Anzeige

Vermischtes: Fußgängerin schwer verletzt - Altenhundem

An einem Fußgängerüberweg in der Hundemstraße in Altenhundem kam es am heutigen Samstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall.

Vermischtes: Keine Fahrten am Nachmittag - Kirchhundem

Einige Änderungen gibt es beim Kirchhundemer Bürgerbus.

Vermischtes: Dachstuhlbrand in Uentrop - Arnsberg

Nach dem Brand eines Zweifamilienhauses laufen aktuell die polizeilichen Ermittlungen.

Vermischtes: Bürgerfest mit erstem Fotomarathon - Meschede

Verkaufsoffener Sonntag in Meschede hält am kommenden Wochenende ein besonderes Highlight bereit.

Vermischtes: Diemelsee holt auf - Marsberg

Heimisches Ausflugsziel landete beim „See-Voting“ unter den Top Ten.

Politik: „Regulären Weg gehen“ - Winterberg

Genehmigen oder nicht? Winterberger Ausschussmitglieder machen sich Bild von Paintball-Anlage.

Vermischtes: Fit für die Zukunft - Schmallenberg

Neue Räume des Kindergartens Dorlar eingeweiht.

Aktuell

Geänderter Anzeigenschluss!

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

aufgrund des Feiertags am Freitag, 3. Oktober, ändern sich die Schlusstermine für die SauerlandKurier-Ausgabe am Sonntag, 5. Oktober.

Der Anzeigenschluss verschiebt sich auf Mittwoch, 1. Oktober, 14 Uhr. Beiträge für die Redaktion müssen bis Donnerstag, 2. Oktober, 11 Uhr vorliegen.

Fahndungserfolg im HSK

VermischtesOlsberg/Kölnmerken

Tatverdächtiger Sexualstraftäter aus Köln in Olsberg aufgegriffen

Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft Köln gemeinsam mitteilen, wurde der Tatverdächtige 52-Jährige, nach dem unter anderem wegen Menschenraub und Sexualverbrechen seit Montagabend gefahndet worden war, heute Mittag in Olsberg festgenommen.

 

Raub vor Wettbüro

VermischtesArnsberg-Neheimmerken

Täter verletzt 35-jährige Angestellte und flüchtet mit Einnahmen

Ein Raub ereignete sich am späten Dienstagabend vor einem Wettbüro an der Neheimer Möhnestraße. Eine 35-jährige Angstellte verließ gegen 22.40 Uhr nach Geschäftsschluss das Gebäude. Als sie noch den Müll entsorgen wollte, sei aus der Dunkelheit ein Mann auf sie zugekommen. Dieser habe sie heftig gestoßen und ihr eine Geldtasche mit den Einnahmen des Wettbüros, die die Frau an einer Schlaufe um ein Handgelenk trug, entrissen. Dies berichtet aktuell die Polizei.

Zahlreiche Eltern waren gekommen, um sich über den Erhalt des Teilstandortes der Mescheder Schule unter dem Regenbogen zu informieren. Foto: Beate Schulte

Ungewisse Zukunft

PolitikRemblinghausenmerken

Elternabend thematisiert „Regenbogen-Schule“ in Remblinghausen

Die Eltern der Remblinghauser Grundschüler treibt die Sorge um, dass der Erhalt des Teilstandortes der Mescheder Schule unter dem Regenbogen in den nächsten Jahren in Gefahr ist. Schulamt und Schulleitung sind bemüht, die Eltern mit Informationen zu versorgen, die Entwicklung der Schülerzahlen für die nächsten Jahre darzulegen und Möglichkeiten und Chancen, aber auch Grenzen der Schule in Remblinghausen aufzuzeigen. Deshalb hatte die Schulleitung alle Eltern und Interessierten kürzlich in die Schule eingeladen.

Der Rock stirbt nie

KulturSundernmerken

Zweites Röhrtal-Rock-Festival in der alten Molkerei

Die Andere Musikerinitiative (AMI) – Sunderns einzigartiger Kunst- und Kulturverein, veranstaltet zum zweiten Mal sein Röhrtal-Rock-Festival. Wie im letzten Jahr, geht es auch am Samstag, 4. Oktober, in der Alten Molkerei Allendorf wieder um ein Live-Konzert mit einer Präsentation.

Dr. Markus Heibel (ärztlicher Direktor und Chefarzt), Thorsten Böse (stellver. Vorsitzender des Trägervereins), Pflegedirektorin Maralen Känzler, Stefan Voss (Vorsitzender des Trägervereins), Heinz Schandelle (Mitglied des Trägervereins) und Verwaltungsdirektor André Kampmann.

50 Jahre Sauerlandklinik in Hachen

VermischtesSundernmerken

MS-Patienten wissen Atmosphäre und Qualität zu schätzen

Im Jahr 1964 wurde die Sauerlandklinik in Hachen eröffnet. Seitdem werden dort Menschen, die an Multipler Sklerose erkrankt sind, behandelt. Heute ist die Klinik, die nun auf 50 Jahre als neurologische Fachklinik zurückblickt, eine der größten MS-Kliniken Deutschlands. In einem Festakt wurde der Geburtstag jetzt gefeiert.

Bei der Lesenacht im Josefsheim erwartet die Gäste Wiener Kaffeehaus-Atmosphäre.

Tipps für Leseratten

VermischtesBiggemerken

Prominente stellen ihre Lieblingsbücher vor

Zum sechsten Mal gibt es die Lesenacht im Josefsheim. Literaturfreunde und Lesebegeisterte aus Olsberg und Umgebung sollten sich den Dienstag, 7. Oktober, vormerken. Dann stellen ab 19 Uhr Prominente aus der Region im Café Sonnenblick wieder ihre Lieblingsbücher vor und lesen daraus. Passend zum Motto des Abends verwandelt sich das Café in ein Wiener Kaffeehaus.

Die Verhandlungen wurden durch einen Streik begleitet.

Gespräch ohne Erfolg

WirtschaftWinterbergmerken

ver.di bricht Tarifverhandlung mit AWO in Altastenberg ab

Die zweite Runde der Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft ver.di und den Arbeitgebern der Arbeiterwohlfahrt (AWO) NRW endete erfolglos: Die eigentlich auf zwei Tage angesetzten Verhandlungen in Altastenberg unterbrachen die ver.di-Vertreter schon nach drei Stunden und reisten ab. Am heutigen Mittwoch möchte die Tarifkommission laut eigener Aussage „über alles Weitere“ entscheiden.

Karl-Heinz Schleimer zeigte den Winterberger Ausschussmitgliedern seine Paintball- und Lasergameanlage. Foto: Jörg Leske

„Regulären Weg gehen“

PolitikWinterbergmerken

Winterberger Ausschussmitglieder besichtigen Paintball-Anlage

Die Paintball- und Lasergameanlage in Niedersfeld war bereits Thema der letzten Ratssitzung in Winterberg vor drei Wochen. Eine Entscheidung, wie mit dem nachträglichen Antrag auf Änderung des Vorhaben und Erschließungsplans des Eigentümers umgegangen werden soll, wurde vertagt (Kurier berichtete). Der Bau- und Planungsausschuss traf sich am Dienstag in der Halle an der Niedersfelder Kartbahn zur Ortsbesichtigung mit dem Eigentümer und Betreiber Karl-Heinz Schleimer.

Herbert Somplatzki und Dr. Andrea Brockmann bei der Eröffnung der Ausstellung. Foto: Simone Beule

„Ich habe viele Heimaten“

VermischtesSchmallenbergmerken

Herbert Somplatzki hat neue Ausstellung in Holthausen eröffnet

Das Buch von Herbert Somplatzki „Masurische Gnadenhochzeit“ ist die Vorlage für die neue Ausstellung „Ost-West-Begegnungen in Krieg und Frieden“ im Holthauser Museum.

Bürgermeister Andreas Reinéry und Konrad Schlechtinger, Fachbereichsleiter „Schulen“ bei der Gemeinde Kirchhundem, an der Haltestelle unterhalb der Kirche.

Mehr Sicherheit

VermischtesWürdinghausenmerken

Schulbusse halten am Parkplatz in Würdinghausen

Bei einem gemeinsamen Ortstermin zwischen den Verkehrsbetrieben Westfalen-Süd, dem Ortsvorsteher von Würdinghausen, Vertretern der Elternschaft sowie dem örtlichen Gemeindevertreter und der Verwaltung konnte erreicht werden, dass dem Elternwunsch entsprechend alle Buslinien, die die Grundschule in Heinsberg bedienen, nun nicht mehr teilweise an der Haltestelle „Liese" in Würdinghausen halten, sondern alle Busse auch die Bushaltestelle am Parkplatz unterhalb der Kirche anfahren.

Die Rockband „Simple Minds“ spielt erneut in der Olsberger Konzerthalle.

"Donnernder Rock"

VermischtesOlsbergmerken

Simple Minds kommen mit „Big Music“ ins Sauerland

Viele traurige Gesichter hat es im vergangenen Herbst gegeben, als alle Tickets für das „Simple Minds“-Konzert im Februar in Olsberg derartig schnell vergriffen waren. Doch nun dürfen sich alle Fans und Anhänger freuen, die damals keine Konzertkarte bekommen hatten: Die Band ist am Samstag, 28. Februar 2015, ab 20 Uhr erneut in der Konzerthalle Olsberg zu Gast - im Gepäck haben die Jungs dann ihre neue CD "Big Music", die noch in diesem Jahr am 3. November erscheint.

Bei schönstem Herbstwetter starteten die Sportler zum Halbmarathon am Ferienpark „Hollandia“ in Föckinghausen. Foto: TuS Velmede-Bestwig

Lauferlebnis der besonderen Art

SportFöckinghausen/Hochsauerlandmerken

250 Athleten aus ganz Deutschland starten beim Waldmarathon in Föckinghausen

Attraktive Landschaften, eine anspruchsvolle Strecke und ein faszinierendes Lauferlebnis – das sind der 34. Ruhrtal-Volkslauf und der 33. Hochsauerland-Waldmarathon des Lauftreffs im TuS Velmede-Bestwig. Rund 250 Laufsportler gingen in Föckinghausen auf die Strecken zwischen der Marathon-Distanz 42,195 Kilometer sowie 1,3 Kilometer – für Schüler der Altersklassen C und D.

Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann (Mitte) und Weitblick-Gründer Andreas Pletziger (2.v.l.) – gemeinsam mit (v.l.) Dr. Till Immich, Peter Krämer und Klaudia Wiechers (alle Bezirksregierung Arnsberg) Foto: Bezirksregierung Arnsberg

Preis „Voll engagiert“ vergeben

VermischtesArnsbergmerken

Bezirksregierung würdigt Engagement

Unter dem Motto „Voll engagiert!” würdigt die Bezirksregierung Arnsberg ab sofort  Mitarbeiter, die in ihrer Freizeit – oft mit hohem Aufwand – ehrenamtlich tätig sind. Andreas Pletziger, der 2008 die Studenteninitiative „Weitblick“ gegründet hat, ist hierfür ein besonders gutes Beispiel. Die Auszeichnung des 35-jährigen Dezernenten durch Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann ist Teil einer Kampagne, mit der das bürgerschaftliche Engagement in der Region nachhaltig gestärkt werden soll.

Pfarrer Norbert Lipinski segnete das schmiedeeiserne Kreuz und den Wetterhahn in luftigen Höhen.

Über den Dächern des Dorfes

VermischtesWinterbergmerken

Langewieser Marienkapelle ist eingeweiht

Die Renovierungsarbeiten (Neuverschieferung von Dach und Wänden) an der Langewieser Marienkapelle waren für die Katholische Gemeinde Langewiese das herausragende Ereignis in ihrem 140-jährigen Jubiläumsjahr (Kurier berichtete). Zum Abschluss der umfangreichen Arbeiten feierte die Kapellengemeinde jüngst eine festliche Andacht mit Segnung des schmiedeeisernen Kreuzes und Wetterhahnes.

Die neuen Räumlichkeiten des Kindergartens Dorlar sind am vergangenen Samstag feierlich eingeweiht worden. Foto: Oliver Jungermann

Fit für die Zukunft

VermischtesSchmallenbergmerken

Neue Räume des Kindergartens Dorlar eingeweiht

Im städtischen Kindergarten in Dorlar wurden am vergangenen Samstag die neuen Räumlichkeiten nach dem Umbau offiziell eingeweiht. Kindergartenleiterin Jasmin Gökdel begrüßte die anwesenden Gäste ebenso wie Bürgermeister Bernhard Halbe, Vertreter der Kirche und Verwaltung.

Die Köpfe qualmten: Der Ideenprozess an einem der beiden Gruppentische.

Im Grunde einig - aber wie umsetzen?

VermischtesSundernmerken

„Frequenzbringer“ im 3. Sunderner Werkstattgespräch diskutiert

Die Innenstadtentwicklung hat Formen angenommen. Noch ist nichts in der Realität umgesetzt – in den Köpfen der Sunderner, die aktiv an den drei Werkstattgesprächen zur Innenstadtentwicklung teilgenommen haben, ist aber bereits eine attraktivere Innenstadt entstanden, in der man gut Einkaufen kann und sich auch mal etwas länger aufhalten möchte.

Die Karussells drehten sich vier Tage bei Sonnenschein in der Altstadt.

„Alles läuft rund“

VermischtesBrilonmerken

Tausende feiern zur Michaeliskirmes friedlich und fröhlich

Besser konnte es nicht laufen: Warmes Spätsommerwetter, der 60. Geburtstag der Michaeliskirmes, der verkaufsoffene Sonntag sowie jede Menge Fahrgeschäfte lockten tausende Besucher in die Briloner Innenstadt.

Bei Seen-Fans immer beliebter: Unter mehr als 2.000 Seen in Deutschland landete der Diemelsee auf Platz neun.

Diemelsee holt auf

VermischtesMarsbergmerken

Heimisches Ausflugsziel beim „See-Voting“ unter Top Ten

Der Diemelsee ist beim größten deutschen See-Voting, veranstaltet vom Wassertourismus-Spezialisten Seen.de, unter die Top Ten gekommen. Das Ergebnis von 2013 hat der See damit optimiert: Er arbeitete sich vom bundesweiten Platz 28 auf den Platz 9 hoch. 

Das Bürgerfest mit verkaufsoffenem Sonntag wird wieder zahlreiche Besucher zum Bummeln in die Kreis- und Hochschulstadt locken. Foto: Stadtmarketing Meschede

Bürgerfest mit erstem Fotomarathon

VermischtesMeschedemerken

Meschede lockt zum verkaufsoffenen Sonntag unter dem Motto "Von Bürgern für Bürger"

Das traditionelle Bürgerfest bildet am kommenden Wochenende wieder den Rahmen für den zweiten verkaufsoffenen Sonntag in der Mescheder Innenstadt und im Gewerbegebiet Enste. Dieses Jahr wartet die Veranstaltung zudem mit dem ersten Fotomarathon auf.

Acht geeignete Flächen für Windkraftanlagen wurden in Eslohe ausgewiesen.

„Unglaubliche Dimensionen“

VermischtesEslohemerken

Acht geeignete Flächen für Windkraftanlagen in Eslohe

Während Windräder andernorts aus dem Boden sprießen, steht bisher in der Gemeinde Eslohe noch kein einziges Windrad. Nun sind laut Bezirksregierung plötzlich acht potenzielle Flächen ausgewiesen. Das hat die strategische Umweltprüfung ergeben. Die eigenen Esloher Planungen hatten nur zwei solche Flächen vorgesehen.

Konsolidierung läuft

VermischtesSundernmerken

Stadtmarketing Sundern legt Geschäftszahlen vor

Die Insolvenzen der „Stadtmarketing-Töchter“ standen bei der Generalversammlung der Stadtmarketing Sundern eG im Sunderland Hotel im Fokus. Nach der Begrüßung der Versammlungsteilnehmer erläuterte der Aufsichtsratsvorsitzende Detlef Lins den aktuellen Stand: Demnach liegt das Gutachten über die Sundern Projekt GmbH inzwischen vor, das Gutachten Gastwelten GmbH steht noch aus.

Zweifamilienhaus in Flammen

VermischtesArnsbergmerken

Bewohner können Gebäude in Uentrop rechtzeitig verlassen
UPDATE - 80 Rettungskräfte waren im Einsatz - Polizeiermittlungen laufen

Zum Brand eines Zweifamilienhauses im Stadtteil Uentrop wurde die Arnsberger Feuerwehr in der Nacht zu Montag gerufen. Dort schlugen gegen 2 Uhr Flammen aus dem Dachstuhl.

Foto: Philipp Schleimer

Brand eines Wohnhauses in Niedersfeld

VermischtesWinterbergmerken

Dachstuhl brennt komplett ab

Mehrere Anwohner meldeten am frühen Sonntagmorgen einen Feuerschein in einem leerstehenden Wohnhaus in Winterberg-Niedersfeld.

Soll Deutschland mehr Flüchtlinge aufnehmen?

VermischtesHochsauerland/Kreis Olpemerken

Krisen in Syrien und Irak verschärfen Debatte um nationale Asylhaltung

Die Zahl der Flüchtlinge steigt immer weiter an. Hunderte Menschen sterben bei dem Versuch das Mittelmeer zu überqueren. Durch den Vormarsch der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) werden hunderttausende neuer Flüchtlinge erwartet. Auch in Deutschland ist die Debatte um die Aufnahme weiterer Flüchtlinge entbrannt.

Fußgängerin schwer verletzt

VermischtesAltenhundemmerken

Verkehrsunfall in Altenhundem

An einem Fußgängerüberweg in der Hundemstraße in Altenhundem kam es am heutigen Samstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde eine Fußgängerin schwer verletzt. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Weidenbaum als Symbol
Alex Pellé, Organisator der Fahrradstaffel Houplines-Kirchhundem mit den Bürgermeistern Andreas Reinéry und Jean-Francois Legrand.

Weidenbaum als Symbol

VermischtesKirchhundemmerken

Neuer Stadtrat von Houplines zu Gast in Kirchhundem

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft war nun der neue Stadtrat aus Houplines zu Gast in Kirchhunden.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Freitag auf der B480. Foto: Philipp Schleimer

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

VermischtesAssinghausenmerken

Zusammenstoß zweier Autos auf der B480

Zwei Autos sind am heutigen Freitag am frühen Nachmittag auf der B480 zusammengeprallt: Drei Personen wurden dabei verletzt, die verletzten Personen wurden auf die Krankenhäuser Brilon, Winterberg und Warstein verteilt. Die Straße ist noch immer voll gesperrt. Der schwere Unfall passierte am frühen Nachmittag gegen 14.15 Uhr auf der B480 Ortsausgang Assinghausen Richtung Wiemeringhausen. 

Die Sparkasse rechnet in diesem Jahr erneut mit rund 86 Spielgruppen und annähernd 500 jungen Leuten, die aus Meschede und Eslohe am Planspiel Börse teilnehmen werden.

Schüler üben sich in Aktien

VermischtesMeschede/Eslohemerken

„Planspiel Börse“ der Sparkassen startet in die 32. Runde

Das Planspiel Börse der Sparkassen ist das europaweit erfolgreichste Wirtschaftsspiel und zählt heute zu den festen Einrichtungen für Schüler und auch Studenten. In den vergangenen 31 Jahren haben sich mehr als 13.000 junge Leute aus Meschede und Eslohe beteiligt. In diesem Jahr rechnet die Sparkasse erneut mit rund 86 Spielgruppen und annähernd 500 jungen Leuten, die aus Meschede und Eslohe teilnehmen werden. Der Auftakt erfolgt Anfang Oktober.

Zum Dank gab es den Tinto-Rap

VermischtesSundernmerken

Sparkasse unterstützt Sunderns Schulen mit 30.000 Euro

Einen großen Scheck hatte Stephan Köster, Gebietsdirektor der Sparkasse Sundern mitgebracht. 30.000 Euro waren auf dem symbolischen Papier zu lesen. Freuen über diese große Summe können sich die Fördervereine von Schulen des Sunderner Stadtgebiets.

Noch steht das Riesenrad auf dem Marktplatz still. Der Kirmestrubel beginnt am heutigen Freitag um 16 Uhr.

Der Countdown läuft

VermischtesBrilonmerken

Die 60. Michaeliskirmes steht in den Startlöchern

Die Besucher drehen wieder ihre Runden auf der Kirmesmeile und in den zahlreichen Fahrgeschäften - Die Michaeliskirmes feiert ihren 60. Geburtstag. Der neue Bürgermeister Dr. Christof Bartsch wird heute um 16 Uhr die Michaeliskirmes zum ersten Mal unter dem Rathausbogen gemeinsam mit den Vertretern von Rat, Verwaltung und Schaustellern sowie der Briloner Waldfee Jessica Hüssen feierlich eröffnen.

Die Beteiligten des Symposiums kamen zum Schluss noch einmal auf der Bühne zusammen.

Deutsch-Japanisches Symposium

VermischtesArnsbergmerken

Gelungener Fachtag zum Thema Demenz in Arnsberg

Das Deutsch-Japanische Symposium zum Thema „Demenz und generationsübergreifende Solidarität“ fand gestern im Kulturzentrum am Berliner Platz statt.  Gesellschaften des langen Lebens – wie sie sich in Deutschland und auch in Japan entwickeln – stellen neue Anforderungen an das Zusammenleben, insbesondere auch an das Miteinander der Generationen. Der Fachtag widmete sich der Situation in Japan und in Deutschland und stellte dabei vor allem lösungsorientierte, kreative Ansätze in den Vordergrund.

Heribert Störmann (l.) und Holger Deutschbein von der Arbeitsgemeinschaft präsentieren die Sonderedition des Kalenders „Denkmal des Monats“. Foto: Marco Twente

Ganz neue Einblicke

VermischtesSchmallenbergmerken

Sonderedition Kalender „Denkmal des Monats“ erhältlich

Ganz neue Einblicke in bekannte Orte bietet der Kalender „Denkmal des Monats“ 2015. Passend zum 15. Erscheinungsjahr des Kalenders hat die Regionalgruppe Südliches Westfalen der Arbeitsgemeinschaft „Historische Stadtkerne Nordrhein-Westfalen“ eine Sonderedition herausgebracht. Das Besondere: Luftbildaufnahmen von Hans Blossey zeigen nicht das einzelne Denkmal, sondern den historischen Stadtkern in seiner Gesamtheit.

Die Touristik-Gesellschaft Medebach freut sich über die Steigerung der zertifizierten Wanderbetriebe.

Gastgeber mit Qualität

VermischtesMedebachmerken

Gastronomische Wanderbetriebe in Medebach zertifiziert

Die Touristik-Gesellschaft Medebach mbH freut sich über die Steigerung der zertifizierten Wanderbetriebe. Neben der Möglichkeit zur Zertifizierung für Übernachtungsbetriebe ist es neuerdings möglich, auch gastronomische Betriebe durch den deutschen Wanderverband zu prüfen und auszuzeichnen. Über die erfolgreiche Zertifizierung „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ freuen sich der Gasthof Lichte in Medebach-Küstelberg, das Cafe-Bistro Angerichtet und das Cafe-Restaurant Pöllmann, welche in Medebach ansässig sind.

Antonius Löhr überzeugte unter 27 Bewerbern mit seinem Profil.

Ein Mann für zwei Ämter

PolitikMarsbergmerken

Zwei Vakanzen im Rathaus neigen sich dem Ende entgegen

Neuer Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters der Stadt Marsberg und neuer Stadtkämmerer in Personalunion wird ab 1. Januar Antonius Löhr aus Erwitte.  Das wurde gestern Abend per Ratsbeschluss geregelt.

Am Spaten (v.l.n.r.): Kreisbrandmeister Martin Rickert, Meschedes Bürgermeister Uli Hess, Landrat Dr. Karl Schneider, Falko Derwald (Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Derwald) und Thomas Pape (Architekt und Projektentwickler bei der Unternehmensgruppe Derwald), im Hintergrund Wehrleiter und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus den Städten und Gemeinden. Foto: Hochsauerlandkreis

Ein „zentraler Neubau“

VermischtesMeschede/Hochsauerlandmerken

Erster Spatenstich für Kreisfeuerwehrzentrum erfolgt

Großeinsatz in Enste: Wehrleiter und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus den Städten und Gemeinden des gesamten Kreises wurden am Mittwoch ins Gewerbegebiet Meschede-Enste berufen. Der Hintergrund ist allerdings ein ausschließlich positiver: Im Beisein von Kreisbrandmeister Martin Rickert, Meschedes Bürgermeister Uli Hess und Landrat Dr. Karl Schneider erfolgte der erste Spatenstich für das neue Kreisfeuerwehrzentrum.

Große Geburtstagsfeier
Für reichlich Musik ist am Samstag in Serkenrode gesorgt. Foto: Friedhelm Tomba

Große Geburtstagsfeier

VermischtesSerkenrodemerken

Tambourkorps Serkenrode feiert 90-jähriges Bestehen

Die Geburtstagsparty des Tambourkorps Serkenrode geht am Samstag, 27. September, in die nächste Runde – und gleich ein Dutzend Vereine nimmt an der Jubiläumsfeier teil.

Feuer im denkmalgeschützten Gebäude

VermischtesMarsbergmerken

Feuerwehr bekommt Brand schnell in den Griff

Zu einem Brand kam es am gestrigen Mittwoch in einem leerstehenden Wohnhaus an der Straße Kötternhagen in Marsberg. Die Feuerwehr und die Polizei wurden gegen 15.50 Uhr über eine Rauchentwicklung aus dem Haus informiert.

Auch die in Neheim lebende Schwester Franz Stocks, Theresia Stock, (2.v.l.) nahm an den Feierlichkeiten teil, wie auch Jean Peynichou, (5.v.l.) Präsident der Les Amis de Franz Stock.

"Friede ist kein Selbstläufer"

VermischtesNeheimmerken

Franz-Stock-Tage zum 50. Jubiläum des Neheimer Komitees

Seit 50 Jahren besteht das Franz-Stock-Komitee und trägt den Gedanken des Abbe – stets das Gute für andere Menschen zu tun – weiter. Aus diesem Anlass hatte das Komitee an drei Tagen zu besonderen Festlichkeiten eingeladen und würdigte so das Leben und Wirken des gebürtigen Neheimers Franz Stock.

"Lieber 150m² zuviel als gar keinen Markt"

VermischtesSundernmerken

Stockumer diskutieren weiter über Discounter-Planung

Solch ein Andrang bei einer Bürgerversammlung hatte es in Stockum lange nicht gegeben. "Das ist Rekord" brachte es Ortsvorsteher Reimund Klute auf den Punkt. Der Speisesaal der Schützenhalle platzte aus allen Nähten, bis in den Flur standen die Stockumer, die nicht rechtzeitig einen Sitzplatz oder mindestens einen Stehplatz in den hintersten Reihen ergattern konnten. Einige interessante Themen standen auf der Tagesordnung. Hauptgrund für die Bescuherfülle dürfte aber der geplante Netto-Markt in Stockum gewesen sein.

Der neue Kampfrichterturm an der Willinger Mühlenkopfschanze trägt den Namen Hesse-Skijumping-Tower.

Türen gehen doppelt auf

VermischtesWillingenmerken

Tag des offenen Turms und „Türöffner-Tag“ mit der Maus

Es gibt einen doppelten Grund am kommenden Freitag an der Mühlenkopfschanze in Willingen vorbeizuschauen. Am Nationalfeiertag (3. Oktober) öffnet der Ski-Club Willingen alle Türen an der Mühlenkopfschanze. Besonders im Blickpunkt stehen dürfte der neue Kampfrichterturm, der beim Weltcup-Skispringen seine Premiere gefeiert hat. Von 10 bis 16 Uhr kann er an diesem Tag besichtigt werden. Außerdem spielt die „Maus“ an diesem Tag eine entscheidende Rolle.

Die Medeloner Kinder waren mit Eifer dabei, als ein Kleingarten im Kindergarten entstand und gepflegt wurde.

Natur macht neugierig

VermischtesMedebachmerken

Projekt: Kindergarten Medelon wird zum Kleingarten

„Gärtnern mit Kindern... – Natur macht neugierig“ – so heißt das Projekt der Stiftung „Besser essen. Besser leben“. Kooperationspartner ist der Deutsche Landfrauenverband. Judith Sauerwald als örtliche Landfrau im Raum Medebach hat die Kinder im Kindergarten seit dem Frühsommer bis jetzt zum Herbst begleitet und sich den vielen Fragen gestellt.

Hochzeitsfeier der Familie Somplatzki, Masuren, am 18. Mai 1932.

Ost-West-Begegnungen

VermischtesSchmallenbergmerken

Neue Ausstellung wird im Museum Holthausen eröffnet

In einer Zeit, die aktuell von kriegerischen Auseinandersetzungen und Gewalttaten des Extremismus auf der Welt geprägt wird, thematisiert das Museum Holthausen anschaulich Ost-West-Begegnungen in Krieg und Frieden, die zeigen, wie sich ein Konflikt in eine gute Nachbarschaft verwandeln kann.

Nachbarschaftsstreit droht
Kommt es zwischen Lennestadt und der Gemeinde Finnentrop zu einem Rechtsstreit? Fotocollage: Michael Stell

Nachbarschaftsstreit droht

VermischtesLennestadt/Finnentropmerken

Geplanter Raiffeisenmarkt: Verärgerung in Finnentrop

Lennestadt/Finnentrop. Der geplante Neubau des Raiffeisenmarktes in Lennestadt Neukamp sorgt für Verärgerung in der politischen Nachbarschaft: In der vergangenen Woche gab der Rat der Stadt Lennestadt grünes Licht für das Bauprojekt.

Beim Absturz des Learjets war ein Triebwerk auf die Kreisstraße geprallt.

Zu scharfes Manöver

VermischtesOlsbergmerken

Flugzeugabsturz über Elpe offenbar vom Learjet verursacht

Die Kollision eines Learjets mit einem Eurofighter im Juni über Olsberg-Elpe (Sauerlandkurier berichtete) wurde anscheinend durch das Zivilflugzeug verursacht. Dessen Piloten, die bei dem Absturz ihrer Maschine ums Leben kamen, haben in einer Linkskurve ein zu scharfes Manöver geflogen. Das geht aus dem Zwischenbericht der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) hervor, der heute Mittag herausgegeben wurde.

Schuppenbrand in Oeventrop

VermischtesArnsbergmerken

Einige tausend Euro Schaden

Zu einem Brand wurden Feuerwehr und Polizei am heutigen Mittwoch um kurz nach 4 Uhr nach Oeventrop gerufen. Dort hatte eine Zeugin ein Feuer in dem Schuppen an der Straße Zum Siepenbach bemerkt.

„Spannungsgeladen“
Der neue Entwurf des Willinger Flächenplans Windenergie sieht nur noch vier Zonen vor und deckt sich nicht mehr mit dem Raumordnungsplan. Was das für Konsequenzen hat, ist noch unklar.

„Spannungsgeladen“

PolitikWillingenmerken

Viele Unklarheiten beim neuen Flächenplan Windenergie

„Das ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, der wir uns nicht entziehen können“, erklärte Bürgermeister Thomas Trachte bei der Vorstellung des neuen Entwurfs des Teil-Flächennutzungsplans Windenergie im Ausschuss.

Foto: Kulturrucksack / Paul Olfermann

Abschlusspräsentation des Kulturrucksacks

KulturArnsbergmerken

„Küssen kann man nicht alleine“

Der „Kulturrucksack“ hat im Sommer mit vielen Aktionen wieder für mächtig Unterhaltung bei den Kindern und Jugendlichen im Stadtgebiet Arnsberg gesorgt. Am Samstag, 27. September, laden das KiJu Neheim, das JBZ Arnsberg, das Jugendzentrum Hüsten und der Kinder- und Jugendtreff Gierskämpen nun ab 16 Uhr in die Werkstattgalerie „Der Bogen“ ein, um einige Ergebnisse zu präsentieren.

Die "Voices of Harmony" gestalten die zweite Auflage der „Nacht der Lichter“ mit.

Nacht der Lichter wird wiederholt

VermischtesSundernmerken

Frauenchor „Harmonia“ Sundern möchte an Erfolg von 2012 anknüpfen

Am 18. Oktober veranstaltet der Frauenchor „Harmonia“ zum zweiten Mal die „Nacht der Lichter“ in der Christkönigkirche in Sundern. Bei der gelungenen Premiere vor zwei Jahren waren die Zuhörer so begeistert, dass von vielen eine Wiederholung gewünscht wurde - dem wird nun entsprochen.

Aufgrund der enormen Hitze- und Rauchentwicklung mussten die Einsatzkräfte mit zwei Strahlrohren und Atemschutzgeräten agieren. Fotos: Andre Geißler

Kellerbrand endet glimpflich

VermischtesWennemenmerken

Rasches Eingreifen der Feuerwehr verhindert Übergreifen

Zu einem Brand in einem Hobbykeller eines Hauses in Wennemen rückten am heutigen Mittwochvormittag die Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Meschede aus.

Bauamtsleiter Heribert Störmann präsentiert das Ergebnis der Lenne-Renaturierung am Kurpark. Foto: Marco Twente

Lenne wieder im Blickfeld

VermischtesSchmallenbergmerken

Renaturierung rückt Fluss näher an den Kurpark Schmallenberg

Wer in diesen Tagen durch den Schmallenberger Kurpark spaziert, dem dürften im Bereich rund um die Lenne einige Veränderungen ins Auge fallen. Kleine Inseln, ein verbreitertes Flussbett oder flache Ufer rücken die Lenne ins Blickfeld von Fahrradfahrern oder Fußgängern. Seit rund zwei Wochen ist die Renaturierung des Flusses abgeschlossen.

Dreislar konnte mit seinem Konzept „Natürlich Dreislar“ überzeugen.

"Strategisch gut augestellt"

VermischtesMedebachmerken

Dreislar überzeugt bei „Unser Dorf hat Zukunft“

Die Entwicklung zum Natur- und Bergbaudorf unter dem Leitbild „Natürlich Dreislar“ sowie zum Energiedorf, wirtschaftliche Initiativen und eine funktionierende Infrastruktur – das 367-Seelen-Örtchen Dreislar überzeugte die Jury und setzte sich beim Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in der Kategorie „Dörfer bis 699 Einwohner“ durch. Beim Landeswettbewerb im kommenden Jahr wird das Dorf zusammen mit Fleckenberg und Stockum den Hochsauerlandkreis vertreten.

Bei Kaiserwetter zum „Kaiserjahr“
Tief beeindruckt waren die Mitglieder des Fördervereins Stadtmuseum Olpe von Inhalt und Präsentationsform der dreigeteilten Ausstellung über Leben und Wirken Karls des Großen.

Bei Kaiserwetter zum „Kaiserjahr“

KulturOlpe/Aachenmerken

Olper Förderverein Stadtmuseum besucht Aachener Ausstellungen

Olpe/Aachen. Bis auf den letzten Platz war der Bus besetzt, als der Förderverein Stadtmuseum Olpe zur Museumsfahrt aufbrach.

Geleitschutz in die Kabine
Die Rote Karte zeigte in Bamenohl nicht der Schiedsrichter, sondern die SG – und zwar zwei Zuschauern.

Geleitschutz in die Kabine

SportBamenohlmerken

Bamenohl: Zuschauer versuchen, auf Referee loszugehen

Auch einen Tag nach dem 2:2-Remis der SG Finnentrop/Bamenohl und RW Erlinghausen am Sonntag saß der Frust bei Fabian Schmidt tief.

Friedhofsverwalter Reinhard Paul zeigt einen Grabstein, der von frei laufenden Hunden auf dem Ehrenfriedhof teilweise ausgebuddelt wurde. Foto: Stadt Meschede

Tobewiese statt Friedhof

VermischtesEversbergmerken

Ehrenstätte wird zum Auslauf für Hunde missbraucht

Ein Grabstein wurde an einer Seite ausgebuddelt, überall verteilt finden sich Löcher im Rasen. Der Ehrenfriedhof in Eversberg wird offenbar immer häufiger als Tobewiese für Hunde missbraucht. „Pietätlos“ sei das, sagt Friedhofsverwalter Reinhard Paul von der Stadt Meschede: „Hier liegen Kriegstote begraben.“

Viele Besucher kamen am vergangenen Wochenende zum Schwammklöpper-Markt nach Bad Fredeburg. Foto: Reinhold Beste

Besucher trotzen dem Regen

VermischtesBad Fredeburgmerken

Schwammklöpper-Markt erfreut sich guter Resonanz

Die nicht gerade idealen Wetterbedingungen mit Windböen und Starkregen machten den Ausstellern und Besuchern des Schwammklöpper-Markts am vergangenen Wochenende in der Schieferstadt Bad Fredeburg zu schaffen. Dennoch hatten erstaunlich viele Besucher den Weg zum Kirchplatz gefunden.

Am Schnadstein „Mark Merleheim“ posierten die drei Ortsvorsteher Bernward Sögtrop (Silbach) Bruno Körner (Siedlinghausen) und Berhard Selbach (Winterberg). Foto: Ulrich Brings

900 Wanderer unterwegs

VermischtesSiedlinghausenmerken

Veranstalter sind mit Resonanz beim Wanderfestival zufrieden

Wie vielfältig und schön das Hochsauerland ist, zeigte am vergangenen Wochenende das dritte Hochsauerland Wanderfestival. Der Eröffnungsabend, die Schnade, die kulinarische Wanderung und der Regionalmarkt in der Schützenhalle lockten rund 900 Besucher nach Siedlinghausen.

Herbststimmung am Möhnesee

VermischtesMöhneseemerken

Natur entdecken auf Wanderweg „A8“

Sonnenstrahlen setzen dem „Westfälischen Meer“ Glanzlichter auf, und die Natur leuchtet in flammenden Tönen: Wer jetzt Lust auf eine wundervolle Herbsttour hat, wandert durch farbenfrohe Laubwälder vom Möhnesee. Von Völlinghausen im Arnsberger Wald bis zum Möhnesee führt eine wunderschöne Tour. Naturliebhaber entdecken eine Welt voller berauschender Farben, und die Aussicht auf einen Besuch im Wildpark begeistert vor allem die Kinder.

Auch Erlebnisse mit Tieren kommen nicht zu kurz, wenn man sich traut, Esel und Lamas behutsam zu führen.

Schätze am Wegesrand

VermischtesBrilonmerken

„Brilon natürlich“ geht Geheimnissen auf den Grund

Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder, und „Brilon natürlich“ beginnt mit seinem Herbstprogramm. 25 Veranstaltungen in den Ferien bieten Spaß, Spiel und Sinnesfreuden. Spannende Walderlebnisse auf dem Rothaarsteig und der Sauerländer Waldroute mit den Rangern warten ebenso wie Entdeckungen und Erforschungen der vielfältigen Landschaft im Geopark Grenzwelten.

Sportschießen ausprobieren

SportSundernmerken

Seit 50 Jahren sind die Sportschützen in Sundern aktiv

Konzentrationsfähigkeit verbunden mit Spaß und Entspannung – geht das zusammen? „Ja, das geht“ geben die Sunderner Sportschützen als Antwort. „Man mag es nicht glauben, aber viele von uns nutzen diesen Sport als Ausgleich und Möglichkeit, vom Alltagsstress herunterzukommen“, erklärt dazu Vorstandsmitglied Dominik Zöllner. In diesem Jahr besteht die Schießsportgruppe seit 50 Jahren, und begeht ihr Jubiläum am Sonntag, 28. September.

„Dörfer in alter Zeit“
Doris Kennemann, die Vorsitzende des Heimatbundes Gemeinde Finnentrop, freut sich mit (v.l.) Sparkassendirektor Frank Nennstiel und seinem Stellvertreter Dirk Atteln über den gelungenen Jahreskalender. Foto: Josef Wurm/Sparkasse

„Dörfer in alter Zeit“

VermischtesFinnentropmerken

Heimatbund der Gemeinde Finnentrop gibt Jahreskalender heraus

Mit einem Kalender für das Jahr 2015 hat der Heimatbund der Gemeinde Finnentrop nun sein Angebot für alle Mitglieder und Interessenten erweitert: Unter dem Titel „Finnentrops Dörfer in alter Zeit“ zeigt der Kalender historische Ansichten aus zwölf Ortschaften des Gemeindegebietes, deren Aufnahmedatum bereits fast 100 oder sogar noch mehr Jahre zurückliegt.

Feier der „großen Familie“
Ein imposantes Bild: Alle Majestäten diesen Jahres präsentierten sich auf dem Kirchhundemer Gemeindeschützenball am Samstag in Heinsberg. Foto: Dieter Dörrenbach

Feier der „großen Familie“

VermischtesHeinsbergmerken

Rauschender Gemeindeschützenball in Heinsberg

Zum Abschluss der Saison trafen sich am Samstag alle elf Schützenvereine der Gemeinde Kirchhundem in der Heinsberger Schützenhalle.

Die „Mittelalter-Brauer Anno 1516“ führten den Besuchern die alte Braukunst anschaulich vor Augen. Fotos: Andre Geißler

Zeitreise ins Mittelalter

VermischtesGrevensteinmerken

Grevenstein feiert 700 Jahre Verleihung der Stadtrechte

„Willkommen in unserer Burg, Trunkmarken gibt es hier“ hieß es am vergangenen Sonntag für die Grevensteiner Bürger, ihre Gäste und Gratulanten beim Eintritt in die mittelalterlich geschmückte Schützenhalle. Nach einem Gottesdienst durch Pastor Steilmann folgte der Höhepunkt der Feierlichkeiten zum Jubiläum „700 Jahre Stadtrechte Grevenstein“.

Wie die Vorfahren früher die Felder mit Pferden gepflügt und geeggt haben, zeigten die Oldtimerfreunde Hallenberg am vergangenen Wochenende. Foto: Helmut Japes

Damals und heute

KulturHallenbergmerken

Oldtimerfreunde zeigen, wie Felder bestellt werden

Die Oldtimerfreunde Hallenberg zeigten am vergangenen Wochenende, wie Felder bestellt werden – in der Vergangenheit, in der Gegenwart und auch ein Blick in die Zukunft wurde geboten. Die Wetterkapiolen machten es den Oldtimerfreunden aus Hallenberg jedoch nicht leicht ihr Vorhaben, „Feldbestellung damals wie heute“ in die Tat umzusetzen.

Das Blasorchester St. Peter und Paul Eslohe e.V. feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen.

Großes Jubiläum

VermischtesEslohemerken

Blasorchester St. Peter und Paul Eslohe feiert 25-Jähriges

Das Blasorchester St. Peter und Paul Eslohe e.V. feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Im Rahmen dieses Jubiläums wird am 25. und 26. Oktober eine große Jubiläumsfeier in der Esloher Schützenhalle stattfinden. An beiden Tagen ist der Eintritt frei. Das Orchester freut sich auf viele Besucher.

Mehrere tausend Euro Schaden

VermischtesArnsbergmerken

Unbekannte beschädigen Kommunikationssäule

Mehrere tausend Euro Schaden sind am Wochenende bei einer Sachbeschädigung in Arnsberg entstanden. Wie die Polizei berichtet, verursachten Unbekannte massive Schäden an einer Säule vor dem Eingang zum Bürgerzentrum Bahnhof an der Clemens-August-Straße.

Erfolgreiches Team (v.l.): Ina Bierhoff, Irini Prentzia, Kathi Brakel, Luisa Geister, Anne Greitemann und Lara Hollmann. Es fehlen Marie Lübke und Verena Pittruff.

Großer Jubel beim TC BW

SportSundernmerken

1. Damenmannschaft steigt in 2. Bezirksklasse auf

Damit hat bei den Blau-Weißen keiner gerechnet: Die 1. Damenmannschaft ist in die 2. Bezirksklasse aufgestiegen.

So war es beim letzten Mal in Willingen. SCW-Kapitän Matthias Krevet (rechts) und „Kalla“ Pflipsen als Spielführer der Weisweiler Elf vor dem Anpfiff im Hoppecketalstadion.

Ein „Fußball-Leckerbissen“

SportWillingenmerken

Weisweiler Elf kommt mit Alt-Stars nach Willingen

Die Alt Herren des SC Willingen mit ihren früheren Oberliga- und Landesligaspielern wie Eckhard Vogel, Uwe Theiß, Thomas Querl und Torsten Vogel freuen sich auf den Höhepunkt der Fußballsaison. Am Samstag, 27. September, gastiert um 17.30 Uhr die Weisweiler Elf mit allen ehemaligen Stars im Willinger Hoppecketalstadion zu einem Freundschaftsspiel. Als Auftakt ist eine Partie der F-Jugend der JSG Upland geplant.

Der Vorstand des Bürgerbusvereins Kirchhundem freut jederzeit sich über neue Fahrer. Foto: Dieter Dörrenbach

Keine Fahrten am Nachmittag

VermischtesKirchhundemmerken

Einige Änderungen beim Bürgerbus Kirchhundem

Seit Juni 2012 fährt der Bürgerbus Kirchhundem an Dienstagen und Donnerstagen auf inzwischen bekannten und vertrauten Routen. In diesen zwei Jahren hat sich herausgestellt, dass die Nachmittagsfahrten an diesen Tagen kaum oder nur wenig genutzt werden. Eine Erfahrung, aus die der Vereinsvorstand nun aus wirtschaftlichen Gründen seine Konsequenzen ziehen muss.

Hinweise auf Brandstiftung

VermischtesOlpemerken

Rund 60.000 Euro Schaden bei Wohnungsbrand in Olpe

Zwei Festnahmen und etwa 60.000 Euro Sachschaden – das ist die vorläufige Bilanz eines Wohnungbrandes am frühen Samstagmorgen in der Straße „Am Bratzkopf“. Menschen wurden dabei nicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen gibt es Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung.

Das neue Kreiskönigspaar Tim Eichhorn und Stefanie Höltke mit Oberst Dietrich-Wilhelm Dönneweg. Foto: Rath

Neuer Kreisschützenkönig

VermischtesArnsbergmerken

Update: Großer Jubel bei König Tim Eichhorn  -- Moritz Westphal ist Kreisjungschützenkönig

Tim Eichhorn ist neuer König des Kreisschützenbundes Arnsberg. Beim Vogelschießen am späten Samstagnachmittag im Rahmen des 23. Kreisschützenfestes in Arnsberg setzte sich der König der St. Georg Schützenbruderschaft Oelinghauser Heide Dreisborn gegen 42 Mitbewerber durch.

„Lichter-Gärten“ laden ein

VermischtesArnsbergmerken

Tag der offenen Gärten am Sonntag

Zu einer Entdeckungsreise durch grüne Paradiese laden am Sonntag, 21. September, im Rahmen der „Offenen Gärten im Ruhrbogen“ acht Gärten in Arnsberg ein. Vier Gärten nehmen an der Aktion „Lichter-Gärten“ teil und haben bis 21 Uhr geöffnet.

Vertreter der 17 Ortsteile, die sich für den Kreiswettbewerb qualifziert hatten, trafen im Kreishaus zur großen Ergebnisbekanntgabe zusammen. Drei Gruppen treten 2015 beim Landeswettbewerb für den HSK an. Foto: Lenneper

"Neue Qualität gewonnen"

VermischtesMeschede/Hochsauerlandmerken

Sieger des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" auf Kreisebene gekürt

Die Würfel sind gefallen: Am heutigen Freitagnachmittag kürte die Kreisbewertungskommission die Sieger des Kreiswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft 2014". Insgesamt 17 Ortsteile der Städte und Gemeinden nahm die Jury vor Ort unter die Lupe, ehe nun die drei Gewinner offiziell von Landrat Dr. Karl Schneider bekanntgegeben wurden.

Kaufen Sie fair?

VermischtesKreis Olpe/Hochsauerlandmerken

Die Faire Woche ist bundesweit gestartet

Zurzeit findet bundesweit die 13. Faire Woche statt. Mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen wollen verschiedene Gruppen zeigen, wie sich der Verbraucher beim Einkauf kritisch und bewusst fair verhalten kann.

Einsatz im DM-Markt

VermischtesWinterbergmerken

Mitarbeiterin klagt über starke Geruchsbelästigung

Die Freiwillige Feuerwehr Winterberg wurde am frühen Morgen des Freitags zu einem Einsatz in dem DM- Drogeriemarkt alarmiert. Eine Mitarbeiterin des Marktes in der Neuen Mitte klagte über eine starke Geruchsbelästigung und dadurch verbundenes Unwohlsein.

Dagmar Hanses, Sprecherin für Jugendpolitik im Landtag, diskutierte mit Schulsozialarbeitern. Eingeladen hatte Chefarzt Dr. Falk Burchard von der LWL-Kinder- und Jugendpsychiatrie, Marsberg.

„Es brennt an allen Ecken“

VermischtesMarsbergmerken

Schulsozialarbeiter diskutieren mit der Politikerin Dagmar Hanses

Schulsozialarbeiter, Schulpsychologen und Vertreter der Jugendämter trafen sich zu einem Kooperationstreffen, zu dem die Kinder- und Jugendpsychiatrie der LWL-Klinik Marsberg eingeladen hatte. Neben Ärzten und Sozialarbeitern der Klinik saß die Sprecherin für Jugend- und Rechtspolitik im Landtag Dagmar Hanses (Bündnis 90/Die Grünen) auf dem Podium, um vor allem zu zentralen Fragen rund um das Thema Inklusion Auskunft zu geben.

Die gerodete Fläche sowie weitere Flächen am Vorbecken werden in den kommenden Wochen zur Planungssimulation bearbeitet.

Simulation in Planung

VermischtesSundernmerken

Nächste Schritte zum Thema Ferienpark Amecke angekündigt

Die Verantwortlichen des Projektes „Ferienpark Sorpesee“, organisiert in der Sorpesee Resort GmbH und der Sorpesee Projecten BV, planen die nächsten Schritte für das touristische Projekt am Sorpe-Vorbecken in Amecke. In einer Pressemitteilung informieren sie über ihre Vorhaben.

Hemd zerrissen und in die Hand gebissen

VermischtesArnsbergmerken

Bundespolizisten am Dortmunder Bahnhof von Schwarzfahrer angegriffen

Mit einem äußerst renitenten Schwarzfahrer aus der Stadt Arnsberg hatten es Einsatzkräfte der Bundespolizei am Donnerstagmittag im Dortmunder Hauptbahnhof zu tun. Weil er sich vehement weigerte ein Ausweisdokument vorzuzeigen, wurde er zur Wache gebracht. Dort zerriss er einem Bundespolizisten das Hemd, einem anderen fügte er eine blutende Bisswunde an der Hand zu.

Die Bürgermeister und der Leaderverein freuen sich auf viele interessante Projektideen für die Leader-Förderphase 2015 bis 2020.

Ideen einbringen

VermischtesSchmallenberg/Eslohemerken

Termine für Leader-Workshop stehen fest

Die neue Leader-Förderphase 2015 bis 2020 steht vor der Tür – Wie viele Regionen in NRW möchte sich die Leader-Region „4 mitten im Sauerland“ auf den Weg machen und gemeinsam mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern Projektideen für die neue Bewerbung entwickeln.

Zum Abschluss der Spielzeit verabschiedeten sich die Akteure beider Stücke.

Fast 31.000 Zuschauer

KulturHallenbergmerken

Die „Päpstin“ und „Der Herr der Diebe“ sind im Ruhestand

Nahezu 31.000 Zuschauer ließen sich von den beiden Stücken der Spielzeit der Freilichtbühne Hallenberg begeistern. Für das Historiendrama „Die Päpstin“ bot die Bühne sogar zwei Zusatzaufführungen an, um der großen Nachfrage von knapp 23.000 Besuchern gerecht werden zu können. Nach so viel Zuspruch fiel den Spielern der Abschied schwer.

Unterstützt von der Freiwilligen Feuerwehr säuberten Aktive der Dorfgemeinschaft Velmede-Bestwig die Veledahöhle. Foto: Gemeinde Bestwig

"Veleda, öffne dich"

VermischtesVelmedemerken

Sagenumwobene Höhle am Ostenberg wird nach dem Winterschlaf begehbar

Muskelhypothek und ehrenamtliches Engagement für lebendige Geschichte: Die Dorfgemeinschaft Velmede-Bestwig hat jetzt – unterstützt vom Löschzug Velmede-Bestwig der Freiwilligen Feuerwehr – die Veledahöhle von Unrat, Laub und Abfällen gereinigt.

Alle beteiligten Partner freuen sich über die hohe Anzahl der Kroaten, die im Hochsauerland bleiben. Foto: Japes

Arbeit hat sich ausgezahlt

WirtschaftWinterbergmerken

Kroatische Azubis beginnen Ausbildung im Hochsauerlandkreis

Von den 37 Kroatinnen und Kroaten im Alter zwischen 19 und 35 Jahren, die von Mitte Juni bis Ende August im Rahmen des Projektes „The Job of my Life“ ein Praktikum im Hotel und Gaststättengewerbe rund um Winterberg absolvierten, haben 27 ab 1. September eine Ausbildung begonnen.

Auf der Tubingbahn in Winterberg hatten die Jugendlichen viel Spaß.

Abwechslungsreiches Programm

VermischtesSchmallenbergmerken

Jugendtreff Schmallenberger Sauerland bietet zahlreiche Aktionen

Die sechs Ausflüge in den Sommerferien und der Stand auf der Schmallenberger Woche mit Tipp-Kick und großem Jenga waren ein voller Erfolg. Insgesamt 70 Kinder und Jugendliche aus dem Stadtgebiet waren bei „Unter Geiern“, der Tubingbahn Winterberg, einem Zumba-Kurs, im Besucherbergwerk Ramsbeck, im Kletterwald Vosswinkel und im Movie Park dabei.

Die Polizei fragt: Wer kennt die Personen auf dem Foto? Foto: Polizei

EC-Karten missbraucht

VermischtesBrilonmerken

Betrüger-Duo hebt mehrere tausend Euro ab

Als eine Brilonerin am Donnerstag, 21. August, beim Bezahlen in einem Briloner Kaufhaus bemerkte, dass sie ihre Kunstledertasche nicht mehr bei sich hatte, war es zu spät.  Obwohl sie ihre EC-Karten promt sprerren ließ, hatte jemand damit bereits fleißig abgehoben.

Neue „Melde-App“

VermischtesArnsbergmerken

Bürgermeister: Weiterer Schritt zum „Digitalen Arnsberg“

Die Stadt Arnsberg verfügt seit neuestem über eine App, mit der Bürger Kritik sowie Ideen von unterwegs aus per Smartphone an die Stadt senden können. Die neue Melde-App macht es einfacher und schneller, Mängel von Straßenschäden über nicht funktionierende Straßenbeleuchtung bis hin zu illegaler Abfallentsorgung sofort und mit Foto mitzuteilen oder auch konkrete Verbesserungsvorschläge zu melden.

Rund 100 Marienschüler informierten sich am Mittwoch bei einer Informationsveranstaltung über das Projekt „JuleA“.

Lernen auf Augenhöhe

VermischtesBrilonmerken

Projekt „Jung lehrt Alt“ startet an der Marienschule

Notebook, Tablet, Smartphone – Für die junge Generation das absolute Muss, für die Generation Mitte der zweiten Lebenshälfte häufig ein Buch mit sieben Siegeln. Die Zeiten haben sich geändert, denn jetzt können die „Alten“ auch einmal von den „Jungen“ lernen. Möglich wird dies durch das Projekt JuleA (Jung lehrt Alt), ein Weiterbildungsangebot für die Generation 55+ in Kombination mit einem Schülerqualifizierungsprojekt.

WISU ruft zum Widerspruch auf

VermischtesSundernmerken

Bezirksregierung plant 169 Windkraftanlagen für Sundern

Die Partei WISU ruft in einer Pressemitteilung zum Widerspruch gegen die Pläne der Bezirksregierung auf, im Stadtgebiet Sundern weit über 100 Windkraftanlagen zu realisieren.

