Studien bestätigen: Frauen finden Glatze bei Männern attraktiv

+
In den Augen der Frauen gewinnen Männer durch ihre Glatze an Attraktivität.

Bei Actionhelden wie Bruce Willis oder Vin Diesel ist sie längst zu einem unverwechselbaren Markenzeichen geworden – die Glatze. Sie macht die Draufgänger noch ein wenig lässiger, cooler und scheinbar auch deutlich attraktiver für die Frauenwelt.

Denn wie US-Studien bestätigen, finden Frauen Glatzen ganz schön sexy. Bei Actionhelden wie Bruce Willis oder Vin Diesel ist sie längst zu einem unverwechselbaren Markenzeichen geworden – die Glatze. Sie macht die Draufgänger noch ein wenig lässiger, cooler und scheinbar auch deutlich attraktiver für die Frauenwelt. Denn wie US-Studien bestätigen, finden Frauen Glatzen ganz schön sexy. 

Was lässt die Frauenherzen höher schlagen? 

Romantische Gesten, ein tiefer Blick in die Augen – und Glatzen! Das behaupten zumindest amerikanische Studien. In einem Versuch wurden weiblichen Testpersonen zwei Bilder ein- und desselben Mannes vorgelegt – einmal mit Haaren und einmal ohne. Das überraschende Ergebnis: Die Männer ohne Haare kamen bei den Testpersonen deutlich besser an. Ohne Haare wurden sie als selbstbewusster und dominanter wahrgenommen. Zudem wurden die aufgrund ihrer Glatze größer und kräftiger eingeschätzt, als sie in Wirklichkeit waren. 

Wer eine wohlgeformte Kopfform und eine gepflegte Kopfhaut hat, kann sich mit einer Glatze durchaus sehen lassen, meint auch Imageberaterin Insa Candrix in einem WDR Interview. Wenn ein Mann zu seiner Glatze steht und sie voller Stolz trägt, dann strahlt er das auch nach außen aus und wird von Frauen als selbstbewusst und stark wahrgenommen. Zudem erlaubt die fehlende Haarpracht einen freien Blick auf das, was für die meisten Frauen sehr wichtig ist: Mund, Nase und natürlich die Augen eines Mannes. 

Haarausfall beim Mann weit verbreitet

Viele Männer werden diese Erkenntnisse aber vermutlich eher kalt lassen. Denn wer am Haarausfall leidet, kann sich oft nur schwer mit dem Gedanken an eine Glatze anfreunden – insbesondere wenn sie nicht so ganz dem äußeren Erscheinungsbild schmeichelt. Schätzungen zufolge ist rund jeder dritte Mann von Haarausfall betroffen. Bei den meisten Betroffenen kommt es dazu, weil die Haarwurzeln auf das männliche Hormon Testosteron zu empfindlich reagieren – bezeichnet als androgenetischer Haarausfall. Bilden sich dagegen mehrere runde, kahle Stellen am Kopf, spricht man von einem kreisrunden Haarausfall. Neben erblich bedingten Ursachen, können auch Stress und bestimmte Mangelerscheinungen des Körpers für den unerwünschten Haarverlust verantwortlich sein. 

Bereits die den ersten Anzeichen versuchen viele Betroffene, mit Präparaten wie Priorin – auch online und ohne Rezept erhältlich – dem Haarverlust entgegenzusteuern. Schließlich werden dadurch die Haarwurzeln von innen gestärkt und das gesunde Haarwachstum unterstützt. Ist der Prozess bereits zu weit fortgeschritten, entscheiden sich einige wenige für eine aufwendige und kostspielige Haartransplantation – das wohl berühmteste Beispiel dürfte da John Travolta sein. Die ganz Mutigen wiederum entscheiden sich gleich für die Glatze und versuchen das Beste aus der belastenden Situation zu machen. Weniger attraktiv dürfte sie das für die Frauenwelt ja nicht machen, wie der Versuch der US-Wissenschaftlich eindrucksvoll bewiesen hat. 

Bildrechte: Flickr Bruce-Willis_1 Daiki Tomidokoro CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kommentare