Frontal-Zusammenstoß zweier Lkw zwischen Werl und Neheim

Polizei sucht nach Unfall auf A 445 dringend Zeugen

+
Einer der Lkw durchbrach die Mittelleitplanke. Die Polizei sucht nach Unfallzeugen.

Nach dem Lkw-Unfall am Dienstag auf der A 445 in Fahrtrichtung Brilon - zwischen den Anschlussstellen Neheim und Wickede, dauern die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang an. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Am Morgen um 8.41 Uhr hatten sich zwei Männer beim Zusammenprall ihrer Lkw schwerste Verletzungen zugezogen. Der 57-jährige Unfallbeteiligte aus Arnsberg erlag gestern Abend noch seinen Verletzungen. Der Bochumer schwebt aktuell in Lebensgefahr und liegt weiterhin in einem Krankenhaus.

Die Polizei sucht dringend nach Hinweisgebern oder Augenzeugen. Wer Angaben machen kann, möge sich bitte bei der Autobahnpolizeiwache (in Kamen) unter: 0231- 132- 4521.

Unfallhergang nach bisherigen Kenntnissen

Ein Lkw hatte am Mittwochmorgen die Mittelleitplane durchbrochen und war frontal in einen anderen Lkw gefahren. Nach ersten Erkenntnissen kam um 8.41 Uhr ein 59-jähriger Bochumer mit seinem Sattelzug aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn der A 445 in Richtung Brilon ab. Anschließend prallte er in die Mittelleitplanke und durchbrach diese. Die Zugmaschine kam erst im Gegenverkehr zum Stillstand.

Ein 57-jähriger Arnsberger war auf der Gegenfahrbahn mit seinem Lastwagen unterwegs und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er prallte mit voller Wucht in das Fahrzeug.

Rettungskräfte mussten die beiden Schwerverletzten aufwendig aus den Lastwagen bergen. Sie wurden mit zwei Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an. - eB

Lesen Sie zum Thema auch:

A 445 nach Unfall wieder frei - Lkw-Fahrer verstorben

Quelle: wa.de

Kommentare