Nach Drittligapartie verwüsten Preußen-Münster-Anhänger Zug

+

Münster/Bremen - Auf dem Rückweg von der Drittligapartie gegen SV Werder Bremen II haben Anhänger des SC Preußen Münster einen Zug der Deutschen Bahn verwüstet.

Wie ein Sprecher der Bundespolizei Bremen am Sonntag sagte, demolierten die rund 290 Anhänger am Samstagabend Sitze und Deckenverkleidungen. Außerdem beschmierten sie einen Großteil der Zugscheiben mit wasserfester Farbe und richteten so einen Schaden von mehreren Tausend Euro an. Der Sprecher der Bundespolizei Bremen bezeichnete die Tat am Sonntag als "blinden Spaß am Vandalismus".

Der betroffen Zug kann bis auf weiteres nicht mehr eingesetzt werden. Mögliche Anzeichen auf die Zerstörungswut der Münsteraner habe es nicht gegeben, die Anreise zum Spiel sei friedlich verlaufen, hieß es von der Polizei. Die Partie endete am Samstag in Bremen vor rund 1000 Zuschauern mit 0:0. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare