NRW-Einzelhandel startet verhalten ins Weihnachtsgeschäft

+
Der Einzelhandel in Nordrhein-Westfalen ist am ersten Advents-Samstag verhalten in das Weihnachtsgeschäft gestartet.

Düsseldorf  - Der Einzelhandel in Nordrhein-Westfalen ist am ersten Advents-Samstag verhalten in das Weihnachtsgeschäft gestartet.

Ein Grund für die Zurückhaltung sei die diesjährige lange Adventszeit, sagte eine Sprecherin des Handelsverbandes NRW am Sonntag. Die Nachfrage nach Weihnachtsgeschenken sei insgesamt noch nicht so stark gewesen.

Gut nachgefragt seien aber Unterhaltungselektronik wie Smartphones, Spielekonsolen und Streaming-Lautsprecher sowie Weihnachts-Deko. Auch Textil- und Schuheinzelhändler seien zufrieden. Da es am Wochenende ziemlich kalt gewesen sei, hätten sich viele Käufer erst einmal selbst mit Winterkleidung eingedeckt. Ansonsten habe das erste Adventswochenende eher "im Zeichen von Gucken gestanden".

Auch die Weihnachtsmärkte - "egal in welcher Stadt" - seien bei dem trockenen und kalten Wetter gut besucht gewesen. Die Einzelhändler gehen nach Angaben der Sprecherin "ziemlich optimistisch in den Rest der Weihnachtszeit und rechnen mit einem Plus". Impulse würden vom zweiten Advents-Wochenende erwartet und dem folgenden Nikolaustag. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare