Brand in Holzlager an der A 43 nach sieben Stunden gelöscht

+
Ein in der Nähe der Autobahn 43 brennender Holzstapel hat die Feuerwehr in Recklinghausen am frühen Montagmorgen fast sieben Stunden beschäftigt.

Recklinghausen - Ein in der Nähe der Autobahn 43 brennender Holzstapel hat die Feuerwehr in Recklinghausen am frühen Montagmorgen fast sieben Stunden beschäftigt. Erst dann konnte der Brand gelöscht werden. Das Feuer war auf einem Holzlagerplatz aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte.

Die brennenden Holzstämme waren so dicht gelagert, dass sie mit Hilfe eines Radladers zunächst auseinandergezogen und einzeln auf einer Freifläche gelöscht werden mussten. Dabei seien immer wieder Brandnester entdeckt worden. "Das Ausmaß des Brandes war größer als zunächst gedacht. Deshalb haben wir im laufe des Einsatzes weitere Löschzüge angefordert", sagte ein Feuerwehrsprecher.

Menschen kamen durch das Feuer nicht zu Schaden. Der Brandort liegt auf einer Industriebrache nahe der Autobahn 43 und einer Bahnstrecke. Auswirkungen auf den Verkehr habe es aber laut Mitteilung nicht gegeben. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare