Natürliche Nahrungsergänzungen für einen gesunden Alltag

Nahrungsergänzungsmittel, Präparate und chemische Zusatzstoffe spielen in der modernen Lebensmittelindustrie eine zentrale Rolle. Mit dem Anstieg des Massenkonsums wuchs jedoch der Unmut der Verbraucher über ungesunde Herstellungsverfahren. Viele Anbieter suchten nach gesunden Alternativen zu industriell gefertigten Ergänzungsmitteln. Ein Beispiel hierfür ist Dr. Hittich.

Wofür gibt es Nahrungsergänzungsmittel?

Dr. Hittich steht für natürliche Produkte. Die in vielen Formen erhältlichen Nahrungsergänzungen dienen der gezielten Auffrischung von Nährstoffbedarfen. Neben Kapseln mit Mineralstoffen gibt es Dragees mit Vitaminen, Pulver mit Ballaststoffen, Pflanzenextrakte und viele weitere Zusätze. Sie beugen der Mangelversorgung vor, die bei einer einseitigen Ernährung entstehen kann. In Deutschland regelt die Nahrungsmittelergänzungsverordnung, welche Inhaltsstoffe enthalten sein dürfen. Weiterhin ist festgelegt, dass sich auf jeder Verpackung ein Hinweis darauf befindet, welche Menge des Mittels man höchstens zu sich nehmen sollte.

Für wen sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll?

Nahrungsergänzungen kommen nicht nur dann infrage, wenn man sich eine Zeit lang einseitig ernährt. Es gibt Personengruppen, für die die Aufnahme von Nahrungsergänzungsmitteln prinzipiell sinnvoll sein kann. Hierzu gehören schwangere Frauen, ältere Menschen und Personen mit chronischen Erkrankungen. Schwangere haben einen höheren Nährstoffbedarf, weil sie das Baby mitversorgen müssen. Ältere Menschen brauchen mitunter zusätzliche Nährstoffe, weil sie wenig Appetit haben oder nur noch schlecht essen können.

Grenzen eines Nahrungsergänzungsmittels

Man spricht nur dann von einem Nahrungsergänzungsmittel, wenn physiologische Effekte, aber keine pharmakologische Wirkung auftreten. Andernfalls würde es sich um ein Arzneimittel handeln, das der Zulassung bedarf. Es ist nicht zulässig, auf der Verpackung von Ergänzungsmitteln mit einer Wirkung gegen Krankheiten zu werben. Es darf höchstens geschrieben werden, dass das Mittel Erkrankungen möglicherweise vorbeugen kann.

Kommentare