Häuser in Düsseldorf wegen Rissen evakuiert - Entwarnung

+
Risse an dem mehrstöckigen Haus haben mehrere Stunden lang für Aufregung gesorgt. Das Hotel, das derzeit renoviert wird, sowie die beiden Nachbarhäuser wurden am Donnerstag evakuiert.

[Update] Düsseldorf - Risse an einem mehrstöckigen Haus der Düsseldorfer Innenstadt haben mehrere Stunden lang für Aufregung gesorgt. Ein Hotel, das derzeit renoviert wird, sowie die beiden Nachbarhäuser wurden am Donnerstagnachmittag evakuiert.

Nachdem Experten das an der neuen U-Bahn-Linie stehende Gebäude als sicher einstuften, gaben Feuerwehr und Polizei am Abend Entwarnung. 

Während des dreistündigen Einsatzes kam es zu starken Verkehrsbehinderungen. Die Ausfallstraße ist ein Nadelöhr in der Düsseldorfer Innenstadt. Die betroffenen Anwohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Auslöser des Großeinsatzes war nach Feuerwehrangaben der Anruf einer Frau bei der Infohotline der Stadt, die Risse in der Giebelwand meldete. Neben Feuerwehrleuten und Polizisten sowie Experten von Feuerwehr und Bauaufsichtsamtes war auch ein Statiker im Einsatz. 

Für die Menschen, die ihre Wohnungen verlassen mussten, stand ein Feuerwehrbus bereit. Nach Informationen der Polizei stellte sich heraus, dass die Risse nicht neu sind. Ein schon vor mehreren Jahren erstelltes Gutachten habe ergeben, dass das Haus völlig stabil ist. Das war den Rettungskräften zu Beginn des Einsatzes nicht bekannt. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare