Dicke Luft in Düsseldorf - Umwelthilfe klagt wegen Verschmutzung

+

Düsseldorf - Die Werte für Stickstoffdioxid in der Luft sind oft viel zu hoch. Die Deutsche Umwelthilfe pocht auf Maßnahmen zur Einhaltung der Grenzwerte in Düsseldorf. Es ist der erste Prozess in NRW. Andernorts hat die Umwelthilfe schon gewonnen.

Die Deutsche Umwelthilfe zieht wegen zu hoher Schadstoffwerte in der Düsseldorfer Luft vor Gericht: Sie will am Dienstag (10 Uhr) vor Gericht erreichen, dass die Grenzwerte in der Landeshauptstadt durch weitere Maßnahmen und Auflagen eingehalten werden. Auch wegen der dicken Luft in anderen Städten sind Klagen anhängig. 

Die Landeshauptstadt hat seit 2012 einen Luftreinhalteplan. Aber an mehreren Messpunkten werden die Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NO2) seit Jahren deutlich überschritten. Mit dem Prozess vor dem Verwaltungsgericht ist Düsseldorf die erste Stadt in Nordrhein-Westfalen, die wegen Überschreitung der EU-Grenzwerte für NO2 vor Gericht kommt. 

Die DUH klagt nach eigenen Angaben auch in Essen, Gelsenkirchen, Aachen, Köln und Bonn. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare