16-Jähriger im Rhein vermisst - Suche ohne Erfolg

Meerbusch - Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Lebensrettern hat am Mittwoch vergeblich nach einem im Rhein bei Düsseldorf vermissten Jugendlichen gesucht.

Der 16-Jährige sei mit vier Bekannten bei Meerbusch am Rhein entlang gelaufen, teilte die Polizei mit. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen sei der Krefelder in den Fluss gestiegen und dann von der Strömung in tieferes Wasser gezogen worden. Seine Begleiter hätten ihm nicht mehr ans Ufer helfen können. 

Die alarmierten Rettungskräfte suchten auf einer Strecke von sechs Kilometern mit sechs Booten, zwei Hubschraubern und zwei Taucherstaffeln nach dem Vermissten, wie die Düsseldorfer Feuerwehr mitteilte. Nach mehr als einer Stunde sei die Suche erfolglos abgebrochen worden. Die Polizei schloss am Abend nicht gänzlich aus, dass der Mann selbstständig wieder ans Ufer zurückgekehrt ist. 

Quelle: wa.de

Kommentare