78-jähriger Schiri bricht Fußballspiel ab und flieht vor Spieler

+

Bochum - Ein 78 Jahre alter Schiedsrichter hat nach Tumulten bei einem Kreisligaspiel in Bochum die Partie abgebrochen und die Flucht in die Kabine angetreten.

Als das Match am Sonntag nach einem Foul außer Kontrolle geriet, musste der Unparteiische vor einem 25-jährigen Spieler in die Umkleidekabine flüchten. Nach einer gelb-roten Karte hatte der junge Mann versucht, den Schiri anzugreifen. 

Seine Teamkameraden konnten ihn so lange zurückhalten, bis der 78-Jährige entkam - zunächst. Denn der Spieler verfolgte den Schiedsrichter, schubste ihn gegen die Kabinenwand und verletzte ihn leicht, wie die Polizei am Montag weiter mitteilte. Gegen den Spieler wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare