Busnotverkehr

Ankerseile gestohlen: Kein Zugverkehr zwischen Soest und Unna

+

Soest/Unna [Update 18.45 Uhr] - Die Züge der Regionalbahn-Linie 59 Soest - Werl - Unna - Dortmund rollen wieder planmäßig. Das teilte am frühen Abend eine Sprecherin der Eurobahn mit, die Betreiberin der Linie ist.

Am Vormittag war es nach einem Oberleitungsschaden zu massiven Störungen des Zugbetriebs gekommen. Laut Deutscher Bahn hatten offenbar Metalldiebe an der Strecke Teile einer Spann- und Haltevorrichtung der Oberleitung abmontiert. 

Der Schaden wurde bis zum Nachmittag behoben. Die Eurobahn musste in der Zeit einen Busersatzverkehr einrichten. Zudem wurden Züge zwischen Unna und Soest umgeleitet. 

Am frühen Abend hatte dann auch noch ein auf der RB 59 eingesetzter Eurobahn-Triebwagen eine Störung. Das sei jetzt alles wieder behoben, so die Eurobahn-Sprecherin.

Laut Informationen der Deutschen Bahn gab es die Störungen auf der Strecke zwischen Soest und Unna seit 5.30 Uhr.

Die gestohlenen Ankerseile halten bzw. stützen die Oberleitungsmasten. Bei der Bahn wird es als Vandalismusschaden gewertet. 

Ein Busnotverkehr wurde eingerichtet. 

Quelle: wa.de

Kommentare