Autofahrer verursacht tödlichen Unfall unter Drogeneinfluss

Motorradfahrer aus Lennestadt (46) stirbt nach Unfall bei Rönkhausen

+
Der Motorradfahrer prallte mit voller Wucht in die Fahrerseite des Autos.

Finnentrop - Ein Motorradfahrer ist nach einem Unfall am frühen Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 236 bei Rönkhausen im Kreis Olpe gestorben.

Wie die Polizei berichtete, hatte ein Autofahrer aus Niedersachsen gegen 4.45 Uhr den 46-Jährigen aus Lennestadt beim Abbiegen von einem Waldweg auf die Bundesstraße übersehen. 

Der Motorradfahrer stieß mit voller Wucht in die Fahrerseite des Autos und wurde über das Fahrzeug hinweg auf die Straße geschleudert. Er erlag später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Der 35-jährige Autofahrer blieb unverletzt. 

Ein Drogentest ergab nach Angaben der Polizei, dass er unter dem Einfluss von Amphetamin stand. Daher wurde ihm auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auf der Wache eine Blutprobe entnommen. 

An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Sie waren nicht mehr fahrbereit und wurden von der Unfallstelle abgeschleppt. Die Feuerwehr der Gemeinde Finnentrop reinigte den Unfallort von ausgelaufenen Betriebsstoffen. - dpa/eB

Quelle: wa.de

Kommentare