Opfer eine Stunde lang in seinem Haus malträtiert

Acht Jahre Haft für Raubüberfall auf Pfarrer in Remscheid

+

Wuppertal - Für den brutalen Raubüberfall auf einen Pfarrer in Remscheid ist ein 28-Jähriger zu acht Jahren Haft verurteilt worden.

Für den brutalen Raubüberfall auf einen Pfarrer in Remscheid ist ein 28-Jähriger zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht in Wuppertal sprach den Mann am Freitag wegen besonders schweren Raubes und schwerer Körperverletzung schuldig. 

Er hatte mit dem geraubten Handy des Pfarrers telefoniert und war dadurch ermittelt worden. 

Der 57-jährige Pfarrer war etwa eine Stunde lang in seinem Haus von zwei Räubern malträtiert worden. "Man hat ihm durch die Tat das Zuhause genommen. Aber er hat als Pfarrer Residenzpflicht, also muss er jeden Tag zurück an den Tatort, was ihm je nach Tageszeit schwer fällt", sagte der Richter. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare