Drei Verletzte bei Brand in Flüchtlingsunterkunft

Huchem-Stammeln - Drei Menschen sind bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Huchem-Stammeln (Kreis Düren) verletzt worden. Zwei erlitten leichte Rauchvergiftungen, wie die Polizei mitteilte.

Der dritte, der sich durch ein Fenster gerettet hatte, stürzte und musste mit einem Knochenbruch behandelt werden. Die Beamten nahmen einen 18-jährigen Bewohner der Unterkunft fest. Gegen den psychisch kranken Mann werde nun wegen Brandstiftung ermittelt. Eine Matratze in seinem Zimmer sei am Freitagabend in Brand geraten, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr rückte an und löschte die Flammen. Da die Unterkunft nicht mehr bewohnbar ist, mussten 37 Menschen in anderen Heimen untergebracht werden. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare