Bewährung widerrufen - Diebstahl einer Dose Bier kostete die Freiheit

+

Dortmund/Werl - Der Diebstahl einer Dose Bier kostete einen 54-jährigen Dortmunder am Mittwochmorgen die Freiheit. Vor dem Werler Amtsgericht lag ein Sicherungshaftbefehl gegen ihn vor, weil er gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hatte - unter anderem sollte er keinen Alkohol mehr trinken.

Gegen 5.30 Uhr hatte der Dortmunder im Hauptbahnhof eine Dose Bier in einer Buchhandlung gestohlen. Polizisten nahmen ihn mit auf die Wache. Dort ergab ein Atemalkoholtest, dass der 54-Jährige mit 2,16 Promille erheblich alkoholisiert war.

Der Dortmunder wurde der Haftrichterin vor dem Werler Amtsgericht vorgeführt, die eine Unterbringung in der JVA anordnete. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls gegen den 54-Jährigen ein. - eB

Quelle: wa.de

Kommentare