Geringen Bargeldbetrag erbeutet

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Unna

+

Unna - Zwei männliche Täter haben bei einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle an der Feldstraße/Hans-Böckler-Straße in Unna einen geringen Bargeldbetrag erbeutet. Sie entkamen unerkannt, die Tat ereignete sich in der Nacht von Freitag auf Samstag um 3.57 Uhr.

Die schwarz gekleideten und mit Sturmhauben maskierten Täter forderten laut Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde von Samstagmorgen unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe des Bargeldes. Einer der Männer sprach mit osteuropäischem, vermutlich russischem Akzent.

"Während sich einer der beiden Täter in die Büroräume begab und dort vermutlich nach weiterem Bargeld suchte, bedrohte der andere weiterhin den alleine im Verkaufsraum anwesenden Mitarbeiter der Tankstelle und verlangte mehr Bargeld", heißt es.

Und weiter: "Vermutlich um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, gab dieser Täter einen Schuss aus der mitgeführten Waffe ab und begab sich anschließend ebenfalls in die Büroräume der Tankstelle. Da der Angestellte nach der Schussabgabe über starkes Brennen in den Augen klagte, dürfte es sich um eine PTB-Waffe (Gaspistole) gehandelt haben. Eine ärztliche Behandlung war nicht erforderlich."

Beide Täter flüchteten unerkannt zu Fuß. Sofort ergriffene Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher ergebnislos.

Quelle: wa.de

Kommentare