Im Skigebiet Maisäß im Kleinwalsertal

Von Lawine verschüttet: Schülerin aus Meerbusch überlebt unverletzt

+
Symbolbild

Mittelberg - Bei einer Skifreizeit in Österreich ist eine Schülerin (15) aus Meerbusch bei Düsseldorf am Dienstag von einer Lawine verschüttet worden - und hat unverletzt überlebt.

Die 15-Jährige hatte im Skigebiet Maisäß im Kleinwalsertal gemeinsam mit einer Schulkameradin die Strecke zwischen zwei Liften abkürzen wollen und sei dabei einige Meter abseits der Piste gefahren, sagte ein Sprecher der Polizei in Vorarlberg. 

Dabei löste sich ein etwa 30 Meter breites Schneebrett, das die 15-Jährige etwa fünf Meter mit sich riss. Die Schülerin wurde nahezu komplett verschüttet, konnte jedoch von einer 23 Jahre alten Begleitperson der zwölfköpfigen Schülergruppe rechtzeitig aus dem Schnee befreit werden. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare