Albtraum statt schönster Tag...

Nach Schlägerei in Hamm: Bräutigam beendet Hochzeitsfeier 

+
Symbolbild

Hamm - Es sollte der schönste Tag im Leben eines jungen Paares werden, doch es wurde ein Albtraum. Der Bräutigam selber beendete schließlich am Sonntag die Hochzeitsfeier in Hamm.

Am Sonntag wurde gegen 21.30 Uhr die Polizei zu einer Veranstaltungshalle am Hellweg gerufen, heißt es im Bericht der Polizei. 

Unter den rund 300 Gästen der Feier war es aus ungeklärter Ursache zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen rund 60 Gästen gekommen, die allerdings alsbald auch vereinzelt handgreiflich fortgesetzt wurde. 

Gegenüber der herbeigerufenen Polizei, die mit gleich mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort war, wurden allerdings keinerlei Angaben zu strafrechtlich relevanten Vorgängen gemacht, geschweige denn konnten die Schläger festgestellt werden. 

Nachdem der Streit immer wieder aufflammte, entschloss sich der Bräutigam gegen 22 Uhr, die Hochzeitsfeier abzubrechen. Er forderte die Gäste zum Verlassen der Lokalität auf. 

Durch die eingesetzten Polizeikräfte wurde die Abreise der teilweise aggressiv auftretenden Gäste überwacht. Gegenüber einem Gast musste ein Platzverweis erteilt und durchgesetzt werden. - eB

Quelle: wa.de

Mehr zum Thema

Kommentare