Nach Geldtransporter-Überfall: 70.000 Euro für Hinweise

+
Nach dem Überfall auf einen Geldtransporter in Dortmund wurde nun eine Belohnung ausgesetzt.

Dortmund - Nach dem spektakulären Geldtransporter-Überfall in Dortmund, bei dem die Täter nach Zeugenaussagen auch mit einer Panzerfaust drohten, setzt das betroffene Sicherheitsunternehmen eine Belohnung aus.

70.000 Euro werde die Firma Kötter für Hinweise zahlen, die dazu führen, dass die Täter gefasst und die Beute wiederbeschafft wird, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung des Unternehmens. Vier bislang unbekannte Täter hatten am 12. Dezember den Geldtransporter im Dortmunder Stadtteil Bodelschwingh überfallen. 

Den Ermittlungen zufolge drohten die Männer der Besatzung des Fahrzeugs mit der Panzerfaust und Schnellfeuerwaffen, außerdem schossen sie auf die Motorhaube des Transporters. Über die Höhe der Beute machten weder das Sicherheitsunternehmen noch die Polizei Angaben. - dpa

Lesen Sie auch:

Geldtransporter-Überfall in Dortmund: Polizei sucht vier Männer

Quelle: wa.de

Kommentare