Keine Betriebserlaubnis für Einsatz in Hamm

Bruce Willis muss schweigen: Aus für sprechenden Müllwagen

+

Hamm - Der sprechende Müllwagen in Hamm spricht nicht mehr. Wie die Stadt mitteilte, fehlt die Betriebserlaubnis. Die Geräte an den Fahrzeugen wurden wieder abmontiert. Damit ist ein bundesweit medial stark beachtetes Experiment gescheitert.

Wie Dezernent Markus Kreuz am Mittwochabend mitteilte, mussten die vor einem Monat der Öffentlichkeit präsentierten sprechenden Blinker wieder abmontiert werden. „Es gab dafür nur eine vorläufige Betriebserlaubnis, die endgültige ist nicht erteilt worden, so dass der Hersteller die Geräte zurückgenommen hat“, sagte Kreuz im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Kosten in Höhe von 200 Euro pro Exemplar wurden der Stadt erstattet.

Das Warnsystem mit der Stimme des Synchronsprechers von Schauspieler Bruce Willis brachte Hamm im Oktober bundesweit in die Schlagzeilen. Ende September waren zwei Fahrzeuge des Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetriebes Hamm mit dem sprechenden Blinker ausgestattet worden. Dieser Blinker warnte beim Rechtsabbiegen Verkehrsteilnehmer mit dem Satz: „Vorsicht! Das Fahrzeug biegt rechts ab. Bitte Abstand halten!“ Das Warnsystem kam bei allen gut an, die Stadt erwog bereits, nicht nur alle Müllfahrzeuge, sondern auch die Busse der Stadtwerke Hamm damit nachzurüsten.

Hintergründe für die nicht erteilte Betriebserlaubnis konnte Kreuz nicht nennen. Der sprechende Blinker stammt von der englischen Firma „Amber Valley“ und wird von der Paul Wiegand GmbH im Landkreis Fulda vertrieben. Auch von dort waren am Abend keine weiteren Informationen zu bekommen.

Quelle: wa.de

Mehr zum Thema

Kommentare