Raubüberfall auf Spielhalle in Arnsberg

Arnsberg - Die beiden Angestellten einer Spielhalle in Arnsberg wollten in der Nacht zum Montag gerade Feierabend machen, als zwei maskierte Männer den Laden betraten und die Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedrohten.

Die Spielhalle an der Graf-Gottfried-Straße hat bis 1 Uhr am Morgen geöffnet. Den Geschäftsschluss warteten die Räuber ab. Sie fesselten die Angestellten und klauten Bargeld aus den Automaten. 

Dann flüchteten sie mit ihrer Beute. Die Fahndung der Polizei lief ins Leere, wie die Pressestelle der Arnsberger Behörde mitteilt. Die Männer werden wie folgt beschrieben: Beide sind etwa 20 bis 25 Jahre alt, schlank, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und waren schwarz gekleidet. Auf dem Kopf trugen die Räuber schwarze Masken mit einem Ausschnitt für die Augen. Über die Hände hatten beide Gummihandschuhe gezogen. Nach Angaben der Zeugen sprachen die Männer mit russischem Akzent. 

Quelle: wa.de

Kommentare