Der Bachelor schlägt den FC Bayern

München - Der FC Bayern hat am Mittwochabend nicht nur gegen den FC Basel verloren, sondern auch gegen den RTL-Bachelor. Das Finale der Kuppelshow schalteten mehr TV-Zuschauer ein als das Champions League-Spiel.

Mit einem riesigen Erfolg ist am Mittwochabend die RTL-Kuppelshow "Der Bachelor" zu Ende gegangen. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen war die Sendung der Quotenhit - noch vor dem Champions-League-Spiel des FC Bayern. 3,45 Millionen Zuschauer schauten zu, wie der RTL-Bachelor Paul die letzte Rose an Kandidatin Anja überreichte. Mittlerweile sollen die beiden offenbar schon wieder getrennt sein.

Der FC Bayern konnte mit dem Bachelor nicht mithalten: Die erste Halbzeit des Champions League-Spiels gegen den FC Basel schalteten bei Sat.1 nur 2,62 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren ein, die zweite Halbzweit immerhin schon 2,99 Millionen. Im Gesamtpublikum hat das Fußballspiel aber dennoch gewonnen: 8,14 Millionen Menschen schauten die zweite Halbzeit und sahen, wie der FC Bayern gegen die Schweizer verloren. Im Durchschnitt sahen 7,46 Millionen Sat.1-Zuschauer das Spiel, in der Spitze 9,52 Millionen.

lot

Rubriklistenbild: © RTL/dpa

Kommentare