100.000 Euro Sachschaden / Verkehr nach BVB-Spiel abgeleitet

BMW bei Auffahrunfall auf der B1 in Gegenverkehr geschleudert

Dortmund - Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 100.000 Euro ist am Donnerstagabend bei einem Unfall auf der B1 in Höhe der Anschlussstelle Dortmund-Sölde entstanden. Dabei fuhr ein BMW-Fahrer auf einen VW auf und wurde dadurch über die Mittelschutzplanke auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Das Auto blieb auf dem Dach liegen.

Wie die Polizei Dortmund am Freitagmorgen berichtete, wurden beide Autofahrer schwer verletzt. Auf der Gegenfahrbahn kam es an fünf Fahrzeugen zu Schäden durch Trümmerteile.

Für die Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen wurde die B1 zwischenzeitlich in beiden Richtung für die Dauer von etwa drei Stunden voll gesperrt. 

Der Rückreiseverkehr des Europa-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem FC Porto (2:0) wurde bereits an der B 236n abgeleitet. Die maximale Staulänge betrug drei Kilometer. - eB

Quelle: wa.de

Kommentare