Die Mescheder Stadtgespräche suchen neue Ideen und Mitstreiter. Foto: Archiv

Meschede gemeinsam gestalten

VermischtesMeschedemerken

Stadtgepräche suchen neue Mitstreiter

„Wer eine gute Idee hat und Mitstreiter braucht – der ist bei den Mescheder Stadtgesprächen goldrichtig“, sagt Gisela Bartsch, Leiterin des Fachbereichs Generationen, Bildung, Freizeit bei der Stadt Meschede. Eigeninitiative und Engagement sind gefragt, um aus Wünschen konkrete Projekte werden zu lassen.

Ruhrkohle-Chor ist zu Gast
Mit 90 Sängern ist der Ruhrkohle-Chor aus Herne einer der größten bergmännischen Chöre Deutschlands. Foto: Reinsch-Fotodesign

Ruhrkohle-Chor ist zu Gast

KulturMeggenmerken

Benefizkonzert für den Kindergarten St. Bartholomäus

Der Kirchenchor St. Bartholomäus Meggen veranstaltet am Sonntag, 9. November, um 17 Uhr ein großes Benefizkonzert in der Pfarrkirche in Meggen. Als Gastchor tritt der Ruhrkohle-Chor aus Herne auf.

Schwerer Unfall in Stemel

VermischtesSundernmerken

Junger Fahrer rauscht in den Gegenverkehr

Ein schwerer Verkehrsunfall in Stemel zog am Mittwochmorgen drei zum Teil schwer verletzte Menschen nach sich.

Die „Physikanten“ (v. l.: Engelbert Kobelun und Marcus Weber) zeigen auf der Klimatour der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen ihre verblüffenden Experimente.

Arnsberger Klimaschutzwochen starten

VermischtesArnsbergmerken

Von Ernährung bis Elektromobilität

Mit vier spannenden Veranstaltungen starten die dritten Arnsberger Klimaschutzwochen am Donnerstag, 18. September. Die Themenpalette reicht in diesem Jahr von der bewussten Ernährung über das Energiesparen bis hin zur Elektromobilität.

Die Oldtimerfreunde haben ein Programm rund um Landwirtschaft in alten Zeiten vorbereitet.

Damals wie heute

KulturHallenbergmerken

Hallenberger Oldtimerfreunde laden zur Feldbestellung

„Feldbestellen wie damals und heute“ – zu diesem Aktionstag laden die Oldtimerfreunde Hallenberg am Sonntag, 21. September, ab 11 Uhr in Hallenberg am Braunshauser Kreuz ein.

Die Fachwelt Olsberg präsentiert ein neues Logo zum Kulinarischen Herbst, die Gastronomen haben frisch gedruckte Bierdeckel bekommen, um schon jetzt Appetit auf den „Kulinarischen Herbst“ zu machen.

Herbstliche Leckerbissen

VermischtesOlsbergmerken

Gastronomen locken wieder zum „Kulinarischen Herbst“

Der „Kulinarische Herbst“ findet vom 31. Oktober bis zum 16. November statt, der sich bereits seit einigen Jahren als feste Größe im Olsberger Veranstaltungskalender etabliert hat.

Zur Nachtfrequenz in Schmallenberg sind alle 12- bis 18-Jährigen eingeladen.

Nacht der Jugendkultur

VermischtesSchmallenbergmerken

Schmallenberg lädt zur „nachtfrequenz14“ ein

In diesem Jahr findet die lange Nacht der Jugendkultur zum zweiten Mal auch in Schmallenberg statt. Am Samstag, 27. September, veranstalten die Jugendkunstschule, der Jugendtreff und das Jugendamt gemeinsam von 17 bis 23 Uhr die „nachtfrequenz14“. Alle 12 bis 18-jährigen sind eingeladen gemeinsam künstlerisch tätig zu werden, die Stadt zu erkunden, Spaß zu haben, neue Leute kennenzulernen und am Ende köstlich zu speisen und der Musik von „Acrobat Flavour“ zu lauschen.

Wehr stellt Brand nach
Auf dem Gelände der Burg Schnellenberg hält die Attendorner Feuerwehr am Samstag ihre Jahresabschlussübung ab.

Wehr stellt Brand nach

VermischtesAttendornmerken

Abschlussübung an der Burg Schnellenberg

Attendorn. Die Jahresabschlussübung des Löschzugs Attendorn findet am Samstag, 20. September, an der Burg Schnellenberg statt.

Kalberschnacke: KuLTour renoviert
Die KuLTour-Frauen haben den Wanderweg wieder auf Vordermann gebracht.

Kalberschnacke: KuLTour renoviert

KulturKalberschnackemerken

Zwölf Frauen betreuen den von ihnen initiierten Wanderweg seit 2007

Kalberschnacke. 2007 haben zwölf Frauen aus Drolshagen die „KuLTour“ bei Kalberschnacke am Listersee ins Leben gerufen. Seither betreuen und renovieren sie ihn bis heute.

Stipendium für Gaby Taplick
30 Meter lang und 7 Meter breit wird die Kogge – Gaby Taplick verwandelt die ehemaligen Attendorner Hoesch-Hallen in eine Werft.

Stipendium für Gaby Taplick

KulturAttendornmerken

Berliner Künstlerin baut Kogge in Attendorner ü.NN hall

Attendorn. Seit 2012 führt Attendorn den Zusatz Hansestadt und verweist somit auf einen im 13./14. Jahrhundert zurückliegenden Teil Stadtgeschichte.

Senioren-TÜV für ältere Autofahrer?

1 Thema - 2 Meinungenmerken

Regelmäßige Fahrtauglichkeitstests werden kontrovers diskutiert

In Hamburg rammte in dieser Woche eine 78-jährige Rentnerin sieben Autos und landete mit ihrem eigenen Pkw auf dem Dach – beim Ausparken. In Attendorn ist kürzlich eine 76-Jährige rückwärts in eine Schaufensterscheibe gefahren, weil sie aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung den Fuß nicht mehr vom Gas bekam. Dabei überfuhr sie zuvor einen Sperrpfosten, beschädigte eine Mauer und eine weitere Hauswand. Diese Begebenheiten sind wieder Wasser auf die Mühlen derer, die schon seit Jahren Fahrtauglichkeitstests für Senioren fordern. Wir haben zwei Experten gefragt, warum solche „Senioren-TÜVs“ tatsächlich notwendig sind – oder warum eben nicht. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild.

Olympia gut für Image?

VermischtesHochsauerland/Kreis Olpemerken

Putin setzt durch Sotschi auf verbesserten Ruf

Die 22. Olympischen Winterspiele in Sotschi gehen dem Ende zu. Neben den sportlichen Leistungen schauten die Zuschauer vor allem auf den Austragungsort der Spiele. Im Vorfeld hatte es massive Kritik aus dem Westen an Russlands Präsidenten Wladimir Putin gegeben. Dieser wollte Olympia nutzen, um das Image von Russland zu verbessern. Ist ihm das geglückt?

Exklusiv in der Printausgabe

Ab 1.10. im Briefkasten

"Würdige Bedingungen schaffen"

Dass Flüchtlingshilfe auch achtvoll ablaufen kann, bewiesen jetzt 21 Kreisrotkreuzler bei ihrem Einsatz in einer Notunterkunft in Stukenbrock-Senne - Ausgabe für den Kreis Olpe

Kleine Revolution im Skizirkus

Mit dem deutschlandweit einzigartigen "All Weather Snow Maker" in der Wintersport-Arena Sauerland wird es bald möglich, Schnee auch bei Plustemperaturen zu produzieren. - Ausgabe für den Hochsauerlandkreis 

Stellen Sie Ihre Gemeinden und Orte zusammen, aus denen Sie Nachrichten sehen möchten

Wählen Sie entweder einzelne Gemeinden, ganze Kreise oder das Gesamtgebiet an.
Ein Klick hier oder außerhalb der Karte speichert Ihre Einstellung

Neheim Sundern Meschede Brilon Marsberg Winterberg Kreis Schmallenberg Lennestadt Olpe
Alle Regionen auswählen