Thomas Friedrichs wird König – sein Sohn Marco Vizekönig

Titel bleibt in der Familie

Thomas Friedrichs wird nach 135 Minuten der neue Schützenkönig der St.-Antonius-Schützenbruderschaft Ostwig.

Spannend ging es am Schluss unter der Vogelstange der St.-Antonius-Schützenbruderschaft in Ostwig zu, als die beiden Königsanwärter Jörg Valentin und Thomas Friedrichs schossen was das Zeug hielt.

Beide wollten den hölzernen Aar aus dem Kugelfang befreien. Doch letztendlich setzte Thomas Friedrichs, genannt Fritte, den Königsschuss an.

Nach genau 135 Minuten und mit dem 189. Schuss hatte die St.-Antonius-Schützenbruderschaft ihren neuen König. Der 54-jährige Ostwiger Sparkassenbetriebswirt der Sparkasse Hochsauerland regiert nun ein Jahr lang gemeinsam mit seiner Ehefrau und Königin Anja über die Ostwiger Schützen.

Thomas Friedrichs ist begeisterter Fußballer und Borussia Mönchengladbach-Fan, liebt ausgiebige Saunabesuche und seinen Kegelclub „Einer steht immer“.

Die neue Ostwiger Schützenkönigin Anja Friedrichs ist Bankkauffrau bei der Sparkasse Hochsauerland. Gemeinsam mit dem neuen Königspaar freuen sich die beiden Söhne Marco, 18 Jahre, und Janis, 16 Jahre.

Zu seinen Königsoffizieren wählte Friedrichs Michael Liese und Klaus Odenthal.

Beim diesjährigen Ostwiger Vogelschießen sicherte sich Jörg Valentin den Apfel und die Krone sowie Michael Odenthal das Zepter.

Doch wer meint ein König in der Familie Friedrichs würde reichen, der hatte sich gewaltig geirrt. Nach einer Stunde und fünf Minuten hatte sich Marco Friedrichs, der älteste Sohn des neuen Ostwiger Schützenkönigs, die Vizewürde gesichert. Mit dem 173. Schuss hatte der Fußballspieler des FC Ostwig Nuttlar den Vogel von der Stange geholt. Der 18-jährige neue Vizekönig ist Schüler am Berufskolleg. Zu seiner Vizekönigin ernannte er die 17-jährige Hannah Berndt.

Weitere Fotos gibt es in der Bildergalerie auf www.sauerlandkurier.de (Von Claudia Metten, meschede@sauerlandkurier.de)

Kommentare