Polizeieinsatz in in Unna-Massen

Entwarnung am Montagabend: Verdächtiger Koffer war leer

+

Unna - Leer war ein verdächtiger Koffer, der am Montag für einen Polizeieinsatz in der Lippestraße in Unna-Massen nahe der Landesstelle gesorgt hatte.

Eine Zeugin hatte laut Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Unna gegen 16.30 Uhr beobachtet, wie zwei Männer das Gepäckstück auf dem Gehweg abstellten.

"Nachdem die Unbekannten in einem Geschäft waren, fuhren sie in einem hellgrünen Auto mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Wasserkurler Straße weg. Ein Passant sprach sie noch auf den stehengelassenen Koffer an, sie reagierten aber nicht. Die Polizei sperrte die Örtlichkeit in einem Umkreis von etwa 50 Metern ab", heißt es seitens der Polizei zu den Vorkommnissen.

Ein hinzugezogener Experte des Landeskriminalamtes habe den Gegenstand untersucht und gegen 21.45 Uhr Entwarnung geben können.

"Einer der osteuropäischen Männer ist 30 bis 40 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Er trug eine kurze Hose und ein T-Shirt. Sein Begleiter ist zwischen 40 und 50 Jahren alt und zirka 1,80 Meter groß. Er war mit einer roten Jogginghose und einem T-Shirt bekleidet. Bei dem Fahrzeug soll sich um einen Citroen Berlingo oder Kia Carnival mit Unnaer Kennzeichen gehandelt haben", so die Ermittler.

Hinweise nimmt die Polizei Unna unter der Telefonnummer 02303/9210 entgegen. - eB

Quelle: wa.de

Kommentare