Skurriles Ende eines Polizeieinsatz am Sonntagabend in Hagen

"Eingebrochener" Einbrecher: Täter mit Drehleiter vom Dach geholt

+
Mit der Drehleiter musste der Einbrecher vom Dach geholt werden.

Hagen - Skurriles Ende eines Polizeieinsatz am Sonntagabend in Hagen: Ein Einbrecher, der nach eigenen Angaben beim Einsteigen in das Gebäude einer Firma durch eine Deckenplatte gebrochen und in einen Raum gestürzt war, musste mit der Drehleiter vom Dach geholt werden.

Gegen 22.10 Uhr meldete eine Zeugin der Polizeileitstelle laut einer Pressemitteilung von Montagmorgen verdächtige Feststellungen. "Die Frau hatte gesehen, dass in einer Firma Bewegungsmelder anschlugen. Die Beamten waren schnell vor Ort und umstellten das Gebäude", so die Polizei.

Die Beamten konnten demnach beobachten, wie ein Mann versuchte, einen Automaten und eine Tür aufzuhebeln. "Als der 41-Jährige die Polizisten sah, kletterte er auf das Dach. Dort konnten ihn die Ordnungshüter nach einer kurzen Verfolgung ergreifen und festnehmen", schreiben die Ermittler.

Und weiter: "Da die Beamten den Einbrecher fesseln mussten und keine Treppe vom Dach führte, transportierte die Feuerwehr den Mann mit einer Drehleiter auf die Straße zurück. Später erklärte der Dieb den Ermittlern, dass er beim Einsteigen ist das Gebäude durch eine Deckenplatte gebrochen und in einen Raum gestürzt sei. Weil er sich dabei verletzte, fuhr ein Rettungswagen den 41-Jährigen in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen der Kripo dauern an." - eB

Quelle: wa.de

Kommentare