NRW-Statistik:

Vor 70 Jahren wenig Autos und teurer Kaffee

+
NRW wird 70 Jahre alt: Spitzenpolitiker gratulieren

Düsseldorf - Zigaretten kosteten vor 70 Jahren vergleichsweise wenig, Kaffee viel. Zum Landesgeburtstag hat das Statistische Landesamt in sein Archiv geschaut.

Nur 36.200 Pkw waren 1946 in NRW zugelassen, lediglich jeder 71. Einwohner besaß einen Wagen. Heute ist mehr als jeder zweite Nordrhein-Westfale Autobesitzer, 9,6 Millionen Autos fahren herum. 

Kostete eine Zigarette 1946 umgerechnet fünf Cent, müssen Raucher heute für eine Packung etwa sechs Euro zahlen. 

Dafür schlug Bohnenkaffee erheblich zu Buche: Für ein Pfund waren im Jahr 1952 umgerechnet satte 16 Euro fällig. 

Ende 1949 lebten an Rhein und Ruhr 121 500 ausländische Mitbürger, fast die Hälfte waren Niederländer. Heutzutage haben rund 2,7 Millionen Bürger in NRW einen ausländischen Pass. Die größte Gruppe, rund eine halbe Million, bilden Menschen aus der Türkei. 

Anfang der 1950er Jahren trieben 800.000 Menschen Sport in einem Verein. Heute registriert der Landesportbund NRW mehr als fünf Millionen Mitglieder. 

1952 wurde das Bruttoinlandsprodukt für NRW mit 23,3 Milliarden Euro ausgewiesen. 2015 betrug es 645,6 Milliarden Euro. 

Nordrhein-Westfalen wird 2016 70 Jahre alt. Höhepunkt der Feierlichkeiten wird der offizielle Festakt zum Landesgeburtstag am 23. August in der Düsseldorfer Tonhalle sein. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare