Aufwendige Löscharbeiten von Großbrand in Restmülllager

+

Emsdetten - Ein Großbrand in einem Entsorgungsbetrieb in Emsdetten im Kreis Steinfurt hält seit Freitagnacht die Feuerwehr auf Trab.

Eine etwa 1000 Quadratmeter große Halle, die acht Meter hoch mit Restmüll befüllt ist, war aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten, teilte die Feuerwehr am Samstag mit. Der Brand sei mittlerweile unter Kontrolle, jedoch bereite das Löschwasser Probleme, da es durch den Kontakt mit dem Restmüll kontaminiert sei.

Etwa 10.000 Liter Wasser wurden pro Minute in den Brandherd gepumpt. Dieses Wasser muss nun auf dem Gelände gestaut werden und abgesaugt werden. Damit will die Feuerwehr verhindern, dass das Wasser ins Grundwasser gerät.

Luftmessungen ergaben, dass trotz dichten Rauches keine Gefahr für die Anwohner bestand. Der Einsatz sollte mindestens bis zum Samstagabend andauern. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare