Pokémon am Steuer - Anzeige gegen 24-Jährigen

+
Symbolbild

Bochum - Ausgerechnet am Steuer seines Wagens ist in Bochum ein 24-Jähriger auf Pokémon-Jagd gewesen.

Der Mann aus Herten war am Donnerstag einem Fahrradpolizisten aufgefallen, als er während der Fahrt sein Handy in der Hand hielt und bediente. Er zeigte sich reuig: "Ja, ich weiß, dass es ein Fehler war", zitierte ihn die Polizei. Erst am Morgen habe er das Spiel heruntergeladen. Kommissar Stefan Goldkuhle (34) schrieb eine Anzeige wegen missbräuchlicher Handynutzung im Straßenverkehr. "Die hatten wir bis heute in Bochum so auch noch nicht", sagte Polizeisprecher Volker Schütte.

Die neue Smartphone-App "Pokémon Go" hat in den Ländern, in denen sie schon verfügbar ist, in kurzer Zeit eine große Anzahl von Spielern begeistert. Mit der App kann man Fantasie-Figuren sammeln, die auf dem Smartphone-Bildschirm bei eingeschalteter Kamera in die reale Umgebung eingeblendet werden. In Deutschland ist die App seit Mittwoch offiziell verfügbar. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare