Brutaler Überfall auf Senior (76): Hammerschläge und Messerstiche

Lünen - Wie die Staatsanwaltschaft und das Polizeipräsidium Dortmund erst am Samstag mitteilten, wurde am Freitagabend ein 76-jähriger Mann in seiner Wohnung in Lünen-Altlünen durch Hammerschläge und Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Das Opfer ist nach Angaben der behandelnden Ärzte inzwischen aber außer Lebensgefahr.

Die Polizei wurde laut Pressemitteilung am Freitag gegen 21.32 Uhr vom Opfer selbst alarmiert. Der Täter war zuvor gewaltsam in die Wohnung des Seniors eingedrungen.

"Im Rahmen der Fahndung nach dem Täter konnte dieser in Dortmund festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft hat aufgrund psychischer Auffälligkeiten die vorläufige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus beantragt", hieß es.

Und weiter: "Die Hintergründe der Tat dürften in nachbarschaftsrechtlichen Streitigkeiten liegen, die daraus herrühren, dass der Beschuldigte und das Opfer bis Ende 2014 gemeinsam in einem Mehrfamilienhaus lebten. Der zuständige Haftrichter des Amtsgerichtes Dortmund ordnete antragsgemäß die Unterbringung an." - eB

Quelle: wa.de

Kommentare