Kohlenmonoxid vergiftet neunköpfige Familie in Hagen

+
Symbolbild

Hagen - Eine neunköpfige Familie ist in ihrer Hagener Wohnung durch Kohlenmonoxid vergiftet worden. Die Eltern erlitten lebensgefährliche Vergiftungen.

Das giftige Gas hatte sich aus noch unbekannter Ursache am Mittwochabend in der Wohnung der Familie ausgebreitet, wie die Polizei am Donnerstag Medienberichte bestätigte. Die Feuerwehr barg die 30 Jahre alte Frau und ihren 41-jährigen Ehemann bewusstlos aus dem Mehrfamilienhaus. In einer speziellen Druckkammer wurden sie ins Krankenhaus gebracht. Die sieben Kinder im Alter zwischen drei und 21 Jahren kamen mit leichten Vergiftungen ebenfalls ins Krankenhaus. In der Wohnung befand sich nach Angaben der Polizei ein mit Holz betriebener Ofen sowie eine Gastherme. Weitere Wohnungen in dem Haus waren nicht betroffen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: wa.de

Kommentare