Am Mittwochabend in Gevelsberg

21-Jähriger stürzt im Gleisbett: S-Bahn stoppt gerade noch rechtzeitig

+

Gevelsberg - Der guten Reaktion eines Triebfahrzeugführers verdankt laut Pressemitteilung der Bundespolizei vermutlich ein 21-jähriger Gevelsberger sein Leben. Der Mann hatte am Mittwochabend seinen Weg durch die Gleisanlagen abgekürzt und war im Gleisbett gestürzt. Die S-Bahn 8 (Hagen - Mönchengladbach) stoppte erst kurz vor dem Mann.

Gegen 18 Uhr hielt sich der 21-Jährige laut der Pressemitteilung am Haltepunkt Gevelsberg-Kipp auf. Dort kürzte er seinen Weg durch die Gleisanlagen ab und stürzte mitten im Gleisbett. 

"Zur gleichen Zeit fuhr gerade die S8 in den Haltepunkt ein. Geistesgegenwärtig leitete der Triebfahrzeugführer des Zuges eine Schnellbremsung ein. Der Zug kam so unmittelbar vor dem Gevelsberger zum Stehen", heißt es.

Die Bundespolizei leitete gegen den 21-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein. - eB

Quelle: wa.de

Kommentare