Explosives Pflanzenschutzmittel wird frühestens am Dienstag beseitigt

+
Symbolfoto

Bonn - Die Beseitigung des in Bonn gefundenen explosiven Pflanzenschutzmittels benötigt eine lange Vorlaufzeit. Erst am kommenden Dienstag werde die Bergung beginnen, teilte die Feuerwehr Bonn am Mittwoch mit.

In einem Schuppen auf seinem Grundstück hatte ein Bonner vier Blecheimer mit dem vermutlich 80 Jahre alten Pestizid gefunden. Weil im Laufe der Jahre durch Korrosion eine hochexplosive Mischung entstanden war, gestaltet sich die Bergung schwierig.

"Wir werden die Evakuierung der umliegenden Gebäude voraussichtlich am Dienstagvormittag beginnen, wenn die meisten Anwohner ohnehin nicht zu Hause sind", sagte ein Sprecher der Feuerwehr Bonn. Noch nicht geklärt ist die Frage, wer den Großeinsatz der Feuerwehr bezahlen muss. - lnw

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

Explosives Pflanzenschutzmittel löst Großeinsatz aus

Quelle: wa.de

Kommentare