Wein und Hirtenkäse bringen 45-Jährigen für 10 Tage in die JVA

+
Symbolbild.

Essen - Der Diebstahl von zwei Flaschen Wein und einem Hirtenkäse (Warenwert 3,47 Euro) brachten einen 45-jährigen am Donnerstagmorgen für 10 Tage in die JVA.

Gegen 06:50 Uhr entwendete der Essener die Waren in einem Discounter im Essener Hauptbahnhof. Ein Mitarbeiter beobachtete den alkoholisierten Mann beim Diebstahl und informierte die Bundespolizei. Als Einsatzkräfte ihn daraufhin überprüften stellte sich heraus, dass er mit einem Haftbefehl des Amtsgerichts Frankfurt/ Oder gesucht wurde. Dieses hatte den Dieb im Dezember 2014, ebenfalls wegen Diebstahls, zu einer Ersatzfreiheitsstrafe von 100,- Euro verurteilt.

Die Strafe hatte er offensichtlich nie beglichen. Weil er auch heute den geforderten Geldbetrag nicht zahlte, wurde der mit 2,5 Promille erheblich alkoholisierte Essener, nach einer ärztlichen Untersuchung, in die Essener JVA eingeliefert. Dort wird er eine Ersatzfreiheitsstrafe von 10 Tagen verbringen müssen. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls gegen den 45-Jährigen ein.

Quelle: wa.de

Kommentare