Veranstaltungstipps: Feuerwerk und Flamenco

+
Der Seenotrettungskreuzer "Ernst Meier-Hedde" ist recht neu. Foto: Carmen Jaspersen

Flamenco lockt ins spanische Sevilla. In der Wüste Nevadas spielt Leonardo da Vinci eine Rolle. In Föhr wird ein Hafenfest gefeiert.

In Sevilla stehen die Zeichen auf Flamenco

In der südspanischen Stadt Sevilla dreht sich im September alles um Flamenco. Zur Flamenco Biennale vom 8. September bis 2. Oktober werden zahlreiche Künstler erwartet, wie das Fremdenverkehrsamt Spaniens mitteilt. Neben traditionellen Flamenco-Aufführungen werden auch experimentelle Formen zu sehen sein. Das Programm können Urlauber unter www.labienal.com abrufen, Reservierungen lassen sich unter www.generaltickets.com machen.

Burning Man Festival steht im Zeichen von Leonardo da Vinci

Das Burning Man Festival in der Wüste Nevadas steht dieses Jahr im Zeichen des Künstlers Leonardo da Vinci. Im Zentrum stehe das berühmte Kunstwerk des Vitruvianischen Menschen, teilt Travel Nevada mit. Das Symbol werde beim Festival nachgebaut. Die Besucher dürfen mithelfen, ein Antriebssystem zu entwickeln, damit der Vitruvianische Mensch sich schließlich um 360 Grad dreht. Das Festival findet vom 28. August bis 5. September statt.

Über Föhr leuchtet Mitte August der Himmel

Auf Föhr steht am 12. und 13. August wieder das Hafenfest an: Höhepunkt ist das Feuerwerk am Samstagabend. Daneben warten auf dem Hafenmarkt Kunsthandwerk und Kulinarisches auf Besucher, wie Föhr Tourismus mitteilt. Außerdem können Gäste den Seenotkreuzer "Ernst Meier-Hedde" besichtigen.

Mehr zum Thema

Kommentare