Jagd auf Temposünder

Polizei überlastet - NRW sagt geplanten Blitzmarathon ab

+

Düsseldorf - Wegen der hohen Arbeitsbelastung der Polizei hat NRW einen geplanten Blitzmarathon in diesem Herbst abgesagt. "Mit Einsätzen bei Fußballspielen, Demonstrationen oder bei Flüchtlingsheimen haben wir derzeit andere Aufgaben im Fokus. Daher mussten wir umplanen", sagte ein Sprecher des Innenministeriums.

Die Opposition im Landtag hatte Innenminister Ralf Jäger (SPD) immer wieder vorgeworfen, mit den verschärften Tempokontrollen die falschen Schwerpunkte in der Polizeiarbeit zu setzen. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) forderte in der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ/Mittwoch), auch die für April 2016 geplante Jagd auf Temposünder abzusagen.

"Wir können uns im Moment keinen Blitzmarathon erlauben. Wir gehen im Moment nicht davon aus, dass sich bis April die Lage bei den Flüchtlingen entspannen dürfte", sagte ein GdP-Sprecher dem Blatt. Beim vergangenen Blitzmarathon im April hatte die Polizei bei den landesweiten Kontrollen in NRW 22 600 Raser erwischt. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare