock- und Jazzrichtungen sind zu hören, aktuelle Hits werden dargeboten.

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Lkw umgestürzt

VermischtesArnsberg-Herdringenmerken

Fahrer aus Führerhaus befreit

Die Hauptwachen Neheim und Arnsberg der Feuerwehr der Stadt Arnsberg, der Basislöschzug 4 mit den Einheiten aus Herdringen und Holzen sowie der Rettungsdienst und der Notarzt wurden am heutigen Montagmittag zu einem Einsatz nach Herdringen gerufen. Dort war ein Lkw umgekippt. Entgegen der ersten Annahme, dass bis zu zwei Personen eingeklemmt seien, musste die Feuerwehr schließlich den Fahrer aus dem Führerhaus befreien.

 

Wer sich mit dem Osterhasen fotografieren ließ, konnte tolle Preise gewinnen. Foto: Stephanie Schwermer

Ein Meer aus Luftballons

VermischtesOlsbergmerken

Osterhase besucht Frühlingsfest in Olsberg und Bigge

Schönes Frühlingswetter lockte zahlreiche Schau- und Kauflustige zum verkaufsoffenen Sonntag nach Olsberg und Bigge. Im Rahmen des Frühlingsfestes hatte die Fachwelt Olsberg die gesamte Stadt in ein Meer aus unzähligen bunten Luftballons getaucht.

Jahresbericht 2014 vorgelegt: Die Mitglieder des Arbeitskreises „Stadtstrategie 2022“. Foto: Stadt Meschede

Vision Meschede 2022

PolitikMeschedemerken

Bericht des Arbeitskreises "Stadtstrategie Meschede" erschienen

Sie ist eine Art „Kompass“ für die Weiterentwicklung der Kreis- und Hochschulstadt Meschede: Die Broschüre „Stadtstrategie – Vision Meschede 2022“, die Rat und Verwaltung 2012 erstmals erarbeitet haben. Nun erscheint der Jahresbericht 2014. Der Arbeitskreis Stadtstrategie, dem Vertreterinnen und Vertreter der Ratsfraktionen sowie der Stadtverwaltung angehören, hat darin Leitziele und Strategien den aktuellen Entwicklungen angepasst.

Der Kindergarten Lollipop in Bad Fredeburg ist jetzt offiziell Kneipp-Kindergarten. Foto: Marco Twente

Gütesiegel überreicht

VermischtesSchmallenbergmerken

Kindergarten Lollipop ist offiziell „Kneipp-Kindergarten“

Der städtische Kindergarten Lollipop in Bad Fredeburg darf sich ab sofort Kneipp-Kindergarten nennen. Am Freitag überreichte Eva Wünsche vom Kneipp-Bund Landesverband NRW das Kneipp-Gütesiegel an Kindergartenleiterin Kerstin Schulze.

Bei der kleinen Abschlussfeier (von links): Bruno Körner, Johannes Hellwig, Bernd Loffing, Thomas Schmidt, Christian Köster, Bernd Hömberg, Gerd Krüger, Walter Ottersbach, Doris Olbrich, Michael Mingeleers, Gertrud Steinrücke und Wilfried Kräling.

Übergabe des Sonderpreises

VermischtesWinterbergmerken

Siedlinghausen schließt „Unser Dorf hat Zukunft“ ab

Nach der Kreisbereisung zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im September und der Verleihung des Sonderpreises an Siedlinghausen im Februar in der Schützenhalle Fleckenberg hatte der Heimat- und Verkehrsverein Siedlinghausen zu einer gemütlichen Zusammenkunft in „Hummels Bistro“ im Haus des Gastes eingeladen.

Das Arnsberger Frauenensemble bringt im April Anton Tschechows „Kirschgarten“ auf die Bühne des Sauerland-Theaters.

"Der Kirschgarten"

KulturArnsbergmerken

Arnsberger Frauenensemble spielt Werk von Anton Tschechow

Ein Stück Weltliteratur auf die Bühne zu bringen, das hat sich das Arnsberger Frauenensemble unter der Regie von Marlies Langhorst vorgenommen. Anton Tschechows „Der Kirschgarten“ wird im April von zehn Frauen des Ensembles im Sauerland-Theater aufgeführt.

Für nachhaltige Bildung

VermischtesSundernmerken

Realschule Sundern erneut als „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet

Zum dritten Mal nacheinander wurde die Realschule Sundern jetzt für ihre nachhaltige Bildungsarbeit durch das Land NRW ausgezeichnet. Sie darf sich auch weiterhin „Schule der Zukunft“ nennen. In einer Feierstunde in der Hauptschule in Marsberg erhielten Pia Hausmann, Noelle Stroer, Almedina Skrjelj, Leonie Klüter und Sophie Lackner von Radio Rasant sowie Marie Heiduck aus der Klasse 7c zusammen mit Lehrer Reinhard Marx die Auszeichnung aus den Händen des Präsidenten des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Dr. Thomas Delschen, von Ferdi Lenze, 1. stellvertrender Landrat des Hochsauerlandkreises sowie Martina Nolte, Schulrätin des Hochsauerlandkreises.

„MINT on Tour“
Mit Spannung verfolgten die Olper St.-Franziskus-Schüler, welches Gummi-Band-Auto die größte Strecke zurücklegt.

„MINT on Tour“

KulturOlpemerken

Projekt der Uni Siegen am Olper Gymnasium

Olpe. Besondere Gäste hatten die Schüler der Klassen 8 am St.-Franziskus-Gymnasium Olpe: 15 Studenten der Uni Siegen waren zwei Tage wegen „MINT on Tour“ im Haus.

15 neue Betreuungskräfte
Zum Ende des Kurses von In Via (l., Rebecca Köster) erhielten die 15 Teilnehmerinnen ihre Zertifikate; alle fanden noch während des Lehrgangs eine Anstellung.

15 neue Betreuungskräfte

VermischtesKreis Olpemerken

In Via qualifiziert Frauen für Arbeit in Pflegeheimen

Kreis Olpe. Demenzbedingte Fähigkeitsstörungen, psychische Erkrankungen oder geistige Behinderungen sind in der Regel mit erheblichem Betreuungs- und Beaufsichtigungsbedarf verbunden.

Überraschung für Wenden
Jutta Hecken-Defeld (Mitte) geht für die SPD Wenden in die Bürgermeisterwahl. Hier ehrt die Parteivorsitzende die Jubilare: (v.l.) Astrid König-Ostermann, Astrid Gahlbeck sowie Christina und Thomas Förderer. Foto: Saskia Schneider

Überraschung für Wenden

PolitikWendenmerken

SPD: Jutta Hecken-Defeld kandidiert als Bürgermeisterin

Die SPD Wenden hat am Freitagabend auf kommunaler Ebene für eine Überraschung gesorgt: Anders als erwartet schicken die sozialdemokratische Fraktion mit Jutta Hecken-Defeld nun doch eine Herausforderin ins Rennen gegen Kämmerer Bernd Clemens.

Kopftuch in der Schule?

VermischtesHochsauerland/Kreis Olpemerken

Gerichtsurteil: Verbot ist verfassungwidrig
Lehrerinnen, die ein Kopftuch tragen, könnten künftig an deutschen Schulen unterrichten - das hat jetzt das Bundesverfassungsgericht entschieden. Ein generelles Verbot sei verfassungswidrig. Die Richter bestimmen, dass nicht jedes Kopftuch den „Schulfrieden“ gefährde und überlassen nun die Einzelfallentscheidung den Schulen. Die Reaktionen darauf reichen von erfreuter Zustimmung bis zu harscher Kritik.

Manuela Maier-Heutger, Leiterin „Mikado“, Stefan Goesmann,

"Forschen auf neue Weise"

VermischtesMeschedemerken

AWO-Kindergarten „Mikado“ in Meschede zertifiziert

Wissenschaft in Kinderschuhen: Der AWO-Kindergarten „Mikado“ in Meschede ist seit Freitag offiziell ein „Haus der Kleinen Forscher“.

Patricia Kelly geht bei ihrem Konzert in Medebach auf Wünsche des Publikums ein.

Konzertplanung 2.0

KulturMedebachmerken

Patricia Kelly spielt live nach Publikumswünschen

Im Medebacher Veranstaltungskalender steht ein neues Highlight: Die Sängerin Patricia Kelly, Mitglied der Kelly Family, kommt nach Medebach, und zwar auf Initiative von Julia Wilke, ein bekennender Fan der Musikerin.

Mit Künstler Tobias Grewe (Mitte) führten Anne Knapstein und Gérard Goodrow 2014 ein Künstlergespräch. Foto: Archiv

Kunstverein plant Termine

KulturSundernmerken

Ausstellungen, Künstlergespräche und Exkursionen 2015

Der 2012 gegründete Kunstverein Sundern traf sich jetzt zu seiner Mitgliederversammlung in Altenhellefeld. Die Vorsitzende Anne Knapstein begrüßte die Mitglieder und zog für 2014 ein rundum positives Resümee.

Sowohl künftige Bewohner als auch Architekt, Verkäufer und am Bau Beteiligte waren beim symbolischen Spatenstich in dieser Woche dabei.

Symbolischer Spatenstich

VermischtesArnsbergmerken

Startschuss für Hausbau an der Bömerstraße in Arnsberg

Im Stadtteil Arnsberg tut sich was und so wird jetzt auch die Baulücke an der Bömerstraße, Nähe Neumarkt, geschlossen. Nach umfangreichen Planungsmaßnahmen wurde am Mittwoch im Beisein der Initiatoren, beteiligten Bauunternehmer und zukünftigen Bewohnern, der obligatorische erste Spatenstich für die hier entstehenden Eigentumswohnungen gesetzt.

Um den Größenvergleich zu demonstrieren drapierte der Künstler PKW, Transporter und LKW aus Styropor im nachempfundenen Kreisverkehr, um das Kunstwerk detailgetreu zu präsentieren. Foto: Manfred Eigner

Ein Bogen für Brilon

VermischtesBrilonmerken

Künstler präsentiert sein Modell für den Kreisverkehr

Da staunten die Mitglieder des Ausschusses für Bauen und Planen in Brilon nicht schlecht, als der heimische Künstler Boris Sprenger sein geplantes Modell nicht per PC und Beamer an die Wand warf, sondern ein maßstabsgetreues Modell vom Kreisverkehr inmitten des Bürgersaales im Briloner Rathaus aufbaute.

Das Veranstaltungsteam und die Förderer freuen sich auf die Eröffnung der „Textile“ in Schmallenberg am 24. April. Foto: Marco Twente

Textile Spuren werden lebendig

VermischtesSchmallenbergmerken

„Das Festival für textile Kunst“ in Schmallenberg startet am 24. April

Schmallenberg und Textiles, das gehört einfach zusammen. Seit Jahrhunderten laufen in der Region im wahrsten Sinne des Wortes die Fäden im Bereich Wollwaren und Strumpfstrickerei zusammen. Mit Blick auf diese historischen Wurzeln richtet die Stadt vom 24. April bis zum 31. Mai erstmals „Die Textile – das Festival für textile Kunst“ aus. Textiles als Kunst, als Experiment, als gemeinschaftliches Erlebnis, als Werkstatt oder einfach als fröhliches Festival lassen diese textilen Spuren für gut einen Monat im Lichte der zeitgenössischen Kunst wieder sichtbar werden.

Sparkassendirektor Ulrich Achinger, Rita Niesen, Adalbert Dittrich und Theo Pannewig (v.l.) eröffnen gemeinsam die Ausstellung „Dankbarkeit“ in der Sparkasse. Foto: Ulrich Tölle, Sparkasse Meschede

„Dankbare“ Ausstellung

VermischtesMeschedemerken

Sparkassen-Foyer wird wieder zur Kunsthalle

„Dankbarkeit“ ist das Thema einer gemeinsamen Ausstellung von Rita Niesen aus Korschenbroich und Adalbert Dittrich aus Meschede-Berge. Ihre Werke sind bis zum 10. April zu den üblichen Öffnungszeiten in der Kundenhalle der Sparkasse am Winziger Platz zu besichtigen.

Gute Noten für Radweg

VermischtesArnsbergmerken

Verkehrsverein wirbt zum Frühjahrsstart für Radwege

Ausgezeichnete Platzierung erhielt der Ruhrtalradweg jetzt in der Radreiseanalyse, die im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse Berlin veröffentlichten wurde. In der Kategorie „Beliebtester Radfernweg Deutschland“ nimmt der RuhrtalRadweg Platz 5 ein (Vorjahr Platz 9) und in der Kategorie „Befahrener Radfernweg Deutschland 2014“ wird Platz 7 belegt (Vorjahr Platz 10).

Von der Fahrbahn abgekommen

VermischtesSundernmerken

Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Ein 40-jähriger Motorradfahrer fuhr am Mittwochnachmittag auf der Straße "In der Flamke" in Richtung Arnsberg. Er überholte mit einem weiteren Motorradfahrer ein Taxi. Nach dem Überholvorgang kam er jedoch beim Wiedereinordnen mit seiner Yamaha ins Schlingern.

Das Team der Funkamateure aus Winterberg stand mit Sportlern aus aller Welt in Kontakt.

Die Welt als Dorf

VermischtesWinterbergmerken

Funkamateure machen Winterberg und Bobbahn bekannt

Es liegt in der Natur des Hobbys: Funkamateure aus aller Welt möchten kleine und große Ereignisse der Welt mitteilen. Etwas Besonderes aber ließen sich Winterberger Funkamateure anlässlich der Bob & Skeleton-WM einfallen: Die Änderung der Ortskennung für Winterberg vom nüchternen „O 44“ auf „Bob-WM“ wurde für die Dauer der WM genehmigt und so konnte die WM auf UKW und Kurzwellenfunk begleitet werden.

In dem von Gernot Oswald rot gekennzeichneten Bereich könnten durch eine Verschiebung der geplanten Anlage bis zu fünf weitere städtische Bauplätze entstehen. Foto: Eigner

Entscheidung vertagt

VermischtesBrilonmerken

Geplanter Ferienpark in Gudenhagen wird kontrovers diskutiert

Obwohl ein augenscheinliches Einvernehmen für das in Gudenhagen-Petersborn geplante Hotel- und Bergdorfprojekt bei den Bauausschussmitgliedern wahrzunehmen war, wollte man sich zu keiner schnellen Entscheidung drängen lassen. Jetzt werden die Planungsunterlagen innerhalb der Fraktionen beraten um in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Planen und Bauen der Stadt Brilon einen Entschluss zu fassen.

Die Darsteller des Theatervereins Fleckenberg begeisterten ihr Publikum mit ihrem neuen Stück „Der nackte Wahnsinn“. Fotos: Florian Birlenbach

Gut besuchte Premiere

VermischtesSchmallenbergmerken

Theaterverein „Aurora“ erheitert Publikum mit Komödie - zwei weitere Termine

Dem Theaterverein „Aurora“ Fleckenberg ist es auch dieses Jahr wieder gelungen, ein Stück auf die Bühne zu bringen, das vollsten Spaß garantiert. Zahlreiche Besucher hatten zur Premiere der Komödie „Der nackte Wahnsinn“ den Weg in die Schützenhalle gefunden, um sich die Aufführung anzuschauen.

Exklusiv in der Printausgabe

Ab 18.3. im Briefkasten

Stellen Sie Ihre Gemeinden und Orte zusammen, aus denen Sie Nachrichten sehen möchten

Wählen Sie entweder einzelne Gemeinden, ganze Kreise oder das Gesamtgebiet an.
Ein Klick hier oder außerhalb der Karte speichert Ihre Einstellung

Neheim Sundern Meschede Brilon Marsberg Winterberg Kreis Schmallenberg Lennestadt Olpe
Alle Regionen auswählen