Autoknacker versucht sich in Dortmund an Zivilstreife

+
Symbolbild.

Dortmund - Ein Autoknacker hat sich in der Dortmunder Innenstadt ausgerechnet den Wagen eines Zivilfahnders für seinen Beutezug ausgesucht - und der Polizist saß dabei auf der Rückbank.

Gemeinsam mit einem Kollegen hatte der Fahnder den Wagen in der Nacht zum Mittwoch geparkt, nachdem die beiden Beamten den verdächtigen Mann dabei ertappt hatten, wie er mit einer Taschenlampe ein Auto durchsuchte. Während der eine Polizist ausstieg, um den Mann zur Rede zu stellen, blieb der andere im Auto sitzen. Pech für den Einbrecher, der diesen nicht gesehen hatte, als er mit der Taschenlampe ins Innere des Polizeiwagens leuchtete.

Erfolglos versuchte der erschrockene 30-Jährige daraufhin zu entkommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare