Handyfilmer lösen mit Entführungsvideo Polizeieinsatz aus

+

Siegen - Vier Männer aus Siegen besitzen anscheinend großes Schauspieltalent: Die Handyfilmer haben mit Dreharbeiten für einen privaten Krimi einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Ein Nachbar hatte die Filmaufnahmen, in denen ein entführtes Opfer von maskierten Männer gefesselt und bedroht wurde, für ein Verbrechen gehalten und die Polizei gerufen.

Als die Beamten eintrafen, entpuppte sich das vermeintlich kriminelle Geschehen als Szenerie für einen Handyfilm. Die Beteiligten hätten eine Art Sketch drehen wollen, sagte ein Polizeisprecher.

Sie seien am späten Sonntagabend völlig überrascht gewesen, als die Polizisten erschienen. Am Filmset wurden eine Spielzeugwaffe mit Schalldämpfer und ein Deko-Messer verwendet. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare