Was beachten beim Autokredit?

+
Bevor man sich für einen Autokredit entscheidet, sollte man die Angebote der Kreditgeber vergleichen.

Gegenwärtig sind knapp 218.000 Fahrzeuge im Hochsauerlandkreis zugelassen. Das Auto zählt zu einem der wichtigsten Verkehrsmittel.

Ob für Familie, Senioren oder Studenten – die große Auswahl an modernen Fahrzeugen mit zuverlässigen Sicherheitssystemen und Komfort-Komponenten bietet heute für jeden etwas Passendes. Leider hat das auch seinen Preis. Im Schnitt kostete ein Neuwagen im vergangenen Jahr 28.590 Euro – Tendenz steigend. Da viele Menschen ihren Traum vom eigenen Wagen möglichst schnell erfüllen möchten, locken Kreditinstitute längst mit speziellen Autokrediten. Bevor man ein solches Darlehen aufnimmt, gilt es jedoch, einiges zu beachten. 

Wo den Kredit aufnehmen? 

Den günstigsten Kredit erhält man, indem man die Angebote von unterschiedlichen Kreditgebern vergleicht. Von der Filialbank über Direktbanken bis zum Vergleichsportal gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten. Filialbanken sind häufig teurer als Direktbanken. Das liegt daran, dass sie ein breites Filialnetz finanzieren müssen. Direktbanken, die ihre Kunden über das Internet managen, sparen diese Kosten und bieten deshalb bessere Kreditkonditionen (beispielsweise mit niedrigeren Zinsen). Eine Garantie dafür, dass das immer so ist, gibt es allerdings nicht. Deshalb sollte man vorab verschiedene Angebote – online und bei den Banken vor Ort – erfragen. Darüber hinaus sollte man sich Vergleichsportale zur Hilfe nehmen. Sie ermitteln innerhalb kürzester Zeit, welche Kreditangebote die einzelnen Institute offerieren. Manche Vermittlungsportale wie zum Beispiel smava bieten sogar direkt die Rubrik Autokredit und empfehlen innerhalb weniger Sekunden passende Finanzierungsmöglichkeiten und Partner für die Autofinanzierung. Achtung: Fast alle Banken lassen sich von der Schufa eine Mitteilung darüber geben, welche Schulden man derzeitig abzutragen hat. Es ist wichtig, dass die Bank zur unverbindlichen Angebotsberechnung eine Konditionsanfrage stellt, die von der Schufa zwar gespeichert aber anschließend keiner dritten Partei mitgeteilt wird. Stellt das Kreditinstitut eine Kreditanfrage, wird diese von der Schufa vermerkt und bei weiteren Anfragen angegeben. Das führt zu einer schlechteren Bonität, die wiederum zu schlechteren Vertragskonditionen oder einer Ablehnung des Kredites führen kann. Wer sich mehrere Angebote einholt, sollte deshalb ausschließlich Institute wählen, die Konditionsanfragen stellen. 

Welche Vertragskonditionen beachten? 

Wenn es darum geht, ein Angebot einzuschätzen, sollte man einige Kriterien genauer prüfen. Viele Banken locken mit besonders niedrigen Zinsen. Sie allein sind jedoch nicht entscheidend. Viel wichtiger ist der effektive Jahreszins, anhand dessen man die Gesamtkosten für den Kredit errechnen kann. Je höher der Jahreszins ist, desto teurer ist der gesamte Kredit. Ein weiteres Kriterium sind die Auszahlungsmodalitäten. Manche Autohäuser gewähren zusätzliche Rabatte, wenn man das Auto sofort und in bar bezahlt. Wer darauf abzielt, sollte einen Kreditvertrag wählen, der eine Barauszahlung ermöglicht. Ein weiteres wichtiges Merkmal ist die Flexibilität. Manche Banken verlangen sogenannte Vorfälligkeitsentschädigungen oder Stornogebühren, falls man die Schulden frühzeitig tilgen möchte. Man sollte deshalb darauf achten, dass der Kreditvertrag Sondertilgungsrechte beinhaltet und die vorzeitige Rückzahlung ohne Zusatzkosten erlaubt. 

Bildrechte: Flickr BMW = money Andrew Dobos CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kommentare