Eingeschränkte Sicht: 

Meerschweinchen vor Stürzen schützen

+
Auf dem Arm sind Meerschweinchen recht gut aufgehoben. Vorsicht ist aber geboten, wenn man die Tiere auf Tischen oder anderen höher gelegenen Flächen absetzt. Da sie kein gutes räumliches Seevermögen haben, könnten sie hier leicht stürzen.

Emsig wuseln die knuddeligen Tierchen auf dem Boden umher. Dort sollten Meerschweinchen nach Möglichkeit auch bleiben. Denn auf höher gelegenen Flächen können sie sich schwer orientieren - und daher leicht herunterplumpsen.

Meerschweinchen sollten auf Tischen, Kommoden oder anderen hohen Möbeln nie unbeobachtet sein. Sie haben kein gutes räumliches Sehvermögen und erkennen deshalb Stufen und Tischkanten nicht. Darauf weist die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz hin.

Hat beispielsweise ein Kind das Meerschweinchen zum Spielen und Streicheln auf den Gartentisch gesetzt, müssen die Halter aufpassen: Das kleine Tier könnte herunterstürzen und sich schwer verletzen.

Da Meerschweinchen Fluchttiere sind, ist das Gesichtsfeld durch die seitlich angeordneten Augen relativ weit, erläutern die Experten. Sie können so zwar kleinste Bewegungen wahrnehmen - im Gegenzug hapert es aber beim räumlichen Sehen.

dpa

Kommentare