Mann stirbt bei Festnahme in Coesfeld: Ermittler sehen medizinische Gründe

Coesfeld - Bei der versuchten Festnahme ist in der Nacht zum Sonntag in Coesfeld ein 32-jähriger Randalierer gestorben. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen nach eigenen Angaben von einem medizinischen Notfall aus.

Der Mann war aufgefallen, weil er in der Innenstadt mit einem Schirm auf eine Schaufensterscheibe einschlug. Er war bereits per Haftbefehl gesucht worden. Als die Polizisten ihn ansprachen, soll der Mann aggressiv reagiert und sich mit Schlägen und Tritten gewehrt haben, bevor er das Bewusstsein verlor. 

Er starb später im Krankenhaus. Weil die Obduktion am Sonntagnachmittag keine eindeutige Todesursache ergeben habe, ordnete die Staatsanwaltschaft weitere Untersuchungen an. Dass der 32-Jährige durch Gewalteinwirkung gestorben wäre, hätten die Rechtsmediziner aber ausschließen können. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare