Fünf Kinder und eine Frau durch Chlorgas in Schwimmbad verletzt

+

Köln - Beim Schwimmen müssen mehrere Badegäste plötzlich husten und haben brennende Augen. Vermutlich durch einen technischen Defekt ist reizendes Gas ausgetreten. Sechs Personen kommen ins Krankenhaus. 

In einem Kölner Schwimmbad sind am Mittwoch fünf Kinder und eine Frau durch austretendes Chlorgas verletzt worden. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers hatte die Bademeisterin den Rettungsdienst alarmiert, nachdem mehrere Badegäste über Atemwegsreizungen und Augenbrennen geklagt hatten. Als die Feuerwehr eintraf, hatten Bad-Mitarbeiter die Schwimmhalle bereits geräumt und gelüftet. Fünf Kinder zwischen zwei und fünf Jahren, die an einem Schwimmkurs teilgenommen hatten, sowie eine Betreuerin, wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Bei Messungen in der Halle konnten die Feuerwehrleute keine Schadstoffe mehr feststellen. Ursache für den Gasaustritt sei vermutlich ein technischer Defekt an einer Dosieranlage gewesen, sagte der Sprecher. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare