Am Wiener Flughafen

Brutal: Frau wirft Neugeborenes in Mülleimer 

Wien - Am Wiener Flughafen haben Putzkräfte ein neugeborenes Baby aufgefunden, das kurze Zeit später verstarb. Die Beweggründe der Mutter sind noch unklar.

In einem Mülleimer auf dem Flughafen in Wien haben Putzkräfte ein neugeborenes Baby entdeckt. Das Kind starb kurze Zeit später in einem Krankenhaus. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte eine 27-jährige Frau das Baby am Donnerstag in einer Toilette zur Welt gebracht und dann in den Mülleimer gelegt.

Die Mutter wurde noch am Flughafen festgenommen. „Sie hat einen verstörten Eindruck gemacht“, sagte ein Behördensprecher. Die Frau befand sich im Transitbereich des Flughafens. Woher sie kam und wohin sie reisen wollte, war zunächst unklar.

Das Reinigungspersonal hatte bei einem Kontrollgang ein Wimmern gehört und das Baby entdeckt. „Das Kind wurde sofort in ein Wiener Krankenhaus gebracht“, sagte ein Polizeisprecher. Das Neugeborene verstarb aber wegen zu langen Sauerstoffmangels, erklärte ein Sprecher des Wiener Krankenanstaltenverbundes.

dpa/AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare