Frau ab 30: Jetzt kommt die Stilveränderung

Frage eine Frau niemals nach ihrem Alter und einen Mann niemals nach seinem Gehalt, lautet ein bekanntes Sprichwort. Beides wird jedoch oft bereits an modischen Merkmalen deutlich.

Häufig zeigt sich nämlich schon an der Kleidung einer Person, in welcher "Lebensphase" sie sich gerade befindet. Selten würde man einen erfolgreichen Anwalt im Jogginganzug zur Arbeit gehen sehen. Genauso wenig wie die wenigsten Mittdreißigerinnen mit Jeansshorts und Cu-Out-Oberteil auf den Straßen flanieren. In dieser Lebensphase ist es besonders schwierig, seinen Stil zu finden – man ist nicht mehr ganz jung, gehört aber auch noch nicht zur Fraktion der Mittvierzigerinnen. Die richtige Balance ist ausschlaggebend. 

Sitzt alles richtig? 

Gemäß einer Studie von QVC sind Frauen mit 31 Jahren am attraktivsten. Der Grund könnte darin liegen, dass viele in dem Alter eine entsprechende Reife und eine gewisse Eleganz ausstrahlen. Dies wird gerade durch die richtige Kleidung betont. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Hose teuer oder günstig war. Wichtig ist lediglich, dass die Stücke aus guten und festen Stoffen bestehen, wie es sie zum Beispiel auf PeterHahn.de zu bestellen gibt. Weder zu enge Kleidung – wie sie häufig von Teenagern getragen werden – noch zu weite Teile schmeicheln der Figur. Oft sind es bereits etwas längere Ärmel, weiter ausgestellte oder knielange anstatt kurze Röcke, die den Charme jeder Frau in den 30ern unterstreichen. 

Must-Have Basics 

Welche Teile sollte jede Frau ab 30 in ihrem Kleiderschrank haben? 

  • High Heels
    Das Laufen in High Heels ist für viele junge Frauen ein schwieriges Unterfangen. Trägt man über die Jahre hohe Schuhe, gewöhnt man sich jedoch an die Höhe und findet die perfekte Balance. Zudem sind hohe und vor allem ausgefallene Schuhe das perfekte Accessoire zu einem eher schlichten Outfit. An den Füßen zählt also stylisch statt klassisch.
  • Die passende Jeans
    Einige Frauen suchen sie ihr Leben lang und finden sie dennoch nicht: Die Rede ist von der perfekt sitzenden Jeanshose. Über die Jahre kann man testen, welcher Schnitt einem am besten steht. Manchmal muss es eine größere Investition sein, die sich jedoch allemal lohnt.
  • Das (knielange) Schwarze
    Das kleine Schwarze war es in den 20ern. Mit 30 werden die Röcke und Etuikleider häufig länger und gehen bis zum Knie. Mit Schwarz ist man generell gut und stilsicher angezogen.
  • Ein perfekt sitzender Blazer
    Frauen in den 30ern stehen meist bereits mitten im Berufsleben. Ein Casual Blazer lässt sie stets seriös wirken. Wichtig ist lediglich, dass er perfekt sitzt. 
  • Ein Trenchcoat
    Ein einfacher Trenchcoat in Beige kann manchmal Wunder bewirken. Einfach über dem kompletten Outfit getragen, und schon sieht man elegant aus.

Bildrechte: Flickr Carla Ossa fervent-adepte-de-la-mode CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kommentare