Durchschnitt 2,45

Abiturnoten in NRW leicht verbessert

+
Abiturprüfung

Düsseldorf - Der Notendurchschnitt und der Anteil der Einser-Abiturienten haben sich in Nordrhein-Westfalen im abgelaufenen Schuljahr erneut leicht verbessert.

Wie das Schulministerium mitteilte, lag die Durchschnittsnote des Abiturjahrgangs 2016 am Gymnasien und Gesamtschulen bei 2,45 - ein Jahr zuvor bei 2,47. 

Der Anteil der Gymnasiasten und Gesamtschüler mit der Bestnote 1,0 vergrößerte sich von 1,55 Prozent auf 1,78 Prozent. Allerdings ist an diesen Schulformen auch die Durchfaller-Quote leicht gestiegen, und zwar von 3,46 Prozent auf 3,48 Prozent der Prüfungen. 

In diesem Jahr haben in NRW rund 91.000 Schülerinnen und Schüler ihre Prüfungen abgelegt. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare