Nach Sprengungen jetzt brachiale Gewalt

Neue Masche: Räuber reißen mit Traktor Geldautomat aus Bank

[Update 18 Uhr] Düren - Immer wieder haben es Räuber in Nordrhein-Westfalen auf Geldautomaten abgesehen. 2016 hat das Landeskriminalamt schon mehr als 20 Angriffe registriert. Nun haben unbekannte Täter eine neue Methode eingesetzt.

Brachiale Diebe haben mit einem Traktor einen Geldautomaten aus einer Bank in Vettweiß bei Düren gerissen. Die vier Täter verwüsteten dabei in der Nacht zum Donnerstag den Vorraum der Sparkassen-Filiale, wie die Polizei in Düren mitteilte. Anschließend luden sie den Geldautomaten in einen weißen Kleintransporter mit Hamburger Kennzeichnen und flüchteten, wie aus Zeugenaussagen hervorgehe. Den vermutlich gestohlenen Traktor ließen sie zurück. Die Polizei versucht, den Besitzer zu ermitteln.

Anwohner berichteten der Polizei von mehreren maskierten Tätern. Wie viel Geld sie erbeuteten, war zunächst unklar. Die Täter hinterließen in der Filiale Scherben und einen Vorraum ohne Automaten. Nach Polizeiangaben entstand erheblicher Sachschaden an dem Gebäude. 

Auch die Serie der Sprengattacken auf Geldautomaten reißt in Nordrhein-Westfalen nicht ab. Unbekannte Täter leiteten in der Nacht zu Donnerstag in Baesweiler bei Aachen Gas in einen Automaten ein, teilte die Polizei in Aachen mit. Anwohner hörten die Explosion und alarmierten die Polizei. Die maskierten Täter machten keine Beute und flüchteten in einem dunklen Auto. Die Fahndung, die von Polizisten im benachbarten Ausland unterstützt wurde, blieb zunächst ohne Erfolg. 

Die Explosion beschädigte nicht nur den Automaten, sondern auch den gesamten Vorraum der Bankfiliale stark. Deswegen wurden vorsichtshalber die Wohnungen über der Filiale evakuiert. Ein angeforderter Statiker konnte aber Entwarnung geben. Nordrhein-Westfalen wird schon seit längerer Zeit von Banden heimgesucht, die Geldautomaten in die Luft jagen, um an Geld zu kommen. Häufig flüchten die Täter mit schnellen Autos. 

Im vergangenen Jahr gab es 67 erfolgte und versuchte Automaten-Sprengungen. Mehrere Gruppen von Verdächtigen wurden festgenommen. Das Landeskriminalamt hat 2016 schon mehr als 20 Angriffe auf Geldautomaten registriert. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare