Messerattacke auf schlafenden Nachbarn - Haftbefehl gegen 38-Jährigen

+

Emmerich - Nach einer Messerattacke auf seinen schlafenden Nachbarn ist gegen einen 38-Jährigen Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen worden.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, soll der Mann einen 24-Jährigen in dessen Wohnung in Emmerich bereits am Sonntag mit einem Küchenmesser in die Brust gestochen haben. Das Opfer lag zu diesem Zeitpunkt zusammen mit der Ex-Frau des Verdächtigen schlafend im Bett. Er wachte durch die Attacke auf und konnte trotz schwerer Verletzung die Polizei alarmieren. Die Beamten nahmen den 38-Jährigen anschließend in seiner Wohnung fest und stellten die Tatwaffe sicher. Der Mann soll laut Polizei zur Tatzeit alkoholisiert gewesen sein. Details zu den Hintergründen der Tat nannten die Ermittler zunächst nicht. Das Opfer kam ins Krankenhaus. Die Frau wurde nicht verletzt. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare