Das perfekte Oktoberfest-Outfit

+
Auch das passende Makeup gehört zu einem gelungenen Oktoberfest-Auftritt. Bild: Fotolia

Für den perfekten Wiesn-Look wird mehr benötigt als das passende Dirndl und traditionell-bayerischer Schmuck. So gehört zum sexy Wiesn-Outfit auch das passende Make-up. Die Frau weiß: Das Stemmen von Maßkrügen, das Schunkeln und das Tanzen können sehr schweißtreibend sein. Deshalb muss das Make-up nicht nur hübsch aussehen, sondern zudem langanhaltend sein.

Die passende Kosmetik findet man im Fachhandel vor Ort oder in zahlreichen Onlineshops. Zudem gibt es diverse kleine Hilfsmittel, die im Folgenden vorgestellt werden sollen. Dank dieser Hilfsmittel und den anderen Tipps gelingt jeder Frau das ideale Wiesn-Outfit, sodass das bayerische Traditionsfest sicher zum Erfolg wird!

Wichtig ist die Abstimmung auf das Dirndl

Die Grundvoraussetzung für das perfekte Outfit ist, neben dem passenden Dirndl, das Rouge. Es wird ein Ton empfohlen, der leicht rosastichig ist und der nicht zu grell ausfällt. Dieser Ton soll den Anschein erwecken, als ob man gerade von einer Wanderung aus den Alpen zurückkehrt. Diese Wirkung kann durch die Verwendung eines Highlighters zusätzlich verstärkt werden. Darüber hinaus sollten die Lippen passend zum Farbton des Dirndls geschminkt werden. Dabei darf es durchaus ein wenig mehr sein. Ein zartes Rosa eignet sich ebenso wie ein tiefdunkles Rot.

Einzige Regel: der Ton muss zum Dirndl passen! Aufgrund der Brezeln und des Bieres, welche man im Verlauf des Festes verzehren wird, empfiehlt es sich, die Haltbarkeit des Lippenstifts zu verstärken. Das gelingt am besten, indem man nach dem ersten Auftragen einen transparenten Puder auf die Lippen gibt. Anschließend eine weitere Schicht Lippenstift auftragen und Brezeln und Bier genießen, ohne zu befürchten, dass der Stift verschmiert. Bei Bedarf kann der Schmink-Vorgang öfter wiederholt werden – je mehr Schichten aufgetragen werden, desto geringer die Gefahr, dass der Lippenstift an der Brezel oder am Maßkrug haften bleibt.

So gelingt das perfekte Augen-Make-up

Auch das Augen-Make-up sollte auf das Dirndl abgestimmt werden. Generell passen Braun- und Nudetöne zu jedem Outfit. Zudem passen schwarz getuschte Wimpern zu jedem Dirndl. Um die verlaufene Mascara zu beseitigen, kann ein Feuchtetuch verwendet werden. Mit diesem einfach die Tusche-Patzer abwischen und anschließend die Wimpern wieder in Form bringen. Dabei sollte man keine weitere Mascara-Schicht auftragen, da es sonst zu Verklumpungen kommen kann. Für das Verstärken des Augen-Make-ups empfiehlt es sich, einen Stift-Eyeliner zu verwenden. Dieser kann selbst nach der ersten oder nach der zweiten Maß noch präzise aufgetragen werden – äußerst praktisch!

Mit diesen Tricks wird das Dekolleté zum Hingucker

Natürlich dreht sich auf dem Oktoberfest nicht alles um prachtvolles „Holz vor der Hüttn“. Es kann aber durchaus nicht schaden, das Dekolleté ein wenig aufzumotzen, um dieses gekonnt in Szene zu setzen. So kann das Dekolleté z.B. durch einen natürlichen Push-Up-Effekt hervorgehoben werden. Wie das geht? Das regelmäßige Wechselduschen fördert die Durchblutung, wodurch das Brustgewebe langfristig gestrafft wird. Für einen kurzfristigen Effekt können Eiswürfel in ein einfaches Geschirrhandtuch gewickelt werden. Mit diesem Tuch wird dann der Busen umkreist – das Dekolleté wirkt praller und imposanter denn je!

Sollte man am Vorabend einen Pickel oder andere Unreinheiten auf dem Dekolleté entdecken, gilt auch hier: Ruhe bewahren! Die Unreinheiten können ganz einfach mit einer Heilerde-Maske bearbeitet werden. Diese Maske nimmt überschüssigen Talg auf. Gleichzeitig wirkt sie entzündungshemmend, sodass die Pickel im Nu verschwinden – das Oktoberfest ist gerettet! Etwas, das das Dekolleté zusätzlich betont, ist die Verwendung von Verzierungen und Rüschen. Sind diese an Bluse und Dirndl angebracht, wird der Ausschnitt wunderbar hervorgehoben. Zudem kann ein Bronzing-Puder verwendet werden. Mit diesem lassen die die Konturen des Dekolletés definieren. Hier gilt die Faustregel, dass weniger mehr ist, schließlich soll die Täuschung ja nicht auffallen!

Das perfekte Oktoberfest-Outfit: Mit diesen Tricks gelingt das passende Make-up

Neben dem perfekten Make-up und dem passenden Dirndl darf auch ein schönes Flechtwerk auf dem Kopf nicht fehlen, damit das Oktoberfest zum vollen Erfolg wird. Es eignen sich aufwendige Flechtfrisuren sowie Zöpfe und Blumen im Haar. Etwas, das dieses Jahr besonders gefragt ist, ist der Undone-Look. Hier dominieren nicht die üblichen starren Locken, sondern sanfte Wellen. Praktisch dabei ist, dass der Look unfreiwillig perfektioniert wird, wenn sich beim Feiern Strähnen aus der Frisur lösen. Ein Zopf, der sich besonders gut für diesen Look eignet, ist der Fischgrätenzopf. Bei diesem werden ohnehin ein paar Strähnen herausgezogen.

O’zapft is!

Abschließend sollte erwähnt werden, dass sich das Tragen einer getönten Tagescreme oder einer leichten Foundation lohnt! Warum? Ganz einfach: In den vielen Bierzelten auf dem Oktoberfest wird es überaus warm und das nicht nur wegen dem Bier - durch die Verwendung eines dieser Produkte wird ein Verlaufen des Make-ups zusätzlich verhindert. Hat man all diese Aspekte beachtet, kann man völlig entspannt auf die Wiesn gehen und das bayerische Leben genießen. Nun heißt es wie jedes Jahr: „O’zapft is!“.

Kommentare