42-jähriger Radfahrer stirbt nach Kollision mit Pkw

Tödlicher Unfall

Mittels Drehleiter leuchtete der Löschzug Sundern die Einsatzstelle zur Unfallaufnahme aus. Fotos: Löschzug Sundern

Ein 26-jähriger Pkw-Fahrer aus Sundern hat am Donnerstagabend einen 42-jährigen Radfahrer bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall auf der Settmeckestraße in Höhe der Einmündung Strickeshagen. Ein 26-Jähriger aus Sundern war mit seinem Pkw stadtauswärts unterwegs als er den 42-jährigen Radfahrer aus Sundern erfasste. Dieser erlitt bei dem Zusammenstoß mit dem Autofahrer, der unverletzt blieb, so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Nach Informationen unserer Zeitung handelt es sich bei dem Opfer um einen Tamilen, der in der Nähe des Unfallortes wohnte. Sofort eingeleitete Reanimationsversuche durch Anwohner blieben demnach erfolglos. Unterstützt wurden die Kräfte vor Ort vom Löschzug Sundern, der für die Ausleuchtung der Einsatzstelle zur Unfallaufnahme zuständig war. Die Einsatzkräfte rückten mit Drehleiter und Hilfeleistungslöschzug aus. Die Polizei nutze ebenfalls die Drehleiter, um Aufnahmen von der Unfallstelle anzufertigen.

Die Ermittlungen zu Unfallursache und -hergang dauern an. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Rekonstruktionsgutachtens beauftragt. Die beteiligten Fahrzeuge, an denen ein Sachschaden von 10.000 Euro entstand wurden sichergestellt. Die Straße war für vier Stunden gesperrt.